checkAd

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 34280)

eröffnet am 01.08.07 21:18:51 von
neuester Beitrag 06.02.23 22:52:45 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 34280
  • 34380

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    25.09.07 15:15:06
    Beitrag Nr. 1.001 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.737.154 von Claptoni am 25.09.07 15:11:41es wird einen crash geben
    aber erst 2009 wenn der dax 10000 punkte erreicht hat
    Avatar
    25.09.07 15:11:41
    Beitrag Nr. 1.000 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.737.053 von FreshTrader am 25.09.07 15:04:50Selber Vollidiot,aber das in Realität......
    :p;)
    Avatar
    25.09.07 15:09:15
    Beitrag Nr. 999 ()
    Der Zug nimmt so langsam Fahrt auf! Was machen jetzt die anderen Banken, weiterhin alles beschönigen, oder kommen sie langsam mit der vollen Wahrheit? Die Anleger werden sich nicht mit ihren Verlusten zufrieden geben, lassen sich nicht mehr verarschen.

    """"""HANDELSBLATT, Dienstag, 25. September 2007, 14:45 Uhr
    Klagen sollen Donnerstag eingereicht werden

    Anleger setzen IKB auf Anklagebank

    Wegen angeblich falscher Informationen über die US-Immobilienkrise wollen 40 Anleger die Mittelstandsbank IKB auf Schadenersatz in Millionenhöhe verklagen.""""""""
    Avatar
    25.09.07 15:07:33
    Beitrag Nr. 998 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.736.635 von Gangbangotto2 am 25.09.07 14:34:45Das mit dem Schmied ist vollkommen richtig und soll auch der Kern meiner Aussage gewesen sein. Ich überlese all die Nachrichten die in der Mehrzahl negativer Art sind, deshalb, weil ich sonst keine Zeit hätte mich um meine nächsten Gewinne zu kümmern.
    Darin kannst du auch erkennen warum soviele an der Börse keinen Erfolg haben-weil sie eben ständig nach Stolperstellen suchen und erst zu spät merken daß die anderen die Gewinne einheimsen.Daß daraus Frust entsteht ist klar, aber daß sie selbst die Ursache sind, verstehen sie dann nicht. Man kann sie dann auf ihre Fehler hinweisen aber lernen müsse sie es selber.
    Avatar
    25.09.07 15:04:50
    Beitrag Nr. 997 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.737.019 von Claptoni am 25.09.07 15:02:32Vollidiot , in deinen Träumen ;)...
    Avatar
    25.09.07 15:02:32
    Beitrag Nr. 996 ()
    Der Crash kommt......
    und das mit voller Dynamik......:cool:
    Avatar
    25.09.07 14:56:24
    Beitrag Nr. 995 ()
    25.09.2007 - 13:51
    Restaurantbetreiber senkt Prognosen



    Portland (BoerseGo.de) - Die Restaurantkette McCormick & Schmick`s Seafood Restaurant Inc. hat die Prognosen zum dritten Quartal gesenkt und rechnet nun für jene Periode mit einem Gewinn von 16 Cents je Aktie. Zuvor ging McCormick von 21-23 Cents je Aktie aus. Der Erlösausblick wird von 90-91 Millionen Dollar auf 88 Millionen Dollar reduziert. Im Bereich der Filialerlöse sieht die Erwartung eine flache Entwicklung vor. Hier lag die ursprüngliche Prognose bei einem Plus von 1,5-2,5%.

    Wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte, sind die Abwärtsrevidierungen auf eine teilweise Schwäche im Bereich des Gästeaufkommens zurückzuführen.



    25.09.2007 - 14:07
    ICSC senkt Prognosen zu US-Filialerlösen



    New York (BoerseGo.de) - In den USA sind die Filialumsätze in der Woche zum 22. September gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 2,4 Prozent gestiegen. Dies meldete heute das International Council of Shopping Centers (ICSC). Gegenüber der Vorwoche ist jedoch ein Rückgang von 1 Prozent zu registrieren.


    Laut ICSC-Chefökonom Mike Niemira mühte sich die Branche im Wochenvergleich ab, zumal die Performance unter den Einzelhändlern von Ungleichmäßigkeit geprägt war. Daraus hätten sich Marktanteilsverschiebungen zwischen den Unternehmen ergeben.

    Aufgrund der jüngsten Schwäche hat das ICSC die Prognose zum Jahres-Filialerlöswachstum für September von ursprünglich 2,5 Prozent auf 2-2,5 Prozent gesenkt.



    25.09.2007 - 14:36
    Bank of America kündigt Entlassungen an



    Charlotte (BoerseGo.de) - Die Bank of America Corp. will über die kommenden beiden Jahre in Illinois rund 2.500 Stellen streichen. Die Maßnahmen stünden im Zusammenhang mit dem geplanten Erwerb des Chicagoer Instituts LaSalle Corp. Der Startschuss zu den Entlassungen ist für das erste Quartal 2008 vorgesehen. Nach Ende der Maßnahmen werde die Bank of America in Illinois über 8.000 Mitarbeiter verfügen.

    Ein Unternehmenssprecher bezeichnete die angekündigten Entlassungen als schmerzlichen aber notwendigen ersten Schritt, um die langfristigen Ziele der Bank zu sichern.
    Avatar
    25.09.07 14:55:23
    Beitrag Nr. 994 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.736.868 von winhel am 25.09.07 14:51:48und wieder sehe ich es anders:

    ....prognostizieren für die kommenden Monate eine stark volatile Entwicklung der Aktienindizes

    Das ist das Beste was einem flexiblen Börsianer passieren kann.... Volatilität. Nur in volatilen Zeiten lohnt sich Traden !
    Avatar
    25.09.07 14:51:48
    Beitrag Nr. 993 ()
    Zunächst habe ich wohl nichts zu bereuen.


    """"""""""""HANDELSBLATT, Dienstag, 25. September 2007, 13:06 Uhr
    Bundesverbandes Öffentlicher Banken

    Banken sehen keine Jahresendrally

    Die Experten aus sechs Mitgliedsbanken des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) prognostizieren für die kommenden Monate eine stark volatile Entwicklung der Aktienindizes. Sie erwarten für das kommende Quartal im Durchschnitt keinen steigenden Dax, sondern sehen erst auf Sicht von sechs Monaten eine Kurserholung. Die Prognosen im Einzelnen.
    weiter Handelsblatt""""""""""""
    Avatar
    25.09.07 14:34:45
    Beitrag Nr. 992 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.736.234 von winhel am 25.09.07 13:58:03@winnie

    Warum nicht Otto??

    weil bei w:o mehr gekleckert als geklotzt wird. Hier gibt es zig User, die erzählen, mit wieviel Millionen Stücken Sie irgendwelche Werte kaufen, um zu suggerieren, dass sie Marktmacht und Ahnung hätten. -> Anwesende natürlich ausgeschlossen <-

    Ich bezweifele allerdings, dass Du niemanden überzeugen willst, da stets nur eindimensionale Postings kommen, in denen aus Deiner Sicht negative Dinge schwarz hervorgehoben werden. Diese Eindimensionalität hat aus meiner Sicht mit Austausch von Meinungen und Erfahrungen wenig zu tun.

    Andererseits geht es mir auch nicht darum, Dich persönlich anzugehen ( ich mag Dich doch ;) ), ich versuche hier nur ein wenig Neutralität hereinzubringen. Seit Anfang des Threads habe ich nämlich nachweislich den Crash für unwahrscheinlich gehalten. Bislang ist es auch so gekommen, alle die auf einen Crash am Aktienmarkt (DAX /Dow) gesetzt haben verlieren Geld....

    @ Oldie

    Gegen eine Fehleranalyse is natürlich nichts einzuwenden. Allerdings wäre es ein Fehler gewesen, zu glauben, dass die hier zusammengetragenen Nachrichten einen Crash rechtfertigen. Jeder ist seines eigen Glückes Schmied. Trotzdem überlese ich es nicht einfach, sondern versuche an einem Austausch von -Meinungen und Erfahrungen- teilzunehmen.
    • 1
    • 34280
    • 34380
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???