Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 32156)

eröffnet am 01.08.07 21:18:51 von
neuester Beitrag 03.03.21 18:37:23 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.01.21 12:38:15
Beitrag Nr. 321.551 ()
Können auf diese Weise Crashs an den Weltbörsen verhindert werden ...?

Ein äußerst interessanter Artikel für Leute, die sich ernsthaft mit Finanzen, Wirtschaft und Börsen beschäftigen!



Finanzsystem

Die Macht des Dollars

In der Corona-Krise hat die US-Notenbank Fed etwas Erstaunliches gemacht - und das Finanzsystem für immer verändert.
...
...
...
Ein erster Schritt hierzu ist, die Geldpolitik aus ihrer technischen Ecke dahin zu holen, wo sie hingehört: in die Mitte des politischen Diskurses.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fed-corona-dollar-1.5…
DAX | 13.850,00 PKT
Avatar
25.01.21 12:46:37
Beitrag Nr. 321.552 ()
EU diskutiert Limit für Barzahlungen
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/eu-bargeld-grenze-1.5…



Also: es geht nicht um die Abschaffung des Bargeldes, damit "die da oben" endlich und endgültig den "gläsernen" Bürger haben - was die VT-ler und Wutbürger behaupten. Es geht Steuerhinterziehung und Geldwäsche!
DAX | 13.831,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.01.21 13:52:22
Beitrag Nr. 321.553 ()
Der Crash hat begonnen!!


DAX im Freien Fall:eek:










Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
DAX | 13.656,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.01.21 14:16:44
Beitrag Nr. 321.554 ()
Die ganze Welt muss noch härter gegen COrona angehen.
Wenn das so weiter läuft ist doch ehr mit weiteren Potenzen zu rechnen als mit Rückgängen.


Finde es da sehr einfallslos immer noch die gleichen Beschränkungen zu belassen, obwohl da sich doch täglich wohl 10 oder 30 tausend Menschen anstecken. Anscheinend gibt es noch grosse andere Ansteckungsquellen und die sollte man erst mal eleminieren.

Wenn sich da nicht bald was ändert, steigen die Zahlen weltweit wieder in Potenzen.....
DAX | 13.657,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.01.21 14:27:14
Beitrag Nr. 321.555 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.594.308 von Marktstratege am 25.01.21 13:52:22
Zitat von Marktstratege: Der Crash hat begonnen!!


DAX im Freien Fall:eek:










Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


DAVOS ist gestartet

DAX | 13.632,00 PKT
Avatar
25.01.21 14:30:49
Beitrag Nr. 321.556 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.571.526 von Vivian664 am 23.01.21 07:49:13
Zitat von Vivian664:
Zitat von greenanke: Neben Apple und Amazon (zum Beispiel) gibt es zigtausende anderer Unternehmen/Aktien! Irrationale Bewertungen sind recht selten! Wieviel Prozent der Aktien in aller Welt sind wohl hoffnungslos überbewertet ...??


Apple, Amazon, Alphabet und Facebook sind nicht teuer.

Krass überbewertet? Da fällt mir auf die schnelle gar nichts ein.

Die, die Tesla nicht verstehen, meinen, sie sei krass überbewertet.
Nachdem ein User sie hier bei 190 EUR als klasse Shortidee vorgestellt hat (das war vor dem Split, also bei splitbereinigt 38 EUR) hat sie sich verzwanzigfacht.

Krass unterbewertet ist nach wie vor meine grösste Depotposition mit KGV unter 5 und Dividendenrendite von über 6%.

Der Markt erkennt das aber so langsam, daher der Anstieg von rund 750% seit März 2020 :)


Um welchen Wert handelt es sich?
DAX | 13.636,00 PKT
Avatar
25.01.21 14:35:35
Beitrag Nr. 321.557 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.573.509 von omega6 am 23.01.21 11:50:29
Zitat von omega6: Die ganze Welt ist verschuldet, auch China. Könnt ihr gern mal googeln. Die Schwellenländer natürlich noch mehr, und die Unternehmen, die Banken und die Privatbürger. Allen steht das Wasser bis zur Halskrause. Ein geringer Anstieg der Zinsen lässt die Blase platzen.


Was passiert dann?

Was soll das bedeuten? Welche Konsequenzen folgen, nach Deiner Meinung?
DAX | 13.613,00 PKT
Avatar
25.01.21 14:40:07
Beitrag Nr. 321.558 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.594.821 von supialexi2 am 25.01.21 14:16:44naja,das ist halt ein globales Problem.Das einzige was dagegen hilft ist sich halt jetzt impfen zu lassen.Es hilft auch keinem Land den Virus aus zu rotten,solange weltweit ja noch der Virus tobt 🙁
Ziel der Bundesregierung muss es aber sein den lockdown soweit zu forcieren,damit unser Gesundheitssystem nicht zusammen bricht.Es wollen ja auch noch andere Krankheiten intensiv technisch behandelt werden
Sobald alle geimpft sind,die sich auch impfen lassen wollen kann man den lockdown dann auch aufheben.
Wer sich dann nicht impfen lassen will trägt selbst die Verantwortung dafür,weil du den Virus eh nicht mehr los wirst.Mit dem müssen wir lernen zu leben,wie jede andere Influenza/Grippe jedes Jahr auch
DAX | 13.623,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.01.21 14:43:32
Beitrag Nr. 321.559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.591.461 von mussmanwissen am 25.01.21 11:11:20
Zitat von mussmanwissen: Horrorgeschichte vom »Great Reset« : Wie der Davos-Gründer zum Anführer einer vermeintlichen Weltverschwörung wurde.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/great-reset-wie-der-davos-…


Interessante Zusammenfassung, der ein oder andere VT-Depp aus diesem Forum dürfte sich da auch erwähnt fühlen. ;)


Sollte es sich nicht um eine Verschwörung handeln, ist der Great Reset ein gigantisches Konjunkturprogramm für börsennotierte Unternehmen, und zwar nur für die.
Das Geldsystem wird gerettet durch Effizienz in Produktion und Verwaltung, höhere Preise (durch steigende Energiepreise), Arbeitsplatzabbau.
Eigentlich müsste es an der Börse klingeln statt crashen :rolleyes:
DAX | 13.630,00 PKT
Avatar
25.01.21 14:47:53
Beitrag Nr. 321.560 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.592.562 von greenanke am 25.01.21 12:19:11
Zitat von greenanke: Interessanter Artikel! Aber ... Freunde der Inflation und der Hyperinflation ... die Preise in den USA zum Beispiel werden sich nicht erhöhen, weil "die da oben" immer mehr Geld per Druckerpresse aus dem Nichts zaubern ( :D ), sondern weil sich die Transportkosten erhöhen! Und das ist ein Ergebnis von Angebot und Nachfrage (also nicht der Inflation)! Soweit verstanden ..?!





Gegenreaktion an der Preisfront.


...
...
Einen Vorgeschmack darauf liefert der heutige Chart. Er zeigt, dass die chinesischen Frachtkosten gegenwärtig gerade in die Höhe schiessen. Chinas Exporte haben sich nach dem schwierigen 2020 so kräftig erholt, dass Frachtcontainer knapp geworden sind und daraufhin ihr Preis anzieht. Teurere Transporte dürften die Import- resp. Produktionspreise bei den Abnehmern, beispielsweise in den USA, zum Steigen bringen

https://www.fuw.ch/article/der-chart-des-tages-1978/


BDI Baltic Exchange Dry Index

1,810.00 USD

-27.00 -1.47%

1 Year Return

224.96%

https://www.bloomberg.com/quote/BDIY:IND
DAX | 13.653,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???