checkAd

Berliner Effektengesellschaft - Vom Makler zum Finanzkonzern (Seite 1096)

eröffnet am 16.03.07 22:49:55 von
neuester Beitrag 23.06.21 17:40:15 von


  • 1
  • 1096
  • 1113

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.05.07 11:00:56
Beitrag Nr. 180 ()
Stichwort - Transparenz - bei der BEG :

Wo konnte man in der Branche einen ähnlich detailierten und ausführlichen Quartalsbericht einsehen ?!

Z.B. bei Lang & Schwarz nicht !!.....und dort wäre vielleicht sichtbar geworden, dass das in der Branche beste Quartalsergebnis, durch einen "außergewöhnlichen" Gewinn über einen Deal mit der WestLB zustande gekommen sein könnte.
Die hatte ca. 100 Mio in den Sand gesetzt mit dubiosen Spekulationen mit VW Stamm/Vorzugsaktien......da könnten leicht gut 1 Mio für L&S abgefallen sein.....in einem für Privatanleger "unsichtbaren" außerbörslichen Geschäft......unter Abzug einer Mio wäre dann der Gewinn bei L&S auch nur "branchenüblich".

Jedenfalls werden die Ende des Jahres in Kraft tretenden Transparenz-MiFID-Richtlinien schon heute von der BEG eingehalten !
Eine sehr gute Referenz für und bei der Gewinnung neuer seriöser Kunden für den außerbörslichen Handel über TradeGate !!
Avatar
04.05.07 23:02:44
Beitrag Nr. 179 ()
Ad-hoc Mitteilung vom 4.5.2007

Konzernergebnis zum 31.3.2007

Der Konzern der Berliner Effektengesellschaft weist zum 31.3.2007 einen Vorsteuergewinn von 2,159 Mio.€ aus (IFRS-Rechnungslegung). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Vorsteuergewinn 2,303 Mio.€. Der Nachsteuergewinn im 1. Quartal beträgt 1,562 Mio.€ gegenüber 1,722 Mio.€. Der Rückgang von 6,3 % bzw. 9,3 % erklärt sich trotz sehr guter Umsätze aus den hohen Vergleichszahlen des außerordentlich umsatzstarken 1. Quartals 2006. Zu dem guten Konzernergebnis trägt überwiegend die Konzerntochter Tradegate AG Wertpapierhandelsbank bei, die Umsatzrückgänge des börslichen Geschäftes von rund 20 % durch einen Umsatzanstieg der Transaktionen auf der eigenen Handelsplattform TRADEGATE® in Höhe von rund 40 % weitgehend kompensieren konnte.

Der ausführliche Bericht zum 1. Quartal 2007 der Berliner Effektengesellschaft ist als PDF-Datei auf der Internetseite der Gesellschaft unter http://www.effektengesellschaft.de/ir/BEG_Q1_2007.pdf abrufbar.

Der Vorstand

Investor und Public Relations
Catherine Hughes
Telefon: 030 - 890 21-145
Telefax: 030 - 890 21-134
E-mail: chughes@effektengesellschaft.de
Avatar
04.05.07 22:27:13
Beitrag Nr. 178 ()
@ all:)
Tradegate Alle5543, Aktienanzahl3749590
davon sonstige1935, Aktienanzahl2742120
:cool::lick::cool:
Avatar
04.05.07 21:00:51
Beitrag Nr. 177 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.118.205 von 5eagle7 am 03.05.07 19:30:19Hab mich verrechnet und den februar durch 21 Handelstage geteilt! Sorry. Hier die neue Berechnung.

@ all:)

Tradegate alle, Tagesdurchschnitt der Trades auf Tradegate für Monate Januar bis April.

Januar----4175 (22 Handelstage)

Februar---5746 (20 Handelstage)

März------4979 (22 Handelstage)

April-----4927 (19 Handelstage)

Das ergibt genau 316344 Trades


:cool::lick::cool:
Avatar
04.05.07 00:09:09
Beitrag Nr. 176 ()
Alta Fides legt bei Umsatz und Ergebnis zu

Das Stuttgarter Immobilienunternehmen Alta Fides AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 bei Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr zulegen können. Der Umsatz (inkl. sonstiger betrieblicher Erträge) kletterte um 9,69% von 23,93 Millionen Euro auf 26,25 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss erhöhte sich um 20,03% von 5,03 Millionen Euro auf 6,04 Millionen Euro. Der Gewinn pro Aktie verbesserte sich um 18,77% von 0,71 Euro auf 0,84 Euro. Mit diesen Resultaten habe das beste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte abgeschlossen werden können. Da der Börsengang und der damit verbundene Mittelzufluss erst im Dezember 2006 realisiert wurde, werden die Auswirkungen der signifikant gesteigerten Eigenkapitalquote und der damit verbundenen Geschäftsausweitungen erst im laufenden Geschäftsjahr 2007 wirksam. Der Wohnungseigenbestand konnte durch mehrere Akquisitionen deutlich erhöht werden. In der Projektentwicklung werde derzeit bereits die Pipeline für die Jahre 2009 und 2010 gefüllt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Im Ankauf von gekündigten Darlehensforderungen, die durch Immobilien besichert sind, erwartet die Gesellschaft in den kommenden Wochen die ersten Ankäufe von geeigneten Portfolien. Dementsprechend hatte Alta Fides bereits im Februar die Prognose für den Umsatz auf 60 Millionen Euro und des Jahresüberschusses auf über 13 Millionen Euro angehoben.
Avatar
03.05.07 23:49:11
Beitrag Nr. 175 ()
45 Prozent Umsatzanstieg auf Xetra im April

Orderbuchvolumen im Parketthandel legt um 11 Prozent zu/ Insgesamt 198 Mrd. Euro an Wertpapierbörsen in Deutschland gehandelt
02. Mai 2007

Deutsche Börse: Im April wurden auf Xetra und dem Parkett der Börse Frankfurt laut Orderbuchstatistik 181,2 Mrd. Euro umgesetzt – ein Plus von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (April 2006: 127,1 Mrd Euro). Davon entfielen 169 Mrd. Euro auf das elektronische Handelssystem Xetra, das damit um 45 Prozent im Jahresvergleich (April 2006: 116 Mrd. Euro) zulegte, und 12 Mrd. Euro auf den Parketthandel. Ein Plus von 11 Prozent (April 2006: 10,8 Mrd. Euro). In deutschen Aktien wurden rund 170,5 Mrd. Euro umgesetzt, in ausländischen Aktien rund 8,1 Mrd. Euro. Auf Xetra und das Parkett der Börse Frankfurt entfallen damit mehr als 97 Prozent des Handelsvolumens in deutschen Aktien. Bei den ausländischen Aktien liefen 79,8 Prozent des Umsatzes über Xetra und den Präsenzhandel.

Auf Xetra wurden im April 12 Millionen Transaktionen auf Xetra getätigt, ein Anstieg von 58 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (April 2006: 7,6 Millionen).

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im April war Siemens AG mit 14,5 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Puma AG mit 2,7 Mrd. Euro vorn, im Aktienindex SDAX® führte Air Berlin mit 221,7 Mio. Euro und bei den TecDAX®-Werten Solarworld AG mit 495,3 Mio. Euro. Umsatzstärkster Exchange Traded Fund war DAX EX mit 3 Mrd. Euro.

An allen Wertpapierbörsen in Deutschland wurden im April laut Orderbuchstatistik insgesamt 197,8 Mrd. Euro umgesetzt – ein Plus von rund 40 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (April 2006: 141 Mrd. Euro). Davon entfielen 192 Mrd. Euro auf Aktien, Optionsscheine, Zertifikate und Exchange Traded Funds sowie 5,8 Mrd. Euro auf Renten.

DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.
Avatar
03.05.07 22:17:28
Beitrag Nr. 174 ()
@ all:)
Tradegate Alle5020, Aktienanzahl3765774
davon sonstige2115, Aktienanzahl3197148
:cool::lick::cool:
Avatar
03.05.07 19:30:19
Beitrag Nr. 173 ()
@ all:)

Tradegate alle, Tagesdurchschnitt der Trades auf Tradegate für Monate Januar bis April.

Januar----4175 (22 Handelstage)

Februar---5472 (20 Handelstage)

März------4979 (22 Handelstage)

April-----4927 (19 Handelstage)

:cool::lick::cool:
Avatar
02.05.07 23:12:39
Beitrag Nr. 172 ()
Ach schön! Hast du die Aprilzahlen?
Avatar
02.05.07 22:23:21
Beitrag Nr. 171 ()
@ all:)
Tradegate Alle5542, Aktienanzahl5287564
davon sonstige2640, Aktienanzahl4764050
:cool::lick::cool:
  • 1
  • 1096
  • 1113
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Berliner Effektengesellschaft - Vom Makler zum Finanzkonzern