DAX+0,79 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,55 % Öl (Brent)-0,19 %

CLINUVEL PHARMACEUTICALS LTD (Seite 1013)


ISIN: AU000000CUV3 | WKN: A0JEGY | Symbol: CLVLF
20,640
09:21:30
Tradegate
-0,39 %
-0,080 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.282.354 von petermull am 04.04.19 21:29:37
Clinuvel, schon älter, aber interessant, einfach mal nachrechnen......
Seitdem das Management um Philippe Wolgen im Amt ist, wurde das Mittel Scenesse entwickelt. Es soll gegen verschiedene Hauterkrankungen eingesetzt werden. Und das Präparat ist mehr als nur ein Hoffnungsträger. Schon 2014 wurde ein Zulassungsantrag zur Behandlung von erythropoetischer Protoporphyrie (EPP) gestellt. EPP ist eine seltene genetisch bedingte Stoffwechselstörung, bei der Patienten unter einer sehr schmerzhaften Sonnenlichtempfindlichkeit leiden.



Zulassung in Europa


2016 erhielt das Unternehmen eine Zulassung für den Euroraum. In Deutschland einigte sich Clinuvel mit den Kassen auf einen Abrechnungsmodus. Seitdem versucht das kleine Team, das Mittel zu vermarkten. Mit Erfolg. Die Umsätze ziehen an, unterm Strich schreibt Clinuvel schwarze Zahlen. Nun soll im Lauf des Jahres auch eine Zulassung in den USA erfolgen. Das würde das Marktpotenzial mehr als verdoppeln. Hinzu kommen noch Indikationen wie etwa die Pigmentstörung Vitiligo, deren Marktpotenzial um ein Vielfaches höher wäre.

Bei dieser Ausgangssituation kommt bei Homm der Investmentbanker durch. Was wäre das Mittel wert, wenn es in der Hand einer großen Pharmafirma läge?, fragt er. "Eine Pharmafirma kann das Potenzial dank bestehendem Vertrieb schnell heben. Allein in Europa sind Betriebsgewinne von 60 Millionen Euro in der Indikation EPP möglich und in den USA noch mal derselbe Betrag - ein Potenzial von 120 Millionen Euro, und das bei einem Börsenwert von nicht einmal 240 Millionen Euro", rechnet Homm vor.

Sicherlich würden Pharmafirmen, die selbst mit dem 20-fachen Gewinn bewertet sind, wesentlich mehr zahlen als den Faktor 2.

Wie bei allen Ein-Produkt-Firmen im Pharmasektor liegen Chancen und Risiken nah beieinander. Treten Probleme auf, kann die Aktie deutlich fallen. Der Wert eignet sich nur für Anleger, die dieses Risiko tragen können.
- bis April sollte eine neue Indikation bekannt gegeben werden
- von den OTC Sachen hört man auch nix mehr. Seit Monaten wurde mit dem Treffen am 8.4 geworben aber davon gibt es auch keine News. Was ist das für eine schlechte Kommunikation...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.314.920 von Zedington am 09.04.19 17:36:29
Bald wieder ein wichtiger Termin
Am 12. April ist wider ein wichtiger Termin. Scheinbar ist den meisten hier das Taschengeld ausgegangen um lustig weiter zu zocken oder die Füßchen werden kalt, sobald nicht neue Nachrichten wie am Fließband herein kommen.

Ist momentan etwas die Luft raus, wird aber nix am weiterführenden Erfolg dieser Firma ändern.
Clinu kann ja auch nicht alle 200 Tage im Jahr irgendwelche news bringen. Lass doch mal laufen. Bis Juli sind es noch 3 Monate
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.316.972 von Kunibert0711 am 09.04.19 22:05:25Der Kurs kennt seit ein Paar Tagen nur Richtung Süden :( deswegen habe ich nach relevante News gefragt! hoffentlich bewegt sich ab 12 April etwas anders.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.317.140 von Parsan am 09.04.19 22:24:14
Zitat von Parsan: Der Kurs kennt seit ein Paar Tagen nur Richtung Süden :( deswegen habe ich nach relevante News gefragt! hoffentlich bewegt sich ab 12 April etwas anders.


Blödsinn. Stell die Ansicht von 1 Woche auf 3 Monate. ;) dann sieht die Sache schon ganz anders aus
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben