DAX-0,44 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-0,56 %

CLINUVEL PHARMACEUTICALS LTD (Seite 21)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 33.827.331 von FritzFussbroich am 07.04.08 16:16:48weist du näheres von opes prime?
oder ein anderer leser dieses boards?

im februar sind jedenfalls 5 mio zu 0,30 verhökert worden. das ist ein sehr ungewöhnlich hohes volumen.

kann aber auch sein, dass wieder mal frontrunning oder ähnliche spielchen gemacht werden.
soche pieks hatten wir schon öfter ohne nachhaltigkeit.

schau mer mal.
Hallo,

wie geht es mit Clinuvel weiter?

Werden dieses Jahr noch wichtige News erwartet?

Wie seht ihr den Kurs bis Ende des Jahres?

Vielen Dank.

Allen eine schöne Woche.

Klaus
Hallo Klaus,

schau Dir mal die Timeline auf www.clinuvwl.com an,
und vielleicht die vogue!

laut Vogue steht Clinuvel kurz vor der Marktreife

http://new.vogue.de/articles/beauty/beauty-tipps/beauty-inno…

Gruß
€uro am Sonntag Exklusiv Aktuelle News
___________________________________________

Clinuvel steuert 2009 Zulassung für Hautpräparat an
17.04.2008 14:06:00

Das australische Pharmaunternehmen Clinuvel will sein dermatologisches Hormonpräparat CUV 1647 im kommenden Jahr für die Hauterkrankung EPP in Europa, der Schweiz und Australien zur Zulassung einreichen. Ein Markteintritt könnte dann ebenfalls noch im kommenden Jahr stattfinden, je nach Dauer des Zulassungsprozesses aber auch erst 2010, wie Clinuvel-Vorstandschef Philippe Wolgen gegenüber Euro am Sonntag Online sagte. EPP-Betroffene reagieren empfindlich auf den violetten Anteil des sichtbaren Lichtes. Sie spüren dabei ein quälendes Gefühl des Brennens. Die klinischen Tests des Produkts für diese Erkrankung befinden sich derzeit in der letzten von drei Phasen und sollen laut Wolgen im April kommenden Jahres abgeschlossen werden. Zwischenergebnisse erwartet er für Ende dieses Jahres.

Aktivierung der Selbstbräunung

Clinuvel arbeitet seit rund zehn Jahren an dem Wirkstoff CUV 1647. Dabei handelt es sich um ein Peptid, dass die Melanin-Produktion der Haut aktiviert und innerhalb kurzer Zeit zu einer Selbstbräunung führt. Wolgen: „Wir haben fünf Hauterkrankungen, die durch Licht und UV-Strahlungen verursacht werden, für das Produkt ausgemacht.“ Große Anwendungsbereiche seien die Polymorphe Lichtdermatose (PLD) und der Schutz vor Hautkrebs. Bei PLD handelt es sich um Sonnenallergie, bei der es zu starkem und hartnäckigem Jucken kommt. Für diese Indikation läuft ebenfalls eine Phase-III-Studie, die laut Wolgen Mitte 2009 abgeschlossen werden soll. Nach Angaben des Clinuvel-Chefs haben bislang rund 400 Patienten an den Tests teilgenommen, insgesamt sollen es bis für die verschiedenen Indikationen bis zu 1000 werden.

Grünes Licht von den Behörden

Am 4. März erteilte die europäische Arzneimittel-Zulassungsbehörde Emea Clinuvel den Orphan-Drug-Status für die Anwendung von CUV 1647 für die beiden Hauterkrankungen EPP und CEP. Dieser Status wird für Wirkstoffe in wenig verbreiteten Krankheiten erteilt. Die Behörde hat damit auch grundsätzlich die Funktionsfähigkeit des Wirkstoffes anerkannt.

Die finanzielle Lage des Unternehmens bezeichnete Wolgen als gut. „Wir haben 53 Millionen australische Dollar als Reserve.“ Monatlich gebe das Unternehmen etwas weniger als eine Million Dollar aus. Wolgen: „Wir müssen bis zur Markteinführung unseres Produktes nicht mehr auf den Kapitalmarkt zugreifen.“
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben