Evotec 566480, wohin geht die Reise??? (Seite 5938)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.153.000 von ravnos am 13.12.19 15:02:09was soll diese einstellung???
Evotec | 21,36 €
die zweihunderter tage lienie wird die 80er durstossen..wenn der kurs so weiter läuft. und das ist dann das kaufsignal..
Evotec | 21,39 €
sorry 90er..ich heirate nie wieder.

einmal reicht..
Evotec | 21,39 €
Der Ravnos ist jetzt berühmt.

Wird zitiert im WO Titelseitenartikel über Wirecard. Gratulation 🍻
Evotec | 21,39 €
Habs vorhin auch gesehen ;) Aber das Sitz-Fleisch zahlt sich dort genauso aus wie hier :)
Evotec | 21,31 €
Dieser Thread wird langsam eine Delikatesse. 🦌
Evotec | 21,34 €
Gute Nacht Brandy 😍

Träume was schönes. Bis Montag Schatz. 😘
Evotec | 21,34 €
Chart zum Sonntag


Die 21,33 war Ende 2018 schon einmal Ausschlag gebend. (*aus Godmodeanalyse)
Wenn man es pingelig betrachtet hatten wir einen WSK 21,36€ und sind knapp darüber ins Wochenende.
Oben bleiben weiterhin die 22€ aus dem Wochenkerzenchart als Widerstand, darüber wären die 22,60€ eine erste Zielzone. Unten ist die Lage unverändert. Tagesschlusskurse über 20.86 wären wünschenswert.

Schönen Sonntag zusammen! :cool:
Evotec | 21,36 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.160.371 von awsx am 14.12.19 18:13:05Quelle: https://www.finanztrends.info/evotec-hier-steckt-potenzial/

Vor der Aktie von Evotec liegt eine durchaus spannende Woche: Werden sich die Papiere des Wirkstoffforschungs-Unternehmens weiter so positiv entwickeln, wie das in der zurückliegenden Handelswoche der Fall war? Nur unterbrochen von einer leichten Korrektur am Donnerstag, legte die Evotec-Aktie, ausgehend von 20,38 Euro am Montag, auf 21,39 Euro zum Xetra-Handelsschluss am Freitag zu. Das Wochenplus beträgt damit rund fünf Prozent, auf Monatssicht sind es fast elf. Grundlage der Kursphantasie waren offenbar zwei gute Nachrichten aus dem operativen Geschäft.

Gemeinsame Infektionsforschung

So gab Evotec am Montag bekannt, dass man gemeinsam mit den Forschern des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und seines Saarbrücker Standortes Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) gezielt nach neuen effektiven Wirkstoffen zur Behandlung von Tuberkulose und Malaria suche. Unterstützt wird das Projekt über drei Jahre mit 2,3 Millionen Euro von der Bill & Melinda Gates Foundation. Nach Angaben von Evotec werden zehn Wissenschaftler und Techniker an den Standorten Saarbrücken und Braunschweig sowie bei Evotec-Lyon an der Entwicklung der neuen Wirkstoffe arbeiten.

ANZEIGE
Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Evotec?

KRAS-Mutationen im Fokus

Am Donnerstag gab Evotec dann den Start eines neuen Projekts bekannt, das im Rahmen der BRIDGE LAB150, einer Partnerschaft zwischen Evotec und TIAP, entwickelt werde. Das Projekt konzentriere sich „auf Durchbrüche in neuartigen zellulären Wirkstoff-Screeningsystemen in der onkologisch ausgerichteten KRAS-Forschung von Professor Igor Stagljar an der Universität von Toronto, einem TIAP-Mitglied“. KRAS-Mutationen sind laut Evotec nachweisliche Krebstreiber. In der Entwicklung von Gegenmitteln steckt offenbar Potenzial: Obwohl ein dringender Bedarf an Therapeutika bestehe, die auf KRAS zielen, mangelt es nach Angaben von Evotec bislang an klinisch verfügbaren Arzneimitteln, „da es sehr schwierig ist, direkt auf onkogenes KRAS einzuwirken“.


Ich habe von diesen News nix mitbekommen. Wurden auch so auf der Internetseite von Evotec veröffentlicht. Ansonsten wurde darüber aber nicht berichtet. Oder habe ich was verpasst?
Evotec | 21,36 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben