DAX+0,34 % EUR/USD+0,31 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,24 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 27083)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
10.817,00
11:39:20
Xetra
+0,42 %
+44,80 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kommt jetzt der goldene Aktien-Herbst?

Hemmschuhe wie Handelskrieg, Zinswende, Brexit-Debatte, römische Schuldenkrise oder Schwellenland-Krise sind entweder in Kursverlusten z.B. beim DAX eingepreist oder haben an Dramatik eingebüßt. Damit befinden sich die Aktienmärkte einerseits zwar im stabilen Gleichgewicht.

Andererseits sorgen aber erst Fortschritte bei der Bereinigung dieser Krisen für neue nachhaltige Aufwärtsimpulse. Der Herbst wird zur Erkenntnisfindung deutlich beitragen.

Handelskrieg - Trump hat Blut geleckt, aber…

US-Zinswende - Keine Spur von Zinspanik

Römische Finanzkrise - Es gibt mehr geldpolitische Ketten als bissige Schulden-Hunde

Brexit - Wieder ein typisch europäischer Kompromiss im letzten Moment?

Schwellenländer-Krise - Geschichte wiederholt sich nicht

Marktstimmung und Charttechnik - Ist sogar ein goldener Aktien-Herbst möglich?

https://www.boerse-online.de/nachrichten/meinungen/robert-ha…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.773.840 von Zeitblom am 23.09.18 11:41:34
Zitat von Zeitblom: Eine Koalition aus zwei Bundestagsfraktionen wird demnächst nicht mehr ausreichen,um eine Mehrheit im Bundestag zu haben .Zur Zeit der westdeutschen Bundesrepublik, z.B. zur Zeit Adenauers,bestand eine Koalition öfter aus recht vielen Fraktionen,z.B. aus CDU/CSU, FDP,Deutsche Partei, BHE

Börsenerfolg lebt vom Erkennen und der Prognose von Trends.
So auch der Erfolg in der Politik. Die derzeitige Regierung setzt allerdings genau auf das Gegenteil der aktuellen Trends - und das wird ihr das Genick brechen.
Läuft es so weiter wie bisher (also zieht Merkel die Legislaturperiode komplett durch) wird sich nach der nächsten Wahl die AfD vielleicht die CDUCSU als Juniorpartner nehmen. Möglicherweise reicht ihr dann sogar auch die FDP dazu aus.
In Österreich und Italien hat es zuvor auch niemand geglaubt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.774.074 von Japan12 am 23.09.18 12:20:56
Zitat von Japan12: Was mir an den USA sehr gefällt. Die zaubern immer ein Kanninchen aus dem Hut und es geht weiter.

Mit der Notenpresse der Weltleitwährung im Keller auch kein wirkliches Kunststück.
Da kann man sich auch nebenbei noch das weltgrößte Militär leisten.

Die Chinesen denken strategisch und sehr langfristig. Wenn sie schlau sind, duckmäusern sie noch zwei oder drei Jahrzehnte. Dann ist ihre Wirtschaft so stark und die Seidenstraße 2.0 so weit ausgebaut, dass sie die Welteninsel Eurasien beherrschen und die an den Rand gedrängten USA gar nicht mehr benötigt werden.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.769.347 von tradeinvest am 22.09.18 11:07:37guter Beitrag ich sage immer die größte Gefahr für D sind die Kommunisten u.a. die Jusos

Hier hast Du die Grünen vergessen. Die sind in meinen Augen noch gefährlicher als die Linken.
Die Forderung "Flüchtlinge unbegrenzt willkommen" ist bei Grünen und Linken gleich.
Bei den Grünen kommt aber an Idiotentum noch dazu, dass sie maximale Feindschaft zu Russland wollen.

he
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.774.496 von wuscheler am 23.09.18 13:43:00
Zitat von wuscheler:
Zitat von Japan12: Was mir an den USA sehr gefällt. Die zaubern immer ein Kanninchen aus dem Hut und es geht weiter.

Mit der Notenpresse der Weltleitwährung im Keller auch kein wirkliches Kunststück.
Da kann man sich auch nebenbei noch das weltgrößte Militär leisten.
Die Chinesen denken strategisch und sehr langfristig. Wenn sie schlau sind, duckmäusern sie noch zwei oder drei Jahrzehnte. Dann ist ihre Wirtschaft so stark und die Seidenstraße 2.0 so weit ausgebaut, dass sie die Welteninsel Eurasien beherrschen und die an den Rand gedrängten USA gar nicht mehr benötigt werden.


... und die Weltwährung ist dann Gold! :D :D ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ihr erinnert Euch sicherlich an die Diskussion über meinen "Shooting Star" Deutsche Bank vor einigen Tagen?!
Ich erlaube mir, einen hervorragenden Beitrag zu diesem Thema aus einem anderen Thread hier einzustellen:




Zitat von Steveguied: ...
Da der ursprüngliche Post von mir länger war und das sich als Kurzfassung eignet am 30.05. habe ich zum Zocken DB Aktien gekauft und ich bin tatsächlich am Überlegen aufzustocken. Wir haben jetzt einen höheren Tiefpunkt.

Friseuse:
Die DB fängt an zu skizzieren was sie will und wie sie es will. Das geschieht im Moment noch sehr zaghaft. Aber ein Riese hat auch mal klein als Spermium angefangen. Ich könnte mir vorstellen die Deutsche Bank streicht das Investmentbanking bis auf den Anleihehandel. Die Abspaltung der DWS machte auch in mehrfacher Hinsicht Sinn. Bei einem Beratungsgespräch in der Filiale, solche hat man ab und an, wurde mir ein fremder ETF als Beimischung empfohlen und ich muss zugeben der Vorschlag macht Sinn. Im Moment, was man so hört verliert das Institut noch zu viele Kunden. Aber erstmal gilt es das Institut auf den Kern zu schrumpfen, wo man immer stark war und stets Gewinne raus geschaut haben. Irgendwie weiterwursteln hat sich in den letzten Jahren als verlorene Zeit mit wenig Fortschritten gezeigt. Dieser Prozess jetzt ist der Punkt, wo es anfangen müsste fruchtbar zu werden. Mit dem Kern was man kann und wo man gut ist. Wenn man den gefunden hat, werden die Gewinne auch wieder besser aussehen. Sie sind auch planbarer und von diesem Punkt an kann man dann aufbauen auf was Neues. Sowas Neues wäre ein möglicher Zusammenschluss mit der Commerzbank. Dieser muss perfekt getimet werden. Einerseits nicht zu früh, weil beide Institute sich noch besenrein kehren müssen. Aber nicht zu spät, sozusagen der Zusammenschluss 2er Dinosaurier kurz vor dem Exitus.

Es ist eindeutig Licht am Ende des Tunnels erkennbar und es ist diesmal kein entgegenkommender Zug. Man erkennt schon die Schraffierungen der Pflanzen welche kein Zug sein können. Die Arbeit hat damit noch längst nicht aufgehört, aber sie fängt an fruchtbar zu werden. Das sollte Kraft geben.

Den Versuch Investmentbanking ala US Investmentbanken zu betreiben ist endgütlig fehlgeschlagen. Je eher man das erkennt, umso besser. Ein Abstreifen der in weiten Teilen immer noch vorhandenen Arroganz würde Kräfte für neues Denken und Kreativität frei setzen. Wir sind nicht im Kastenwesen in Indien, sondern am freien Markt. Arroganz - wie sagt das Sprichwort so schön - Hochmut kommt vor dem Fall. Ich hoffe der Fall war inzwischen tief genug, um diese Mentalität endlich in die Tonne kloppen zu können.

Gruß
Stefan
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.774.496 von wuscheler am 23.09.18 13:43:00Wenn sie schlau sind, duckmäusern sie noch zwei oder drei Jahrzehnte
Das dauert nur noch 1-2 Jahrzehnte trotz Bremsversuchen eines gewissen Donald.:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.774.937 von heinzerhard am 23.09.18 15:39:14
Zitat von heinzerhard: guter Beitrag ich sage immer die größte Gefahr für D sind die Kommunisten u.a. die Jusos

Hier hast Du die Grünen vergessen. Die sind in meinen Augen noch gefährlicher als die Linken.
Die Forderung "Flüchtlinge unbegrenzt willkommen" ist bei Grünen und Linken gleich.
Bei den Grünen kommt aber an Idiotentum noch dazu, dass sie maximale Feindschaft zu Russland wollen.

he


...um es auf eine greifbare Formel zu bringen, rechts möchte den Staat bewahren, wie er ist, die Grünen/Linken streben, zum Teil, unhaltbare Veränderungen an, welche diesem Staat, auch finanziell, gefährlich werden können. Die Gewaltbereitschaft und Intoleranz der linken Antifa, steht manchen rechten Gruppierungen in nichts mehr nach, ja, scheinen diese inzwischen überholt zu haben.
Heute / 21:45 - 23:15 / Das Erste
Lehman. Gier frisst Herz
Dokudrama / D 2018

Beschreibung
Als die New Yorker Bank Lehman Brothers pleite ging, verloren nicht nur deren Kunden ihre Ersparnisse: Der Zusammenbruch löste eine weltweite Finanzkrise aus. Diese szenische Dokumentation zeigt die dramatischen Ereignisse vom September 2008. Der Film richtet den Blick sowohl auf das Schicksal der Bankkunden als auch auf das Verhalten von Bankberatern, die für ihren Profit rücksichtslos agierten.

https://www.hoerzu.de/tv-programm/


Das bekommen wir allerdings nur dann zu sehen, wenn Merkel und die gesamte Obrigkeit die Öffentlich-rechtlichen nicht zurückpfeift! Aber wem sage ich das? Wer wüßte das besser als Ihr Insider der Zensurszenerie in Deutschland!! :D :D
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben