DAX-0,14 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 28348)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.508.852 von Fidor am 18.09.19 10:23:17
Zitat von Fidor: Öl fällt angeblich ins Bodenlose.

Gelogen!


Der Schaden an der Aramco Anlage ist viel größer als verlautbart.
Die Anlage wird nicht für ein paar Tage sondern für Monate ausfallen.

Am Angriff waren mind. 20 Drohnen und 10 Marschflugkörper beteiligt.


DAX | 12.387,50 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.509.635 von greenanke am 18.09.19 11:32:38
DAX | 12.387,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.509.680 von barrios am 18.09.19 11:36:07Ja klar der Euro wird scheitern, das ist richtig.

Die EZB versucht sich teuer Zeit zu erkaufen, auch richtig.

Nur wenn sie es nicht tun würde, dann ist es vorbei.
Da gibt es keine alternative, da wird es zum großen sterben kommen.

Meiner Meinung nach ist das unabwendbar, denn die Schulden die wir bereits haben, da müssten wir schon lange extremes Wachstum vorweisen, damit das irgendwie gedeckt werden kann.

Also genießt eure letzten Jahres und der nächste halt ist der Crash für die ganze ETF's & deren Industrie, da tummelt sich eine hohe Anzahl an Trottel.
DAX | 12.390,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.509.815 von 0815chaot am 18.09.19 11:48:42Und ob die FED heute Zinsen senkt oder nicht spielt auch keine Rolle. Es bringt überhaupt nichts!

Vielleicht können sie damit noch ~12 Monate kaufen
DAX | 12.386,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.509.848 von 0815chaot am 18.09.19 11:51:26Vielleicht können sie damit noch ~12 Monate kaufen

Ja gut dann bringt es ja doch etwas.:D
DAX | 12.385,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.509.635 von greenanke am 18.09.19 11:32:38
Zitat von greenanke:
Zitat von Fidor: Öl fällt angeblich ins Bodenlose.

Gelogen!


Der Schaden an der Aramco Anlage ist viel größer als verlautbart.
Die Anlage wird nicht für ein paar Tage sondern für Monate ausfallen.

Am Angriff waren mind. 20 Drohnen und 10 Marschflugkörper beteiligt.




Man sollte alles viel langfristiger betrachten!


DAX | 12.385,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.509.953 von greenanke am 18.09.19 11:59:55Zum Beispiel auch Goldminen!

Kurzfristige Bewegungen sagen nicht viel aus!


DAX | 12.384,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.510.007 von greenanke am 18.09.19 12:04:02Kursfristge Charts, seien es Aktien, Gold, Silber, Öl ..., sind meines Erachtens nur etwas für Trader! Da haben sie durchaus ihre Berechtigung! :cool:
DAX | 12.385,50 PKT
Britisches Regierungssystem

So einer ist nicht vorgesehen



Die britische Verfassungsordnung setzt voraus: Parlament und Regierung sind ehrlich und halten sich an die politischen Regeln. An Boris Johnson kann das System scheitern.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/britisches-regie…


Mich wundert es gar nicht, dass der und Trump sich gut verstehen ...! ;) :D :D
DAX | 12.380,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Was hat es denn Japan gebracht.

20 Jahre Nullzinsen in Japan sind ein mahnendes Beispiel für die Euro-Zone

Explosion der Staatsschulden macht Ausstieg aus Gelddrucken unmöglich

Es gibt übrigens eine obere Abschätzung, wann der Spaß sein Ende findet.

When Will Japan's Debt Crisis Implode?


Japan ist derzeit so hoch verschuldet, dass es zweifelhaft ist, ob das Land jemals den vollen Betrag zurückzahlen kann.
In allen Volkswirtschaften finanzieren die Regierungen öffentliche Dienstleistungen, indem sie Steuern für ihre Bürger erheben.
Wenn die Verschuldung im Verhältnis zu den Steuereinnahmen gering ist, hat die Zinszahlung einen geringen Wert. Sobald der Staat jedoch einen höheren Betrag aufnimmt, steigt die Staatsverschuldung und die Anleger sorgen sich mehr um das Ausfallrisiko.
Je höher das Ausfallrisiko ist, desto höher ist der Anleihezinssatz - der zusätzliche Betrag, der das zusätzliche Risiko für Anleger abdeckt.
Um die Schuldenlast zu senken, senkt die japanische Zentralbank den Zinssatz und kauft Staatsanleihen, um das Finanzsystem mit mehr Bargeld zu versorgen. Theoretisch wird dadurch die gesamte Zinsrückzahlung künstlich minimiert.
Aufgrund der hohen Verschuldung der japanischen Regierung kann der Zinsaufwand leicht durch Zinserhöhungen beeinflusst werden. Tatsächlich war die Verschuldung Japans 15-mal höher als die Steuereinnahmen, die die Regierung Ende 2016 eingenommen hatte.
Anhand dieses Trends können wir herausfinden, wann die Regierung nicht über genügend Steuereinnahmen verfügt, um Zinszahlungen abzudecken.



Unter der Annahme, dass die Steuereinnahmen bis 2041 konstant bleiben und es keine wirtschaftlichen Schocks gibt, werden die Zinsrückzahlungen Japans die Steuereinnahmen übersteigen. Wir gehen auch davon aus, dass der Zinssatz bei 1,1% bleibt. Steigt dieser Wert, fällt die Regierung schneller aus.


https://www.forbes.com/sites/peterpham/2017/12/11/when-will-…


Und Japan scheint das sehr gut zu bekommen.
Nicht umsonst muss man gegen die Selbstmörder kämpfen.:laugh:

Japans Kampf gegen die Selbstmordrate

https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/aus-aller-welt/r…

Selbstmord bei Kindern in Japan: die häufigste Todesursache von Kindern

https://www.humanium.org/de/selbstmord-bei-kindern-in-japan-…


Aber auch wir sind von dieser trostlosen Entwicklung nicht verschont geblieben, denn die Zahl der Depressionskranken nimmt zu und das jetzt sogar schon bei Kindern.


Ein Volk schafft sich ab!
DAX | 12.388,50 PKT
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben