Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,15 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,32 % Öl (Brent)-0,17 %

Mologen ◄◄DNA Vaccine zugelassen - das Beste kommt noch►► FORUM 42 (Seite 139)



Begriffe und/oder Benutzer

 

mologen seit ser HV - oder auch : der zusammenbruch des wolkenkuckucksheim
es wurde auf der HV ( * Q1 ) das desaster der impala studie bekannt gegeben :

DIE IMPALA STUDIE – TOP-LINE ERGEBNISSE
Hauptziel Gesamtüberleben (OS) Nicht erreicht:
Kein signifikanter Unterschied vs Standardtherapie

Nebenziele : Progressionsfreies Überleben (PFS) Nicht erreicht:
Überlegenheit der Standardtherapie Tumoransprechraten
(ORR) Nicht erreicht: Überlegenheit der Standardtherapie
OS, PFS, ORR in Subgruppen Nicht erreicht:
Keine Subgruppe mit Überlegenheit von Lefitolimod

weder wurde der primaere endpunkt erreicht, was ansich als versagen der studie
gewertet werden kann; nein, auch in den sekundaeren endpunkten
war die standardtherapie ueberlegen !

es wurde das ende der monotherapie vermeldet - auch fuer die SCLC anwendung
💩 nichts mit orphanstatus SCLC - nach der impala studie wird nun auf kombi gesetz....
das regelkonforme vorzeitige beenden der impala studie wird eingeleitet💰 geld sparen
daher wurde ein weitreichender personalabbau beschlossen. die sonstigen betrieblichen ausgaben
sollen stark reduziert werden - das geld geht im november aus. die moantliche "burn rate"
soll auf 0,8 millionen pro monat sinken - der finanzierunhsbedarf belaeuft sich bis ende 2020
auf 10 millionen euro! das geld soll sich ueber genehmigtes und bedingtes kapital beschaft werden;
desweiteren ueber wandel und/oder optionsverschreibungen. mit anderen worten :
die naechste KE steht zeitig an und kann zu kursen unter 1 nicht durchgefuehrt werden;
ausserdem steigt T. Zours seit tagen aus - in der summe der anteile von 8,05 % (* Q2)
auf 5,93 % (*Q3) in summe der anteile... denke nicht, dass der die naechste KE zeichnet.
wenn es bei dieser angekuendigten KE (*Q4) auch ein fracasso gibt besteht m.e. ein insolvenzrisiko !
ausserdem gilt es zu bedenken, dass es bei einem schlusskurs 13.09. xetra von 0,89
auch wieder mal zu einer aktienkapitalzusammenlegung kommen kann 📉


*Q1 https://www.mologen.com/sites/mologen-ag/files/Annual%20Gene…
*Q2 https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/4760713…
*Q3 https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/4767226…
*Q4 https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-08/4756180…
der schlusskurs https://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/mgnk.htm
hat sich nach dem Beitrag Nr. 1.360 von Parmenides_Silver77 am 06.08.19 in etwa halbiert
Mologen | 0,890 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.482.680 von bonDiacomova am 14.09.19 05:07:05@ diva

das ist eine kompakte zusammenstellung einer wohlfeilen gesamtbetrachtung
das ist der grund warum der kurs aktuell unter 1 € steht
das ist das was jedem offensichtlich zu sein schein
das ist der arbeitsnachweis der aktuellen fuehrungstruppe

aber das zeigt nicht das potential und die immensen werte bei den guten MOLOS
Mologen | 0,892 €
spitze mologen
wo MOLOGEN wirklich spitze ist - auf platz 1

quelle https://boerse.ard.de/boersenwissen/anlegerschutz/das-sind-d…

zitat :
Ganz oben auf der Negativliste der DSW steht die Aktie des Berliner Biotechunternehmens Mologen.
...auf Sicht der letzten fünf Jahre ist Mologen mit einem Kursverlust
von knapp 97 Prozent der größte Wertvernichter aus dem Prime Standard.
zitat ende
Mologen | 0,814 €
mologen auf der ESMO
siehe auch Beitrag Nr. 1.355
ein desaster ist ein desaster
ein fracasso ist ein fracasso

:look: die ad hoc von mologen *
Vor dem Hintergrund der IMPALA Top Line-Ergebnisse hatte die Gesellschaft den Fokus
der zukünftigen Strategie sowohl für Lefitolimod als auch für den ersten
klinischen Kandidaten der EnanDIM(R)-Familie in allen laufenden und
geplanten Studien auf Kombinationsansätze gerichtet.

Diese Daten sind auch wegweisend für die Entwicklung des ersten klinischen Kandidaten
der EnanDIM(R)-Plattform, der voraussichtlich Anfang 2020 in die klinische Entwicklung eintreten wird.

Obwohl die Studie nicht wie erhofft die Überlegenheit von Lefitolimod als
Einzeltherapeutikum im Vergleich zur Standardtherapie zeigen konnte...

:look:
ein desaster ist ein desaster
ein fracasso ist ein fracasso
:look:
dazu Bertrand Delsuc @BertrandBio auf twitter **

Mologen $MGNK horrible IMPALA ph3 data for lefitolimod single agent in CRC maintenance,
at least they see some immune activation on monocytes but that's all...


da ja bilder mehr sagen als 1000 worte 💩🤢💩




* https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/4779594…
** https://twitter.com/BertrandBio
Mologen | 0,827 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.611.250 von bonDiacomova am 02.10.19 07:13:32
Mein Bericht von der ESMO 2019
Der Vortragssaal am Montag um 8:30 Uhr schien mir mit ca 1.000 - 2.000 Zuhörern gut gefüllt.
Der Vortrag zu IMPALA wurde von Prof. Ramon Salazar (Barcelona) gehalten. Dr. Alfredo Falcone kommentierte den Vortrag später. Mangels massiver Zeitüberschreitungen kam es nicht mehr zu einer Aussprache mit Fragen von Zuhörern.

Die wahrscheinlich vom CMO Dr. Matthias Baumann aufbereiteten Daten waren stark selektierte Daten (wie auch im Vortrag erwähnt), die im wesentlichen die ad hoc publizierte negative Interpretation stützten.

Für mich war interessant zu sehen, daß die Überlegenheit des „progression-free survival" (PFS) im Kontroll-Arm im Vergleich zum Lefitolimod-Arm allein aus dem PFS1 herrührt!


PFS1 in Maintenance (Time to first progression)
Median OS Lefi 2,9 Monate
Kontrollgruppe 5,6 Monate
dh hier ist der Kontroll ARM um 93% besser

PFS2 in Maintenance (Time to second progression from start of reindutiontreatment)
LEIDER wurden hier keine PFS2 Daten gezeigt
meine Vermutung ist, dass hier ein klarer Vorteil bei MGN 1703 vorliegen sollte

PFS3 on Study (Time to second progression - PFS1 + PFS2)
Median OS Lefi 11,5 Monate
Kontrollgruppe 14,6 Monate
dh hier ist der Kontroll ARM nur noch um 27% besser

Median OS Lefi 22,0 Monate
Kontrollgruppe 21,9 Monate
dh hier ist der Kontroll ARM leicht schlechter als der Behandlungsarm MGN1703 plus ReinduktionsCombi

Wichtig ist zu erwähnen, dass alle Zeitdaten nach der vorgelagerten Chemotherapie gerechnet wurden. Bei allen anderen vergleichbaren Studien werden die 4-5 Monate Chemotherapie hinzugerechnet. Solche erweiterten Studiendaten wurden nicht präsentiert. Das fand ich sehr unglücklich und nachteilhaft.

Ein Schwerpunkt des Vortrages bestand in den sehr gut herausgearbeiteten Daten zur biologischen Wirksamkeit von Lefitolimod anhand der Aktivierungsmarker für das innate und adaptive Immunsystem und den weiteren daten zum überragenden Sicherheitsprofil von Lefitolimod(MGN1703).

Es wurde gesagt, dass Impala ein weiteres Beispiel für das Scheitern bisher aller Immuntherapienstudien beim mCRC sei. Auf jeden Fall aber sei Lefitolimod (MGN1703) die ideale Kombination für Checkpoint Blocker.

Big Pharma würde hier mit sehr viel Geld ein derart wirksames Immuntherapeutikum sicherlich in vielen Studien bei unterschiedlichen Tumoren prüfen.

Zusammengefasst fand ich, dass im Vortrag und der Kommentierung deutlich rüber kam, dass für Lefitolimod(MGN1703) Mut gemacht wurde, wie auch deutlich auf die großen Erfolgschancen bei Kombinationen von lefitolimod mit Immune Checkpoint Blockern hingeweisen wurde.

Es bleibt spannend bei einer aktuellen Börsenbewertung von nur noch 11.000.000€
und bei einem steuerlichen Verlustvortrag von über 165.000.000€ wie der Geschäftsbericht 2018 berichtete
Weiter berichtet der GB 2018 von einem großen Patenportfolio mit weltweiter Geltung und ein China Lizenzvertrag mit über 100.000.000 Volumen plus zweistelliger Umsatzbeteiligung
Mologen | 0,868 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben