DAX-0,58 % EUR/USD-0,30 % Gold+0,31 % Öl (Brent)-1,38 %

Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!! - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000CBK1001 | WKN: CBK100 | Symbol: CBK
8,759
16:01:31
SmartTrade
+0,18 %
+0,016 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.979.799 von Aktienterminator am 17.10.18 11:00:11
Nun sei mal nicht so spießig...
dass hier noch fleißig Weihnachtsgeld generiert werden muss steht ja außer Frage, da kann man noch den ein oder anderen Blender in den Markt schmeißen!

Des Weiteren wurden die Steuerzahler und Aktionäre mit dieser Bank ohnehin schon seit mehreren Jahren zutiefst gequält...da kann man jetzt wohl noch mindestens bis zum 01.01.19 ausharren und sich aktuell ein sehr genaues Bild machen!

@Almas... der EZB ist in Europa rein gar nichts "unmöglich"...merke Dir das!!!
Lol, fehlt nur noch , dass Scharlatan anfängt von einer Pommesbude zu sprechen, dann sag ich nur Nachtigal ick hör dir trapsen .
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.974.378 von Blaumeise2016 am 16.10.18 19:00:25
Zitat von Blaumeise2016: ...
Glaube nicht dass die EZB nächstes Jahr aus den Anleihekäufen aussteigen kann weil das einzelne Staaten in die Zahlungsunfähigkeit treiben wird.
...


Es ist sogar unmöglich, dass die EZB nächstes Jahr aus den Anleihekäufen aussteigen wird. Sie hat nämlich schon beschlossen und auch kommuniziert dieses Jahr auszusteigen.

Aus dem Handelsblatt: "Das Kaufprogramm für Staatsanleihen läuft mit einem Niveau von 30 Milliarden Euro pro Monat bis Ende September weiter und wird dann bei halbiertem Volumen bis Ende des Jahres fortgeführt. Nach dem Jahresende sollen die Anleihekäufe nicht fortgesetzt werden. Die EZB nennt damit erstmals ein Enddatum für das umstrittene Programm."

Zinserhöhungen dann ab Mitte 2019. Wobei die Marktzinsen normalerweise schon vorher loslaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.974.378 von Blaumeise2016 am 16.10.18 19:00:25
Richtich....
....gerade deshalb wird es wohl kaum steigende Zinsen geben und die Banken gehen hopps!

Aufwärts nimmer, abwärts immer...🤣
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.970.961 von petersylvester am 16.10.18 14:09:36Ist informativ und richtig interessant. Die Zinspolitik hat die Büchse der Pandora geöffnet und zum Beispiel Italien ermutigt wieder in das Schulden machen einzusteigen.
Glaube nicht dass die EZB nächstes Jahr aus den Anleihekäufen aussteigen kann weil das einzelne Staaten in die Zahlungsunfähigkeit treiben wird.
Der Druck dieser Staaten wird immens sein.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.970.919 von petersylvester am 16.10.18 14:05:24Siehe Japan:
die wollten auch nur ein paar Jahre in die 00 Zinspolitik fahren
.... daraus geworden sind: :eek::D

3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Steigende Zinsen?:laugh:

Ganz Europa wäre Suizid gefährdet, oder etwa nicht!?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die steigenden Zinsen werden die Aktie schon anschieben. Rücksetzer auf Grund allgemeiner Marktschwäche mal aussen vor.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.965.858 von eckbusch am 15.10.18 22:39:33Erstmal danke fuer deine Antwort. Und ja ich vernehme die Comunity hier auch eher als recht unbehaglich.. Schade das man sich nicht normal ueber Themen unterhalten kann ohne sich direkt an die Gurgel zu springen. Schade!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.961.082 von IIIIIIIIIIIIIIIIIIIII am 15.10.18 13:41:35LG auch von mir.
Jede Antwort zu Deinen Fragen bezüglich Butter "bei de Fische" ist wertlos. Die Butter der Wissenden ist nämlich ranzig. Jeder quatscht was in die Gegend und viele andere erstarren in Ehrfurcht. Kritische Vernunftapelle sind unerwünscht oder verhallen ungehört.
Jau….
Erzähl mal.
Du wirkst so frischforsch, Du weist bestimmt was.
So Jungs jetzt mal Butter bei de Fische. Was denkt ihr wird sich die Aktie auf Long wieder erholt haben oder gehts für die kommende Zeit weiterhin berg ab? Lg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Brexit Deal wahrscheinlich durch. Bin mal gespannt ob wir eine Erholungsrallye bei den Banken sehen.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10927404-bericht-brexit-deal-sonntag-stehen
Ein aktuelles KGV von ca 11 bei einem KBV von 0,35 sprechen eindeutig für eine Unterbewertung. Vor allem wenn man es schafft in einem zinslosen Umfeld 1 mrd Gewinn zu erzielen. Steigen die Zinsen mittelfristig in Europa ist hier ein Tripple realistisch wenn man etwas Zeit mitbringt. Risiko nach unten max 15%.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.942.800 von eval am 12.10.18 14:07:58
Sagen wir mal so, falls etwas Substanzielles kommt....
will ich in der Nähe sein, momentan bekommen hier alle Longies von Anderen den Arsch versohlt und wer hier sagt, er stünde darauf...der hat entweder eine Macke oder hat den Knall nicht gehört!

Momentan, werden deutsche Aktionäre ausgenommen, von daher bleibe ich dabei!

Aufwärts nimmer, abwärts immer....und iwi ist es auch fast egal, was du denkst! 🤣🤣🤣
Heute mit 12.000 stk dabei. Chartbild astrein. Wir werden heute eine Erhlolung in US sehen. Finanzdienstleister mit guten Zahlen. 2019 könnte mit langsam steigenden Zinsen das Jahr der europäischen Banken werden. Italien wird sich entschärfen. Und dann ist da noch der Brexit Joker falls sie es doch auf die Reihe bekommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.937.028 von Scharlatain am 11.10.18 22:14:59"Aufwärts nimmer, abwärts immer"

Ja gut, dann bist du bestimmt Mega-Short und wirst reich werden :)
Aber natürlich bist du das nicht, wodurch solche Beiträge halt leider nur substanzloses Herumgeblöke ist :kiss:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.936.320 von Fluglotse am 11.10.18 21:27:43
Jaja, die Großen verarschen wieder die Kleinen...
Aber keiner checkt es und alle wollen es nicht wahrhaben!
Alles passierte am Jahresanfang und nun sind alle immer etwas pleite, Tag für,Tag! 🤣🤣🤣

Was ist das alles nur für eine asoziale Scheisse geworden, was allen einmal so viel Transparenz versprach!
Naja, so langsam dämmert es wohl dem Ein oder Anderen, wovon ich schon frühzeitig sprach!🤓

Aufwärts nimmer, abwärts immer....😁
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.909.683 von RolandCH am 09.10.18 19:59:09N `22 Jähriger Schönling / Schnösel von Kepler meint er müsse Commerzbank auf reduce halten weil die Fusion mit der deutschen Bank sich als zu vorzeitig erwiese...
Alter `halts M+++

Was ist das ne drecks Finanzwelt geworden...Junge Junge...Tobias Lukesch...der seriöse Analyst von Kepler :laugh:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.905.291 von Durando am 09.10.18 13:31:13Schaun wir mal ;-)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.904.757 von RolandCH am 09.10.18 12:44:51Hm, wir reden nicht aneinander vorbei, sondern wir sind da anscheinend einfach anderer Meinung !

Der Dow Jones steht aktuell bei ca. 26.398 Punkten !!

Der DAX dagegen aktuell nur bei schlappen ca. 11.900 Punkten !

Und der DAX ist dazu auch noch ein Performance-Index, d. h. die Dividenden fließen in die Bewertung mit hinein.

Verschiedene Finanzexperten sind übrigens auch der Meinung, dass allgemein Europa Kursnachholbedarf gegenüber USA hat !

Mal sehen, wer von uns bis zum Jahresende in diesem Punkt Recht bekommen wird.
Das wäre auch nur eine mittelfristige Zeitspanne.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.903.542 von Durando am 09.10.18 11:11:32Es macht mich nachdenklich, wie wir aneinander vorbei reden.
Nachholbedarf nach unten meinte ich.
Wenn der Dow endlich kotzt, wird es bei uns mindestens so schlimm wegbrechen...
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.901.469 von M0NEYDESTR0YER am 09.10.18 08:24:24
Zitat von M0NEYDESTR0YER: ja...vor allem mit den ganzen automobilwerten *ironieoff



Naja, ich denke schon dass auch Automobilwerte, wie BMW u. Daimler noch Kursnachholpotenzial haben.

Der Dieselskandal dauert allerdings deutlich länger, als ich gedacht hatte.


@RolandCH: Natürlich hat der DAX Nachholpotenzial gegenüber dem DOW.

Wann der DAX aufholt weiß nur halt keiner.

Vielleicht erst im nächsten Jahr ?


( wie immer, nur meine Einschätzung )
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.898.112 von Scharlatain am 08.10.18 19:20:01Stimmt ja, hatte gestern ganz vergessen, dass die Commerzbank jetzt im MDAX ist.:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.895.283 von Durando am 08.10.18 15:10:13ja...vor allem mit den ganzen automobilwerten *ironieoff
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.898.112 von Scharlatain am 08.10.18 19:20:01Scharlatain schreibt es richtig - lustig von Durando zu glauben, das kleine Deutschland könnte sich vom Dow abkoppeln. Offenbar noch nicht genug diese Situationen erlebt, oder? Dax minus 5%, wenn Dow minus 3%.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.895.283 von Durando am 08.10.18 15:10:13
Der Dax läuft bestimmt nicht gegen den Dow aufwärts...
Und diese Bruchbude ist ja nicht mal mehr im Dax, dafür funktioniert der Transfer der positiven Sparergelder gegen verschissene Kredite bestimmt immernoch bestens! 🤣

Aufwärts nimmer, abwärts immer...🤗
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.894.005 von RolandCH am 08.10.18 13:06:17
Zitat von RolandCH: Da scheint wirklich alles moglich zu sein. Was ist erst, wenn es mal im Dow so richtig zur Sache geht? Bislang scheint er ja künstlich gestützt zu werden...



Naja, der DowJones ist ja schon etwas überbewertet zur Zeit, oder ??

Dagegen hat der Dax schon noch einiges an Aufwärtspotenzial.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben