Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 31628)

eröffnet am 01.08.07 21:18:51 von
neuester Beitrag 23.11.20 20:53:40 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.10.20 20:25:23
Beitrag Nr. 316.271 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.481.237 von greenanke am 23.10.20 20:09:46
Zitat von greenanke: Begreift Ihr das nicht ...?!

Kein führender Politiker und keine Regierungspartei in der ganzen Welt denkt daran, die Wirtschaft runterzufahren!!!

Was sollten die davon haben????? :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Nur wirre Hirne können sich solch einen Humbug ausdenken! Nur Wutbürger, Systemhasser und Verschwörungstheoretiker ...!




KEINER HAT DIE ABSICHT EINE MAUER ZU BAUEN.
Das sind doch alles wirre Hirne, Wutbürger und Systemhasser :keks:
DAX | 12.647,00 PKT
Avatar
23.10.20 20:31:33
Beitrag Nr. 316.272 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.480.703 von greenanke am 23.10.20 19:03:15
Zitat von greenanke: "... Na dann sag uns doch mal was Wirtschaft und Börsen mehr beeinflusst, wenn die Politik und sonstigen Macher einen Lockdown anordnen und den großen Reset planen ..."

Nochmal: Wer ist/woraus besteht "die Politik"? Welche Politiker planen den "großen Reset"? Um den weltweiten Lockdown und Reset abzustimmen und durchzusetzen, bedarf es der Zustimmung und Mitwirkung der Regierungen aller maßgeblichen Staaten! Zumindest müssten sich in dieser Frage Trump, Putin, Xi Jinping, Abe, Johnson, Merkel, Macron, Trudeau, Mattarella, Sánchez und viele andere einig sein! ;) Dazu bräuchten alle zudem das Einverständnis ihrer Regierungsmitglieder und ihrer Parteien. Sehr interessant zu erfahren wäre auch, wen Du mit "sonstige Macher" bezeichnest! :rolleyes: ;) ;)

Erstaunlich ist ja auch, dass bei den zig eingeweihten Personen, angefangen von den Sekretärinnen usw., bisher nichts, absolut nichts, nach draußen gedrungen ist! ;)


"...Den Great Reset als "Verschwörungstheorie" zu bezeichnen ist an Ignoranz wohl kaum zu überbieten, man kann es auf der Webseite des WEF in der Originalquelle nachlesen ..."

Dein Hinweis auf das WEF ist gewaltig irreführend! Ich finde nirgendwo etwas darüber, dass das WEF auf einen "Great Reset" hinarbeitet! Das ist völlig absurd!

Hier steht ausführlich, was für Ziele für 2020 angestrebt werden:



Weltwirtschaftsforum
...
...

50. Jahrestreffen 2020

Das 50. WEF fand zwischen dem 21. und 24. Januar 2020 wiederum in Davos-Klosters statt.[275] Es stand unter dem Slogan «Stakeholders for a Cohesive and Sustainable World» («Akteure für eine kohärente und nachhaltige Welt») und erwartet wurden erneut ca. 3000 Teilnehmer. Das Treffen wollte – bereits zum 4. Mal – klimaneutral organisiert sein.[276] Themen waren z. B.[277] die Auswirkungen und Potentiale des neuen Mobilfunk-Übertragungs-Standards 5G,[278] Deepfakes,[279] die spezifische Mobilität von Frauen,[280] die «skandalöse» Kobalt-Schürfung («wir brauchen eine ethische Batterie»),[281] unternehmerische Möglichkeiten zu Deeskalation des US-amerikanisch/chinesischen «Handelskriegs»,[282] die Beseitigung finanzieller und politischer Hürden für eine «Zukunft mit sauberer Energie»[283] sowie eine technologische Marktführerschaft Europas.[284]

Wenige Tage vor dem Jahrestreffen erschien der jährliche Global Risk Report des Weltwirtschaftsforums als Arbeitsgrundlage für das Treffen. Das «Scheitern des Klimaschutzes und der Anpassung an den Klimawandel» wurden als langfristiges Hauptrisiko genannt.[285] Erstmals in der fünfzehnjährigen Geschichte des wohl wichtigsten Berichts über globale Risiken belegten die Gefahren des Klimawandels, der Verlust der Biodiversität und damit verbundene Umweltrisiken einige der zehn Spitzenplätze der wahrscheinlichsten Bedrohungen im kommenden Jahrzehnt. Die kurzfristigen Auswirkungen des Klimawandels könnten sich demnach zu einem «planetarischen Notfall» summieren, der Todesfälle, soziale und geopolitische Spannungen sowie negative wirtschaftliche Auswirkungen mit sich bringen werde.[286][287]

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg von Fridays for Future kündigte über ein Interview im britischen Guardian an, mit ihrer Bewegung in Davos «die Staats- und Regierungschefs aufzufordern, die Wirtschaft mit fossilen Brennstoffen aufzugeben»;[288][289] WEF-Gründer Klaus Schwab verwahrte sich in einem Interview dagegen, das Treffen in Davos von Klima-Aktivisten instrumentalisieren zu lassen.[290] Zusammen auf dem Podium mit drei weiteren jungen Aktivisten aus Kanada, Puerto Rico und Sambia[291] begann Thunberg ihre Teilnahme mit dem Ignorieren einer Panelfrage und forderte die anwesenden Journalisten stattdessen auf, endlich über den aktuellen IPCC-Report über die Erderwärmung zu berichten und zitierte Zahlen zum CO2-Budget aus dem Bericht mit Betonung der sozialen Komponente im Klimaschutz (Klimagerechtigkeit für Menschen in weniger begünstigten Gegenden der Welt).[292][293]


https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftsforum

Nochmal die Frage: Wen willst Du hier eigentlich vera...???

😂 😂 😂






Hier, Du Rechercheass.
Die pdf darüber vom WEF, extra für greenanke, der auf dem Schlauch steht und die Agenda von Januar 2020 postet. :cry:

http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Great_Reset_AM21_German…
DAX | 12.645,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.10.20 20:37:53
Beitrag Nr. 316.273 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.480.793 von greenanke am 23.10.20 19:16:23
Zitat von greenanke:
Zitat von Ginsterkatze: ...


So isser halt der Deutsche, Tagesschau, Fußball und alles ist paletti. Alle anderen sind doch Aluhutträger... ach lassen wir das, aufwachen wird er erst wenn die Hütte brennt? Oder auch nicht 🤔

GK


So isser halt der Deutsche, Tagesschau, Fußball und alles ist paletti. Alle anderen sind doch Aluhutträger... ach lassen wir das, aufwachen wird er erst wenn die Hütte brennt?


Wenn die Hütte gebrannt hat, und wenn alles endlich am Boden liegt, und wenn es nach dem heißersehnten Reset endlich, endlich den heißersehnten Neustart gibt ...

Ich gehe jede Wette ein, dass die geläuterten Bürgerinnen und Bürger dann folgendes für das Wichtigste halten werden:

Fussball, Autos, Fernsehen, abendliche Fernsehprogamme, Mode, Oma und Opa, Kinder und Enkelkinder, Jahresurlaub, Nachbarn, Klatsch, Job, Arbeitskollegen, Chef, Sonderangebote bei Aldi, Lidl, Netto, Tchibo, Stammtisch, Ausgehen, shoppen gehen usw. usw.

Also alles, was sie vorm Brennen der Hütte bereits hatten! :D :D :D

😂 😂 😂




.....und die, die einst aus ihrer brennenden Hütte nicht mehr rauskamen, brauchten danach auch keinen ALDI mehr....


....1,17 Millionen zwischen 1939 - 1945.....
DAX | 12.640,50 PKT
Avatar
23.10.20 20:59:55
Beitrag Nr. 316.274 ()
Zum Thema "Great Reset" gehört in Deutschland ab 01.01.2021 die Co2-Steuer, die den Charakter einer zweiten Mehrwertsteuer haben wird und die Wirtschaft noch einmal extrem belasten wird - allerdings auf der Nachfrageseite, die Unternehmen reichen die Steuer an die Endkunden weiter - aber bürokratischer Mehraufwand ist schon mal garantiert für die Berechnung der Steuer. Da soll für jedes Produkt quasi ein Co2-Fußabdruck ermittelt werden, woraus sich dann die Steuer errechnet.
Und übrigens: 2021 sind Bundestagswahlen...
DAX | 12.636,50 PKT
Avatar
23.10.20 21:03:39
Beitrag Nr. 316.275 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.481.438 von DerLeuchtturm am 23.10.20 20:31:33
Zitat von DerLeuchtturm:
Zitat von greenanke: "... Na dann sag uns doch mal was Wirtschaft und Börsen mehr beeinflusst, wenn die Politik und sonstigen Macher einen Lockdown anordnen und den großen Reset planen ..."

Nochmal: Wer ist/woraus besteht "die Politik"? Welche Politiker planen den "großen Reset"? Um den weltweiten Lockdown und Reset abzustimmen und durchzusetzen, bedarf es der Zustimmung und Mitwirkung der Regierungen aller maßgeblichen Staaten! Zumindest müssten sich in dieser Frage Trump, Putin, Xi Jinping, Abe, Johnson, Merkel, Macron, Trudeau, Mattarella, Sánchez und viele andere einig sein! ;) Dazu bräuchten alle zudem das Einverständnis ihrer Regierungsmitglieder und ihrer Parteien. Sehr interessant zu erfahren wäre auch, wen Du mit "sonstige Macher" bezeichnest! :rolleyes: ;) ;)

Erstaunlich ist ja auch, dass bei den zig eingeweihten Personen, angefangen von den Sekretärinnen usw., bisher nichts, absolut nichts, nach draußen gedrungen ist! ;)


"...Den Great Reset als "Verschwörungstheorie" zu bezeichnen ist an Ignoranz wohl kaum zu überbieten, man kann es auf der Webseite des WEF in der Originalquelle nachlesen ..."

Dein Hinweis auf das WEF ist gewaltig irreführend! Ich finde nirgendwo etwas darüber, dass das WEF auf einen "Great Reset" hinarbeitet! Das ist völlig absurd!

Hier steht ausführlich, was für Ziele für 2020 angestrebt werden:



Weltwirtschaftsforum
...
...

50. Jahrestreffen 2020

Das 50. WEF fand zwischen dem 21. und 24. Januar 2020 wiederum in Davos-Klosters statt.[275] Es stand unter dem Slogan «Stakeholders for a Cohesive and Sustainable World» («Akteure für eine kohärente und nachhaltige Welt») und erwartet wurden erneut ca. 3000 Teilnehmer. Das Treffen wollte – bereits zum 4. Mal – klimaneutral organisiert sein.[276] Themen waren z. B.[277] die Auswirkungen und Potentiale des neuen Mobilfunk-Übertragungs-Standards 5G,[278] Deepfakes,[279] die spezifische Mobilität von Frauen,[280] die «skandalöse» Kobalt-Schürfung («wir brauchen eine ethische Batterie»),[281] unternehmerische Möglichkeiten zu Deeskalation des US-amerikanisch/chinesischen «Handelskriegs»,[282] die Beseitigung finanzieller und politischer Hürden für eine «Zukunft mit sauberer Energie»[283] sowie eine technologische Marktführerschaft Europas.[284]

Wenige Tage vor dem Jahrestreffen erschien der jährliche Global Risk Report des Weltwirtschaftsforums als Arbeitsgrundlage für das Treffen. Das «Scheitern des Klimaschutzes und der Anpassung an den Klimawandel» wurden als langfristiges Hauptrisiko genannt.[285] Erstmals in der fünfzehnjährigen Geschichte des wohl wichtigsten Berichts über globale Risiken belegten die Gefahren des Klimawandels, der Verlust der Biodiversität und damit verbundene Umweltrisiken einige der zehn Spitzenplätze der wahrscheinlichsten Bedrohungen im kommenden Jahrzehnt. Die kurzfristigen Auswirkungen des Klimawandels könnten sich demnach zu einem «planetarischen Notfall» summieren, der Todesfälle, soziale und geopolitische Spannungen sowie negative wirtschaftliche Auswirkungen mit sich bringen werde.[286][287]

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg von Fridays for Future kündigte über ein Interview im britischen Guardian an, mit ihrer Bewegung in Davos «die Staats- und Regierungschefs aufzufordern, die Wirtschaft mit fossilen Brennstoffen aufzugeben»;[288][289] WEF-Gründer Klaus Schwab verwahrte sich in einem Interview dagegen, das Treffen in Davos von Klima-Aktivisten instrumentalisieren zu lassen.[290] Zusammen auf dem Podium mit drei weiteren jungen Aktivisten aus Kanada, Puerto Rico und Sambia[291] begann Thunberg ihre Teilnahme mit dem Ignorieren einer Panelfrage und forderte die anwesenden Journalisten stattdessen auf, endlich über den aktuellen IPCC-Report über die Erderwärmung zu berichten und zitierte Zahlen zum CO2-Budget aus dem Bericht mit Betonung der sozialen Komponente im Klimaschutz (Klimagerechtigkeit für Menschen in weniger begünstigten Gegenden der Welt).[292][293]


https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftsforum

Nochmal die Frage: Wen willst Du hier eigentlich vera...???

😂 😂 😂






Hier, Du Rechercheass.
Die pdf darüber vom WEF, extra für greenanke, der auf dem Schlauch steht und die Agenda von Januar 2020 postet. :cry:

http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Great_Reset_AM21_German…


Zu dem Zeitpunkt, als greenanke das geschrieben hat, lief gerade die "heute" Sendung, da konnte er es noch nicht wissen. Erst nach dem Ende der "Tagesschau" begann die Aufklärung..:D
DAX | 12.638,50 PKT
Avatar
23.10.20 21:13:13
Beitrag Nr. 316.276 ()
Ein wichtiges Zitat

"Wir brauchen ein Umdenken, den Übergang vom kurzfristigen zum langfristigen Denken, den Übergang vom Aktionärskapitalismus zur Verantwortung der Stakeholder.

= Abschaffung der Börsen?

http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Great_Reset_AM21_German…
DAX | 12.649,00 PKT
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.10.20 21:20:45
Beitrag Nr. 316.277 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.481.819 von dreissigOrangen am 23.10.20 21:13:13
Zitat von dreissigOrangen: Ein wichtiges Zitat

"Wir brauchen ein Umdenken, den Übergang vom kurzfristigen zum langfristigen Denken, den Übergang vom Aktionärskapitalismus zur Verantwortung der Stakeholder.

= Abschaffung der Börsen?

http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Great_Reset_AM21_German…



Bestimmt nicht, das Kapital regiert die Welt und das mehr denn je, genau so wie Trolle hier 💩 schreiben.
DAX | 12.656,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.20 01:28:13
Beitrag Nr. 316.278 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.481.867 von Ginsterkatze am 23.10.20 21:20:45Ich stelle mir gerade die Frage, ob wir Montag bereits über 13.000 im Dax starten oder ist im Laufe des Tages.

Eine erfolgreiche Woche liegt hinter uns, unser Euro wird ebenfalls immer stärker, außer die Goldies haben wir alle gut dazugewonnen.

EIN Glückwunsch an alle investierten.

WIR SCHAFFEN DAS
DAX | 12.645,75 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.20 03:03:37
Beitrag Nr. 316.279 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.482.863 von Sackse am 24.10.20 01:28:13
Zitat von Sackse: Ich stelle mir gerade die Frage, ob wir Montag bereits über 13.000 im Dax starten oder ist im Laufe des Tages.

Eine erfolgreiche Woche liegt hinter uns, unser Euro wird ebenfalls immer stärker, außer die Goldies haben wir alle gut dazugewonnen.

EIN Glückwunsch an alle investierten.

WIR SCHAFFEN DAS

Deine Covid-Panik hat dich schon vorher aus dem Kreis der smarten Menschen entfernt, dieses Posting schlägt aber dem Fass endgültig den Boden aus:

- DAX diese Woche -3% und die gleichen 3% von 13000 entfernt
- Gold ist exakt da, wo es am Montagmorgen war
- der Euro ist nicht stark, nur der Dollar schwach, selbst gegenüber dem russischen Rubel hat der Euro 1% verloren

Welcher "Investierter" darf sich da über Glückwünsche freuen?
DAX | 12.645,75 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.20 08:08:27
Beitrag Nr. 316.280 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.480.898 von DerLeuchtturm am 23.10.20 19:30:40
Zitat von DerLeuchtturm:
Zitat von Sackse: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) lehnt regionale Lockdowns in der Corona-Pandemie ab. Sollte sich die Corona-Lage zuspitzen, müsse es wieder eine bundesweite Verständigung geben, sagte Müller dem Nachrichtenportal „t-online“ am Freitag. „Man kann nicht ein Bundesland isolieren und sagen, dass es dort einen Lockdown gibt.“

Ein erneuter Lockdown würde zwar schmerzliche Einschnitte für die Wirtschaft bedeuten, fügte Müller hinzu. Die Frage, ob Deutschland sich einen solchen Schritt finanziell erneut erlauben könne, stelle sich aber nicht. „Was wäre denn der Umkehrschluss? Weil ich mir etwas finanziell nicht leisten kann, lasse ich Menschen sterben?“, fragte Müller. Menschenleben stünden im Vordergrund.


Typisch Soze.
Anstatt sich beizeiten um seine Neubürgergrossveranstaltungen zu kümmern, kriegt er jetzt dafür die Quittung und plärrt nach Versozialisierung seines bevorstehenden Lockdowns.
Wenn, dann alle reinreiten.
Was ein Honk.


Ich bin dafür, Müller in Kurzarbeit Null zu schicken.
DAX | 12.645,75 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???