DAX+0,58 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,40 % Öl (Brent)+0,44 %

Hamborner - Uebernahme zu 32,50 - jetzt noch kaufen ?


ISIN: DE0006013006 | WKN: 601300 | Symbol: HAB
9,120
17:35:48
Xetra
-0,33 %
-0,030 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

HSH buys 50 pct plus 1 shr in Hamborner, offers to buy rest for 267 mln eur

HAMBURG (AFX) - HSH Real Estate AG said it has acquired a 50 pct stake plus one share in Hamborner AG and is offering to buy the rest of 8.3 mln shares at between 32.17 and 32.50 per share in a deal worth at least 267 mln eur.

The price range has a premium of around 10 pct based on the weighted average share price in the past three months, it said.

HSH Real Estate said Hamborner currently has a property portfolio of more than 50 sites, including retail areas in city centers of Germany plus other properties in more than 30 locations in the country.

marilyn.gerlach@afxnews.com

Quelle: http://www.forbes.com/home/feeds/afx/2006/12/14/afx3253886.html
HSH Nordbank-Tochter übernimmt Hamborner


Die Immobilienholding des Kreditinstituts erwirbt Mehrheit an dem Duisburger Unternehmen und legt den Restaktionären ein Übernahmeangebot vor. Die Aktie gewinnt 10 %.


Die Hamborner AG hat einen neuen Eigentümer: Die HSH N Real Estate AG, eine Immobilienholding der HSH Nordbank, hat 50 % plus eine Aktie an Hamborner erworben. Dies teilten die beiden Unternehmen heute mit. HSH N Real Estate kaufte das Aktienpaket von dem bisherigen Hamborner-Hauptaktionär, der Thyssen´schen Handelsgesellschaft, sowie der Familie Julius Thyssen. Zum Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben.

Gleichzeitig unterbreitete HSH N Real Estate den restlichen Aktionären des Duisburger Unternehmens ein freiwilliges Übernahmeangebot. Die Holding, die nahezu alle Immobilienaktivitäten des Bankkonzerns bündelt und nach eigenen Anagaben zu den zehn größten deutschen Immobilien-AGs nach der Bilanzsumme gehört, will die Hamborner-Anteilsscheine zu einem Preis zwischen 32,17 und 32,50 Euro je Aktie kaufen. Die Preisspanne erhalte eine Prämie von rund 10 % auf den gewichteten Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate, betonte der Vorstand von HSH N Real Estate. Am Mittwoch hatte die Aktie im Frankfurter Parketthandel bei 31,50 Euro geschlossen. Der Streubesitzanteil der Hamborner AG liegt bei gut 40 %.

Aktie schießt in die Höhe
Nach der Bekantgabe des Übernahmeangebots am Donnerstag legten die Papiere von Hamborner kräftig zu: Die Aktie gewann im Frankfurter Parketthandel, wo die Umsätze deutlich höher lagen als im elektronischen Handel XETRA, bis am späten Nachmittag mehr als 10 % auf 34,75 Euro.

HSH N Real Estate wolle nach der Übernahme von Hamborner das Immobilienportfolio des Unternehmens weiter ausbauen, sagte HSH N Real Estate-Vorstand Marc Weinstock in einer Pressemitteilung. Hamborner solle auf jeden Fall als Marke bestehen bleiben. Der aktuelle Immobilienbestand der Duisburger Gesellschaft umfasst 53 Gewerbeobjekte im Wert von rund 170 Mio. Euro, den Schwerpunkt bilden Einzelhandelsimmobilien in deutschen Großstädten und Mittelzentren.

Darüber hinaus umfasst das Portfolio Büro- und Praxisgebäude, Logistikcenter, Produktionsflächen und Wohnungen. Zusammen mit der 100 %-igen Tochtergesellschaft Hambornberg Immobilien- und Verwaltungs-GmbH besitzt das börsennotierte Unternehmen außerdem rund 4,6 Mio. Quadratmeter große unbebaute Grundstücksfläche in Duisburg und Umgebung.

Fast 5 Mio. Euro im ersten Halbjahr verdient
Trotz der im ersten Halbjahr des laufenden Jahres deutlich gesunkenen Mieteinnahmen konnte Hamborner das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zum 30. Juni im Vorjahresvergleich um 2,2 Mio. Euro auf 6,2 Mio. Euro steigern. Das Nachsteuerergebnis (Konzernperiodenüberschuss) betrug zur Jahresmitte 4,9 Mio. Euro (1. Halbjahr 2005: 3 Mio. Euro). Das Ergebnis pro Aktie lag bei 0,64 Euro und damit 24 Cent über dem Wert für das erste Halbjahr 2005. Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf deutliche Anstiege bei den sonstigen betrieblichen Erträgen, die sich mit 1,6 Mio. Euro mehr als verdreifachten. Darin enthalten sind Veräußerungsgewinne aus Grundstücksverkäufen und Entschädigungszahlungen, die Hamborner im ersten Quartal erhalten hat.
hallo, neue infos zu hamborner ? teile des immoblienbestandes wurden lt. mitteilung vom 19.12.2006 der hamborner ag verkauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.559.684 von stipsler am 29.12.06 21:26:55Infos von der Internetseite (1,2,3) :
1. Hamborner verfügt zurzeit über ein weitgestreutes Immobilienportfolio von 52 Gewerbeobjekten an 34 Standorten in Deutschland. Die Gesamtanschaffungskosten dieser nahezu vollständig eigenfinanzierten Immobilien beliefen sich seit 1973 auf rd. 160 Mio. €.
2. Daneben besitzt die Gesellschaft gemeinsam mit ihrer 100%igen Tochtergesellschaft Hambornberg Immobilien- und Verwaltungs-GmbH umfangreichen unbebauten Grundbesitz im Raum Duisburg, Dinslaken und Hünxe in Größe von rd. 4,6 Mio. m2.
3. Zusätzlich hat der Aktienfond einen Liquidationswert von 44,1 Mio Euro zum 31.12.2005.
Rechnet man diese Werte auf heutigen Stand hoch bei einigen konservativen Annahmen, ergibt sich folgendes Bild:
Immobilien: 320 – 480 Mio. Euro ( Faktor 2 – 3 seit 1973)
Grundbesitz: 92 – 184 Mio. Euro (Faktor 20 – 30 Euro/m2)
Fond: 52 – 55 Mio. Euro (Faktor 1,2 min)
Gesamt: 464 – 719 Mio. Euro bei einem Börsenwert von 262 Mio. Euro
Deshalb hat die HSH Nordbank über ihre Tochter zugegriffen. Zudem hat sie damit ein Instrument, um ihre eigenen Immobilien an die Börse zu bringen über Verkäufe an Hamborner bzw. Sacheinlagen bei Hamborner.
Gleichzeitig hat der neue Investor bei HSH jede Menge Erfahrung in REITs.
Das kommende Übernahme –Angebot der HSH Nordbank Tochter von Euro 32,50 ist somit eine reine Lachnummer. Der innere Wert der Aktie liegt wohl eher bei 60 - 95 Euro.
Moin,

Deine Bewertungen für Immobilien und Grundstücke sind völlig überzogen.

Gruß
babbelino
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.951.080 von babbelino am 16.01.07 09:24:52erbitte dann eigenständige bewertung, besten dank
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.950.730 von eifelana am 16.01.07 08:55:09hallo,
danke für die infos und die einschätzung.
meine ansichten zur hamborner ag gehen in die gleiche richtung.
siehe auch das engagement der hsh-bank bei der ivg. dieses wurde jetzt teilw. mit entspr. gewinn veräußert.
interessant ist auch der ausbau des aktienbestandes an hamborner durch den e&g fonds immobilienaktien, aus dem renomierten bankhaus ellwanger & geiger.
das bankhaus beschäftigt sich schon seit jahren m.d. thema immobilienaktien und legt auch einen entsprechenden index auf.
interessante details auf: www.eg-fonds.com.
hamborner ist eine der unterbewertesten immobilienwerte, bisher weitgehend unbeachtet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.955.406 von stipsler am 16.01.07 13:41:09im focus money von heute wird von einem substanzwert von 44,80€ gesprochen
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.163.746 von straßenköter am 24.01.07 23:10:50hallo,
kannst du den bericht mal einstellen ?
besten dank.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.170.222 von stipsler am 25.01.07 08:35:26ist nur ein ganz kurzer bericht. kurze vorstellung des unternehmens. dazu wird gesagt, dass der börsenkurs 20% unter dem substanzwert von 44,80 liegt.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben