DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Berliner Effektengesellschaft - Vom Makler zum Finanzkonzern - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hier noch ne kurze Begründung. Die Deutsche Bank hat im Retail Geschäft überhaupt keine klare Linie, sei es Postbank, Maxblue oder auch Filialgeschäft. Die Commerzbank ist inbdiesem Bereich extrem gut aufgestellt und ich denke hier wäre dann die Comdirect Federführend. Bis auf bei der Postbank gewährt die Deutsche Bank ihren Kunden "keinen" Zugang zu Tradegate, das würde sich hier dann schlagartig ändern.
AKTIEN IM FOKUS 2: Fusionsfantasie treibt Deutsche Bank und Commerzbank an

Ein weiterer Pressebericht über ein mögliches Zusammengehen der Deutschen Bankund der Commerzbank hat am Mittwoch die Fusionsfantasie der Anleger genährt. Die Papiere der Deutschen Bank zählten mit plus 2 Prozent zu den größten Kursgewinnern im Dax . Commerzbank verteuerten sich im MDax um 1,7 Prozent.

Das "Handelsblatt" berichtet, die Bundesregierung setze sich verstärkt für eine Fusion der beiden deutschen Geldhäuser ein. Vertreter des Bundes hätten bei der Bankenaufsicht BaFin wegen einer möglichen Fusion vorgefühlt. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Medienberichte über einen Zusammenschluss der beiden Banken gegeben.

"Die Spekulationen über eine Übernahme der Commerzbank durch die Deutsche Bank oder eine andere europäische Bank dürften auch 2019 anhalten", hatte Analyst Markus Rießelmann von Independent Research erst vor kurzem konstatiert. Zwischenzeitlich könne dies die Aktienkurse durchaus stützen.

Zumindest auf kurze Sicht sei ein Fusionsszenario aber unwahrscheinlich, fügte der Experte hinzu. Denn beide deutschen Institute befänden sich gegenwärtig mitten im Umbau. Operativ habe die Commerzbank vor allem mit den nach wie vor niedrigen Kapitalmarktzinsen zu kämpfen. So mache der Zinsüberschuss rund die Hälfte der Gesamterträge aus.

Profitieren konnten die Aktien von der Fusionsspekulation in der Tat stets nur für kurze Zeit. Der übergeordnete Abwärtstrend dauerte fort: Papiere der Deutschen Bank büßten vom Zwischenhoch von Mitte 2018 rund ein Drittel an Wert ein. Ende vergangenen Jahres fielen sie auf ein historisches Tief. Aktien der Commerzbank sackten vom Zwischenhoch Ende September ebenfalls um rund ein Drittel ab. Ende 2018 fielen sie auf den niedrigsten Stand seit mehr als zwei Jahren./bek/ajx/mis

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

ISIN DE000CBK1001 DE0005140008

AXC0114 2019-01-16/11:21


© 2019 dpa-AFX
Wünsche euch allen auch ein sehr erfolgreiches Börsenjahr 2019 und den Aktien der BEG enorm viel Volatilität an den Märkten, natürlich mit höherem Marktanteil.
Ein aus meiner Sicht erfolgreiches Börsenjahr 2018 ist heute zu Ende gegangen. Ich möchte allen auf diesem Wege einen guten Rutsch ins Neue Jahr und für eben dieses Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg an der Börse wünschen.
Was hat das jetzt mir Schadenfreude zu tun? Der Markt geht nicht nur in eine Richtung, sondern rauf und runter und dann besser schnell rauf und runter. Beim Thema Krypto ist aber natürlich Schadenfreude angesagt, wenn Leute ihr hat verdientes Geld in Bunte Glasperlen umtauschen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.512.687 von Crowww am 27.12.18 11:18:35Ahhh, OK. :look:

Du verringerst den BEG Depotanteil indem Du andere Aktien (z.B. UMT) mit freiem Cash hinzukaufst. Ich dachte schon Du würdest Deine UMT Käufe durch BEG Verkäufe finanzieren. Dies hätte mich echt gewundert, nun ist es aber klar. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.512.909 von Crowww am 27.12.18 11:57:02Dann hast du ja einen richtigen Grund DICH zu freuen. Ich finde es es nicht schön, aber macht nichts. Ich werde deine einseitig schadenfrohen Posts nicht mehr lesen. DU bist ab sofort auf der Liste. Kannst weiter ums Feuer hüpfen.
Fullhouse1 und jetzt zeigt es sich sogar noch deutlicher, dass gestern ein "vielleicht" abschließender Sell Off nochmal - 5 Prozent in den USA genau das richtige für den DAX gewesen wäre, denn wie es jetzt ausschaut denkt noch niemand das der Boden erreicht ist und dann jetzt eben weiter so und vermutlich noch viel tiefer.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Detriment? Ich senke meinen Depotanteil von BEG nicht mit in den Bid schmeißen, ich kaufe einfach UMT mit Cash hinzu. BEG geb ich nicht her.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.510.677 von Crowww am 26.12.18 22:13:09Und ich hab mich schon gefragt wer da die hohen Stückzahlen ins Bid schmeißt. ;)
Ich empfinde z.B. auch den Crash bei Kryptoschrott extrem lustig und habe da überhaupt kein Mitleid. Jeder ist seines Glückes Schmied.
Hier geht es aber nicht um andere Aktien, sondern ein Wertpapier, welches von hoher Volatilität profitiert. Was hast du denn für einen Anlagehorizont, wenn du bei solchen Marktschwankungen frustriert bist? Auf mittlere Sicht wird das schon, es sei denn du hast total überbewertet en Müll gekauft, un das schnelle Geld zu machen, dann ist das Geld mal schnell weg. Also ich bin derzeit am kaufen und reduziere meinen sehr hohen Depotanteil in BEG derzeit. Bei UMT stehe ich z.B. Schon ca. 20000 Euro im Minus und dennoch juckt es mich nicht, weil ich verbillige und langfristig fahre, hab bei der BEG auch 15 Jahre gewartet und ständig aufgestockt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es haben ja nicht alle Anleger nur eine Aktie im Portfolio, deshalb finde ich deine Posts etwas deplaziert.
Als wie wenn ich hier posten würde:Toll BEG fällt. Also bitte etwas mehr Mitdenken beim posten. Vielleicht eine Aufgabe fürs nächste Jahr.
Schade schade das sieht jetzt schlecht aus für die große Vola.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.507.071 von Crowww am 25.12.18 20:25:41Wenn in den USA am Ende des heutigen Tages auch noch ein schönes Minus stehen würde, dann geht morgen in der Tat in DE die Post ab. DAX unter 10k wäre schon nett.
Japan auch noch - 5 Prozent, wird ein "Hammer" Donnerstag.🙂
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Deutsche Bank DAX sieht ja wie Horror pur aus. Frohe Weihnachten!
Bei den Umsätzen heute kommt richtig Freude auf. Es läuft! :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.474.112 von detriment am 19.12.18 21:23:37In den letzten 10 Minuten vor Handelsschluss gab es noch einige Käufe, zuletzt 555 Stück zu 17,20. :eek:

Liquidität ist Trumpf und die BEG ist damit gut ausgestattet. Gut gemacht HT! :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.467.911 von kallemu am 19.12.18 09:01:05Ich denke inzwischen ist den Verantwortlich bei BEG sehr klar, dass es unter normalen Bedingungen keine BEG Anteile mehr zu 7,5 € zu kaufen geben wird. Mein Tipp, bei allem unter 16€ würde die Gesellschaft zugreifen. Zurzeit gehen größere Orders bei knapp unter 18€ um, könnte auch schon die BEG sein oder jemand der große Stücke auf die Gesellschaft hält.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich habe auch zwei Körbchen aufgestellt und hoffe etwas abzubekommen. Könnte ja sein dass jemand auf die Idee kommt BEG zu verkaufen um dafür ein paar fallen angels zu kaufen. Hoffen darf man ja.
Das ist für die noch viel zu teuer und kein Grund einzugreifen.
Immo Stützungskäufe erst unter 7,5 (Start des Chartanstiegs)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Jetzt kann die BEG schön unter 18 Euro eigene Aktien einsammeln.
Danke für die Blumen.
Letzter Satz des Posting auf dieser Seite natürlich quatsch. Muss natürlich so heissen: quirion nicht der grösste aber der günstigste.
@Ari: Danke für die tolle Fleißarbeit!

Man kann die HT-Statements in einem Satz zusammen fassen:

"Wir sind lieber unterschätzt als übertroffen!"

An TG/BEG kommt eben keiner vorbei ...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben