wallstreet:online
42,10EUR | -0,25 EUR | -0,59 %
DAX+0,41 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,63 %

PRO DV SOFTWARE ;-) - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE0006967805 | WKN: 696780 | Symbol: PDA
0,322
10:00:23
Düsseldorf
-1,83 %
-0,006 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

SALVE!

Deine Watchlist zeigt jetzt fallende Kurse.

Petronius
PRO DV | 0,376 €
Watchlist Sondersituationen
Nach längere Überlegungszeit nehme ich nun ProDV auf meine Watchlist der Sondersituationen.
Wenn sich der Gewinntrend verstärkt ist hier durchaus 1€ möglich - und zwar nicht als Gewinn sondern als Aktienkurs. ;)

Gruß
Value
PRO DV | 0,438 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.581.042 von Nutzer156 am 16.05.19 07:53:27denke , es gibt Planungen den Verlustvortrag zu nutzen
PRO DV | 0,446 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.173 von opa5411 am 13.05.19 22:13:58Wie kann es nun weiter gehen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.173 von opa5411 am 13.05.19 22:13:58Die Themen sind jedenfalls zukunftsfähig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.558.636 von Nutzer156 am 13.05.19 21:13:44Finde gut das beide Vorstände Aktien halten
O hat 100tsf und S 27 tsd


Denke, das die Gründungsväter irgendwann über ein ausscheiden nachdenken müssen

Das jetzige Torso kann nicht das Lebensziel gewesen sein von den Gründern

Denke die Verlustvorträge haben einen Wert, die Nutzung ist nicht ganz einfach

Wir können hier die ein Euro sehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.555.177 von opa5411 am 13.05.19 15:38:20
Zitat von opa5411: unter zwei stunden, gab keine Bockwurst oder Gebäck

nur kaffee, usw


man will weiter wachsen
ist offen für Kooperationen,usw




Danke. Klingt spannend, insb. unter Berücksichtigung der heutigen Umsätze.
Hat noch jemand teilgenommen und kann etwas ergänzen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.529.314 von Nutzer156 am 09.05.19 18:03:06unter zwei stunden, gab keine Bockwurst oder Gebäck

nur kaffee, usw


man will weiter wachsen
ist offen für Kooperationen,usw
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.528.666 von opa5411 am 09.05.19 17:11:11Wie lange ging die HV? Gab es noch interessante Aussagen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.285.639 von MONOTONI am 05.04.19 09:53:55war in Frankfurt

man geht von einer positiven Zukunft aus und 19 soll besser als 18 werden
per 31,12,18 1Mio auf Konto
Pro ist die Nische, denke nur eine Übernahme kann helfen

kurs liegen bei 0,50
mal sehen ob wir zum Halbjahr die 0,6 sehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.285.639 von MONOTONI am 05.04.19 09:53:55Wir gehen Richtung 0,5x

Am 9.5 hv
Mal sehen ob ich es schaffe
Pro DV ist ein erfolgreicher Nischenplayer!

ABER: Wenn man aus der Nische nicht herauskommt (und ich wüsste nicht wie), ist man an der Börse einfach falsch aufgehoben. Die Kosten der Börsennotiz und die Nebenpflichten, (mehr ider weniger) aufwändige Hauptversammlungen.

So kommt man leider nie auf einen wirklich grünen Zweig, sondern bleibt bei Mini-Jahresüberschüssen (oder auch mal wider bei Verlustjahren). Das Risiko, dass ein oder zwei Top-Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, besteht darüber hinaus (und größere IT-Firmen kämpfen um gute Kandidaten)

In der Summe: zu unsicher und keine Börsennotiz wert!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.123.897 von Petronius am 17.03.19 16:31:10war nur Nischengeschäft

Viele Aktien noch in Grün derhand , Gründer sind mehr aktib ausser AR

Overkamp hatwohl guten Draht zu Behörden
2. Vorstand hat die GmbHin Nür nber geführt
dort Skaleneffekte zu erschliessen , halte ich für ansprucxhsvoll

Habe in 18 auch Lizenzen verkauft, diese sehe ich als positiven Lichtblick

wobei ich die Software nicht kenne , wie und ob die in andere Berich eingesetzt werden kann

Übernahme sehr sehr schwierg
wenn, die Spitze geht , geht auch das Geschäft mit
Meine Erfahrung, wenn Leute mit Behörden zusammenarbeiten, findet ein Anpassungsprozess statt

Übernahme nur wemnn jemand Türöffner für Behörden b enötigt
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.736 von opa5411 am 17.03.19 11:41:50SALVE Opa,

Meine Ur-Oma ist 102 geworden, daher erhoffe ich auch eine Langlebigkeit, wobei mit PRODV kann ich ja nicht mithalten in der Erwartung. ;-)

Mal ne' Frage in die Runde: Hat der Laden eigentlich jemals noch was anderes gemacht ausser diesem Ultranischengeschäft? Hatte die schon mal mehr als zwei dutzend Mitarbeiter???

Aktien kann man hier ja nur kaufen, wenn man an ein Mantelgeschäft glaubt. Das "Kerngeschäft" ist eher UG-Niveau....

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.449 von Petronius am 17.03.19 10:29:42schön , dassdu ein Jüngling bist
da gibt es hoffnung
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.221 von opa5411 am 17.03.19 09:19:42SALVE Opa!

Also mit 82k Gewinn können die gut 300 Jahre fast steuerfrei wirtschaften und in 50 Jahren ist die Dividendenfähigkeit da. :-)

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.121.462 von Petronius am 16.03.19 23:55:1382 Tsd Gewinn bei 25,6 mio verlustvortrag

Das erlebte wohl niemand
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.115.843 von opa5411 am 15.03.19 21:29:20SALVE OPA!

Danke für den Hinweis auf den GB:
http://prodv.com/wp-content/uploads/2019/03/Geschaeftsberich…

Ja, die Lage hat sich verbessert. 82k EBIT, Cash in der Kasse deutlich gestiegen, weil die Verbindlichkeiten gestiegen sind. UND: 25.6. Mo steuerlicher Verlustvortrag.
25 Mitarbeiter in eher lahmem Geschäftsbereich, Katastrophenschutz. (Hat die Regierung die selbst geschaffen?).
Man kann schelcht ersehen, wieveil denn aus anderen Sektoren kommt.

Aber ohne neue Felder wird die Bude immer so weiter plätschern. Durch den HGB-Verlustvortrag kann man auch keine Dividende erhoffen....

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.729.253 von Petronius am 28.01.19 17:45:48Geschäftsbericht 18 steht zu Verfügung

Besser als 17
Das reicht aber noch nicht
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.729.253 von Petronius am 28.01.19 17:45:48Haben per 31.12.17
250 tsd cash


Haben große Verlustvorträge

Für 18 86 tsd Gewinn

Also müsste Cash zum 31.12 18
Eher ansteigen

Kommt bis zum 19.—mai eine kapitalerhöhung?
SALVE!

@Geschäftsbericht-Freaks: Kann das sein, dass Prodv im Prinzip keine Bankverbindlichkeiten hat und sich Forderungen/Verbindlichkeiten eher die Waage halten? Und dazu 250k Cash?

Dann wäre zumindest bilanziell kein grosses Risiko vorhanden.

Petronius
SALVE!

Und noch Nachtrag aus Zensurgründen. :D

Der baldige Pleitestaat BRD (Migration, Brexit, EU-Dauerrettung) hat sich riesige Katastrophenpotenziale ins Land geholt, da ist Chaos-Management wichtiger als Prävention. Für sowas wird es in der Krise eh kein Geld mehr geben. Und der Standort Dortmund wird in der Zukunft auch nicht friedlicher...:laugh::laugh::laugh:

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.687.781 von opa5411 am 22.01.19 20:26:13SALVE!

Im AR sitzen die alten Gründer. Die wollen doch wollen doch nicht, dass ihr Baby irgendwann verschwindet. :D
Eigentlich kommt es auf den Vorstand an, in einer normalen AG. Aber der hat ja auch nur in dieser Minibude gearbeitet. Vorstand und AR ziemlich alt für Innovation. Ok. Ich bin auch schon älter, aber paar Tricks hätte ich noch drauf.

Aktionärsstruktur:
Eheleute Bullmann 18,72 %
Eheleute Wenzel 15,84 %
Joachim Beck 12,11 %
Uwe Osterkamp 2,33 %
Gregor Steverding 0,47 %
Streubesitz ca. 50,53 %

Überraschungen könnte nur sein, dass sich die alten Gründer zusammen entscheiden, ihre Aktien an einen neuen Grossaktionär geben, der das Weiterleben der Minibude garantiert. Das wird wohl nur klappen, wenn in diesen Mantel Neues eingebracht wird. Das Kleinklein wird es nicht richten.

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.676.732 von Petronius am 21.01.19 14:20:15auf ewig plus ein tag


außer Bullmann tritt zurück
SALVE!

Mit 150 EUR Umsatz 23% Kursgewinn. Wow...:D

Kommt bei ProDV noch eine überraschende Wende, also ein neues Geschäftsfeld oder dümpeln die auf ewig mit ihrem Nischenprodukt rum???

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.088.833 von Petronius am 29.10.18 22:00:51Nur kurz: Es gab eine TecBos GmbH, von denen ist die Software TecBos. MSA hat die geschluckt. .Command ist ein Modul, das stammt von ProDV. Hatte es schon mal anklingen lassen, meine Hoffnung ruhte darauf, dass MSA sich auch ProDV schnappen wuerde. Offenbar sehen die aber nicht unbedingt die Werthaltigkeit, mittlerweile denke ich, die Schoepfungshoehe des Moduls ist nicht sonderlich hoch.
SALVE!

Es wurde schon darüber geschrieben, aber was ist TecBOS.Command?
Eine eigenständige Software von ProDV oder ein Modul, das man gebaut hat?
Wie hängt MSA im Bild? Ist die Software von denen?

Wenn ich ProDV als eine Beratungsbude betrachte, dann sehe ich irgendwie keinen Fokus, keinen einheitlichen Guss. Die machen scheinbar, was so anfällt.
Gibt es irgendwelche Zahlen zur Segmentierung des Umsatz nach Themengebieten?

Eine Wende sehe ich hier eigentlich nur, wenn ein bereits funktionierendes Business in die ProDV eingebracht würde. Aus dem Cashflow heraus, auf dem niedrigen Niveau, kann kaum Überraschung erwachsen.

Petronius
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.735 von KingofCurrywurst am 08.08.18 11:21:32hatte im Q1 mal ein kurzes Gespräch mit Bullmann

er klang positiv für den Ausblick

aber keine harten Fakten

vielleicht nicht nur Zweck-Optimismus

Kurs steigen leicht, vielleicht gab/gibt es in Q3 mehr positives
außer Hoffnung
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.398.735 von KingofCurrywurst am 08.08.18 11:21:32Klar kennt dort jeder den Zustand und Auftragslage

Es gibt doch kaum Umsätze

Die letzten Ergebnisse
Waren eher schwach


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben