checkAd

Uniqa, ein Ergebnisplus nach dem anderen! (Seite 4)

eröffnet am 31.05.07 09:30:27 von
neuester Beitrag 19.02.21 09:30:52 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.01.16 11:35:19
Die 6 Euro sollten halten. Unter 6 Euro werden bestimmt einige SL gerissen.
Korrektur sollte jetzt aber mal langsam abgeschlossen sein. Kursabfall für mich viel zu hoch. Solangsam ist es nicht mehr schön anzusehen.
Avatar
21.01.16 13:17:32
Und zack gegen den Gesamtmarkt -6% auf 5,73 Euro.

Das macht echt rein gar kein Spaß mehr. Und so langsam ärgere ich mich, dass ich mein SL bei 7 Euro rausgenommen habe.
Avatar
21.01.16 13:43:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.527.388 von Rudi07 am 19.01.16 13:21:16bzgl . Dividende ist doch das der entscheidende Satz

......UNIQA beabsichtigt, die seit 2012 konsequent umgesetzte Politik mit jährlich steigenden Dividenden je Aktie trotz der erheblichen Zukunftsinvestitionen und des herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds fortzusetzen, unter der Bedingung, dass die starke ökonomische Kapitalquote erhalten bleibt. .....

da hat man doch schon die "Entschuldigung" für eine evtl. dividendenkürzung benannt

http://www.uniqagroup.com/gruppe/versicherung/investor_relat…

gruß
kuerni
Avatar
10.02.16 08:44:28
Sehr interessante Bewertung hat die Uniqa im Moment.
Gute Ergebnisse (auch wenn durch die Investition das Ergebnis 16 schlechter wird) und der Aktienpreis geht runter wegen bevorstehenden Weltuntergang :-)
Ich werde noch abwarten bis der Boden gefunden ist und dann mal zuschlagen. Die Dividende wird nicht so üppig ausfallen aber ich denke die Aktie wird langfristig wieder auf 10 EUR gehen...
Avatar
31.03.16 04:28:25
Richtig, vermute bei HETA involviert. Ex BMF ist ja jetzt bei Leipnik...
So ein EDV/ORGA Grossprojekt hat 80% Risiko, siehe VIG!
Aber die Dividende nehme ich mal, lg
4 Antworten
Avatar
08.06.16 12:12:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.087.604 von mcmopssan am 31.03.16 04:28:25Heute eine kleine Dividendenrally trotz schwächerem Gesamtmarkt.

Morgen exD EUR 0,47, zahlbar am 13.06.2016.
3 Antworten
Avatar
31.08.16 13:00:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.567.388 von Rudi07 am 08.06.16 12:12:49Kann sich jemand die +6% erklären heute ?

Schön das es mal wieder aufwärts geht aber warum ? ;)
2 Antworten
Avatar
31.08.16 13:54:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.174.307 von knarre91 am 31.08.16 13:00:53Es soll eine Kaufempfehlung der Berenberg geben mit Kursziel 7,57 gemäß Beitrag von Finanzen.net von 10:41 UHR
1 Antwort
Avatar
30.11.16 09:11:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.174.706 von Rudi07 am 31.08.16 13:54:26Die Wertpapierexperten von Beerenberg halten an ihrer Kaufempfehlung "Buy" für die Aktien des heimischen Versicherers UNIQA fest. Das Kursziel wird marginal von 7,57 auf 7,54 Euro je Aktie heruntergesetzt.


Das Wertpapierexpertenteam um Sami Taipalus bestätigt in einer Kurzstudie die insgesamt positive Einschätzung zum Unternehmen. Dennoch verweisen die Analysten auch auf Schwierigkeiten des Konzerns bei der Besetzung wichtiger Stellen im Bereich "pricing and analytics". Im Bericht heben die Experten zuletzt auch die IT-Investitionen im vierten Quartal hervor.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Analysten 0,61 Euro für 2016, sowie 0,65 bzw. 0,70 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,48 Euro für 2016, sowie 0,49 bzw. 0,50 Euro für 2016 bzw. 2017.

Am Dienstag notierten die UNIQA-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,49 Prozent bei 6,33 Euro.

APA
Avatar
08.12.17 13:35:00
Uniqa Datum/Zeit: 07.12.2017 11:15
Quelle: APA

UNIQA verkauft Anteile an InsurTech-Start-up Inzmo wieder
Kunden werden weiter betreut - Derzeit noch vier Start-ups im Portfolio

Im Mai hat sich die UNIQA an dem estnischen Start-up Inzmo beteiligt, nun werden die Anteile wieder verkauft. Inzmo verlagere seine Geschäfte in die Schweiz, schreibt die österreichische Versicherung am Donnerstag in einer Aussendung als Begründung. Inzmo habe sich aber sehr gut entwickelt, UNIQA habe sich "aufgrund des attraktiven Angebots für den finanziellen Exit entschieden".
"Inzmo kann als Erfolgsmodell für eine Corporate-Start-up Partnerschaft gesehen werden", schreibt Andreas Nemeth, Head of UNIQA Ventures. Nicht nur sei der Wert gestiegen, sondern UNIQA habe auch "aus der Partnerschaft wichtige Erkenntnisse über den Online-Vertrieb gewonnen". Inzmo wiederum habe Österreich "als Tor nach Westeuropa genutzt". Neuer Investor und Kooperationspartner sei der Helvetia Venture Fund.
Zwar werden über die Inzmo App in Österreich ab sofort keine Versicherungen mehr verkauft, die bestehenden Kunden werde UNIQA aber weiter betreuen. UNIQA suche weiter gezielt nach Start-ups, die Rendite und einen strategischen Mehrwert erkennen lassen. Aktuell umfasse das Start-up-Portfolio neben "Twisto", einem tschechischen Anbieter für Online-Zahlungsmöglichkeiten auch "FINABRO", einen digitalen Berater für privates Sparen und langfristige Veranlagungen, "fragnebenan.at", eine Nachbarschaftsplattform, sowie "Fincompare", die führende deutsche Plattform im Bereich Finanzierungslösungen für mittelständische Unternehmen.
(Schluss) tsk/itz
ISIN AT0000821103
WEB http://www.uniqagroup.com
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Uniqa, ein Ergebnisplus nach dem anderen!