checkAd

Neuer Singapur-Kracher KGV 3,5: Billigste Aktie Asiens vor Vervielfachung: unentdeckter Immobilienbo (Seite 114)

eröffnet am 24.07.07 12:06:35 von
neuester Beitrag 07.06.21 15:14:42 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 114

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
24.07.07 13:08:12
Auch charttechnisch sieht es sehr gut aus!
Sobald morgen die 20 Cent Marke geknackt ist, laufen wir erst richtig los!

Hat enormes Nachholpotential gegenüber den anderen Aktien die schon 100, 200 oder mehr % gemacht haben!

Kann jetzt wirklich schnell gehen!
Avatar
24.07.07 13:05:30
Der NL Spekulant von Heute:



1. Natural Cool: Schnäppchen mit KGV 4 Links
+ Sale-and-Lease-back von Büro bringt 2,4 Mio. SGD a.o. Gewinn
+ Seit Jahren hohe Umsatz- und Gewinnsteigerung
+ Im verkürzten Geschäftsjahr 2006 (10 Monate) um +27 % mehr Umsatz als in 12 Monaten 2005
+ Gewinn in 10 Monaten 2006 +23 % vs. 12 Monate 2005
+ Hoher Umsatz- und Ergebnissprung 2007e dank Basis-Effekt
+ Schnäppchen-KGV von nur 4,1 bzw. 3,5 in 2007e und 2008e!!
+ Kursziel erhöht von 0,25 Euro auf 0,40 Euro
+ Kursziel 0,40 Euro (aktuell 0,176 Euro) = +141 % Potenzial




Unser Musterdepot-Wert Natural Cool Holdings (WKN A0JMEY, Ticker N7E, ISIN SG1T36930298, Ticker Börse Singapur 5IF) hat die Weichen auf weiteres, rasches Wachstum gestellt. Letzte Woche meldete das Unternehmen den Verkauf des Konzern-Bürogebäudes in Singapur an einen Immobilien-Investor. Im Rahmen eines Sale-and-Lease-back-Geschäftes soll das Gebäude zuerst verkauft und dann für 7 Jahre gemietet werden.

Bei einem Verkaufserlös von 5 Mio. SGD wird ein ausserordentlicher Gewinn von über 2,4 Mio. SGD erzielt, da die Immobilie in der 2006er Bilanz mit einem Buchwert von 2,563 Mio. SGD steht. Bei derzeit 105,8 Mio. ausstehenden Aktien erhöht sich durch den Gewinn beim Immobilien-Verkauf der 2007er Gewinn pro Aktie um gut 0,02 SGD bzw. umgerechnet 0,01 Euro.

Mit dem Verkaufserlös will die Firma Schulden tilgen, was den Zinsaufwand verringern wird. Zudem will das Unternehmen das Working Capital stärken, um das zukünftige Wachstum zu unterstützen.


Was macht Natural Cool genau und welches Wachstum gab es in der Vergangenheit?

Die Firma installiert/wartet Klimaanlagen in Büro- und Geschäftsgebäuden und ist in dieser Wachstumsbranche seit Jahren höchst erfolgreich tätig. Von 2002 bis 2005 wurde der Umsatz von 25,3 Mio. SGD auf 54,2 Mio. SGD gut verdoppelt und der Gewinn von 0,2 Mio. SGD auf 3,3 Mio. mehr als verzehnfacht.

Im Geschäftsjahr 2006, das wegen der Einbringung des operativen Geschäfts per 2.3.2006 nur 10 Monate hatte, konnte der Umsatz im Vergleich mit 2005 dennoch um +27 % auf 68,7 Mio. SGD zulegen. Der Gewinn kletterte um +23 % auf 4,1 Mio. SGD oder 0,058 SGD/Aktie. Das entspricht bei aktuell 2,08 SGD pro 1 Euro umgerechnet 0,028 Euro Gewinn/Aktie, was den Wert auf einem Kursniveau von 0,17/0,18 Euro zu einem günstigen Schnäppchen mit niedrigem 2006er KGV von 6 macht!
Eine Tabelle mit den Umsatz- und Gewinnzahlen seit 2002 sehen Sie weiter unten in diesem Artikel.


China-Geschäft vervierfacht in 2006

2005 wurden von Natural Cool mit 1,442 Mio. SGD Umsatz rund 2,66 % der Erlöse im neu eröffneten Verkaufsbüro in Shanghai erwirtschaftet. Im Geschäftsjahr 2006 lag der China-Umsatz bei 5,752 Mio. SGD. Das entspricht einem Anstieg um +299 %! Damit hatte China 2006 bereits einen Umsatz-Anteil von 8,37 % bei Natural Cool.

Die Tendenz ist weiter steigend und für das laufende Geschäftsjahr 2007 erwarten wir, dass bereits ein Zehntel des Umsatzes in China erwirtschaftet wird. Das bedeutet zusätzliche Gewinne, die sich positiv auf die Aktie auswirken sollten.


Basis-Effekt sorgt für Umsatz- und Gewinnsprung in 2007

Auf Seite 71 des Emissionsprospektes sehen Sie, welches unglaubliche, kontinuierliche Wachstum die Firma in den vergangenen Jahren verzeichnen konnte.
Die Bilanz 2007 wird aufgrund eines Basis-Effektes einen zusätzlichen Anstieg haben. Hintergrund ist, dass Natural Cool vor dem Börsengang im Mai 2006 seine Konzernstruktur umbaute und das operative Geschäft per 2.3.2006 in die jetzt börsennotierte Holdinggesellschaft einbrachte. Das führte dazu, dass das 1. Halbjahr 2006 nur aus 4 Monaten (2. März bis 30. Juni) bestand und dass das Geschäftsjahr 2006 ebenfalls nur März bis Dezember 2006 (10 Monate) umfasste.

Alleine durch diesen Basis-Effekt, dass 2007 wieder 12 Monate hat, statt 10 wie in 2006, ergibt sich ein Sprung um +20 %. Bedenkt man, welches enorme Wachstum es 2006 gab - als in 10 Monaten +27 % mehr Umsatz erwirtschaftet wurde als in 12 Monaten von 2005 - sieht man deutlich die gewaltige Entwicklung, die sich bislang noch nicht im Aktienkurs niedergeschlagen hat.


Faktoren für ein hohes, organisches Wachstum 2007/2008

Im laufenden Geschäftsjahr und in den kommenden Jahren erwarten wir einen weiteren Schub beim Umsatz und beim Ergebnis. Neben den Basis-Effekt gibt es eine Reihe von weiteren Faktoren, die 2007 einen Umsatz-Anstieg um +60 % auf 110 Mio. SGD ermöglichen sollten. Durch Skalen-Effekte bei der Marge erwarten wir beim Gewinn einen Anstieg um +83 % auf 7,5 Mio. SGD. Im Geschäftsjahr 2008 sollte sich die positive Unternehmensentwicklung weiter fortsetzen mit einem Umsatzanstieg um +32 % auf 145 Mio. SGD und einem überproportionalen Gewinnanstieg um +47 % auf 11 Mio. SGD.

Die wichtigsten Wachstumsfaktoren für die nächste Zeit sind:
a) Die neue Produktionsstätte und der Aufbau des Vertriebs in Indien,

b) die weitere Expansion in China,

c) der Ausbau der Verkaufsniederlassungen in Kambodscha und Vietnam sowie

d) der Immobilien-Boom im Hauptmarkt Singapur und eine Ausweitung des Kapazitäten nach Fertigstellung der neuen Unternehmenszentrale mit 20.000 m2 Fläche für Produktion und Verwaltung auf 7 Stockwerken.


Aktualisierte Umsatz- und Gewinnschätzungen

Hier sehen Sie die alten Geschäftszahlen ab 2002 inklusive der Umsatz- und Gewinnschätzungen für 2007e und 2008e. Sie sehen ein recht deutlich das kontinuierliche, hohe Wachstum sowie den oben beschriebenen Basis-Effekt, der einen grossen Beitrag zum hohen Anstieg in 2007e leistet.

Durch den Immobilien-Verkauf wird der 2007er Gewinn deutlich höher als erwartet ausfallen. Dazu werden die 2,4 Mio. Euro Gewinn aus dieser Transaktion sowie verringerte Zinskosten beitragen. Andererseits wird der Mietaufwand von 0,37 Mio. SGD p.a. erhöhen. Wir erwarten dadurch in Summe für 2007e beim Nettoergebnis nach Steuern einen um +2,0 Mio. Euro höheren Wert und belassen die Umsatz- und Gewinnschätzungen für 2008e vorderhand unverändert. Daraus resultiert für 2007e nun eine Gewinnschätzung von 9,5 Mio. SGD (zuvor 7,5 Mio. SGD).




Kursziel erhöht von 0,25 Euro auf 0,40 Euro

Angesichts der kontinuierlichen, positiven Entwicklung des Unternehmens halten wir ein höhere Bewertung als bisher zugebilligt für gerechtfertigt. Bisher hatten wir bei einem ersten Kursziel von 0,25 Euro dem Unternehmen eine Bewertung mit mindestens dem 7fachen, bisher erwarteten 2007er Gewinn gegeben. Wir halten dies mittlerweile für zu konservativ.

Vom aktuellen Immobilien-Boom in Singapur - der einerseits die Immobilien-Preise und andererseits die Aktienkurse von Bau- und Immobilien-Firmen zuletzt deutlich nach oben brachte - profitiert auch Natural Cool als Klimaanlagen-Ausstatter von Gebäuden. Bislang wurde die mit nur rund 18 Mio. Euro Börsenwert unscheinbar kleine Firma noch nicht als Boom-Profiteur wahrgenommen. Wir können uns sehr gut vorstellen, dass dies im Verlauf des Jahres noch geschehen wird!

Mit einigen Berichten in Singapur oder Erwähnungen in Broker-Analysen könnte der Aktienkurs schlagartig auf ein völlig anderes Kursniveau katapultiert werden. Was gibt es Schöneres, als eine fundamental unterbewertete Aktie zu kaufen, bevor sie von von der breiten Masse wahrgenommen wird?

Das neue Kursziel von 0,40 Euro bedeutet, dass Natural Cool bei Erreichen dieses Kurszieles ein KGV 2007e von 9 bzw. ein KGV 2008e von 8 haben würde. Damit wäre die Aktie selbst dann noch nicht teuer bewertet!


Fazit: Kaufen

Bei einem aktuellen Kursniveau von ca. 0,17/0,18 Euro hat die Aktie ein unglaublich günstiges KGV von nur 4,1 für das laufende Geschäftsjahr 2007e und ein Schnäppchen-KGV von 3,5 für das kommende Geschäftsjahr 2008e. Damit zählt die stark wachsende Firma zu den fundamental billigsten asiatischen Firmen, die wir bisher kennen gelernt haben! Kaufen Sie die Aktie derzeit bis zu Kursen von 0,19 Euro mit einem Kursziel von 0,40 Euro.

KGV 2006: 6,4
KGV 2007e: 4,1
KGV 2008e: 3,5

Langfristig könnten noch weit höhere Kurse als 0,40 Euro möglich sein. Vielleicht kostet der Wert in einer Übertreibungsphase an der Börse einmal 1 Euro. Das wäre dann bei 0,05 Euro Gewinn/Aktie in 2008e dann ein KGV von 20. Dieser Kurs ist zwar sehr weit entfernt derzeit, aber es wäre auch nicht unmöglich, dass die Aktie vom aktuellen Kursniveau aus +468 % ansteigt.


Unternehmen:
Natural Cool Holdings Limited

Börse:
Frankfurt

WKN:
A0JMEY

Ticker:
N7E

ISIN:
SG1T36930298

Aktuell:
0,176 Euro

Kaufen bis:
0,19 Euro

Kursziel:
0,40 Euro (+141 %)



Natural Cool Homepage

Aktuelle Natural Cool Nachrichten




vor allem der Kursanstieg in Singapur bei hohem Volumen heute Nacht gefällt mir.
Avatar
24.07.07 13:00:52
Schöne Zusammenfassung.
Habe Natural Cool auch schon länger im Depot liegen und werde so schnell keine verkaufen.

Heute ist ja richtig Musik in der Aktie. Jetzt kommts halt drauf an, ob das Allzeithoch geknackt wird. Sollte dies gelingen, dürfte es m.M. nach schnell Richtung 25 Cent laufen. Falls nicht, werden wir wohl erst mit den Halbjahreszahlen endgültig über die 20 Cent schießen.

Langfristig ist die Aktie aufgrund der Unterbewertung aber auf jeden Fall ein klarer Kauf. Wo sonst bekommt man schon ein KGV von unter 5 bei gleichzeit deutlich zweistelligem Wachstum? Ein fairer Wert wäre meines Erachtens ein 15er KGV, also ein Kurs von über 50 Cent!

Kaufen - Liegen lassen - Liegen lassen - Liegen lassen - Freuen :)

BB:cool:
Avatar
24.07.07 12:56:36
die aktie wird sich genau so gut entwickeln wie ksh oder heeton.
ist aber noch nicht gelaufen.
scheint jetzt langsam entdeckt zu werden ...

bin dabei ...:D
Avatar
24.07.07 12:11:42
Threadüberschrift sollte heisen: unentdeckter Immobilienprofiteur



:cool:
Avatar
24.07.07 12:06:35
Ein Infothread zum neuen Singapur-Kracher Natural Cool, der gerade durchstartet in Richtung eines neuen ATHs und damit wohl ausbricht. Könnte der Beginn einer Vervielfachung sein.



Einige Stichpunkte vorweg:


Boom-Aktie aus Asien mit Vervielfachungspotenzial
Pro Monat verdient Natural Cool 0,5 SG Cents pro Aktie
Profiteur vom Immobilienboom bislang unentdeckt
Expansion in ganz Asien wird rasch voran getrieben
Sensationell günstiges KGV von 3,5
Faire Kursbewertung zwischen 0,43 und 0,75 Euro



Daten


Natural Cool
Börse Frankfurt
WKN: A0JMEY
Ticker: N7E

Kurs ca. 0,19 Euro

Homepage:http://www.natcool.com/

Unternehmensnews: http://www.listedcompany.com/ir/natcool/newsroom/newsroom.cg…

Unternehmenspräsentation: http://www.listedcompany.com/ir/natcool/misc/natcool_ppt.pdf






Natural Cool installiert und wartet Klimaanlagen in Büro- und Geschäftsgebäuden und wurde 1990 gegründet. In Singapur ist das Unternehmen unangefochtener Marktführer in Sachen Klimaanlagen. Die Firma hat zahlreiche namhafte Geschäftskunden wie den Flughafen von Singapur, Hewlett-Packard, Siemens, Nokia oder die National University. Zudem werden auch in neuen Wohnkomplexen Klimaanlagen eingebaut und gewartet. Neben Singapur ist das rasch expandierende Unternehmen seit einiger Zeit auch in China, Indien, Kambodscha und Vietnam vertreten, wo die Aktivitäten mit den Mitteln aus Börsengang und Kapitalerhöhung derzeit stark nach oben gefahren werden. Die Umsätze außerhalb Singapurs ziehen bereits stark an und sprudeln von Quartal zu Quartal stärker.


Neben dem Geschäft mit Klimaanlagen, ist Schaltelektronik das zweite Geschäftsfeld des Unternehmens. Natural Cool produziert und installiert Anlagen zur Steuerung der Energieversorgung von Gebäuden, sowie Stromzähler für Wohnungen und Büros. Das ist zwar auf den ersten Blick kein besonders spannender Geschäftszweig, aber das Unternehmen hat sich gut positioniert um den lokal stark steigenden Bedarf nach entsprechenden Produkten zu bedienen und daran gutes Geld zu verdienen.



Entwicklung: Seit Jahren Steigende Umsätze und Gewinne

Von 2002 bis 2005 stieg der Umsatz des Unternehmens aus Singapur von 25,3 Mio. SGD auf 54,2 Mio. SGD um mehr als 100%. In den zehn Monaten des Rumpfgeschäftsjahres 2006 kletterte der Umsatz um 27% auf 68,7 Mio. SGD, eine beachtliche Steigerung trotz des verkürzten Bilanzierungszeitraumes.


Der Gewinn stieg in den zehn Monaten 2006 gegenüber dem Gesamtjahr 2005 um 23 % auf 4,1 Mio. SGD. Pro Monat gerechnet verdiente das Unternehmen also 0,342 Mio. SGD Das bedeutet dass das Unternehmen pro Aktie (damalige Anzahl 70 Mio Aktien) im Monat einen Nachsteuergewinn von ca. 0,005 SGD erzielt hat. Theoretisch müsste sich der Wert des Unternehmens also monatlich wenigstens um einen halben SG Cent erhöhen und allein dies würde für eine traumhafte Kursentwicklung ausreichen!



Frische liquide Mittel und Immobilienboom ermöglichen starken Gewinnanstieg

Durch eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Wachstums erhöhte sich die Aktienanzahl Anfang 2007 von 70 Mio. auf aktuell 106 Mio. Aktien, die Marktkapitalisierung liegt bei ca. 19 Mio. Euro. Da die frischen liquiden Mittel Investitionen und Akquirierung von Neugeschäft ermöglichen, ist mit einem deutlichen Wachstumsschub zu rechnen, so dass Verwässerungseffekte lediglich für das erste Halbjahr 2007 zu erwarten sind. Im zweiten Halbjahr 2007 sollte ein stark steigender Gewinn dazu führen, dass sich die Kapitalmaßnahmen aufgrund des hohen Return On Investment insgesamt positiv auf den Aktienkurs auswirken.


Noch unerkannter Profiteur vom Immobilienboom

Das erwartete Wachstum wird vor allem in den Boomregionen Asiens erzielt, in denen alle neuen Büro- und Geschäftskomplexe aufgrund der herrschenden Temperaturen und Luftfeuchtigkeit mit Klimaanlagen ausgestattet werden müssen. Für Natural Cool ist der Immobilienboom in vielen Regionen Asiens also ein absoluter Glücksfall, der dem Unternehmen auf Jahre steigende Umsätze und Gewinne bescheren wird. Skaleneffekte sorgen dafür, dass der Gewinn überproportional zum Umsatz zulegt und die Expansion in Asien senkt das Gesamtrisiko. Der Markt hat Natural Cool noch nicht als Profiteur vom Immobilienboom erkannt. Sobald ein Zündfunke die Aufmerksamkeit auf das Unternehmen lenkt, dürfte die Aktie rasch ähnlich stark zulegen wie beispielsweise die Immobilienentwickler Heeton oder KSH mit dreistelliger Performance.


Besseres Investment im Vergleich zu Immobilienaktien!

Natural Cool besitzt einen entscheidenden Vorteil gegenüber Immobilienentwicklern, da man Engagement und Risiko in verschiedenen Boomregionen gezielter steuern kann und nicht vom Erfolg auf Jahre angelegter Großprojekte abhängig ist. Man erzielt zwar noch die Hauptumsätze in Singapur, mit der eingeleiteten Ausrichtung auf mehrere Boomzentren Asiens kann man jedoch künftig die wechselnden Hot-Spots und Boomzyklen verschiedener Regionen identifizieren und entsprechend reagieren.

Aus dieser Sicht ist Natural Cool ein ideales Investment um vom Immobilienboom in Asien zu profitieren, ohne dabei ausschließlich das Risiko einer einzigen Region oder eines einzelnen Langfrist-Projektes zu tragen. Deutlich bessere Zukunftsaussichten und weniger Risiken als bei projektabhängigen Immobilienaktien also.


Geschickte Übernahme und außerordentliche Gewinne

Natural Cool meldete vor kurzem den Kauf des Unternehmens J2 Pte. Ltd. Interessant sind vor allem die Konditionen des geschickten Deals. Der Verkäufer des Unternehmens garantiert für das zweite Halbjahr 2007 beispielsweise einen Nachsteuergewinn von mindestens 0,5 Mio. SGD. Für die Jahre 2008 und 2009 werden im Kaufvertrag mindestens 0,8 Mio. SGD bzw. 1,5 Mio. SGD Gewinn garantiert. Auch wenn im Zeitraum bis 2009 bei der Tochter insgesamt 2,8 Mio. SGD Gewinn anfallen werden die Kaufbedingungen erfüllt. Natural Cool hat damit also jetzt bereits einen guten Teil des bis 2009 erwarteten Gewinnwachstums in der Tasche.

Durch ein Sale-and-lease-back Geschäft wurde letzte Woche der Hauptsitz des Unternehmens für 5 Mio. SGD verkauft und gleichzeitig zurückgeleast. Da der Buchwert des Gebäudes in der Bilanz lediglich mit 2,6 Mio. SGD angesetzt war, entsteht ein hoher außerordentlicher Gewinn in Höhe von 2,4 Mio. SGD.




Durch die beiden Transaktionen kommt es allein im zweiten Halbjahr 2007 zu einem zusätzlichen (!) Gewinn in Höhe von mindestens 2,9 Mio. SGD (!), so dass das laufende Halbjahr in Sachen Gewinn geradezu bombastisch ausfallen dürfte, nachdem Verwässerungseffekte durch die Kapitalerhöhung das erste Halbjahr wohl eher moderat erscheinen lassen werden.

Verdreifachung möglich: Fairer Kurs zwischen 0,43 und 0,75 Euro

Wirft man einen Blick auf die Bewertung der hochprofitablen Firma, dann sticht die drastische Unterbewertung ins Auge. Mit 19 Mio. Euro liegt das erwartete Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) für das laufende Geschäftsjahr bereits bei 0,35, im Jahr 2009 beträgt das KUV bereits 0,25. Bei einem profitablen Wachstumsunternehmen, das in den letzten Jahren Umsätze und Gewinne stetig 2stellig gesteigert hat, wäre mindestens ein KUV von 1 als gerechtfertigt anzusehen, so dass sich basierend auf den 2007er Schätzungen ein fairer Kurs von 0,52 Euro errechnet, mehr als eine Verdreifachung. Auch Gewinnseitig ist Natural Cool viel zu günstig bewertet. Mit einem geschätzten 2007er KGV von 4,6 errechnet sich selbst auf Basis eines moderaten KGVs von 12 ein Kurs von 0,43 Euro. Für 2009 könnte eine faire Kursbewertung bei Fortsetzung des Wachstums schon bei 0,75 Euro liegen. Bei planmäßiger Geschäftsentwicklung könnte die Aktie also zunächst in Bereiche von 0,40 bis 0,50 Euro steigen, um mittelfristig dann auf 0,65 bis 0,75 Euro zu klettern. Mögliche positive Überraschungen sind hierbei noch gar nicht berücksichtigt...


Outlook von der informativen Homepage


Moving to conquer Asia

Asia is home to 3.7 billion people and as the pace of industrialisation picks up, we are now seeing the largest construction boom in history. Millions of buildings including skyscrapers, hospitals and residential high-rise suburbs are either under construction, or have been planned in Asia.

While high electricity prices is a problem faced by contractors the world over, the lack of proper power management systems is a major concern for property developers and urban planners in Asia. Asian countries such as Indonesia are often marred by power outages as demand for energy outstrips supply. With the tide of industrialisation sweeping through Asia, many developing countries are now facing an energy crisis, leading to an estimated 10% of total construction value to be spent on modern electricity distribution and management. While the governments in these countries are scrambling to find more sources of energy to provide for the construction of new buildings, environmental activists the world over are calling for Asia to adopt a less energy-intensive and more energy-efficient approach towards industrialisation.

As temperatures in Asian countries remain high throughout the year, the urbanisation of these countries requires careful climatic planning to provide a comfortable environment for the residents. The use of air-conditioners to provide cooler living and working conditions has seen the rise of air-conditioner sales. With urbanisation occurring throughout the many developing countries in Asia, the need for modern energy management equipment and energy saving air-conditioning is expected to increase. Therefore, the demand for high quality air-conditioning systems, which are environmentally-friendly presents new opportunities for us both in the area of gas-replacement and also in the installation of new air-conditioning systems, which are compliant with the new standards.


The construction and urbanisation needs of the two most populous countries in the world, China and India, spell good news for companies in the electronic switchgear and industrial air-conditioner manufacturing, installing and servicing businesses. As these and other developing countries prepare themselves for a massive industrial revolution that will see the widespread urbanisation of rural areas, the demand for efficient power management and air-conditioning will be massive, and we are well poised to capture this demand.

Following our success in Singapore, we have expanded regionally and we now have operations in both China and India. Our enviable track record is the result of professional management, as well as technical expertise. With these strengths, we are now respected as an effective, efficient and reliable company that is financially well-managed.

Our involvement in the design and construction of power and temperature control systems in local highly acclaimed industrial parks and residential properties further allows us to stand out from our competitors in other Asian markets.

Kommt der Ausbruch auf ein neues Hoch? Ich denke schon, der Hype startet gerade wie es aussieht, heute auch in Singapur enormes Volumen mit 1,6 Mio. gehandelten Aktien heute Nacht. Die Aktie wird entdeckt!




Fazit: Hohe Kursgewinne möglich!

Natural Cool ist möglicherweise die günstigste Asien-Aktie, die in Deutschland handelbar ist. Es handelt sich im Vergleich zu vielen empfohlenen ausländischen Aktien um ein solides, seit Jahren erfolgreiches und profitables Unternehmen mit deutlich steigenden Umsätzen und starken realen Gewinnen. Der Börsenplatz Singapur ist für die strenge Börsenreglementierung bekannt, so dass die Bilanzen nach westlichen Standards generell sehr verlässlich sind. Die konservative, ja geradezu übervorsichtige Bilanzierung zeigt sich beispielsweise auch daran, dass Natural Cool die Hauptniederlassung für knapp das Doppelte des bilanzierten Buchwerts verkauft hat.

Mit einem KGV von 4,6 für 2007 und 3,5 für 2009 ist die Aktie gerade sensationell günstig bewertet. Dass Natural Cool direkt vom Immobilienboom profitiert, hat offensichtlich noch kaum ein Anleger erkannt. Ein kleiner Zündfunke könnte ausreichen, um das Interesse immer mehr auf die Aktie zu ziehen. Kursziel 0,40 bis 0,60 Euro






Die Zusammenstellung stammt von mir basierend auf öffentlich zugänglichen Quellen wie Internetseite und IR-Seite des Unternehmens und ich habe auch Aktien! :) Ich könnte glatt Analysen schreiben, denke mir der Text ist ganz gut gelungen oder? ;)
  • 1
  • 114
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Neuer Singapur-Kracher KGV 3,5: Billigste Aktie Asiens vor Vervielfachung: unentdeckter Immobilienbo