checkAd

Singulus - News Thread zu Blu-ray, MRAM, iPhone und Nanobeschichtung (Seite 662)

eröffnet am 03.07.07 17:26:55 von
neuester Beitrag 04.06.21 14:06:22 von


  • 1
  • 662
  • 664

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
06.07.07 16:28:34
Beitrag Nr. 22 ()
....An der HD-Front scheint die HD DVD aktuell einiges an Boden zu verlieren. In den USA sind die Verkaufszahlen der Medien schon seit Wochen im Bereich von 2:1 zugunsten von Blu-ray angesiedelt. Aktuell gibt es zudem auch einige weitere Anzeichen für die Dominanz der \"Blauen\". So hat die große US-Kette Blockbuster angekündigt, dass man nach Abschluss der Testphase lediglich den Verleih von Blu-rays ausweiten wird, jedoch nicht von HD DVDs. NEU![b]Mit Starz Entertainment, zu denen Anchor Bay, die in den USA viele Kultfilme veröffentlichen, gehört, hat das Blu-ray-Camp zudem einen weiteren exklusiven Anbieter gewonnen[/b]. Und letztlich ist nun auch der BD+ Standard finalisiert. Dabei handelt es sich zwar \"nur\" um ein Kopierschutzverfahren, dies könnte jedoch bedeuten, dass einige Anbieter nun wieder vermehrt Blu-rays veröffentlichen werden. Insbesondere bei 20th Century Fox, die an der Entwicklung des Standards beteiligt waren und aktuell in den USA nur noch sehr vereinzelt BDs veröffentlichen, geht man davon aus, dass sie nun wieder vermehrt blaue Scheiben ankündigen werden.

Zurück zu Deutschland. Sony, Buena Vista und 20th Century Fox haben eine Reihe von neuen Blu-rays angekündigt. Darunter auch Action-Highlights wie \"The Rock\" und \"Con Air\". Der Trickfilm \"Triff die Robinsons\" wird auf BD zudem ein exklusives Spiel sowie mehr gelöschte Szenen enthalten als auf DVD, und bei \"Rocky Balboa\" wird man auf der Blu-ray zwei zusätzliche Featurettes finden. Und wie schauts bei HD DVD aus? \"Mr. Bean macht Ferien\" wurde angekündigt. Das ist prinzipiell mal eine sehr gute Meldung. Zwar ist es kein Special Effects-Feuerwerk, aber der große Erfolg an der Kinokasse macht den Film auch auf HD-Medien interessant. Dann allerdings ein Schock: Die HD DVD soll ohne Extras erscheinen. Weder die gelöschten Szenen noch die Featurettes der DVD sollen enthalten sein. Und dabei dachte man, dass die HD-Medien neben besseren Bild und Ton auch über MEHR und interaktivere Features verfügen sollen. Das auf einem derart wichtigen aktuellen Titel dagegen noch nicht einmal die Extras der DVD enthalten sind, ist schon ein ziemlicher Schlag ins Gesicht. Immerhin kosten die Scheiben deutlich mehr als DVDs, und dafür muss man dann sogar noch auf Bonusmaterial verzichten? Und achja: HD-Audio gibts auch nicht, \"nur\" Dolby Digital Plus. Aber immerhin hat die HD DVD mehr Sprachen als die DVD. Hurra, Mr. Bean auf Japanisch - muß ich haben ... wer braucht da schon \"Unsinniges\" wie Deleted Scenes und Featurettes ??

Verfasser: Carsten Tudisch


... und da wundert sich die EU-Kommission über die Blu-Ray Dominanz:eek:
Avatar
06.07.07 11:54:18
Beitrag Nr. 21 ()
Blu-ray Brenner Preise 2008 unter 100$

Preisentwicklung nachzulesen unter

http://www.oto-online.com/pdf/oto_download/2007/06/OTO_June0…
Avatar
06.07.07 11:20:19
Beitrag Nr. 20 ()
06.07.07
Sony Pictures: 180 000 verkaufte Blu-ray Discs in Europa

Vor allem seit dem Start der Playstation 3 ist das Geschäft des Sony-Filmbereichs mit der Blu-ray Disc stark angestiegen. Seit März 2007 sind die Verkaufszahlen damit um 1 000 Prozent nach oben gegangen.


Dies ist durchaus als Fortschritt zu werten, allerdings ist der Markt für die DVD-Nachfolger noch sehr klein, was derartige Wachstumszahlen erst möglich macht. Weiterhin meldet Sony Pictures, dass mehr als 50 Prozent aller Blu-ray-Verkäufe in Großbritannien, Frankreich und Spanien Sony-Filme sind.



Laut Media Control-Zahlen vom Dienstag wurden in Deutschland bisher 62 000 Blu-rays und 34 000 HD DVDs verkauft (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Ein Anstieg der Blu-ray-Verkaufszahlen nach Markteinführung der PS3 wird auch durch diese unabhängigen Zahlen belegt. Dennoch geht Media Control noch nicht davon aus, dass der Formatstreit bereit zu Gunsten der Blu-ray Disc ausgegangen ist. Lesen Sie dazu das DF-Online-Interview mit dem Pressesprecher von Media Control, Sven Birgmeier.

http://news.hdplustv.de/news/news_hdplustv_172398.html
Avatar
06.07.07 10:00:12
Beitrag Nr. 19 ()
Senkt Sony schon nächste Woche in den USA den Preis der PlayStation 3? Es sieht so aus, wenn man den zahlreichen Meldungen im Internet glauben kann, unter anderem von GameDaily. Die ersten Informationen darüber stammen aus einer Anzeige des Händlers "Circuit City", der die Konsole zum neuen Preis von 499,99 Dollar bewirbt.

Nach anfänglichen Unklarheiten, ob es sich vielleicht lediglich um eine spezielle Aktion eines einzelnen Geschäfts handeln könnte, bestätigte ein weiterer Händler gegenüber den Kollegen, dass der neue Preis ab dem 12. Juli in allen Läden zutrifft. Die erste Welle mit entsprechenden Werbeanzeigen soll aber frühestens am 15. Juli die Runde machen.

Auf Nachfrage wollte Sony selbst dazu keinerlei Kommentar abgeben. Es bleibt also unklar, ob die mögliche Preissenkung lediglich für die USA oder gar weltweit gelten würde.

http://www.eurogamer.de/article.php?article_id=79064
Avatar
06.07.07 09:54:03
Beitrag Nr. 18 ()
Auch Senator mit dem 3-fache Oscar-Gewinner PANs LABYRINTH ab August erstmalig mit einer Blu-ray dabei

Am 27. August 2007 wird der Film erstmalig dann als Blu-ray-Version auf einem Next-Gen-Format veröffentlicht.
Avatar
06.07.07 09:48:15
Beitrag Nr. 17 ()
Defekte Xbox kostet Microsoft eine Milliarde
06. Jul 09:12



Xbox-Fehlermeldung

Die Marktführerschaft hat sich Microsoft offenbar teuer erkauft: Mindestens jede dritte Xbox hat einen Hardware-Defekt, für den das Unternehmen finanziell Vorsorge tragen muss.
ANZEIGE

Microsoft wird über eine Milliarde Dollar zurückstellen, um die Garantiefrist der fehleranfälligen Spielekonsole Xbox 360 auf drei Jahre zu verlängern. Zuvor hatten sich Kunden und Händler über die hohe Ausfallquote der Xbox 360 beschwert. Der Softwarekonzern sprach am Donnerstag (Ortszeit) in Redmond im US-Bundesstaat Washington von einer «nicht akzeptablen Anzahl von Reparaturen» und kündigte an, im laufenden Quartal 1,05 bis 1,15 Milliarden Dollar für das erweiterte Garantieprogramm zurückzustellen.
Er sei indes nicht besonders besorgt, beruhigte Robbie Bach, Chef von Microsofts Entertainment-Sparte. Ein Gutteil der Kunden sei von dem Defekt nicht betroffen. Die Branchensite DailyTech hatte zuvor berichtet, dass US-Einzelhändler wie Best Buy, EB Games und Gamestop eine auffallend hohe Quote an defekten Xbox-360-Konsolen festgestellt hätten. Demnach wurden bis zu einem Drittel aller verkauften Geräte wieder zurückgeschickt.


Erster sein - auf Kosten der Qualität?



Bei den im November 2005 zum Start der Xbox verkauften Konsolen soll gar jede zweite Konsole Probleme verursacht haben. Ursprünglich haben die Geräte in den USA nur ein Jahr Garantie, in Europa sind es zwei Jahre. Microsoft hat seit dem November 2005 rund zehn Millionen Stück der Xbox 360 verkauft, rund die Hälfte davon in den USA.

Damit liegt das Unternehmen deutlich vor der Konkurrenz: Nintendo setzte von seiner Konsole Wii in den USA etwa 2,8 Millionen Stück ab. Sonys Playstation 3 verkaufte sich in den Staaten nur gut 1,4 Millionen mal. Experten vermuten, dass Microsoft seine Qualitätsansprüche reduziert habe, um als erstes auf dem Markt zu sein.



Blinkende Signallampen

Der von der erweiterten Garantie abgedeckte Hardware-Fehler sei an drei blinkenden roten Signalleuchten zu erkennen, erklärte Microsoft. «Die Mehrheit der Xbox-360-Besitzer sind mit ihrer Konsole sehr zufrieden und dies vom ersten Tag an. Das Problem hat jedoch einige unserer Kunden frustriert und dafür möchten wir uns entschuldigen», sagte Bach.

Die Kosten der Garantieverlängerung sollen Microsoft zufolge im zweiten Quartal in die Bilanz eingestellt werden. Der Gewinn je Anteilsschein werde von 15 auf acht Cent sinken. An der Wall Street wurde die nachbörslich bekannt gegebene Garantieverlängerung kaum beachtet: Im außerbörslichen Handel reagierte die Aktie kaum. (nz/dpa)

http://www.netzeitung.de/wirtschaft/unternehmen/689837.html
Avatar
06.07.07 09:43:54
Beitrag Nr. 16 ()
Der Sommer wird HD: Sony präsentiert den Blu-ray Player BDP-S1E und die erste Blu-ray Disc einer deutschen Band


06.07.2007 [08:45]

Neben Sonys Blu-ray VAIO Multimedia Entertainment PC VGX-XL302, den VAIO Notebooks VGN-AR41S und VGN-FZ11Z sowie der PLAYSTATION 3, steht mit dem BDP-S1E ab sofort der erste Stand-alone Blu-ray Player zur Verfügung.


Das neue Home Entertainment-Produkt ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 999,- Euro im Handel erhältlich. Parallel bringt Sony BMG die erste Blu-ray Disc einer deutschen Band auf den Markt: Seit dem 29. Juni rockt Silbermond die Wohnzimmer.

Dem Filmgenuss in High Definition gehört die Zukunft: Der Kauf eines HD ready Fernsehgerätes ist dabei erst der Anfang für Home Entertainment der nächsten Generation. Der High End Blu-ray Player BDP-S1E von Sony erweitert das bisherige HD-Angebot von Sony um ein hochwertiges Stand-alone Gerät im Top-Design. Parallel veröffentlicht Sony BMG die erste Blu-ray Disc einer deutschen Band: der Konzertmitschnitt der „Laut Gedacht Tour 2006“ von Silbermond ist seit 29. Juni 2007 auf dem Markt. Mit Sony wird dieser Sommer zu einem Seh- und Hörerlebnis like.no.other.

Unverwechselbar: ein audiovisuelles Feuerwerk im Wohnzimmer
Der BDP-S1E zeichnet sich insbesondere durch seine Video-Upscaling Funktion aus: Neben der Wiedergabe von Filmen auf Blu-ray Disc in der vollen HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten, optimiert der Player auch das Bild von herkömmlichen DVDs und spielt die Filme in einer HD-Auflösung bis hin zu 1080p ab. Dank dieser Technik muss sich niemand von seiner geliebten DVD-Sammlung trennen, sondern kann sie in bisher nicht gekannter Qualität genießen.

Vollendung findet das Kinoerlebnis durch den 24p-True-Cinema-Modus: Er lässt Filme in der Original-Kino-Geschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde ablaufen – vorausgesetzt, dass er an einen Fernseher angeschlossen ist, der den 24p-Modus unterstützt.

Auch überzeugt der BDP-S1E durch seinen unverwechselbaren Sound: Das Audiosignal wird nicht nur wie bei 5.1 Systemen über sechs Kanäle, sondern über bis zu acht Tonkanäle ausgegeben. Das Signal wird hierbei unkomprimiert über die HDMI-Schnittstelle des Players an das Soundsystem übertragen. Neben der Übertragung im 7.1 Linear PCM Format unterstützt das Gerät auch die neuen High Definition Audio Formate 5.1 Dolby True HD und Dolby Digital plus.

Klang par excellence: Silbermond auf Blu-ray Disc
Das Silbermond Konzert am 16. Dezember 2006 bildete den krönenden Abschluss der ausverkauften „Laut Gedacht Tour 2006“, für die Silbermond mit dem Echo 2007 als Bester Live Act ausgezeichnet wurden. Vor 8500 Menschen in der Arena Oberhausen begeisterte die Band aus Bautzen mit den Hits des aktuellen Albums sowie des Vorgängeralbums „Verschwende Deine Zeit“ in einem mehr als zweistündigen Konzert. Ein Hörerlebnis in neuer Qualität bietet Sony BMG mit einem Mitschnitt dieses Abends auf seiner ersten Musik Blu-ray Disc.


Blu-ray total: Sony BMG und der BDP-S1E
Gemeinsam präsentieren die Schwestergesellschaften Sony Deutschland und Sony BMG den Blu-ray Player und die erste Blu-ray Disc einer deutschen Band: Die Kooperation umfasst nicht nur den gemeinsamen Launch der Produkte sondern auch eine gekoppelte Präsentation im Handel an über 200 Langzeitplatzierungen sowie weitere Marketing- und Promotion-Maßnahmen wie Werbespots, Anzeigen und Consumer-Mailings.

http://www.business-traveler.eu/nachrichten/8127/Der-Sommer-…
Avatar
05.07.07 18:03:43
Beitrag Nr. 15 ()
Sonys Blu-ray-Player BDP-S1E ist erhältlich
Auslieferung seit Ende Juni 2007 in Deutschland
Neben der PlayStation 3 bietet Sony in Deutschland nun mit dem BDP-S1E auch noch einen reinen Blu-ray-Player, den BDP-S1E. Die Preisdifferenz beider Geräte fällt nun doch geringer aus als ursprünglich angekündigt, dennoch ist die PlayStation 3 weiterhin deutlich günstiger als der BDP-S1E.

Sony BDP-S1E

Der BDP-S1E erlaubt es, Filme in der Original-Kino-Geschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde auszugeben, so dass eine Umrechnung nicht erforderlich ist und unnötige Ruckler vermieden werden. Die Voraussetzung für diesen "24p-True-Cinema-Modus" ist, dass der Blu-ray-Player an einen Fernseher oder Projektor angeschlossen ist, der ebenfalls den 24p-Modus unterstützt.

Wenn herkömmliche DVDs abgespielt werden, kann deren Bildmaterial auf 1080p hochskaliert werden. Darüber hinaus wird auch 7.1-Kanal-Ton (Linear PCM, unkomprimiert), 5.1 Dolby True HD und Dolby Digital Plus ausgegeben. Online-Extras von künftigen Blu-ray-Filmen bleiben dem Nutzer aber verwehrt - Sony verzichtete auf die dafür nötige Ethernet-Schnittstelle.

Der BDP-S1E ist laut Sony seit Ende Juni 2007 lieferbar, die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 999,- Euro angegeben - ursprünglich war von einem Preis von 1299,- Euro die Rede. Im Handel ist der Blu-ray-Player auch schon für deutlich weniger zu haben. Zum Vergleich: Die auch als Blu-ray-Player fungierende Spielekonsole PlayStation 3 aus dem selben Konzern kostet 599,- Euro. (ck)
Avatar
05.07.07 13:24:12
Beitrag Nr. 14 ()
Der Elektronikkonzern Samsung hat am Mittwoch auf einer Vorabveranstaltung zur Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) einen Kombiplayer für HD-Medien angekündigt. Der BDP-UP 5000 kann den Angaben zufolge sowohl HD-DVD- als auch Blu-ray-Discs abspielen. Unter anderem verfügt der Full-HD-Player über einen Netzwerk-Anschluss und kann Bilder mit 24-Vollbildern pro Sekunde (24p) ausgeben.

Auch 60-Hz-Wiedergabe
In den Vereinigten Staaten produzieren die Filmstudios ihre Filme in 24p. Nur entsprechend kompatible Geräte gewährleisten ruckelfreie Bilder in Original-Filmqualität. Außerdem gibt das Hybrid-Abspielgerät auch Bilder im 60-Hertz-Modus wieder.

Rund 1.000 Euro
Zudem unterstützt der Player die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Laut Angaben des Konzern soll der BDP-UP 5000 im Oktober auf den Markt kommen. Den Preis nannte Samsung jedoch nicht. Medienberichten zufolge soll das Gerät rund 1.000 Euro kosten.

http://www.inside-digital.de/news/6022.html
Avatar
05.07.07 12:25:59
Beitrag Nr. 13 ()
Toshiba will ab Januar 2008 seine Notebooks ausschließlich!!! mit HD-DVD Brennern ausstatten! (Verkaufszahlen : ca.10Mio. pro Jahr laut http://www.idc.com/

Da werden die großen aus dem blu-ray Lager natürlich nicht zuschauen
Bin mal gespannt, wer aus diesem Lager als erstes nachzieht und auch keine dann veralteten DVD-Brenner mehr in sine Notebooks mehr einbaut

Bis auf Toshiba gehören ja alle großen der Branche zum Blu-Ray Lager

z.B. Dell,HP,Apple,Sony,LG,Samsung

-----------------------------------------------------------------

ES IST SO WEIT !

(was man ja auch an dem kleinen Rücksetzer der letzten 2 Tage erkennen kann)
Da war die Deutsche Bank mit Ihrem "sell" und dem gleichzeitigen Großeinkauf der DWS in Singuluspapiere wohl ein bisschen früh dran!
Aber was die Deutsche Bank kann, können UBS und City schon lang

Kennt man ja alles schon von Solarworld, Aixtron und dem ersten Anstieg der Singulus auf 76€

Viel Glück
  • 1
  • 662
  • 664
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Singulus - News Thread zu Blu-ray, MRAM, iPhone und Nanobeschichtung