DAX-1,80 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-6,70 %

CLINUVEL PHARMACEUTICALS LTD (Seite 885)


ISIN: AU000000CUV3 | WKN: A0JEGY
10,450
20.11.18
Stuttgart
-9,13 %
-1,050 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Am Montag wenn die 2 neuen Praktikanten bei der fda anfangen geht es wieder bergauf
Man kann ja nichtmal behaupten dass es kleine stücke sind die hier geworfen werden. Das sind alles größere Pakete um die 500-1200 Aktien
Wer jetzt verkauft muss schon ein richtiger turbo-michel sein selbst wenns an der asx am montag 5% fällt gibts höhere kurse.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.178.696 von Schnitzel-olletog am 09.11.18 14:05:12Da gebe ich Ihnen recht da muss man wirklich ein TM sei!
Kann ich nicht nachvollziehen. Gewinne mitnehmen ist ja grds ok, aber ausgerechnet jetzt kurz vor der fda Entscheidung?? Unterlagen sind alle eingereicht! Da bleibe ich doch lieber im Spiel
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Falsche Richtung

Kräuter forderte mehr Pflege- und ärztliches Personal, regelmäßige Supervisionen, räumliche Verbesserungen und ein Ende der Fixierungen in Mehrbettzimmern: "Diese sind unakzeptabel." Bei der Kinder- und Jugendhilfe sieht Kräuter eine "Verländerung", die in die falsche Richtung gehe: Unterschiedliche Regelungen würden die Situation verschlechtern.

Offen sei außerdem immer noch, weshalb in der Steiermark nach Wien die meisten Fremdunterbringungen von Kindern stattfinden, dem müsse man auf den Grund gehen. Soziallandesrätin Doris Kampus (SPÖ) habe bereits eine Untersuchung angekündigt, was er begrüßt. Kräuter warnte auch davor, medizinische Behandlungen aus Kostengründen abzulehnen. Er nannte den Fall eines Steirers, der an der sogenannten Schattenspringerkrankheit leidet.

In ganz Österreich seien etwa 60 Patienten bekannt. Die Kosten für ein seit 2014 erhältliches Medikament betragen laut dem Volksanwalt etwa 60.000 Euro pro Jahr. Während zwei anderen Patienten die Medizin genehmigt wurde, habe die KAGes die Behandlung des Steirers mit dem Medikament abgelehnt. In einer Begründung an die Volksanwaltschaft habe die KAGes den "Zusatznutzen des Medikaments den aufzuwendenden Kosten" gegenübergestellt. "Man darf nie mit Kostenargumenten kommen, wenn es um Schmerzen geht", sagte Kräute

https://mobil.derstandard.at/2000087129208/Volksanwaelte-Kri…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.184.507 von K3rmit am 10.11.18 08:45:08
Was passiert wenn ....?
Was passiert eigentlich, wenn CUV die FDA Aprobation nicht erhält ?
Am Unternehmen selbst und seiner Renatbilität würde sich ja nichts ändern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.190.856 von Vampyr am 11.11.18 18:27:05Dann müsste es eine Begründung für negative Erfahrungen bzw. für die Ablehnung geben. Und da könnte man nacharbeiten.
Zwischenzeitlich und da hast du recht, macht das Unternehmen natürlich weiterhin Gewinne. Und du kannst sehr günstig nachkaufen
Was heute in Australien wüst aussieht, ist 1. halb so wild in Deutschland (ca.4%) und 2. dem KMA vom Freitag geschuldet :-/
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben