checkAd

MLP Massenflucht der \"Wiesloecher\"? (Seite 409)

eröffnet am 03.07.07 10:43:18 von
neuester Beitrag 18.03.22 09:20:38 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 409
  • 453

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.09.07 22:17:04
Beitrag Nr. 445 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.566.896 von kleineronkel am 13.09.07 21:52:41:eek:

Guter Stoff, den ihr da raucht! :cool:
Ich glaube Dir sogar, dass in Deiner Geschäftsstelle ausgelassene Stimmung herrschte! :)
Und in denen Deiner Freunde bestimmt auch! :):)

Wir freuen uns mit denen, denen es bei MLP gut geht! :):):)
Aber bitte habt auch die Augen geöffnet für das Leid neben Euch! :rolleyes:

Was glaubt ihr denn?
Woher kommen ca. 7.000 klicks in dieses board? :rolleyes:
Von all den Leuten, die super zufrieden sind? :rolleyes:
Oder doch eher von den Leuten, die unsicher oder unzufrieden sind? :keks:

Im Durchschnitt ist das Wasser bei MLP nicht mehr lauwarm, sondern eher kühl.
Wenn es in Deiner Badewanne noch gemütlich ist, dann ist das schön für dich!
In vielen anderen Badewannen gibt es schon Grundeis!
Da gefriert manchen der Hintern am Wannenboden!
:confused:
Avatar
13.09.07 22:11:11
Beitrag Nr. 444 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.565.237 von crude_facts am 13.09.07 19:46:42@crude_facts:

"Entweder die Provision bekommt MLP, dann verliert MLP die Berater und GLs.

Oder die Provision bekommen die Berater, das belastet die Ertragslage von MLP. Also zu Lasten der Aktionäre."

In Deinen zwei Sätzen lese ich zweimal PROVISION
ich vermisse aber ein Wort: Kunde:eek:

Das zeigt auch die Gesinnung der Beraterzunft.

Murdo
Avatar
13.09.07 22:10:16
Beitrag Nr. 443 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.566.896 von kleineronkel am 13.09.07 21:52:41An alle ProMLPler im Besonderen:

Posting, Anrufe, Boardmails, Gespräche auch von vielen Pro-MLPlern bekomme ich - ja. Wißt Ihr denn auch, was der Hauptgrund, die Hauptsorge ist?

Die Hauptsorge besteht darin, daß sich alle fragen, wie man denn langfristig seinen Job ausüben soll, wenn man

a) die Kunden langfristig gut und kundenorientiert betreuen soll und
b) dafür keine (bisher) oder viel zu wenig Bestandsprovisionen erhält

Diese Berater, Eure Kolleginnen und Kollegen, leben das, was MLP so vorgaukelt:

Mit dem Kunden alt werden, mit 60, 65 zurückblicken können und dann gemeinsam sagen können: "Das war ein guter Weg, den wir gemeinsam gegangen sind. Wir würden es wieder tun!". Viele von MLP wollen das.

Doch die Realität ist anders, leider! Ohne ausreichende Bestandsprovisionen muß Neugeschäft her, viel Neugeschäft. Es scheint dabei egal zu sein, wie lange man schon dabei ist, wie die Kundenklientel aufgebaut ist etc. Hauptsache:

Umsatz
Verdienen
Geld (für teure Uhren, sündhaft teure Autos etc.)

Tja, und das ist das Dilemma von MLP. Es gibt für jeden von uns eine Obergrenze von Kunden, die man umfassend und sauber betreuen kann. Von diesen Kunden muß man leben (können). Bei MLP geht das nur leider nicht mit ganz normalen Kunden. Kunden, die Euch vertrauen, die Euch ihr Geld geben und darauf bauen, daß Ihr sauber arbeitet.

Und so werden Kunden in Geschäftsstellenparkern geparkt, in die Zentrale abgeschoben oder einem Frischling als tolle "Akte" gegeben. Kunden werden "weggeworfen", "verbrannt".´

Und das haben viele von Euch verstanden. Dazu braucht es seine Zeit - ich habe dazu auch gebraucht.

Die, die es von Euch verstanden haben, haben dann in Montagsrunden immer ein ungutes Gefühl, fühlen sich nicht verstanden, fühlen sich belogen und mißbraucht. Wer nicht umdeckt (BU), wird angemacht (hallo Roman, hallo Ralf - mal über den Stil nachdenken) und mit einer Excelliste fast schon penetriert.

Diese Kolleginnen und Kollegen fangen an zu zweifeln, stellen Fragen, bekommen Antworten (abschmetternde vom Vorstand, Zustimmung auf dem Flur oder von draußen).

Und dann kommt der Tag, wo der Druck zu groß oder die Verdummungstaktik zu offensichtlich ist. Dann bricht das entzwei, was MLP stark gemacht hatte: Der Glaube, mit MLP etwas Gutes zu bewegen. Es löst sich in Luft auf, der blaue Nebel ist weg und man erkennt, wo man sich bewegt:

Auf einem Feld mit hochverschuldeten Beratern, Kolleginnen und Kollegen, die krank geworden sind (Hallo Heuki aus FFM - Du bist noch zu jung, zu wenig Zeit für die Familie und sich haben (hallo Barbara B. - kümmere Dich um den Menschen, dem Du das Leben geschenkt hast, das ist viel wichtiger!), kurz, die nicht gelebt haben sondern ferngesteuert worden (perfide perfekt, eine erschreckende Leistung).

Ich habe stets ein Auge auf die gehabt, die meine Kollegen waren (in FFM und Trier) oder dir mir besonders am Herzen lagen (Hallo Mann mit der Igelzeichnung). Gott sei Dank hatte es keinen von denn zu böse erwischt - aber kalt im Herzen wurden doch einige.



Einen ganz großes Lob an alle, die sich dem Druck nicht gebeugt haben und authentisch blieben. Viele von denen durfte ich die letzten Jahre als Maklerkollegen (nicht nur bei der FiNet) begrüßen. Ich hoffe, es kommen noch viele nach (Hallo Martin S. aus München und auch der, den ich zu MLP gebracht habe - haben heute ja mal über Xing uns ein wenig ausgetauscht).


Gute Nacht - bis morgen!
Avatar
13.09.07 21:52:41
Beitrag Nr. 442 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.565.949 von poptortfolie am 13.09.07 20:38:09Also jetzt mal meine Meinung:
Ich bedanke mich bei bei ub, aa, ts, ow,...dafür, daß ihr uns den Weg bereitet habt. Bedauere aber gleichzeitig, daß ihr das was gerade bei MLP passiert nicht mehr miterlebend könnt, denn es hätte Euch gefallen.
Wer hier im Board denkt (weil er es nicht besser weiß), daß die BP alles war, was aus Split mitgebracht wurde, spricht definitiv über etwas von dem er keine Ahnung hat. Es ist aber nicht meine Aufgabe die Unwissenden hier im Board aufzuklären. Ich möchte keinen vor FORMAXX, Finet und wie sie alle heißen bewahren, so wie Interna & friends meinten Sie müßten andere vor MLP bewahren. Jeder muß das tun, was er für richtig hält, ob er langfristig damit glücklich wird, wird sich rausstellen und ich für meinen Teil bin seit heute wieder felsenfest davon überzeugt, daß die Abwanderer Ihre Entscheidung bitter bereuen werden.
MLP ist erfolgreich geworden, weil MLP immer innovativ war, immer ganz deutliche Visionen hatte und die Berater stolz waren MLP Berater zu sein und nicht deshalb, weil die höchsten Provs gezahlt wurden. Innovationskraft, Visionen sowie der Stolz der Berater sind MLP leider in den letzten Jahren etwas verloren gegangen. Deshalb hat im Vorfeld der Tagung jeder gedacht, daß es in Split nur darum gehen kann/muß, daß kurzfristig die Prov. deutlich erhöht wird, um zumindest monetäre Aussichten zu geben.
Tatsächlich, und das war das wichtige an der Tagung, hat die MLP Führung es aber geschafft die GL´s mit, im Vorfeld nicht zu erwartenden, Innovationen, Vertriebsunterstützungen und Visionen zu überraschen und zu begeistern.

Unsere GS hatte heute nach den Nachrichten eine super Stimmung und auch in andreren GS`n, mit denen ich gesprochen habe, war das auch so.

In diesem Sinne lasse ich Euch jetzt mal wieder alleine weiter lästern und werde so bald nicht wieder stören.

Ihr braucht mich nicht loben, ihr braucht mich nicht angreifen, das wird nichts nutzen, denn ich werde mich nicht bedanken und auch nicht wehren.
Bin einfach weg und lasse Euch in Eueren schönen heilen virtuellen Welt in dem Glauben in dem Ihr sein wollt!!!

Euer kleineronkel :cool:
Avatar
13.09.07 21:06:13
Beitrag Nr. 441 ()
bekomme gerade noch einen enttäuschten anruf mit folgendem kommentar zu den tollen verbesserungen: "naja, war nichts besonderes, das reisst mich auch nicht vom hocker, ein paar kleine neuerungen vielleicht, alles andere bekannt."

fazit: keine innovation, die zu mehr begeisterung oder bleibewunsch führt, auch den kurs wird es nicht nach oben bringen (börsenforum!). wer nicht gehen will wird das jetzt auch nicht tun, wer nicht bleiben wollte, hat erst recht keinen grund, seine meinung zu ändern.

leute, euer dicker tanker läuft voll aufs riff zu und so träge wie der reagiert, ist es für eine wirksame kursänderung vielleicht schon zu spät. beiboote zu wasser, klar bei schwimmwesten, rette sich wer kann.

liest hier eigentlich noch wer mit der plant zu mlp zu gehen?
Avatar
13.09.07 20:38:09
Beitrag Nr. 440 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.565.395 von GoldenerHandschuh am 13.09.07 19:57:31wer die zusammenhänge hier offensichtlich nicht mitverfolgt hat und sich dann mit unsachlichen und stilistisch verfehlten bemerkungen einmischt, möge in sich - oder anderswohin gehen. oder wird man hier zum lesen gezwungen? s.a. die boardregeln.

und ja, für viele anleger sind gerade die hier erhältlichen infos relevant. deinen (noch so) goldenen fehdehandschuh wird hier sicher keiner aufnehmen.
Avatar
13.09.07 20:26:45
Beitrag Nr. 439 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.565.395 von GoldenerHandschuh am 13.09.07 19:57:31Na denn schaue mal in mein letztes Posting.

Wie gesagt, das habe ich schon vor über zwei Jahren als Prognose gelesen. Wie vieles andere hier im Board auch, das man nun auch täglich bebachten kann. Der Leitartikel in der Börsenzeitung war auch interessant.
Avatar
13.09.07 19:57:31
Beitrag Nr. 438 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.565.237 von crude_facts am 13.09.07 19:46:42> Dann erkläre es bitte auch mal aus Sicht des Kapitalmarkts,
> schließlich sind wir hier auch in einem Börsenforum:

Das ist ja interessant. Wir sind hier in einem Börsenforum? Mir macht es eher den Eindruck, wir sind in einem MLP´ler Bashing Forum.

Was das Gesülze hier mit dem Kapitalmarkt zu tun haben soll, hat sich mir bis jetzt verschlossen.

Gruß
Avatar
13.09.07 19:46:42
Beitrag Nr. 437 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.565.028 von GoldenerHandschuh am 13.09.07 19:31:28Dann erkläre es bitte auch mal aus Sicht des Kapitalmarkts, schließlich sind wir hier auch in einem Börsenforum:

Entweder die Provision bekommt MLP, dann verliert MLP die Berater und GLs.

Oder die Provision bekommen die Berater, das belastet die Ertragslage von MLP. Also zu Lasten der Aktionäre.

Die Frage ist also, welcher Effekt kurz- und mittelfristig stärker ist und ob nicht auch passieren kann und es wird, dass MLP zwar BPs zahlt, aber dennoch Berater verliert bzw. netto nicht hinzugewinnt.

Die Zahlen der letzten Jahre sprechen für sich, oder? Zielverfehlung auch ohne zusätzliche Belastungen durch gezahlte BPs.

Das habe ich schon mal als Prognose gelesen -- vor über zwei Jahren...
Avatar
13.09.07 19:39:24
Beitrag Nr. 436 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.564.676 von interna am 13.09.07 19:08:08Interna,

dazu mal eine Frage:

bist Du eigentlich an der Finet finanziell beteiligt?

Wie hoch ist ggf. Deine Vergütung bzw. Dein finanzieller Anteil an einer Neuakquisition zur Finet?

Gruß
  • 1
  • 409
  • 453
 DurchsuchenBeitrag schreiben


MLP Massenflucht der \"Wiesloecher\"?