DAX-0,09 % EUR/USD-0,19 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,66 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 19884)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 49.317.887 von Mac2013 am 13.03.15 09:25:04
Zitat von Mac2013: Irland, Abschaffung des Euros :confused::confused:

Hab ich da was verpasst? :confused: Egal, der schwächelnde Euro hat a.j.F. die Binnennachfrage und den Export gestärkt, aber die europ. Länder ohne Euro haben die größten Wachstumsraten
Ja - bei vielen ist das bis heute gar nicht angekommen:

Irland hat jetzt "KEINEN Euro" mehr :)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.318.241 von Mietzi543 am 13.03.15 09:49:26
Zitat von Mietzi543:
Zitat von Mac2013: Irland, Abschaffung des Euros :confused::confused:

Hab ich da was verpasst? :confused: Egal, der schwächelnde Euro hat a.j.F. die Binnennachfrage und den Export gestärkt, aber die europ. Länder ohne Euro haben die größten Wachstumsraten
Ja - bei vielen ist das bis heute gar nicht angekommen:

Irland hat jetzt "KEINEN Euro" mehr :)


Island nicht Irland. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.314.899 von Red Shoes am 12.03.15 19:57:16
Zitat von Red Shoes: Warum wandern Sie nicht in die USA aus, wenn Sie die so toll finden?

Für mich ist es ein kriegslüsterner Schurkenstaat und schon lange keine Demokratie mehr.

Horst Szentiks (Red Shoes)



Niemand definiert diesen Umstand so unverblümt wie Brzezinski:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd…
24 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.318.058 von carrincha am 13.03.15 09:37:47
Zitat von carrincha: Eichelburg lese ich kaum.
Wozu auch.
Das was er von sich gibt ist für jemanden der sozialgeschichtliches Interesse bekundet irgendwie kalter Kaffee.
Die aktuellen Vorgänge sind weiß Gott ja nichts neues! Sie erscheinen nur in einem neuen Gewand.

Von meiner Seite betrachtet aus muss ich feststellen das mir damals ein Bericht des Spiegels aus dem Jahre 2007 Anfang August blankes Entsetzen hervorgerufen hat.
Da ging es um Landesbanken und ihren Zweckgesellschaften die außerhalb der Bilanzen agierten.
Völlig losgelöst von irdischen Begebenheiten wurde verschoben und gelogen das sich die Balken biegten.


Diese Tatsache hat bis heute Bestand und wurde durch darauffolgende Ereignise noch getopt!
Bad Banks und Rettungsfonds sind ja nur eine Fortschreibung dieser Missstände!

Was ich eindeutig unterschätzt habe war der unbedingte Wille der Politik am Ergaunertem fest zu halten.

Es ist schon interessant mit erleben zu dürfen wie der Mensch bereit den einmal erreichten Vorteil auch unbedingt behalten will und dafür alle Vorsätze und Regeln über Bord wirft!


Von meiner Seite betrachtet aus muss ich feststellen das mir damals ein Bericht des Spiegels aus dem Jahre 2007 Anfang August blankes Entsetzen hervorgerufen hat.
Da ging es um Landesbanken und ihren Zweckgesellschaften die außerhalb der Bilanzen agierten.
Völlig losgelöst von irdischen Begebenheiten wurde verschoben und gelogen das sich die Balken biegten.


Nebenbei: für einige unter uns wird es nicht zu glauben sein, dass die "Lügenpresse" bereits 2007 über die skandalösen Zustände berichtet hat. Das wird ihr Weltbild zusammenbrechen lassen! ;)

Bei dem, was da 2007 aufgedeckt wurde, handelt es sich um den erst im Nachhinein bekannt gewordenen systemischen Fehler oder Fehlentwicklung, die zum Zusammenbruch geführt haben. Nur mit Mühe und Not haben uns die verantwortlichen Politiker weltweit vor einer Katastrophe bewahrt!
Wir sollten ihnen dankbar sein statt sie übelst zu beschimpfen! Wir standen ganz dicht vor dem Abgrund!
Aber: die Gefahren kennen wir jetzt! Gefahr bekannt, Gefahr gebannt! :)
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.318.058 von carrincha am 13.03.15 09:37:47
Zitat von carrincha: Es ist schon interessant mit erleben zu dürfen wie der Mensch bereit den einmal erreichten Vorteil auch unbedingt behalten will und dafür alle Vorsätze und Regeln über Bord wirft!


Dann erlebst das was man die ganzen Jahrhunderte erleben durfte oder musste.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.315.733 von wuscheler am 12.03.15 21:57:31
Zitat von wuscheler:
Zitat von greenanke: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!!!


Das sagen sich so einige deutsche Bankster wohl auch:


Einlagensicherung muss einspringen
"Wie bei Lehman": Mitten in Deutschland droht eine Bankenpleite


Die Düsseldorfer Hypothekenbank ist in eine gefährliche Schieflage geraten. Die Ratingagentur Fitch sieht das Bankhaus unmittelbar vor dem Zusammenbruch. Der Fall könnte eine der größten Rettungsaktionen im deutschen Bankwesen auslösen. Denn die Bank agiert in einem wichtigen Markt.
http://www.focus.de/finanzen/news/einlagensicherung-muss-ein…


Wobei sich "Rettungsaktion" mal wieder nach "Schrecken ohne Ende" anhört ...





Grüni, du bist doch Dusseldorfer, weißt du Genaueres?

:eek:



Greeny ist K E I N Düsseldorfer, er ist zugezogen, wer hat da bloß die Greencard ausgestellt?:D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.318.364 von Mac2013 am 13.03.15 10:01:24Greeny ist K E I N Düsseldorfer, er ist zugezogen, ...

Stimmt! https://www.youtube.com/watch?v=1ZPHWMhiggo :cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.318.058 von carrincha am 13.03.15 09:37:47
Zitat von carrincha: Eichelburg lese ich kaum.
Wozu auch.
Das was er von sich gibt ist für jemanden der sozialgeschichtliches Interesse bekundet irgendwie kalter Kaffee.
Die aktuellen Vorgänge sind weiß Gott ja nichts neues! Sie erscheinen nur in einem neuen Gewand.

Von meiner Seite betrachtet aus muss ich feststellen das mir damals ein Bericht des Spiegels aus dem Jahre 2007 Anfang August blankes Entsetzen hervorgerufen hat.
Da ging es um Landesbanken und ihren Zweckgesellschaften die außerhalb der Bilanzen agierten.
Völlig losgelöst von irdischen Begebenheiten wurde verschoben und gelogen das sich die Balken biegten.


Diese Tatsache hat bis heute Bestand und wurde durch darauffolgende Ereignise noch getopt!
Bad Banks und Rettungsfonds sind ja nur eine Fortschreibung dieser Missstände!

Was ich eindeutig unterschätzt habe war der unbedingte Wille der Politik am Ergaunertem fest zu halten.

Es ist schon interessant mit erleben zu dürfen wie der Mensch bereit den einmal erreichten Vorteil auch unbedingt behalten will und dafür alle Vorsätze und Regeln über Bord wirft!




Genau so ist es, die Banken mit ihrer Kapitalmacht sind losgelöst jeglicher politischen Kontrolle, ich erinnere mich noch an die markigen Worte Merkels und Steinbrücks während und nach der Bankenkrise ....Abgrund geschaut..., Absicherung..., Trennung Geschäfts- und Investbanken, ..., usw, bla bla bla

Nichts davon ist passiert, im Gegenteil, Schattenbanken und -Börsen jonglieren munter im "Verborgenen" außerhalb jeglicher Kontrolle, es wird weiter mit allem Möglichen gezockt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.318.241 von Mietzi543 am 13.03.15 09:49:26
Zitat von Mietzi543:
Zitat von Mac2013: Irland, Abschaffung des Euros :confused::confused:

Hab ich da was verpasst? :confused: Egal, der schwächelnde Euro hat a.j.F. die Binnennachfrage und den Export gestärkt, aber die europ. Länder ohne Euro haben die größten Wachstumsraten
Ja - bei vielen ist das bis heute gar nicht angekommen:

Irland hat jetzt "KEINEN Euro" mehr :)


Holla die Waldfee, kleiner Stockfehler ..., wie der DEG´ler zu sagen pflegt...:laugh::laugh:
:laugh::laugh: Interessant die Putin-Verschwörung :laugh::laugh:



Konnte hier ein Schwarzer Schwan lauern......:D




Was wäre die Reaktion an den Boersen ????



Meinungen ????


:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben