Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 28721)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.412.923 von coldplay66 am 18.01.20 02:32:46
Zitat von coldplay66: ...

Wir ruecken dem Anfang vom Ende wieder ein Stueck naeher.

...


Einige Deiner Brüder im Geiste haben mit dem Vorrücken bereits vor rund 10 Jahren begonnen - im Archiv nachzulesen. Sie hatten "es" damals schon begriffen! Schon damals haben sie sich von den Börsen zurückgezogen und sich physisches Gold und Silber zugelegt! Sie lauern seither brav und geduldig an der Seitenlinie und hoffen auf den großen Crash, um 1. triumphieren zu können ("Ich habe es doch schon immer gewußt!") und um 2. danach endlich für 'n Appel und 'n Ei Aktien aus dem Staub aufzulesen. Einige von ihnen meinen zudem, erst dann wäre die Zeit reif dafür, dass sie endlich die ihrem Intellekt angemessenen Positionen und Anerkennung in der Gesellschaft einnehmen können!

Und nicht zuletzt träumen sie davon, dass sie durch ihren Goldbesitz (also ihrer Genialität) an sagenhaftes Vermögen gekommen sind, während der deutsche Michel ansonsten Hunger, Not und Elend zu ertragen hat. Schließlich sind dessen gesamten Lebensersparnisse über den Jordan gegangen!
DAX | 13.526,13 PKT
Vielleicht wurde dies, durch Gelddruckorgie und Negativzins nur hinaus geschoben, schon mal daran gedacht?

Oder was glaubst du wo das noch hin führt, die eine Option Helikoptergeld noch, noch mehr Negativzins, und dann?

Schicht im Schacht evtl.....
DAX | 13.526,13 PKT
der Mensch ist die Blase
die genetische Qualität reicht bei den meisten Menschen nicht für die Wahrheit
DAX | 13.526,13 PKT
Warum die Aktien immer weiter steigen
...
Die amerikanischen Ökonomen Ken Rogoff und Carmen Reinhardt haben in ihrem Buch "This time is Different. Eight Centuries of Financial Folly" die schlimmsten Finanzkrisen der Wirtschaftsgeschichte untersucht und dabei ein Muster erkannt. Zu allen Zeiten hatten kluge Menschen die Risiken hoher Schulden und steigender Vermögenspreise unterschätzt. Immer wieder rechtfertigten sie beispielsweise exorbitant hohe Aktienkurse mit dem Hinweis: Dieses Mal sei alles anders, denn die Welt habe sich verändert, alte Bewertungsmaßstäbe würden nicht mehr gelten. Doch das, so folgerten die Ökonomen sei falsch: Die Details mögen sich in jeder geschichtlichen Epoche unterscheiden. Die Geschichte ende jedoch immer gleich. Auf Euphorie folgt Depression.
...
In Deutschland deuten Frühindikatoren wie der Ifo-Index und der ZEW-Konjunkturindex seit Dezember wieder nach oben. "Der Absturz scheint abgewehrt, offenbar muss man keinen freien Fall der Wirtschaft mehr befürchten", sagt Chefvolkswirt Kater. Weltweit werde in diesem Jahr ein Wachstum von etwa drei Prozent erwartet. Das sei zwar nicht mehr ganz so viel wie in den vergangenen Jahren, aber immer noch genug, um Aktien steigen zu lassen.

Chefvolkswirtin Traud sieht einen weiteren positiven Faktor: Nachdem sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China im Laufe des Jahres 2019 verschärft hat, stehen die Zeichen inzwischen eher auf Entspannung. Die gegenseitigen Strafzölle lagen zuletzt im Durchschnitt bei mehr als 20 Prozent. Nun sieht es so aus, als ob es einen Deal geben könnte und die Zölle sich bei unter 20 Prozent einpendeln. Auch deshalb sieht Traud derzeit "ein gutes Momentum für Aktien". Mitte des Jahres könnte der Dax, derzeit bei rund 13 500 Punkten, durchaus die Marke von 14 000 Punkten überschreiten.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/boerse-dax-rekord-kri…
DAX | 13.526,13 PKT
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
trotzdem
die Existenz der Gnade zeigt doch,dass der genetische Abfall homo sapiens für irgendetwas Grösseres von Bedeutung sein muss
die Engel werden schon die richtigen Exemplare für die weitere Züchtung herausfischen.:laugh:
DAX | 13.526,13 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.412.923 von coldplay66 am 18.01.20 02:32:46
Zitat von coldplay66:
Zitat von Erdmann111: Das Problem wird größer

https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87167972/imm…



Wir ruecken dem Anfang vom Ende wieder ein Stueck naeher.

Negativzinsen sind klare Enteignung. Gleichzeitig steht der Kampf um das Bargeld auf dem Plan um das finanzielle Endspiel und den Crash noch ein wenig in die Zukunft zu verschieben.

Das naechste Gelddruckprogramm ist sicher. Die USA machen es gerade wieder vor wie man Zeit erdruckt.

Die Uhr tickt bei dieser Irrsinnigen Politik. Leider interessiert sich der Deutsche Michel nicht dafuer. Der merkt nicht mal dass sein Erspartes immer wertloser wird. Er wachte erst auf wenn der Euro kollabiert.

Dschungelcamp ist derzeit wichtiger.:laugh:


...aber sowas von, und danach dann Der Bachelor, dann DSDS, danach Germanys Next Top Model und danach.....:D
DAX | 13.526,13 PKT
@Elias

Eichelburg was spenden ist quasi das Helikoptergeld des kleinen Mannes an den Großkapitalist.

Der Mann hat genug Geld um die Seite bis ans Ende seines Lebens zu zahlen...andere Kosten hat er nicht.Seine GmbH kann er auch aus seiner Fluchtburg betreiben - muß ja nicht ein Büro aus Wien sein.

Ein performanter Server der seine Klickzahlen stemmt kostet ca 200€ im Monat.

Mal wieder Räuberpistole vom feinsten
DAX | 13.526,13 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.414.576 von Cemby am 18.01.20 12:10:49
Zitat von Cemby: ... Warum die Aktien immer weiter steigen ...


Kleine Einschränkung:

Aktien werden langfristig immer steigen, allerdings gibt es von Zeit zu Zeit Korrekturen und mehr oder weniger starke Einbrüche. Das war so, ist so und wird immer so sein.

Wer es nicht glaubt, möge sich (noch)mal die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre ansehen.
DAX | 13.526,13 PKT
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.345.897 von drogenfahnder am 11.01.20 13:31:07Dopamin-Index spiegelt die Stimmung an den Börsen weltweit wider:

< 90,4 / 100 >

Der Markt ist bei:
90-100 – manisch
80-90 – euphorisch
70-80 – normal
60-70 – ängstlich
50-60 – paranoid
40-50 – depressiv

DAX | 13.526,13 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.416.127 von greenanke am 18.01.20 17:24:23
Zitat von greenanke:
Zitat von Cemby: ... Warum die Aktien immer weiter steigen ...


Kleine Einschränkung:

Aktien werden langfristig immer steigen, allerdings gibt es von Zeit zu Zeit Korrekturen und mehr oder weniger starke Einbrüche. Das war so, ist so und wird immer so sein.

Wer es nicht glaubt, möge sich (noch)mal die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre ansehen.


es ist halt ein Bewusstseinsxperiment.
die Zukunft kann man sich in Brasilien anschauen,vermutlich auch schon in den USA.
die Slumbewohner sind in den Augen der Reichen keine Menschen mehr.
so ähnlich wie in Nazideutschland mit den Insekten jüdischen Glaubens.
es ist mir unbegreiflich,dass sich Milliarden Menschen als Versuchskaninchen irgendwelchen durchgeknallten Wissenschaftlern zur Verfügung stellen.
DAX | 13.526,13 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben