checkAd

Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040 (Seite 9102)

eröffnet am 10.12.06 16:57:17 von
neuester Beitrag 19.06.21 18:52:30 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 9102
  • 9185

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.04.07 18:40:22
Beitrag Nr. 837 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.034.427 von Pontiuspilatus am 27.04.07 18:34:38danke pontius für die vermittelnden Worte! :)
Heute ist echt nicht so mein tag, zu viel Mist um die Ohren...sorry notebook, tut mir leid, wenn ich Dich heute angegriffen habe und Du vielleicht beleidigt bist. Ich wollte das so nicht rüber bringen..

Gruss space
Avatar
27.04.07 18:37:37
Beitrag Nr. 836 ()
die masse der anleger ist momentan nicht an der börse investiert und baut eher positionen ab. bevor es bergab geht werden alle in den markt gelockt werden. da sind wir noch weit davon weg
Avatar
27.04.07 18:37:18
Beitrag Nr. 835 ()
Ich halte MDT schon seit 5 Jahren (ich weiss, seither keine gute Performance) und habe glaub ich einen ganz guten Überblick über die Firma:

Hier meine Kurzeinschätzung
Haben ein breit diversifiziertes Medtech-Portfolio (Wirbelsäulenchirurgie, Stents, Insulinpumpen). Sind also nicht so einseitig ausgerichtet wie zB Stryker, Resmed, Straumann.

Haben aktuell Wachstumsprobleme mit den Herzschrittmacher. Für die klassischen scheint das Patientenpotenzial ziemlich ausgeschöpft, die neuen bezahlen die Kassen nicht so gerne (obwohl nach meinen Infos die Überlebensrate von Infarktpatienten mit Defibrillator höher ist als mit medikamentöser Therapie). Ich baue einfach darauf, dass sich das medizinisch bessere (in diesem Fall die implantierbaren Defis) mittelfristig durchsetzen werden. Dann würde die Wachstumsraten auch wieder nach oben gehen.

Die übrigen Segmente stehen ganz gut da und machen mittlerweile schon fast 50% des Umsatz aus.

Der Bewertungsboden sollte jetzt wirklich erreicht sein. Haben neuen CEO, der vielleicht mit dem vielen Cash Wachstum durch Aquisitionen zukauft.

MDT seh ich also als eine Art Medtechfonds, der zwar weniger Chancen als ein "pure-player" bietet, aber auch weniger Risiken.
Der Kurs sollte künftig wieder im Rahmen des Gewinnwachstums zulegen, also so ca12 bis 15 % p.a..
Der Kurs wird aber wahrscheinlich erst wieder in Fahrt kommen, wenn einige große Investoren einsteigen. Und nach so einer langen Seitwärtsbewegung kann das dauern.
Avatar
27.04.07 18:34:38
Beitrag Nr. 834 ()
2 Bemerkungen:

1. space hats sicher nicht böse gemeint. nur vielleicht etwas undiplomatisch ausgedrückt. Thread soll die langfristig überdurchschnittlichen bereiche behandeln.
Indien gehört da mit sehr großer wahrscheinlichkeit dazu.
ATX mit ziemlich großer wahrscheinlichkeit nicht (tut mir leid notebook aber ich bin mir da fast 100% sicher) das heisst aber nicht das man noch 1-2 jahre mit atx aktien vielleicht noch gut verdient.

2. Ich hab gar kein cash und investiere langfristig.
Bestimmte aktien sind so gut bzw. besser als cash da auch bei einer sich abschwächenden wirtschaft keine großen einbrüche drohen (Beispiele: Stryker, Medtronic, JnJ, PG, MSFT, EON, usw.)
Space und auch ich gehen auch bei einer sich abschwächenden wirtschaft nicht von fallenden kursen aus. Die wirtschaftsentwicklung und die aktienkursentwicklung hängen nur sehr bedingt zusammen. die börse läuft mindestens 9 monate voraus. soll heissen auch wenn es dieses jahr eine wirtschaftsabschwächungin den usa geben sollte (Bisher sieht man an den jüngsten Ergebnissen unserer favoriten eine solche jedenfalls nicht) wird die börse darauf nicht mehr reagieren. Die im verhältnis schlechtere entwicklung der US Märkte hat dieses Szenario bereits eingepreisst. Ich bleibe voll investiert. Ende des Jahres Dow Kursziel mindestens 14000 Punkte. Das hab ich auch mitten in der korrektur ende februar anfang märz geschrieben. Ich hab da auch keine positionen abgebaut sondern aufgebaut.

Lasst euch nicht nervös machen um ähnliche bewertungen wie ende der 90er jahre zu erreichen könnten sich die indizes verdoppeln bis verdreifachen (bei Nullwachstum:D)

Es ist jedenfalls nicht die zeit für einen längerfristigen einbruch (das soll aber nicht heissen das es nicht innerhalb 1,2,3 monate mal einen rückschlag von 20 -30 % geben kann (damit muss man an der börse aber in jeder situation rechnen).

Also nimms dem space nicht übel nicht jeder hat immer einen guten tag
Avatar
27.04.07 18:20:58
Beitrag Nr. 833 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.032.697 von notebook am 27.04.07 16:46:20notebook, das frägt sich, wer hier arrogant ist, wer prahlt denn ständig mit seinen Einstiegskursen herum so nach dem Motto bzw. mit gedanken im Hinterkopf: Seht Ihr, ich hatte es ja Euch gesagt, aber Ihr seid nicht dabei... ich mag sowas nicht!
Was AMGEN angeht, habe ich wahrlich geschrieben, dass das ein Langfristinvestment ist, trotzdem steht es mir zu, dass ich mal innerhalb 2 Wochen 10% Gewinn mitnehmen darf, auch wenn das Teil weiter steigen sollte, dann habe ich eben Pech gehabt. Zudem bin ich in einen anderen Biotech-Wert investiert, der mir besser gefällt, Gilead. Auch ist mein Depot sehr Medtech- und Biotech/Pharma-lastig, weshalb ich da meinen Investitionsgrad heruntergefahren habe. Heute habe ich auch KYPHON verkauft, das Ding ist mir doch zu heiss.
Ja, klar handelt der Thread von Trends, aber sorry, der ATX ist kein Trend für mich, der ist ne Modeerscheinung und Moden vergehen, wart mal ab...
Mit der Indiengeschichte trifft das wohl zu, würde da aber niemals ne einzelne Aktie kaufen, da man kaum an Infos ran kommt, insbesondere, wie das management arbeitet. Wenn, dann das ETF, aber das kaufe ich auch nicht, ich bleibe Asien fern und kaufe lieber große Multis, die dort zunehmend Ihr Geld verdienen wie GE, AFlac, Danaher oder pernod.

So, das dazu...

Gruss space
Avatar
27.04.07 16:46:20
Beitrag Nr. 832 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.027.605 von spaceistheplace am 27.04.07 11:29:04notebook, trotzdem würde ich nicht eine Deiner 4 Aktien, die sich ganz gut entwickelt haben die tage, was aber auch bei stark steigenden Märkten der fall sein sollte, nicht kaufen. Ich glaube nicht, dass man diese Werte in die kategorie unseres Threadtitels einordnen kann. Und ich glaube auch nicht, dass man klangfristig mit denen so gutes geld verdienen wird, da sie einfach zu zyklisch sind. Und die Wolford sieht ja vergleichsweise ganz schlecht aus, die kacken seit Ende März ja ab und das bei steigenden Märkten. Da iss was faul, sage ich Dir, was auch immer...


Dein posting ist reichlich arrogant. Der Thread-Titel handelt von Trends. Indien ist Trend (Stage Bank of India) und der ATX ist Trend. Und auch Wasser ist Trend (SW Umwelttechnik).

Im Übrigen möchte ich mal klar stellen, dass ich schwer den Eindruck habe, dass du mehr tradest als langfristig investierst. Das kritisiere ich nicht - aber du gibst dir ja den Schein des Warren Buffett. Wie lange warst du bei Amgen? Nachdem du seitenweise geschrieben hast, dass man die Jahrhunderte halten soll.

Kommt hinzu, dass du in Zeiten abschwächender Wirtschaft 15% Cash hast. Da frage ich mich, wer von uns beiden langfristig investiert und überlegt.

Aber kein Problem, ich stelle mich gerne hinten an. Werde meine Empfehlungen, die ja nichts mit dem Thread-Titel zu tun haben, nicht mehr posten.
Avatar
27.04.07 12:34:51
Beitrag Nr. 831 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.028.148 von sapa10 am 27.04.07 11:59:04Hallo sapa10, schön, dass Du Dich geoutet hast...
Zu Tesco: Schreibe doch bitte erstmal Deine Einschätzung zu dem Wert. Bankberater sind wir nicht. Das hier sollte ein Geben und Nehmen sein, so zumindest meine Meinung. Sonst müssen wir echt mal Geld verlangen...Du musst ja nicht ne riesen Analyse abgeben, aber grundsätzlich würde ich es schon in Ordnung finden, wenn Du Deine eigene Einschätzung erstmal abgibst. danke.

Gruss space
Avatar
27.04.07 11:59:04
Beitrag Nr. 830 ()
Hallo miteinander.
Ich bin seit etlicher Wochen stiller Mitleser des Threads
Ich würde gerne eure Meinung wissen über TESCO WKN 852647
mfg sapa10
Avatar
27.04.07 11:29:04
Beitrag Nr. 829 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.018.231 von notebook am 26.04.07 17:55:13notebook, trotzdem würde ich nicht eine Deiner 4 Aktien, die sich ganz gut entwickelt haben die tage, was aber auch bei stark steigenden Märkten der fall sein sollte, nicht kaufen. Ich glaube nicht, dass man diese Werte in die kategorie unseres Threadtitels einordnen kann. Und ich glaube auch nicht, dass man klangfristig mit denen so gutes geld verdienen wird, da sie einfach zu zyklisch sind. Und die Wolford sieht ja vergleichsweise ganz schlecht aus, die kacken seit Ende März ja ab und das bei steigenden Märkten. Da iss was faul, sage ich Dir, was auch immer...


Noch nebenbei: heute der ATX 0,7% im Minus, der DAX ist eben...nun ja was solls, der ATX ist für mich ne Blase und sonst nix. Die ganze Osteuropa-Geschichte wird sich normalisieren bzw. mit der zeiot ihre Phantasie verlieren. Deren Aktienmärkte sind ja z.T höher bewertet als unsere hier in Westeuropa. das geht auch nicht gut.

So, jetzt aber
Gruss space
Avatar
26.04.07 19:34:44
Beitrag Nr. 828 ()
für mich sieht € /$ momentan so aus als ob der euro demnächst nen rücksetzer macht.
Wahrscheinlichkeit für ein doppeltop ist recht groß
  • 1
  • 9102
  • 9185
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040