DAX-1,07 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-4,86 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 27151)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
11.274,28
23.10.18
Xetra
-2,17 %
-250,06 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.938.831 von pickuru am 12.10.18 08:25:11
Hoffentlich wird das nun ein regelgerechter Count, dann wäre jetzt eine entsprechende Gegenbewegung im neuen Abwärtstrend sicher nach über 1000 Punkten fällig oder?
Setzt man jetzt auf ROT oder SCHWARZ im Kasino?

So kommt mir das vor, wenn ich die postings hier sehe.
Der Markt treibt die "Kleinanleger" nach wie vor wie Lemminge vor sich her. ;)

Ziel ist hier "die ganz grosse Falle". Die dann zuschnappt, wenn es die Wenigsten erwarten.
Der Köder ist die GIER.
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.008 von 57-er am 12.10.18 08:40:48Dies war noch nicht der Crash.
Das ist nur "Vorgeplänkel" gewesen. Das PPT ist in "Action".

Man sollte sein Augenmerk auf die "Events" der nächsten Zeit richten.
Merkel wackelt.
Der Brexit kommt unkontrolliert.
Italien schreit nach Geld und geht zu Europa auf Gegenkurs.
Griechische Banken.
Und da brodelt noch Einiges mehr.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.257 von 57-er am 12.10.18 09:01:50Hat auch keiner geglaubt.

Wenn die Anleihe Rendite weiter steigen, wird weiter abverkauft anderen falls geht es weiter mit dem fakemarket.

Zinskurve sieht auch noch nicht dramatisch aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.008 von 57-er am 12.10.18 08:40:48
Es kommt ja schließlich darauf an, auf was man bei den Normalanlegern die Wahrnehmung lenkt. Ist das richtig erfolgt, wie eine rechtzeitige Warnung vor einer Natirkatastrophe , dann kann der Mensch die Schuld nicht auf andere schieben.

Dann hatte er überhaupt erst die Möglichkeit einer freien Entscheidung , wie rechtzeitig Aktien zu verkaufen oder Bitcoins oder eben rechtzeitig zu evakuieren.

Ich denke wir verstehen uns.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.332 von soko1 am 12.10.18 09:06:16
Zitat von soko1: Es kommt ja schließlich darauf an, auf was man bei den Normalanlegern die Wahrnehmung lenkt. Ist das richtig erfolgt, wie eine rechtzeitige Warnung vor einer Natirkatastrophe , dann kann der Mensch die Schuld nicht auf andere schieben.


Die Schuldigen - für das, was auf uns zukommt - stehen bereits fest.
Ich glaube, dass etwas wie 9/11 ein zweites Mal passiert und dass man damit von wahren Gründen und den Nutznießern des anstehenden Crash ablenken wird. Und die Nutznießer sind die Superreichen (vor allem in den USA), die ihr Vermögen gestreut haben und in jedem Fall immer liquide sind, dass sie grosse Aktienpakete und profitable Firmen bei enormen Kursrutschen sofort (zu Billigstpreisen) kaufen können. Der EURO wird zuerst crashen und wahrscheinlich auch der YEN. Bei uns wegen der extremen Ungleichgewichtung der Wettbewerbsfähigkeit und der Schwierigkeiten, die viele Südländer derzeit haben (allen voran Italien und Griechenland). Der EURO wackelt daher schon lange. In Japan deshalb, weil die dortige Zentralbank faktisch am Ende ist.

Vor allem die US-Langfrist-Zinsen steigen bereits wieder und führen zu einem weltweiten Geldfluss in die USA, weil hier die höchsten Zinsen gezahlt werden. Das jetzige Börsengeplänkel kommt daher einem Trump nur recht. Und schiebt die Anleger in den Anleihenmarkt. Und sein ANTI-Speech gegen die Fed-Richtung ist nur ganz grosses Theater.

Meine Meinung und Einschätzung. ;)
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.662 von 57-er am 12.10.18 09:35:33
Deswegen ging es hier nie um Schuld, sondern um die Übername von Verantwortung.
Und um Lösungen.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.692 von soko1 am 12.10.18 09:38:21
Zitat von soko1: Deswegen ging es hier nie um Schuld, sondern um die Übername von Verantwortung.
Und um Lösungen.


Es gibt nur eine einzige machbare Lösung. Und der Begriff "Verantwortung" ist in diesem Kontext nur Blabla, weil Verantwortlichkeiten auf die üblichen Verdächtigen schieben wird. Für die grosse Masse werden in diesem Sinne "SCHULDIGE" präsentiert werden. Ganz klar.

Das Finanz- und Geldsystem wird crashen.
Und auch alle grossen Blasen werden platzen. Das ist unabdingbar.
Und es gibt eine Schuldenblase, eine Aktienblase, eine Anleihenblase, eine Immobilienpreisblase und eine Derivateblase. Alles wird platzen.

Wer sollte dies verhindern?
Der Zinseszins in unserem Fiatschuldgeld wächst exponentiell und erfordert immer grössere Schulden. Das ist eine Exponentialfunktion. Gleichzeitig müssen die Geldvermögen wachsen, weil dies den Gegenpart zu den Schulden darstellt. Das dies nicht dauerhaft funktioniert, liegt auf der Hand. Es gibt weder einen "Josephspfennig" noch einen "negativen Josephspfennig".

Die USA haben ihren Finanzbedarf für ihre (exponentiell wachsenden) Anleihen (=PONZISYSTEM) in der Weise gedeckt, indem sie über die Zinshöhe die Geldströme weltweit in die USA lenken. Das ist ein Trick zu unseren Lasten. Und auch das jetzige Börsengeplänkel ist nur Mittel zum Zweck, um Anleger abzuzocken.

Die bestehenden BLASEN bekommt man nur über den ganz grossen RESET weg.
Es gibt keine andere Lösung. NEVER.
Und ich tippe hier mal, dass wir als Europäer für die anstehende RASUR über den Eurocrash in der 1. Reihe stehen. ;)

Natürlich kommen auch die USA dran. Aber zeitverzögert.

Es geht den USA darum, nachhaltig Wirtschaftsmacht Nr. 1 zu bleiben bzw. um Wirtschaftsinteressen von US-Grosskonzernen und deren Hauptanteilseignern.
Dies steht nämlich - gewaltig - auf der Kippe, da die USA in den letzten Jahrzehnten wesentliche Industriezweige in Billiglohnländer outgesourced haben.
Und diese "Wirtschaftsmacht Nr. 1" funktioniert nur, wenn man in EUROPA wesentliche Sachwerte in US-Eigentum verbringt. Und dies funktioniert am Besten nach einem EURO-Währungscrash, bei dem dann hier alles am Boden liegt und billigst zu haben ist. ;)

Meine Meinung und Einschätzung.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.940.079 von 57-er am 12.10.18 10:13:05
Sicher Winterkorn oder andere, wie früher Hitler ,oder jetzt Menschen die morden haben individuell Schuld.
Sie haben aber keine Gesamtverantwortung ... nie gehabt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben