Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040 (Seite 8912)

eröffnet am 10.12.06 16:57:17 von
neuester Beitrag 25.10.20 11:42:30 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
29.08.20 20:27:45
Beitrag Nr. 89.111 ()
ad Vow Asa

So, ich spiele jetzt mal den Bedenkenträger und versuche, Suppenhaare zu angeln:

Müll- und Abwasserbehandlung sind im wahrsten Sinne des Wortes stink-normale verfahrenstechnische Prozesse (Zerkleinern, Rühren, Fermentieren, Filtern, Trocknen usw.), die jeder Anlagenbauer beherrscht. Viele berühmte Anlagenbauer in Deutschland sind untergegangen (Lurgi von GEA an Air Liquide verkauft, R.O.M. wurde erst zu Imtech, dann insolvent und von Zech Group übernommen). Die schweizer Sulzer hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert.

Die Prozessschritte sind seit Ewigkeiten bekannt. Sogar die Pyrolyse als thermo-chemischer Umwandlungsprozess ist seit Urzeiten (Holzteer und Pech als älteste Kunststoffe der Menschheit) auf dem Markt.

Ein Unternehmen in dieser Branche müsste, um einen Moat aufzuweisen, schon über besondere Patente verfügen. Wie Vow Asa hier vor Wettbewerbern geschützt ist, konnte ich noch nicht überprüfen.

Der Scanship - sea based Sektor könnte aussichtsreich sein, um das angeschlagene Image der Kreuzfahrtschiffe wieder grün aufzufrischen. Andererseits lese ich gerade, dass die ersten Reeder (carnival) mit dem Verschrotten ihrer Schiffe beginnen.

Die Wasseraufbereitung für die landgestützte Aquakultur im Kreislaufverfahren sehe ich als den interessantesten Bereich, da die Aquakulturen im Meer eher früher als später aus ökologischen Gründen verboten werden.

Clean Tech klingt heutzutage supergut, ist für mich jedoch erst mal nur Maschinenbau-Commodity.
Gegenmeinungen gerne willkommen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.20 12:48:15
Beitrag Nr. 89.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.926.782 von anyway am 29.08.20 20:27:45@ anway - danke für deine Einschätzung.

hier mal diese aktuelle Präsentation.

https://www.scanship.no/wp-content/uploads/2020/04/vow-prese…

nur cruises wäre mir auch zu wenig. Wober sie da offensichtlich eine Nische haben, da die meisten lines mit ihnen arbeiten. Und es sicher nicht leicht/günstig ist auf einen anderen Anbieter umzuschwenken. Und die größtvorstellbare Krise in der Industrie nicht in einem desaster für Vow geendet hat, zumindest bisher.

An Land passiert jede Menge. Interessant finde ich den bisher undisclosed client in switzerland ... Nestle??? >>> industry decarbonization in consumergoods production.

+++

wir werden sehen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.20 12:58:45
Beitrag Nr. 89.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.929.047 von clearasil am 30.08.20 12:48:15https://www.ariva.de/news/vow-asa-first-half-2020-revenues-p…

The business segment Landbased reported gross margins on par with cruise, but the EBITDA for this segment was negative due to increased costs related to building the organization for growth.

“At the same time we are pleased to report several milestone contracts for industrial scale land-based plants that will be producing renewable energy and giving waste value. These contracts are in industry verticals which holds a significant potential for growth, and negotiations are ongoing for more feasibility studies, pilots and full-scale plants for world-leading clients”, Badin says.

+++

mir gefällt: der Chart, der klar nach oben läuft. Und ein klares K-Signal geliefert hat, so lange das intakt ist, alles fein für mich.

und die Tatsache, dass clean invests für fonds schmal gesaät sind. Der Gesamt-Markt und die MK von 220 mio lässt einiges an Spielraum.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.20 13:03:51
Beitrag Nr. 89.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.929.128 von clearasil am 30.08.20 12:58:45Video zu VOW - da hat sich jemand viel Arbeit gemacht. :cool:

Avatar
30.08.20 13:29:11
Beitrag Nr. 89.115 ()
Avatar
31.08.20 08:09:15
Beitrag Nr. 89.116 ()
Avatar
31.08.20 10:14:19
Beitrag Nr. 89.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.925.936 von HenryScheinulf am 29.08.20 17:27:06
Zitat von HenryScheinulf: Erlenwald, wie gemalt

engl.: Alder. In Neuland lamentiert man über Aldernative & beyond
Thread: Inari Medical
Thread: Biohaven
Thread: Tyler Technologies
Thread: Innovent Biologics
Thread: Laboratorios Farmacéuticos ROVI
Thread: Camurus AB
Thread: Nolato AB
Thread: nCino inc.
Thread: Nanosonics
Thread: Pinduoduo


Weltklasse Typ, ich feiere das immer richtig.... diese wie aus dem nichts eingeworfenen geheimnisvollen Posts und danach schnell wieder weg ... 😍👍

Ist ernst gemeint und mußte ich irgendwie mal los werden :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.08.20 11:58:41
Beitrag Nr. 89.118 ()
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.08.20 16:00:17
Beitrag Nr. 89.119 ()
L'immobilier français est-il surévalué ?



https://www.meilleursagents.com/wikimmo/uploads/2019/12/Rapp…



Paris à 10 000 €/m2
Rennes (3 013€), Toulouse (3 086€) ou même Lille (2 692€).





20 ans de hausse des prix immobiliers en Île-de-France : à qui la faute ?
Teures wird immer teurer, billiges noch billiger... So ist das halt wenn alle in die Kapitale oder zumindest an die Küsten wollen...

Seit ca 2016 setzt die Immo-Hausse sich fort. Nur Paris (mit +50% seit 2007 indes wohl nicht mal viel schneller als die Nominallöhne in Paris) und Topp10-Städte. Übriges und insbesondere Land-Immobilien nominal und vor Allem real über die letzten 10 Jahre weiter verloren. Land-Immos real durchaus ein Drittel ihres Wertes verloren.

Geht die Schere mal wieder zu? Führt die Home-Officierung oder gar die Autonom-Automobilisierung zur Trendwende? Wenn man nur noch zwei Mal statt fünf Mal pro Woche ins Büro fahren muss, lohnt es wieder eher in die Vororte oder gar ganz raus aufs Land zu ziehen.
Auch von einer Deglobalisierung / China-Entkopplung würden die Landgemeinden mehr profitieren als die Kapitalen, mMn.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.08.20 21:10:30
Beitrag Nr. 89.120 ()
***
Home-Officierung oder gar die Autonom-Automobilisierung zur Trendwende?

https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mo…

11:34 Uhr
Der Berliner Zukunftsforscher Daniel Dettling glaubt, dass durch die Corona-Krise mehr Menschen aufs Land ziehen. Dort sei das Leben günstiger. Der Trend zum Homeoffice könnte die Stadtflucht ebenfalls beschleunigen.



Platz wäre genug, Vogtland oder Erzgebirge:





***
Paul-Ehrlich-Institut, das für eine Zulassung zuständig ist, äußerte sich optimistisch, bis Ende des Jahres einen Impfstoff zulassen zu können.

Ok, dann könnte der Markt das langsam abhaken.
Aber wie dann weiter? Die Bereinigung der vielen weltweiten Ungleichgewichte und geopolitischen Spannungen, die es bräuchte als Basis für einen jahrzehntelangen Aufschwung, ist ja überhaupt noch nicht erfolgt. Im Gegenteil wurden sie noch immer verstärkt. Schulden, China-Bubble...

Wie könnte die Bereinigung aussehen und wann erfolgen? Andererseits: Wenn nichtmal ein weltweiter BIP-Rückgang von 10% und mehr eine lange Börsenbaisse auslöst, was denn dann jemals noch? Die Zentralbanker haben das Wundermittel gefunden: immer mehr Geld erzeugen. Hat ja keine Kollateralschäden ;)




***
Immobilienpreise: Hohe Einkommen => hohe Immobilienpreise. Etwas überlagert durch einen Zentrumsfaktor.




Bevölkerungsveränderung => Immobilienpreisveränderung
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben