DAX-0,19 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,36 % Öl (Brent)-0,91 %

Evotec 566480, wohin geht die Reise??? (Seite 5929)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.133.392 von Dampflok1 am 11.12.19 15:41:38:laugh::laugh:

Ja, ja Weihnachten, die Schweinepest und das Schweinefutter---ho-ho-ho---da steckt doch der Weihnachtsmann schnell seine Rute ein und lässt das mit den Zöllen sein...:D
Evotec | 21,21 €
Knecht Ruprecht packt die Rute aus,

noch vor Weihnachten fliegt Boris raus,

damit ist der Brexit aus.!!
Evotec | 21,21 €
Ob es möglich ist, das ein Kurs im Chart einen Looping schafft. :laugh:
Evotec | 21,20 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Celmatix fordert 100 Mio. Schadensersatz
Übersetzung:

Das Start-up-Unternehmen 23andMe wird von Celmatix, einem ehemaligen Geschäftspartner, mit dem es im Jahr 2015 begonnen hat, auf über 100 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt.
Die Klage, die am Dienstag beim Supreme Court of New York eingereicht wurde, wo Celmatix seinen Sitz hat, behauptet, dass 23andMe, eines der größten DNA-Testunternehmen zu Hause, einen Forschungsvertrag verletzt hat, den es im November 2015 abgeschlossen hat, und Celmatix erhebliche finanzielle Rückschläge verursacht hat.

23andMe, der größere Player der beiden Unternehmen, hat mehr als 700 Millionen Dollar an Finanzierungen gesammelt und das Unternehmen sagt, dass es mehr als 10 Millionen Kunden hat. Zu den Investoren gehören einige der größten Arzneimittelhersteller wie GlaxoSmithKline, und sein Geschäft ist aufgeteilt in Forschungspartnerschaften, die Abteilung für Medikamentenentwicklung und DNA-Testprodukte, die an Verbraucher verkauft werden.

Ein Sprecher von 23andMe sagte, dass das Unternehmen sich nicht zu schwebenden Rechtsstreitigkeiten äußert.
Celmatix, das vor mehr als einem Jahrzehnt gegründet wurde, sammelte etwa 20 Millionen Dollar, bevor es seinen Vertrag mit 23andMe unterzeichnete, und hat mehr als 80 Millionen Dollar an Gesamtfinanzierung eingeworben. Celmatix behauptet in der Klage, dass sie nicht mehr Geld aufbringen könne, nachdem ihre Beziehung zu 23andMe auseinander gefallen sei. Celmatix sagt, dass es $50 Million anheben wollte, um zu helfen, Ergiebigkeittests für Frauen herzustellen. Celmatix sagt in der Klage, dass sie ihre Pläne aufgeben und sich auf den Aufbau von Beziehungen zu Arzneimittelherstellern und die Entwicklung neuer Medikamente konzentrieren musste, um ihre Diagnostik-Produktlinien auf Eis zu legen.
Laut Klage näherte sich Celmatix zunächst 23andMe, um 2015 eine Vereinbarung zu treffen, und erklärte, dass Celmatix angeboten habe, dem Unternehmen den Zugang zu seinem Datensatz und seiner Forschungsunterstützung zu bezahlen, damit es neue diagnostische Instrumente für die Gesundheit von Frauen entwickeln könne. Der Pitch zu 23andMe sollte dem Unternehmen helfen, seine relativ verrauschten Datensätze zu analysieren und sein Team von Wissenschaftlern einzubinden, um ihnen zu helfen, sie zu verstehen.
Die beiden Unternehmen haben auch Pläne geschmiedet, eine Kohorte von weiblichen Nutzern zu rekrutieren und sie über ihre reproduktive Gesundheit zu befragen, aus der theoretisch ein "allgemeines Produkt zur Fertilitätsprognose" entstehen soll, das Frauen helfen soll, proaktiv den optimalen Zeitpunkt für die Gründung einer Familie zu planen. Die Unternehmen sagten in einer Pressemitteilung im Februar 2017, dass ihr Ziel darin bestand, 4.500 Frauen einzustellen.

23andMe und Celmatix unterzeichneten eine exklusive Vereinbarung, sagt die Klage, was bedeutet, dass 23andMe ein Jahrzehnt lang nicht mit konkurrierenden Unternehmen im Bereich der Fruchtbarkeit und Unfruchtbarkeit zusammenarbeiten konnte. Aber Celmatix behauptet, dass 23andMe die Reue des Käufers bekommen hat, als sich der Gesundheitsbereich der Frauen zu erwärmen begann, und erkannte, dass er möglicherweise die Umsatzmöglichkeiten verpasst hatte.
Die Klage behauptet, dass 23andMe CEO Anne Wojcicki ihr Team angewiesen hat, die Vereinbarung mit Celmatix "aufzugeben", und das Unternehmen dann eine Strategie der "Ablehnung, Stornierung und Verspätung" verfolgte.
Bis 2018 bat 23andMe Celmatix, das Geschäft und seine Exklusivitätsklausel zu beenden, heißt es in der Klage. Celmatix sagt in der Klage, dass 23andMe "kein Recht" hatte, den Deal zu beenden, weil Celmatix sein Ende eingehalten hat, einschließlich der Zahlung von 10 Millionen Dollar an 23andMe.
Zu diesem Zeitpunkt behauptet Celmatix, dass 23andMe dann Schritte unternommen hat, um seine Finanzierungsrunde zu vereiteln. Celmatix hatte eine Investmentbank, die sie nicht nannte, beauftragt, bis zu 50 Millionen Dollar für die Skalierung ihres Fruchtbarkeitstests zu sammeln. Aber kurz vor der Roadshow heißt es in der Klage, dass die Bank "aufgrund des unangemessenen wirtschaftlichen Drucks von 23andMe ausgefallen ist".
In einem Interview mit CNBC beschrieb Piraye Yurttas Beim, CEO von Celmatix, den daraus resultierenden Fallout als "Dominoeffekt".
Sie sagte, dass das Unternehmen eine Abnahme seiner Bewertung gesehen hat, es beendete die Arbeit an seinem Fruchtbarkeitstest namens Fertilome, machte erhebliche Entlassungen und suspendierte Operationen in seinen klinischen Labors. Sie sagte auch, dass Celmatix daran gehindert wurde, wissenschaftliche Forschung zu veröffentlichen.
All dies, so die Klage, führte zu einem Schaden von über 100 Millionen Dollar, den Celmatix fordert.
"Jetzt wird ein großer Teil unseres Geschäfts in der Schwebe gehalten", sagte Beim.

https://www.cnbc.com/2019/12/10/celmatix-sues-23andme-for-10…

🎁 flieeeg Evo flieeeeg 📈 👍
Evotec | 21,21 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.133.623 von Dampflok1 am 11.12.19 16:01:19
Ja sicher doch...
Zitat von Dampflok1: Ob es möglich ist, das ein Kurs im Chart einen Looping schafft. :laugh:


Evotec | 21,24 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.133.710 von Newandfresch am 11.12.19 16:06:36was sagt uns deine informative übersetzung bitte??
Evotec | 21,24 €
Kommen heute wieder die wilden letzten 30 Minuten? War ja erstaunt, als ich gestern Abend noch mal geschaut hatte, wo der Kurs so steht.
Evotec | 21,26 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.133.380 von Herr_Chipka am 11.12.19 15:40:31Um die Zeit war der Geldkurs bei 0,80 € - 0,81 € und höher als der Briefkurs 0,75 € - 0,76 € :laugh:

Ich habe da ein kleines Geschäft gemacht - höhere verkauft als eingekauft - keine Ahnung wo der Fehler lag :confused:

Aber die Umsätze mit dem MF1GEK4 sind heute sehr überschaubar - letzte Woch (oder davor) sind etlich 10.000er und 25.000er Pakete über den Tisch gegangen.

Besten Gruß!



Zitat von Herr_Chipka: De Facto ist der Spread immer noch 9 Cent, was total unüblich ist prozentual gesehen.

Da will wohl jemand nicht, das die "Wetten auf steigende Kurse" auch verkauft werden :confused:
Weiß da ein Emitent mehr als der kleine Anleger? Sehr spannend.
Evotec | 21,25 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben