Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,95 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,40 %

Siemens bald 100€ (Seite 89)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 34.305.270 von alysant am 15.06.08 15:51:02das klingt wie zynisnimus pur.

ich gönn dir ja die steigenden kurse und ich ich freu mich auch wenn die aktie mal wieder steigt.
aber so kann nur einer daherreden der noch nie selbst mit stellenabbau konforntiert wurde.

die, die da gehen müssen sind i.d.r. keine vorstände und top-manager die mit millionen geschenke in den nächsten job wandern, sondern wohl eher die älteren und schwächeren, die in deutschland sonst auch keiner mehr einstellen will.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.305.601 von derneureiche am 15.06.08 17:38:46Ich habe mich sogar bemüht, nicht zynisch zu wirken, da ich die Sensibiltät bei diesen Dingen kenne.

Aber es geht hier um Geld und den Kurs und es ist Tatsache, daß weltweit Stellenabbau positiv vom Markt aufgenommen wird.

Ähnlich ist es mit Unwetter- oder Katastrophenmeldungen bei Rohstoffen.

Die wünscht sich keiner, aber der Spekulant muß darauf reagieren, um nicht selber Opfer zu werden.

Der Abbau des aufgeblähten Verwaltungs- und Vertriebsapparates ist eine richtige unternehmerische Entscheidung, vor allem in dieser Krisensituation.

Andere Unternehmen bauen sogar Stellen ab "auf Teufel komm raus", wenn das Unternehmen sich in der Blüte seiner Jahre befindet.

Es ist halt einmal so.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.305.631 von alysant am 15.06.08 17:48:51"Es ist halt einfach so"

Wo bleibt hier die Solidarität in Deutschland, wo das miteinander verbunden sein. Wenn die Banken kaputt gehen wollen die Eigentümer (Aktionäre) das der Staat solidarisch mit ihnen ist und die Kosten übernimmt. Wenn ein Unternehmen welches Jahr für Jahr riesige Gewinne einfährt Mitarbeiter im großen Stil abbauen will, dann heißt es die haben halt Pech gehabt, das ist halt einfach so.
Es wird Zeit das sich in unserem Land was ändert, da die SPD scheinbar dazu nicht in der Lage ist und ebenfalls den Geldsäcken mittleweile in den A... kriecht müssen halt dann andere Parteien her. Und genau dies hat der Bürger erkannt, deswegen wählen immer mehr die Linke. Mir wäre es lieber die SPD würde endlich aufwachen und einsehen wo sie ihr Klientel hat.
Ich hoffe nur das Löcher sich an seine Pressemitteilung hält auf betrieblich bedingte Kündigungen zu verzichten und wirklich nur Fluktuation, Outplacement und andere Spielchen zu verwenden. Ich hoffe das von oben verordnetes Mobbing kein Thema wird. Aber wer weis in einer Zeit von Lidl wie weit ein deutsches Unternehmen heute geht welches aus Imagegründen keinen entlassen will.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.317.034 von alysant am 17.06.08 15:36:59vorn paar wochen warn wir schon mal hier und es ging nix vorwärts!!

is das spanisch?:confused:
alles braucht seine Zeit, es sind halt mehrere Anläufe nötig ähnlich wie beim Sport :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.305.270 von alysant am 15.06.08 15:51:02:eek:

Kurzer Kommentar:
Nicht jedes Opfer erhält eine "großzügige" Abfindung. Viele Menschen inklusive Familie stehen auch "ohne alles" da.
RBS schreibt Weltuntergangsbotschaften!! mmhh denk das wir 80 € erst im Herbst sehen werden...:(

PS: weiß zufällig wer eine gute in Seite wo ich Langfristcharts von Indizies bekomme?? wär cool
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.320.894 von EL-Jafco am 18.06.08 01:30:36Wenn die längere Zeit Siemensindianer waren, lassen sich die Häuptlinge bestimmt nicht lumpen.

Es geht hier um ein begrenztes Thema. Alles Weitere kann woanders diskutiert werden. Andernfalls landen wir noch bei der Schlußfolgerung:

Machen wir den Laden BRD ganz zu, bevor die Chinesen ihn später sowieso übernehmen. Empfehle in diesem Zshg. die Lektüre des Buches von Hirn (nomen est omen) zu Euro 8.95.

Würde mich nicht wundern, wenn die Russen in 10 - 20 Jahren die Mehrheit an den Großbanken halten. Das läßt einen auch aufhorchen bzw. erschaudern.

Ein Ausgleich für die potentiellen Opfer ist vielleicht der Kleinanleger mit niedriger Rente, der sich über den Kurszuwachs der Aktie freut, weil er darauf angewiesen ist. Könnte doch auch sein ? :D
Für einen großen Wert sind die Kursausschläge sowohl nach oben, als auch nach unten in den letzten Tagen und auch am selben Tag schon bemerkenswert.
be.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben