DAX+1,20 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+1,41 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 28088)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.072.810 von greenanke am 21.07.19 10:55:33
Zitat von greenanke: Keine Auswege in der Altersvorsorge

Ideen gibt es viele, doch am Ende hilft nur die Erhöhung des Rentenalters.

https://www.fuw.ch/article/keine-auswege-in-der-altersvorsor…


Es hilft nichts ... Wenn man im Alter nicht allein mit seiner Rente auskommen will, muss und kann, muss möglichst bereits in jungen Jahren regelmäßig monatlich oder vierteljährlich was auf die hohe Kante legen. Dabei ist es fast schon egal, ob auf Sparbuch, Sparvertrag, ETF, Aktien, Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, Gold- oder Silbermünzen, Immobilie ...


Du hast es scheinbar immer noch nicht begriffen. :laugh:
Noch mehr Zaunpfähle gibt es nicht um dich drauf zu bringen.
DAX | 12.260,07 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.073.230 von Fidor am 21.07.19 12:43:26Lache niemals über die Dummheit anderer, das ist deine Chance.
Winston Churchill
DAX | 12.260,07 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.071.118 von drogenfahnder am 20.07.19 17:04:00
Zitat von drogenfahnder: Für mich steht fest, dass wir schon 2016 eine Rezession gehabt hätten, wenn die Zentralbanken nicht angefangen hätten, das Geld ohne Limit zu erschaffen. Dass wir eine so kleine Inflation haben, ist echt ein Wunder. Und ich kann es wirklich nicht erklären.


Das frage ich mich auch. Du meinst sicher die Preisteigerungen im täglichen Bedarf die noch relativ niedrig sind.

Eine Antwort darauf könnte auch hierin liegen:

"Auch wenn es unterschiedliche Ursachen für Inflation geben kann, gilt ganz grundsätzlich: Güter werden nur durch Knappheit teurer. Nach der klassischen Makrolehre führen niedrige Zinsen und „Gelddrucken“ zu einer erhöhten Investitions- und Konsumnachfrage, die bei einem begrenzten Angebot zu einem Anstieg des allgemeinen Preisniveaus führen. Folgt man dieser einfachen Kausalität, dann kann Inflation nur ausbleiben, wenn entweder der Nachfrageanstieg nicht stattfindet und/oder das Güterangebot nicht hinreichend begrenzt ist. In der heute globalisierten Welt entsteht für Güter des „täglichen Bedarfs“ tatsächlich kaum Knappheit."

https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/verkehrte-finanzwelt-…

Ich könnte mir z.B. so etwas vorstellen:

Steuern und Abgaben werden (weiter) so überzogen und die dafür erbrachte Gegenleistung immer miserabeler, daß sich die verbliebenen Leistungsträger zurückziehen. Dann fehlen Güter und Dienstleistungen --> Preis steigt.
Nach dem Motto: Meine Leistung schädigt mich mehr als meine Nichtleistung.

Dazu müsste man auch den Welthandel einschränken, so mit Tarifen und son Zeug um Güterpreisinflation zu erzeugen, die wir ja bekanntlich dringend brauchen um das Spiel zu verlängern. Aber bitte nicht weitersagen. :D

Gruß!
DAX | 12.260,07 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.073.230 von Fidor am 21.07.19 12:43:26
Zitat von Fidor:
Zitat von greenanke: Keine Auswege in der Altersvorsorge

Ideen gibt es viele, doch am Ende hilft nur die Erhöhung des Rentenalters.

https://www.fuw.ch/article/keine-auswege-in-der-altersvorsor…


Es hilft nichts ... Wenn man im Alter nicht allein mit seiner Rente auskommen will, muss und kann, muss möglichst bereits in jungen Jahren regelmäßig monatlich oder vierteljährlich was auf die hohe Kante legen. Dabei ist es fast schon egal, ob auf Sparbuch, Sparvertrag, ETF, Aktien, Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, Gold- oder Silbermünzen, Immobilie ...


Du hast es scheinbar immer noch nicht begriffen. :laugh:
Noch mehr Zaunpfähle gibt es nicht um dich drauf zu bringen.



greenanke hat es nicht begriffen oder will es nicht begreifen, dass es mit dem unbegrenzten Gelddrucken nicht mehr so weitergeht...:eek:

So erhielten Käufer zur Euro-Einführung noch 124,8 Milligramm Gold pro Euro, heute nur noch 28,3 Milligramm, bald wird es so sein, dass man für einen €uro nicht mal mehr 1µg Gold bekommt!!!

THINK



stay cool, buy Gold more Silver
Gruß M :cool:

DAX | 12.260,07 PKT
Gestern gab es am Niederrhein heftige Gewitteraktivitäten. Gegen 22.00 stand eine düstere schwarze Wolke wie ein Atompilz über Düsseldorf. Der Anblick war erschreckend. Es könnte jedoch ein großes Ablenkungsmanöver sein, um viel weitreichendere Ereignisse anzubahnen, wie sie Walter Eicheburg beschreibt. Auf einem kleinen Ausflug in die Eifel habe ich mehrere Flugscheiben beobachtet, die von der Festung Vogelsang aufstiegen und in verschiedene Richtungen abgeflogen sind. Irritierend war, dass kein altes deutsches Kennzeichen (wie das Balkenkreuz auf weißem Grund) an den Flugkörpern prankte sondern das Logo des US-amerikanischen Autobauers Tesla.

Das führt mich zu der These, dass Eichelburg vom Wissenden bewusst getäuscht und jahrelang mit falschen Informationen gefüttert wurde. Elon Musk könnte sich selbst als den kommenden Kaiser ansehen. Die Puzzleteile fügen sich zusammen: Space X hilft ihm, den Mars zu kolonialisieren, und so seine Rphstoffversorgung dauerhaft abzusichern. Elons Robotertaxiflotte wird kurzfristig den Personennahverkehr in den Städten dominieren und dann zum Erliegen bringen. Und mit dem streng geheimen Tunnelprojekt Boring konnte er seit Jahren unbemerkt die Schlüsselstellen der Weltpolitik anbohren und die dortigen Politiker und Zentralbanker durch Marionetten ersetzen, die die Welt auf sein Geheiß in eine Krise stürzen.

Nun eben die Flugscheiben. Jetzt schließt sich der Kreis. Jahrelang wurde gerätselt, woher Elon sein überlegenes technisches Wissen her hat. Er hat wohl mit den Nachkommen der vor dem Ende von WWII aus Deutschland geflohenen Elitewissenschaftern zusammen gearbeitet. Dabei konnte er die überlegene Technologie des dritten Reiches an sich reißen.

In seinem Hochmut hat Elon auch die Rolle des Auserwählten eingenommen. Diese Woche wird er Quartalszahlen präsentieren, die alle überraschen werden. Es ist von einem überraschenden Milliardengewinn die Rede, sodass die Börse ein letztes Mal nach oben explodieren wird.

Danach folgt endlich die lang ersehnte, von den Postern hier seit nunmehr Jahren vorhergesagte letzt große Krise und der Fiatgeld-Crash. Systemlinge und Wutbürger wird es ebenso schnell zerreißen wie naive Grünlinge, Konvertiten aller Art und Yogatanten. Die Deagelliste ist weiterhin gültig, man hört sie Zahlen würden gerade von Meister Elon überarbeitet. Hunger und Durst werden in den nächsten Wochen harte Lehrmeister sein.

Doch die echten Patrioten brauchen keine Angst zu haben. Die Existenz der Flugscheiben hat mir gezeigt, dass ein Plan zu meiner Rettung besteht.
DAX | 12.260,07 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.071.610 von Mister10K am 20.07.19 20:09:20
Zitat von Mister10K: Hi wuscheler, sei gegrüßt, lange nichts gehört...:D


Schön, dass Du hier wieder schreibst! :)
DAX | 12.260,07 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.072.690 von Quando am 21.07.19 10:20:45
Zitat von Quando:
Zitat von wuscheler: Der Etat der Universitäten beträgt nur einen winzigen Bruchteil der z.B. für Sozialhilfe, Refugees Welcome und eine funktionsunfähige Armee bereitgestellten Gelder.
Um an diese knappen Gelder ranzukommen, empfiehlt es sich nicht Studien zu veröffentlichen, die der politisch korrekt vorgegebenen Regierungsdiktion widersprechen.
Comprende?

Tu crees que todo es una grande conspiration !


Konspiration? Kindersicht. Dass die Leute dem Geld nachjagen ist kein Glaube, sondern Allgemeinwissen.
Davon sind Politiker und Professoren keinesfalls von ausgenommen.

Und wenn ein Professor für ein bisschen kopieren&einfügen sowie dummes Nachplappern von vorgefertigten Phrasen in den Feldern Klima oder Gender Applaus, Forschungsgelder und Beförderungen kassieren kann, warum sollte er sich dann mit mühsamer eigenständiger MINT-Forschungsarbeit abmühen, um dafür auch noch politisch und medial geschlachtet, entlassen, in die Naziecke gestellt oder sogar mit dem Tode bedroht zu werden?

"Todesstrafe für Leugner des Klimawandels"
https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/radikaler-professo…

In einer Idiokratie ist es eben schlau dumm zu sein.
Und sofern man gar nicht dumm ist, auf den Reset zu hoffen.
DAX | 12.260,07 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.074.232 von EliasRafael am 21.07.19 18:20:10
Zitat von EliasRafael: Gestern gab es am Niederrhein heftige Gewitteraktivitäten. Gegen 22.00 stand eine düstere schwarze Wolke wie ein Atompilz über Düsseldorf. Der Anblick war erschreckend. Es könnte jedoch ein großes Ablenkungsmanöver sein, um viel weitreichendere Ereignisse anzubahnen, wie sie Walter Eicheburg beschreibt. Auf einem kleinen Ausflug in die Eifel habe ich mehrere Flugscheiben beobachtet, die von der Festung Vogelsang aufstiegen und in verschiedene Richtungen abgeflogen sind. Irritierend war, dass kein altes deutsches Kennzeichen (wie das Balkenkreuz auf weißem Grund) an den Flugkörpern prankte sondern das Logo des US-amerikanischen Autobauers Tesla.

Das führt mich zu der These, dass Eichelburg vom Wissenden bewusst getäuscht und jahrelang mit falschen Informationen gefüttert wurde. Elon Musk könnte sich selbst als den kommenden Kaiser ansehen. Die Puzzleteile fügen sich zusammen: Space X hilft ihm, den Mars zu kolonialisieren, und so seine Rphstoffversorgung dauerhaft abzusichern. Elons Robotertaxiflotte wird kurzfristig den Personennahverkehr in den Städten dominieren und dann zum Erliegen bringen. Und mit dem streng geheimen Tunnelprojekt Boring konnte er seit Jahren unbemerkt die Schlüsselstellen der Weltpolitik anbohren und die dortigen Politiker und Zentralbanker durch Marionetten ersetzen, die die Welt auf sein Geheiß in eine Krise stürzen.

Nun eben die Flugscheiben. Jetzt schließt sich der Kreis. Jahrelang wurde gerätselt, woher Elon sein überlegenes technisches Wissen her hat. Er hat wohl mit den Nachkommen der vor dem Ende von WWII aus Deutschland geflohenen Elitewissenschaftern zusammen gearbeitet. Dabei konnte er die überlegene Technologie des dritten Reiches an sich reißen.

In seinem Hochmut hat Elon auch die Rolle des Auserwählten eingenommen. Diese Woche wird er Quartalszahlen präsentieren, die alle überraschen werden. Es ist von einem überraschenden Milliardengewinn die Rede, sodass die Börse ein letztes Mal nach oben explodieren wird.

Danach folgt endlich die lang ersehnte, von den Postern hier seit nunmehr Jahren vorhergesagte letzt große Krise und der Fiatgeld-Crash. Systemlinge und Wutbürger wird es ebenso schnell zerreißen wie naive Grünlinge, Konvertiten aller Art und Yogatanten. Die Deagelliste ist weiterhin gültig, man hört sie Zahlen würden gerade von Meister Elon überarbeitet. Hunger und Durst werden in den nächsten Wochen harte Lehrmeister sein.

Doch die echten Patrioten brauchen keine Angst zu haben. Die Existenz der Flugscheiben hat mir gezeigt, dass ein Plan zu meiner Rettung besteht.


What?? :laugh::laugh::laugh:

Total durchgeknallt?? :eek::eek:
DAX | 12.260,07 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.074.277 von wuscheler am 21.07.19 18:39:08
Zitat von wuscheler: "Todesstrafe für Leugner des Klimawandels"
https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/radikaler-professo…


Die Hysterie nimmt immer skurillere Formen an. Wenn jetzt schon Musikprofessoren durchdrehen dann macht mir das wirklich Angst 🤣😂
DAX | 12.260,07 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben