DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

FORMAXX - wer oder was ist das eigentlich?



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nachdem mit großen Tamtam die Gründung eines großen, neuen Finanzdienstleisters, der neue Maßstäbe setzen will verkündet wurde, gibt es bereits erste Stellungnahmen und Kommentare:

[Zitate]

A) ich denke dieses thema ist es nicht wert diskutiert zu werden. formaxx nutzt in erster linie alte ovb produktpartner und seilschaften wie z. b. deutscher ring lv etc.
es wird so schnell nicht wirklich ein konkurrent für die großen vertriebe (die noch gesund sind und dazu zählen nicht die truppe aus hann. / wiesloch)

B) bei uns haben die herren versucht leute abzuwerben - es kam zu gesprächen in hamburg - und wir waren uns einig - wir gehen nicht. nicht einer aus der gesamten firma und das ist schon ein lacher - vor allem wie leicht ex axx und axx und oxx auf die versprechen mit börsengang und mitarbeiteraktien losrammeln - was das bedeutet hat uns die vergangenheit gelehrt - siehe axx und mxx
wenn ich statt bepro aktien nehmen muss dann geh ich wohl eher zur chase manhatten Wink die sind wohl etwas werthaltiger und stabiler m kurs

C) Nach meinen Informationen soll es aber schon Bepro geben, solange du den Kunden mindestens einmal pro Jahr besuchst, ansonsten bekommt die Bepro und den Kunden jemand anderes.

Wie wird das den hier gesehen?

Gruß
EURO
FORMAXX - wer ist der Geldgeber im Hintergrund?

Am gestigen Sonntag beendete der MSV in Dortmund nach 35 Jahren die sieglose Serie beim BVB09 mit einem 3:1.

Begleitet war die Veranstaltung unter anderem von andauernder Bandenwerbung "FORMAXX - Maßstab in Finanzberatung" im SIGNAL-IDUNA Stadion in Dortmund.

Wer von den Abspaltungen von MLP hat denn jemals in der Neugründungsphase Bandenwerbung beim Fussball bezahlt? PLAN F? ASSEGO? FiNet? LOYAS? Mitnichten. Wenn noch kein EURO operativ verdient wurde, stellt sich mir die Frage, wer gibt die Kohle für solche Maßnahmen? Doch nicht Bucher das Sparbrötchen....

Etwa die SIGNAL-IDUNA selber? Die müssen sich noch stark machen und benötigen vielleicht noch eine besser ausgebaute Maklerschiene. Das läßt man sich bestimmt was kosten..

Gruß
EURO
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.139.001 von Eurostokx am 13.08.07 13:09:24Florian Homm! Wer sonst!
:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.139.282 von mallorca-connection am 13.08.07 13:30:40Verstehe.
Deshalb ist auch unser alter Freund Porto so hinter der Sache her...

EURO
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.139.001 von Eurostokx am 13.08.07 13:09:24:eek::D:laugh:

Die Eigentümer der Borussia scheinen das Geld gut gebrauchen zu können!
Wenn die sportlichen Leistungen nicht stimmen, .... ;)

Übrigens funktioniert der link im MLP thread nicht!
Man muss die thread-Nr. eingeben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.139.373 von PortoPi am 13.08.07 13:38:13:laugh:

Vielen Dank Port. MAch doch mal eben.....

Hatten wir nachfolgendes Statement schon hier in w:o?

[Zitat]

Formaxx will unter der Devise „Qualität formt Zukunft“ sicherstellen, dass mit den Kunden ein jährliches Gespräch zu führen ist, das schriftlich dokumentiert wird. Der Berater soll dazu verpflichtet werden. Die Chance zum wirklichen Dialog mit dem Kunden kann ein neuer Anbieter dann nutzen, wenn die Beratungsdokumentation und das Beratungsverhalten der Vermittler persönlich folgende Kriterien erfüllt: 1. Partnerschaftlich. Die Beratungsdokumentation entsteht in der Begleitung des Gesprächs gemeinsam mit dem Kunden. 2. Fairness. Ein „Nein“ des Kunden und die gegenteilige Empfehlung des Beraters werden zunächst neutral nebeneinander erfasst. 3. Ehrlichkeit und Transparenz. Auf ein „Nein“ des Kunden folgt ein offener, klarer Hinweis auf die wirtschaftlichen Konsequenzen seiner Ablehnung oder seines Verzichts. Am Ende der Dokumentation steht somit der neue Ist-Zustand (Produkt-Ergänzungen). 4. Nachhaltigkeit. Nicht umgesetzte Empfehlungen werden mit den gegenwärtigen (künftig steigenden?) finanziellen Möglichkeiten des Kunden in einen noch nicht verbindlichen zeitlichen Bezug gebracht (vertraglich vorgesehene Spar- und Leistungsdynamik, weiteres Schließen von Bedarfslücken). Eine laufend fortgeschriebene Dokumentation würde eine Bedarfswelle aufzeigen, die als Abschlussgenerator funktionieren kann. Der größte Vorteil der Vermittlerrichtlinie ist darin zu sehen, dass jedes „Nein“ des Kunden sowie die Empfehlung des Beraters zu begründen und zu dokumentieren ist. Jedes dokumentierte „Nein“ des Kunden stärkt – auf sachlicher Basis – das Gewissen des Beraters und schwächt das Gewissen des Kunden. Dies ist eine der wichtigsten emotionalen Folgen der Vermittlerrichtlinie: Je mehr „Neins“ dokumentiert werden, je mehr Ablehnungen (bisher die größte Angst des Verkäufers) erfasst werden, desto größer künftig die Chancen, den Kunden doch noch zu einem „Ja“ zu bewegen. Bedarfsweckung und Bedarfsdeckung können ohne „Angstverkauf“ gelingen. Aus- und Weiterbildung: Die Initiative „Qualität formt Zukunft“ setzt sich für ein neues Berufsbild, den „zertifizierten Finanzberater“ ein. Das deutet darauf hin, das Formaxx hohe Anforderungen an die fachliche Qualifikation seines Vertriebspersonals stellen und erwartungsgemäß auf die Kompetenz von Prof. Jürgen Steiner (IFP; Universität Passau) aufbauen wird.

EURO
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.139.282 von mallorca-connection am 13.08.07 13:30:40Ha.
Vielleicht sollten wir IHN Florian Hoxx nennen - oder einfach nur Hoxx

Antwort auf Beitrag Nr.: 31.138.905 von Eurostokx am 13.08.07 13:01:53Ein sehr interessanter Artikel zu Formaxx

*FOCUS-MONEY: Steuerstrafverfahren gegen QFZ-Gründer Nießner*

München. Gegen den Mitbegründer der Initative "Qualität formt Zukunft" (QFZ) und Ex-Vorstand der Deutschen Proventus AG, Randolf Nießner, läuft ein Steuerstrafverfahren. Wie das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY berichtet, hat das Finanzamt Hamburg das Verfahren gegen Nießner "wegen des Verdachts der vorsätzlichen Verkürzung von Einkommensteuern für die Kalenderjahre 2002 und 2005" eingeleitet. Die Behörde stellte fest, dass Nießner am 30.5.2005 Proventus-Aktien im Wert von 11,5 Millionen Euro verkauft hat. Deren Versteuerung ist nun Anlass für das Strafverfahren.

Mit dem Finanzverbund "Qualität formt Zukunft" fordert Nießner eine "qualitativ hochwertige Finanzberatung, die das gesamte Finanzspektrum abdeckt". Ex-MLP-Vorstand Eugen Bucher, ebenfalls QFZ-Gründer und zugleich Chef des Finanzvertriebs Formaxx, scheint das Verfahren nicht zu stören. "Wir sind mit Randolf Nießner im Gespräch, wann er bei Formaxx einsteigt", sagte Bucher zu FOCUS-MONEY. Er möchte mit Formaxx bis 2012 zu einem der drei größten Finanzvertriebe aufsteigen. "Dabei wird uns Herr Nießner mit seiner langjährigen Berufserfahrung unterstützen", so Bucher.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.138.905 von Eurostokx am 13.08.07 13:01:53wie ich mitbekommen habe werden 300 ex mlp berater dort anfangen - da es nicht (nur) die schlechten sein sollen sonder langjährige alte hasen, muss ja irgendwas dran sein

was treibt euch hier so schlecht zu schreiben

was hat euer gespräch konkret ergeben

was sind bessere möglichkeiten eurer meinung nach?

gruss
whatsnew
:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.363.244 von whatsnew am 01.09.07 08:54:02Das ist doch ganz normal. Wenn sich ein neuer Finanzvertrieb gründet, dass erst einmal alle Leute nur das Schalechte rauskramen.
Das war bei der Gründung von AWD genauso. Und wo steht das Unternehmen jetzt ?? Eins der größten Finanzvertriebe Deutschlands. Und mit Formaxx wird es nicht anders laufen. Die Ideen die dieses Unternehmen enthällt sind im Gegensatz zu anderen Unternehmen einfach besser z.B. den Mitarbeiter zu VERPFLICHTEN seine Kunden einmal pro Jahr zu besuchen. Ist es doch vorher so gewesen das man viele Leute besucht hat Umsatz regeneriert hat und das wars !!
Und übrigens die Bandenwerbung gibt es nicht nur in Dortmund die läuft auch in anderen Stadien.
MFG
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben