Hanse Yachts AG bald Branchenführer mit hohem Wertzuwachs ??? !!! (Seite 95)

eröffnet am 09.03.07 11:39:45 von
neuester Beitrag 01.03.21 17:07:31 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
04.12.20 14:01:49
Beitrag Nr. 941 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.946.942 von mistery01 am 04.12.20 11:47:01Die Einbuchung neuer Aktien kann dauern. Die Überbezugsnachfrage wird wohl komplett bedient werden. Alles andere wäre verwunderlich.
HanseYachts | 4,420 €
Avatar
15.12.20 14:04:59
Beitrag Nr. 942 ()
heute wurde der überbezug bei mir komplett eingebucht
HanseYachts | 4,140 €
Avatar
15.12.20 15:50:36
Beitrag Nr. 943 ()
Die französische Catana Group (Katamarane) überrascht heute mit einem guten Jahresabschluss 2019/20 (GJ bis 31.8.). Demnach hat sie trotz Corona den Umsatz auf 82,6 Mio (77,4) ausgeweitet und ein Betriebsergebnis nicht weit unter VJ erwirtschaftet (6,8 Mio nach 7,8 Mio). Das gute Abschneiden ist bemerkenswert, weil Catana vergleichsweise viel Flottengeschäft hat (Bali Katamarane), und das liegt ja bekanntlich am Boden.

Auftragsbestand lag zum Ende des Geschäftsjahrs bei 76 Mio.

http://www.catanagroup.com/pdf/inf-c6b16b92-3e2d-11eb-8665-0…

Die Aktie macht heute einen Satz um über 10 %.

Catana war, als Aurelius die HY übernommen hat, ein kleiner, schlecht kapitalisierter und kaum profitabler Spezialist für schnelle Tourenkatamarane. Heute ist es ein hervorragend laufendes Unternehmen, das eine gesunde Bilanz hat und nicht ständige seine Aktionäre anbetteln muss. Da sieht man mal den Unterschied zur HY mit ihrem verfehlten, viel zu teurem Wachstumskurs.
HanseYachts | 4,140 €
Avatar
15.12.20 16:46:36
Beitrag Nr. 944 ()
Ansonsten kam gerade die - auch überraschende - Meldung, dass HY via TTS eine eigene Design- und Engineering-Einheit in Polen aus der Taufe hebt:

BalticDesign Institute, Standort Stettin, also nicht weit von Goleniów, mittelfristig 20 Mitarbeiter

https://www.yachtingart.com/2020/12/hanseyachts-ag-establish…

Ob ich das gut finde oder nicht, muss ich mir noch überlegen. Auf den ersten Blick scheint es einfach um niedrigere Kosten/Engineering-Stunde zu gehen, außerdem um frische Impulse und internen Ideenwettbewerb. Aber wenn ich mir überlege, wie viel Erfahrung auf dem Gebiet notwendig ist und wie viel ein Greenhorn an Mehrarbeit verursachen kann, bin ich, was den mittelfristigen Erfolg angeht, nur gedämpft optimistisch.
HanseYachts | 4,140 €
Avatar
05.01.21 17:27:11
Beitrag Nr. 945 ()
Es gibt eine kleine (auf längere Sicht möglicherweise spannende) Neuigkeit bei HY:

Der Franzose Franck Darnet verantwortet das (sehr gelungene) Interior Design der neuen Fjord 41 XL. Im Vergleich zu den bisherigen Fjords ist es ein Quantensprung.

https://www.fjordyachts.de/de/listings/fjord-41-xl/

https://www.darnet-design.com/yacht-design/?lang=en#accueil_…

Bisher kamen die Interiors immer vom HY-Inhouse-Design-Team, das eine gute und solide Arbeit macht, im Vergleich mit den Besten der Branche aber nicht ganz mithalten kann. Darnet spielt in einer anderen Liga. Er macht u.a. die luxuriösen Interior Designs für die Privilège Katamarane und ist HY durch die Übernahme von Privilège zugewachsen (Synergie).

Das Interior Design war/ist generell eine ewige Schwachstelle von HY. Beneteau etwa ist in der Regel mindestens eine Nasenlänge voraus (und hat zuletzt mit dem sehr starken Interior der First 53 noch einmal zugelegt). Mit Darnet hätte HY endlich den Topmann, der hier fehlt.

https://www.beneteau.com/de/first/first-yacht-53

Ohnehin ist es nicht ganz nachvollziehbar, warum HY fast alles vom Inhouse Design machen lässt (und zuletzt sogar auch bei Moody die sehr gute britische Design Unlimited ausgebootet hat). Selber machen reduziert zwar die time-to-market, das Ergebnis ist dann aber halt auch so. Generell wird das Interior Design immer wichtiger in der Branche, zunehmend auch im production boat. Wer auf Messen (die es hoffentlich bald wieder geben wird) gegen den Wettbewerb bestehen will, insbesondere bei Eignerbooten, braucht das bessere, schönere, wertigere Interior. Vielleicht hat man das nun realisiert in Greifswald. Es wäre ein wichtiger Schritt.
HanseYachts | 4,100 €
Avatar
21.01.21 15:36:07
Beitrag Nr. 946 ()
boot Düsseldorf 2021 abgesagt, der Ersatztermin im April wurde gestrichen.

https://www.yacht.de/aktuell/panorama/boot-duesseldorf-im-ap…
HanseYachts | 4,780 €
Avatar
21.01.21 15:46:15
Beitrag Nr. 947 ()
Hier gibt es zur Absage der boot Düsseldorf gleich zwei Statements aus der Branche (CEO Bavaria Yachts) und Luxussportboot-Hersteller Frauscher Boats:
https://floatmagazin.de/orte/noch-365-tage-bis-zur-boot-dues…
HanseYachts | 4,780 €
Avatar
22.01.21 20:01:11
Beitrag Nr. 948 ()
HY hat mit der Fjord 41 XL den "European Powerboat Award 2021" in der Kategorie >14m gewonnen. Schöner Erfolg.

https://www.powerboat-award.com/kopie-von-winners-2020

Überschattet wird dieser Erfolg allerdings von der neuerlichen Pleite beim "European Yacht of The Year Award 2021", also beim Oscar der Segelboote. Hier ist HY (wieder mal) leer ausgegangen, nachdem überhaupt nur ein einziges Modell aus Greifswald - die Moody 41DS - nominiert war. Die tot geglaubte Bavaria Yachtbau hingegen hat mit der 42er in der Kategorie Family Cruiser gewonnen. Peinlich für einen Vorstand, der seit Jahren meint, bei der Kernmarke sei es mit Facelifts getan, während er Millionen über Millionen für irre teure Akquisitionen verpulvert. Die Marke Hanse bringt immer noch mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes, beim EYOTY Award spielt sie schon lange keine Rolle mehr. Traurig.

https://www.yacht.de/aktuell/panorama/die-bootsbau-oscars-da…
HanseYachts | 4,820 €
Avatar
04.02.21 09:47:16
Beitrag Nr. 949 ()
Es lohnt sich manchmal, einen Blick auf die Motorenbauer der Branche zu werfen, um die Entwicklung der ganzen Branche einschätzen zu können. Gestern hat die Volvo Group (Trucks etc.) Zahlen zu Q4/20 vorgelegt. Der Umsatz von Volvo Penta lag demnach bei leicht gestiegenen Stückzahlen knapp unter VJ. Zugleich melden sie für Q4 einen Auftragseingang nach Stückzahlen von +22 % (!).

Dabei gilt es zu beachten, das Volvo Penta diverse Branchen bedient. Sie bauen Motoren für die Berufsschifffahrt, außerdem Generatoren, Baumaschinen und Traktoren, seit 2017 gibt es zudem eine US-Tochter für besonders leistungsstarke Außenborder. Genaue Zahlen dazu werden nicht ausgewiesen. Aber lt. Erläuterung sind insbesondere die Yachtmotoren gut gelaufen, während alle anderen Bereiche noch leiden oder sich gerade erst erholen. Bei Seven Marine Außenborder muss es sogar ganz essenzielle Probleme geben, denn der Verkauf wurde im Januar 2021 komplett eingestellt (!).

Das heißt auf deutsch, dass der Auftragseingang für Volvo Inborder-Yachtmotoren in Q4 signifikant über dem Penta-Durchschnitt von +22 % gelegen haben muss. Ich schätze ihn sehr grob auf + 30 bis + 60 %. In jedem Fall ist dies ein relativ handfester Hinweis auf den vielbeschworenen Boom im Yachtgeschäft.

https://www.volvogroup.com/en-en/investors/reports-and-prese…

Bericht S. 12, Präsentation S. 17
HanseYachts | 5,000 €
Avatar
05.02.21 09:46:34
Beitrag Nr. 950 ()
Schon erstaunlich, wie lange das manchmal dauert.

https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Auftragshoch-beim-…
HanseYachts | 5,150 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Hanse Yachts AG bald Branchenführer mit hohem Wertzuwachs ??? !!!