wallstreet:online
43,10EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX-0,20 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,37 % Öl (Brent)-0,07 %

Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040 (Seite 8590)



Begriffe und/oder Benutzer

 

***
Beschäftigte dich mal mehr mit den einzelnen unternehmen

Ja, aber momentan macht es mMn keinen Sinn mehr, nach den allerbesten Unternehmen zu suchen (jeder will die jetzt, sind zu teuer), sondern nach den relativ besseren unter den billigen.

Wer möchte mitrechnen, wie viel bspw. folgende Unternehmen wirklich wert sind?
Nicht weil ich die jetzt kaufen möchte (Restaurants sind in einer drohenden Rezession keine gute Idee), aber um eine Orientierung zu haben ab welchen Niveaus sie wirkliche Schnäppchen sind.

RUTH
BJRI



***
intrinsischen wert ermitteln lassen.
Im Kern geht es immer darum, auch bei extreme-growth.
Buffett kauft seine Übernahmen ja auch "für die Ewigkeit".


Das ist wahrscheinlich eh die vernünftigste Überlegung: Wie viel wäre ich bereit für ein Unternehmen zu bezahlen, wenn ich es nie mehr verkaufen könnte. Wie viel würde es mir über seine Lebenszeit ausschütten können?
Wahrscheinlich kein Zufall, dass viele der nachhaltig vermögend und bekannt gewordenen Investoren und Milliardäre so ähnlich überlegen.

Lynch mit seinem SmallcapGrowth-Ansatz ist doch da eigentlich eine Ausnahme. Aber er investierte ja auch nicht sein eigenes Geld (oder hatte er das auch im Magellan?), vielleicht hat er sich deshalb "mehr getraut".


Man braucht doch diesen Kompass des "fairen inneren" Werts um wissen ob es Sinn macht zu kaufen oder nachzukaufen. Sonst ist doch nur Zufall in dem man zwar manchmal Recht behält (und sich für den besten Anleger aller Zeiten hält), aber öfters auch daneben liegt.

Auch ein (egal wie schnell) wachsendes Unternehmen ist ja nicht automatisch immer "mehr wert als der aktuelle Börsenpreis".

Das zeigt doch ULTA. Da hat sich doch nur der getraut im temporären Tief relevant nachzukaufen der diese innere Orientierung hatte. Bei 200 fühlte es sich doch deutlich nach beendeter Hausse an, doch es kam der Rebound.
ULTA




Und nur weil es lange Zeit stetig gestiegen ist, steigt es ja nicht ewig weiter.
ALGN, IPGP, TXRH, BEAT, SUPN, RICK ganz oben zu kaufen war die Hoffung einen Anleger zu finden, der bereit ist noch mehr zu bezahlen. (und BEAT zeigt dass man auch mit Momentumaktien schnell mal 50% verliert, nicht nur mit BBBY....)

IPGP
BEAT
TXRH
RICK
SUPN




Eine Orientierung bzgl des inneren Werts hätte Signale zur Gewinnmitnahme gewiesen. (so zumindest bei mir bei IPGP, TXRH, RICK...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.336.663 von Simonswald am 25.08.19 10:46:23Ich kenn mich da kaum aus. Voll replizierend, synthetisch und was es da noch so alles an Fallen gibt.... :confused:

Hallo Simon,
im WPF gibt es vom Ramstein eine sehr ausführliche Zusammenfassung mit vielen Verlinkungen rund um die ETF Strategie mit paar Kochrezepten. Damit solltest du um die meisten Fallen kommen ;) :
https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbau…
Hab auch ein paar im Depot - ETF auf dem Index STOXX EUROPE 600 FOOD & BEVERAGE, World Water, HEALTH CARE und einen Dividenden-ETF. War bisher zufrieden.


So viele Tipps und Anregungen (nachweislich positive) von vielen guten WO-Leuten in deinem Thread - ich wünschte, ich hätte hier schon seit 2006 mitgelesen :cry: 🥂
***
intrinsischen wert ermitteln lassen. … Buffett kauft seine Übernahmen ja auch "für die Ewigkeit".


Hilfreich die Überlegung: Wie viel würde man bezahlen wenn es nur einen Kurs/Jahr gäbe. Und man keine (vermeintliche) Orientierung am Chart oder (vermeintlichen) charttechnischen Signalen hätte.

So wie man auch sonst ein ganzes Unternehmen kauft, da schaut man sich auch nicht den Kursverlauf an (gibt es ja gar nicht, wenn nicht börsennotiert), sondern man muss gut rechnen. Möglichst mit Sicherheitsmarge.






***
Liste der Allzeithochs an sehr schwachen Tagen.

Aufgefallen:
WEN




***
KGV-Wahn: Für bereits hohe Margen erreichende Restaurants KGV nahe 100 zahlen... woher kommt da die Fantasie? :confused:

WING
SHAK




***
Jetzt kapier ich wieso M, JWN, PVH, HBI, LB so schwach sind. Das sind mit die stärksten verschuldeten (in Bezug zum FCF) in dem Bereich.
Wie will man da den Markt schlagen, wenn er das so effizient erkennt und einpreist? Solange ich erinnere, reichte es doch meist, sich die EPS-Reihen anzuschauen. Ist es jetzt nötig, sich Bilanzen anzuschauen?

Aber kann das sein: Das Management erkennt das Problem drohender Schuldendienstfähigkeit nicht , der Markt aber schon? Früher galt doch: Solange man EPS-positiv ist (und oft noch länger), kann man Schulden irgendwie umschulden. Wieso gilt das jetzt nicht mehr? In einem Niedrigzinsumfeld, das Schuldner doch eigentlich begünstigt! :confused:




***
Diese hier noch irritierender: Umsätze und Gewinne nahezu intakt. Kurs seit Kurzem massiv eingebrochen. KGV niedrig einstellig.
Auch hier: Verschuldungsproblematik.



MIK
PRTY
Man kann auch trotz immer ausweitender Verluste auf Allzeithoch stehen:
DXCM






over and out... mach mich jetzt mal auf die Suche nach den target-Salden im ClubMed :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.923 von clearasil am 24.08.19 17:22:25Auf welchem Wein entfiel die Entscheidung denn heute? ;)

STAA

Hab´s gefunden - betreibt Produktionsstätten in Aliso Viejo + Monrovia, Kalifornien!
Könnte also von den Strafzöllen betroffen sein und weiter korrigieren :lick:

+++

EYPT + OCUL
https://finance.yahoo.com/news/keep-eye-4-healthcare-stocks-…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.339.282 von flying.kangaroo am 26.08.19 00:31:41der Wein - ein echtes knock-out Gerät für reelles Geld. :D

https://lieblings-weine.de/produkt/feudi-di-san-marzano-coll…

Topartikel und danke für die staa-info - betreibe da kein b+h, komm ich eben billiger zurück.

Der Twitterkaiser wollte doch den US-Firmen das Leben leichter machen ...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
zu STAA

https://www.marketscreener.com/STAAR-SURGICAL-COMPANY-10951/…

STAAR Surgical : Announces FDA IDE Clinical Study Approval

08/27/2019 | 07:03am EDT

EVO/EVO+ VISIAN® Implantable Collamer® Lens for Myopia, and EVO/EVO+ VISIAN® Toric Implantable Collamer® Lens for Myopia with Astigmatism

Additional Study Recommendations and Considerations to be Addressed

STAAR Surgical Company (NASDAQ: STAA), a leading developer, manufacturer and marketer of implantable lenses and companion delivery systems for the eye, is today announcing that the FDA in a letter dated August 23, 2019, stated that it has determined that STAAR has provided sufficient data to support initiation of a human clinical study in the United States of the EVO/EVO+ VISIAN® Implantable Collamer® Lens for Myopia, and EVO/EVO+ VISIAN® Toric Implantable Collamer® Lens for Myopia with Astigmatism.






STAAR, which has been dedicated solely to ophthalmic surgery for over 30 years, designs, develops, manufactures and markets implantable lenses for the eye with companion delivery systems. These lenses are intended to provide visual freedom for patients, lessening or eliminating the reliance on glasses or contact lenses. All of these lenses are foldable, which permits the surgeon to insert them through a small incision. STAAR’s lens used in refractive surgery is called an Implantable Collamer® Lens or “ICL”, which includes the EVO Visian ICL™ product line. More than 1,000,000 Visian ICLs have been implanted to date and STAAR markets these lenses in over 75 countries.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.340.125 von clearasil am 26.08.19 09:01:43
Wir haben auch noch den selben Geschmack
Zitat von clearasil: der Wein - ein echtes knock-out Gerät für reelles Geld. :D

https://lieblings-weine.de/produkt/feudi-di-san-marzano-coll…

Topartikel und danke für die staa-info - betreibe da kein b+h, komm ich eben billiger zurück.

Der Twitterkaiser wollte doch den US-Firmen das Leben leichter machen ...



Danke.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben