DAX-1,71 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,84 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 27698)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.916.437 von 57-er am 20.02.19 08:50:15
Zitat von 57-er: Erste kleine Proteste gibt es bereits:
Pro-Diesel-Demonstration in Stuttgart
Dieselbefürworter planen Marsch

Was bringen die Proteste, wenn an der Wahlurne wieder die Feigheit über die Vernunft siegt und das Kreuz dann doch wieder bei der schwarz gestrichenen linksrotgrünen Blockflöte gemacht wird? Die Leute haben sich doch diese Abzocke und Inkompetenz selbst gewählt!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.918.462 von wuscheler am 20.02.19 11:26:23Naja da kommt noch mehr zu.
Proteste gegen Artikel13 gab es auch.
Auch hier bewegt sich so langsam was.
Es dauert halt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.916.563 von lyta am 20.02.19 09:02:26
Zitat von lyta: Thread: GREENANKE hat Gebuuurtstag!!!

Themenfremder Spam.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.915.495 von coldplay66 am 20.02.19 02:42:04
Zitat von coldplay66: Dieser Staat ist fertig. Am Ende
Schwach wie eine Flasche leer.:laugh:

Langsam kommt die Quittung für IM Erikas destruktives Verhalten:


Kurzarbeit auch bei Audi in Neckarsulm
In der deutschen Autoindustrie und unter ihren Zulieferern breitet sich Kurzarbeit immer weiter aus. Jetzt ist auch Audi in Neckarsulm betroffen. ... Bestellrückgang bei Audi 50% ...
https://www.schwaebische-post.de/p/1103848/


Immer noch jemand long in deutschen Aktien? Na denn viel Glück und einen guten in Volkswirtschaft begabten Schutzengel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.917.952 von EliasRafael am 20.02.19 10:48:16
Zitat von EliasRafael: in der Analyse schließe ich mich ja an, letztlich ist das ja auch alles irgendwie in der modernen Finanzwissenschaft ein brandheißes Topic, Finanzialisierung der Ökonomie, Finanzmarktkapitalismus etc. es rudimentär auf den Zinseszins und die Geldwirtschaft runterzubrechen ist eine arge Vereinfachung, die aber in der Kernaussage m.E. zulässig ist: Es kann so nicht weitergehen.


D'accord.
Die Frage ist aber, wie geht es weiter?

"Arge Vereinfachungen" bilden oft die Wahrheit und Realität ab. Wer sagt denn, dass die "moderne Finanzwissenschaft" außerhalb der mathematischen Gesetze stattfindet? Und dass alles ganz und gar kompliziert ist, was hier gerade vor unseren Augen stattfindet? Ich habe bisher von Dir noch keine Sachargumente gegen meine Ausführungen gesehen. Im Gegenteil; es kommt von Dir nur verklausoliertes Blabla mit "schicken Begrifflichkeiten" der Finanzwelt, aber in meinen Augen nur Unsinn und Pseudo, weil dies allenfalls von wirklichen Problemen ablenken soll. Wenn man der ganzen Welt erzählt, es sei alles unglaublich kompliziert, dann glauben es die Meisten. Sicherlich gibt es eine Unmenge Finanzprobleme und Probleme im Schuldgeldsystem, die in sehr grosser Fülle und in allen denkbaren Ausprägungen als "Nachfolgeprobleme" entstanden sind. Überhaupt keine Frage. Aber das eigentliche "Urproblem" des Ganzen ist die Exponentialfunktion des Zinseszinseffektes, welches die Schulden exponentiell ansteigen lässt und welche im Schuldgeldsystem dazu führt, dass die Geldvermögen (und damit die Kreditvolumen) exponentiell ansteigen müssen, damit das Schuldgeldsystem nicht crasht.

Auch habe ich keinen einzigen Volkswirt, Politiker oder Banker gesehen, die in der Lage wären, die jetzige Finanz- und Geldkrise zu beenden und LÖSUNGEN zu präsentieren.

Es gibt auch keine Lösungen. Es gibt nur den Crash, der das Schuldgeld (also Geldvermögen und Schulden) vernichten wird. Und anschließend fängt man wieder von vorne an und hat in 70 bis 80 Jahren wieder exakt die gleiche Situation mit der exponentiellen Zinseszinsfunktion und den explodierenden Schuldenbergen vor der Nase.

Greenanke argumentiert rein emotional. "Was nicht sein darf, dass nicht sein kann." Und orientiert sich an der Propaganda-Mainstream, die uns jeden Tag "Uns geht gut"-Wissen präsentiert. Und eine "Wohlfühl"-Welt im Sinne eines "Nie ging es uns so gut wie heute."

Mir geht es auch gut. Keine Frage. :D
Gleichwohl beschäftige ich mich sachlich und inhaltlich mit der Frage, was derzeit vor unseren Augen "abgeht". Und stelle dabei fest, dass wir uns in einer gigantischen Scheinwelt mit einer Wohlstandsillusion befinden, die mit Platzen der durch denen exponentiellen Zinseszinseffekt erzeugten Schuldenblasen nicht mehr vorhanden sein wird. Und es wird dabei so stark knallen, dass im Finanz- und Geldsektor dann kein "Stein" mehr auf dem anderen bleiben wird. ;)

Dieser thread hat das THEMA GELDANLAGE. Es geht daher darum, welche Invests tätige ich, um 1. mein Geld zu erhalten und 2. dieses Geld möglichst noch zu vermehren. Ungeliebte Wahrheiten sind daher hier THEMA. (Andere Meinung hier Greenanke, der diesen thread offenbar für einen "Wohlfühlthread" hält und der weder "Wutbürger" erträgt noch Sachargumente in Richtung eines bevorstehenden Geldcrashs.)

Und nun warte ich auf Deine Sachargumente. Ohne Blabla.:D

Ich bin auch ganz sicher nicht der Einzige, der diese Auffassungen vertritt.
Siehe z.B.: https://www.goldseiten.de/artikel/403854--Staatsschulden---e…
29 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@greenanke
Ich stelle dir nur eine kurze Frage, @greenanke. Warum steigt Gold?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.915.495 von coldplay66 am 20.02.19 02:42:04:mad:


Diese kleinen frechen Grünfaschisten !



:mad:


Sie müssen auch nichts einloesen, das was sie immer der AfD so vorwerfen tun sie selbst nicht !!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.919.224 von Boersenbommel am 20.02.19 12:24:36«Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.» Ignazio Silone


Kann man nicht oft genug wiederholen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.919.074 von DerStrohmann am 20.02.19 12:09:54
Zitat von DerStrohmann: Ich stelle dir nur eine kurze Frage, @greenanke. Warum steigt Gold?


Das weiß ich nicht. Momentan steigt es, weil es halt mal wieder dran ist. So ist das bei allen Assets, mal steigen sie, mal fallen sie.

Ich hatte geahnt, dass die Zeit mal wieder gekommen ist, deshalb hatte ich kürzlich den Goldminen-ETF (ETF091) gekauft. Hoffentlich geht's noch weiter hoch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.919.224 von Boersenbommel am 20.02.19 12:24:36Grünfaschisten ist ein geiles Wort.

Das merke ich mir mal.

Grün = Gehirn Reduziete übermenschliche Naivität
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben