DAX-0,26 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,20 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 25561)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
12.960,00
10:37:31
Deutsche Bank
-0,26 %
-33,73 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.175 von Albagubrath am 17.10.17 11:09:37
Zitat von AlbagubrathSiehst Du irgendwo "vernunftbegabte Wesen" die Macht haben wollen? :rolleyes:


Unmittelbar vor dem Crash, der Implosion der Märkte und des Geldes gebietet die Vernunft vielmehr, nicht "die Macht" anzustreben, sondern im Gegenteil; den Kopf einzuziehen und nicht für das entstehende Desaster (insbesondere die Total-Enteignung der Bevölkerung) die "Schuld" und die "Verantwortung" zugeordnet zu bekommen. Die Wut der Menschen auf "die Schuldigen" wird nämlich jede Dimension sprengen.

Und was danach kommt - wenn sich der Rauch verzieht - müssen wir dann erstmal sehen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
:laugh:Sachsen-Anhalt will Das Erste abschaffen

Der Fernsehsender Das Erste soll nach der Vorstellung der Staatskanzlei in Halle auf regionale Berichterstattung zusammenschrumpfen. Einziger überregionaler Sender soll demnach das ZDF bleiben.

Merkel bewegt ja einiges:laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.175 von Albagubrath am 17.10.17 11:09:37Die Macht hat der wer die Mittel besitzt, somit läuft alles auf die Totalvernichtung des Erdballs hinaus. Die Aktienkultur presst die Erde kaputt.
Das Universum braucht den Menschen nicht, diese nichtige Spezies wird schnell wieder verschwinden und der Erdball samt überheblicher Dummheit verdampft sein. Diese sich mächtig fühlenden, gefährlichen, weltpolitischen Witzfiguren, sind nur Mittel zum Zweck, Marionetten des Kapitals. Sie kommen und gehen. Der Egoismus des Menschen ist sein Untergang im Kleinen. Im Großen hat das Null Bedeutung, das universelle Staubkorn Erde wird schneller von den kosmischen Kräften ausgelösch, als alle vermuten. Das empfindliche Gleichgewicht kann in Bruchteilen von Sekunden zerstört sein.
38 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.556 von tradeinvest am 17.10.17 11:54:28
Zitat von tradeinvest:laugh:Sachsen-Anhalt will Das Erste abschaffen

Der Fernsehsender Das Erste soll nach der Vorstellung der Staatskanzlei in Halle auf regionale Berichterstattung zusammenschrumpfen. Einziger überregionaler Sender soll demnach das ZDF bleiben.

Merkel bewegt ja einiges:laugh:


:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.559 von Myriamladida am 17.10.17 11:55:40
Zitat von MyriamladidaDie Macht hat der wer die Mittel besitzt, somit läuft alles auf die Totalvernichtung des Erdballs hinaus. Die Aktienkultur presst die Erde kaputt.
Das Universum braucht den Menschen nicht, diese nichtige Spezies wird schnell wieder verschwinden und der Erdball samt überheblicher Dummheit verdampft sein. Diese sich mächtig fühlenden, gefährlichen, weltpolitischen Witzfiguren, sind nur Mittel zum Zweck, Marionetten des Kapitals. Sie kommen und gehen. Der Egoismus des Menschen ist sein Untergang im Kleinen. Im Großen hat das Null Bedeutung, das universelle Staubkorn Erde wird schneller von den kosmischen Kräften ausgelösch, als alle vermuten. Das empfindliche Gleichgewicht kann in Bruchteilen von Sekunden zerstört sein.


Nun ja, dass sehe ich ein wenig anders. Mütterchen Erde wird zweifelsohne nicht so ohne weiteres länger zusehen wie sich die Flöhe in ihrem Pelz gerade gebährden. Irgendwann wird sie sich ein wenig schütteln und die Zahl der nervenden Flöhe wieder massiv reduzieren bevor diese sie endgültig aussaugen und schwächen. Damit ist dann erst mal wieder für eine Weile Ruhe, wie schon öfter in der Geschichte dieses Planeten geschehen. :)
36 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.412 von 57-er am 17.10.17 11:36:35
Zitat von 57-er
Zitat von AlbagubrathSiehst Du irgendwo "vernunftbegabte Wesen" die Macht haben wollen? :rolleyes:


Unmittelbar vor dem Crash, der Implosion der Märkte und des Geldes gebietet die Vernunft vielmehr, nicht "die Macht" anzustreben, sondern im Gegenteil; den Kopf einzuziehen und nicht für das entstehende Desaster (insbesondere die Total-Enteignung der Bevölkerung) die "Schuld" und die "Verantwortung" zugeordnet zu bekommen. Die Wut der Menschen auf "die Schuldigen" wird nämlich jede Dimension sprengen.

Und was danach kommt - wenn sich der Rauch verzieht - müssen wir dann erstmal sehen.


d'accord. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.559 von Myriamladida am 17.10.17 11:55:40Was von Gulags gehört?
Das droht wenn dies die angestrebte Lösung für die Probleme der Erde ist
So wie EU erst mal Ausländer reingelassen und dann klagen über Rechtsruck - war absehbar - wissen schon Kinder mit 16 dass das so enden mußte
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.964.814 von Albagubrath am 17.10.17 12:23:31Nun ja, dass sehe ich ein wenig anders. Mütterchen Erde wird zweifelsohne nicht so ohne weiteres länger zusehen wie sich die Flöhe in ihrem Pelz gerade gebährden. Irgendwann wird sie sich ein wenig schütteln und die Zahl der nervenden Flöhe wieder massiv reduzieren bevor diese sie endgültig aussaugen und schwächen. Damit ist dann erst mal wieder für eine Weile Ruhe, wie schon öfter in der Geschichte dieses Planeten geschehen. :)
______________________________________________________________________



Darüber habe ich auch schon öfter nachgedacht.
Keine "Prognosen", aber ich halte Das, Sooooetwas in der Richtung, für absolut möglich.
Ich denke die Erde ist im Moment ein bisschen wie ein "See", der "kippt".
Ich denke Wir sind nur Gast auf Erden, und nur ein Pf**********************rz im Laufe der Zeit.
Dementsprechend sollten Wir uns auch benehmen.
35 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.965.273 von Popeye82 am 17.10.17 13:24:11
Zitat von Popeye82Nun ja, dass sehe ich ein wenig anders. Mütterchen Erde wird zweifelsohne nicht so ohne weiteres länger zusehen wie sich die Flöhe in ihrem Pelz gerade gebährden. Irgendwann wird sie sich ein wenig schütteln und die Zahl der nervenden Flöhe wieder massiv reduzieren bevor diese sie endgültig aussaugen und schwächen. Damit ist dann erst mal wieder für eine Weile Ruhe, wie schon öfter in der Geschichte dieses Planeten geschehen. :)
______________________________________________________________________



Darüber habe ich auch schon öfter nachgedacht.
Keine "Prognosen", aber ich halte Das, Sooooetwas in der Richtung, für absolut möglich.
Ich denke die Erde ist im Moment ein bisschen wie ein "See", der "kippt".
Ich denke Wir sind nur Gast auf Erden, und nur ein Pf**********************rz im Laufe der Zeit.
Dementsprechend sollten Wir uns auch benehmen.


Alles hat seinen Sinn und Zweck. Der Mensch muss wieder lernen Ehrfurcht und Demut vor dem Leben zu haben, vor allem dem Leben andere Lebewesen, die wie wir auch eine Lebensberechtigung haben. Leider wird er diese Einsicht und das Bewusstsein hierfür wohl aber erst bekommen, wenn es mal wieder einen ordentlichen "Dämpfer" in seinen Großmachtsphantasien gegeben hat und die Zeit dafür ist bald da.

Trotz allem, alles wird gut, ein "ganz normaler Vorgang" in den Entwicklunsgzyklen und nicht das Ende der Welt oder der Menschheit. Ich würde es eher als eine Art "Controlling Gottes" betrachten, mit kleinen "Kurskorrekturen", die nun einmal zwingend notwendig sind bei so einem Projekt.:)
25 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.965.273 von Popeye82 am 17.10.17 13:24:11
Zitat von Popeye82Dementsprechend sollten Wir uns auch benehmen.


Benehmen?
Was die Insekten angeht: Zu spät.
Wenig medienbeachtet erlebten wir gerade das grösste Artensterben aller Zeiten.
Auch die Quantität hat extrem abgenommen. 80% der Insekten gibt es nicht mehr. Und dies innerhalb allerkürzester Zeit.

Wer schreibt darüber?
Fast niemand. Obwohl die grösste Katastrophe seit mindestens 50 Jahren.

Falter, Heuschrecken und Fliegen Umweltministerium warnt vor Insektensterben
Bis zu 80 Prozent weniger Insekten als 1982: Das Bundesumweltministerium hat einen drastischen Rückgang vieler Insektenarten in Deutschland festgestellt - das hat gravierende Folgen.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/insektensterben-80-…

Die ganze Nahrungskette ändert sich. Und die Blütenbestäubung ist beileibe keine Selbstverständlichkeit. Es gilt der Satz: Erst sterben die Bienen, dann der Mensch.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben