checkAd

SONOVA 893484 - Die Aktie für unsere iPOD-Generation (Seite 8)

eröffnet am 14.09.07 12:13:10 von
neuester Beitrag 18.05.22 11:11:03 von

ISIN: CH0012549785 | WKN: 893484
311,50
02.07.22
Lang & Schwarz
-0,03 %
-0,10 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 8

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.10.07 11:23:09
Beitrag Nr. 9 ()
heute gehts wieder schön nach oben...

Sonova stellt vier neue Produktfamilien der Marken Phonak und Unitron vor
17.10 07:24

Zürich (AWP) - Die Sonova Holding AG (vorm. Phonak Holding AG) stellt am heutigen Hörgeräte-Akustiker-Kongress in Nürnberg vier neue Produktfamilien ihrer zwei Hauptmarken Phonak und Unitron Hearing vor. Basierend auf der neu entwickelten CORE (Communication Optimized Real-audio Engine) Plattform, habe Sonova 'Exélia', die neue First Class Produktfamilie von Phonak entwickelt, schreibt die Hörgeräteherstellerin am Mittwoch.

Exélia ermögliche den raschen Austausch von Audiodaten zwischen Hörsystemen und zwischen Hörsystemen und Unterhaltungsgeräten und erlaubt somit das Erstellen des 'ersten Body Area Network'.

Weitere Neulancierungen der Marke Phonak sind 'Naída UltraPower', das gemäss Meldung drahtlose Kommunikation auch für Menschen mit hochgradiger Hörminderung bietet, sowie der FM Sender 'inspiro' und die MicroLink Empfänger MLxi und ML10i. 'Yuu' der Marke Unitron Hearing ermöglicht dem Träger, adaptive Parameter selbst abzustimmen und die Automatikeinstellungen des Hörsystems zu optimieren.
Avatar
11.10.07 08:04:26
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.926.958 von clearasil am 10.10.07 16:25:28Hallo clearasil,

schön, dass Du Dich meldest hier und natürlich noch besser, das Du investiert bist!
Ich stimme Dir vollkommen zu. Ja, diese Resound-Geschichte mit den dt. kartellbehörden ist so typisch für unser Land, dass es mich ank.....tzt. Erst auf Globalisierung machen und sich dann wiederum abschotten, unglaublich.

Jedenfalls sehe ich bzgl. Sonova keine Grentzen des Wachstums, insbesonders wegen der geringen marktdurchdringung in bestehenden Märkten und zusätzlich natürlich auch die internationale Expansion.

Ich schaue auch ab und zu mal auf der Seite der Beteiligungsgeselschaft BB Medtech vorbei, die Sonova auch mit einem rel. großen Ateil halten und monatlich analysieren. da bekommt man z.T. schöne Infos.

So long...
space
Avatar
10.10.07 16:25:28
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.917.007 von spaceistheplace am 09.10.07 20:29:09Hallo spaceistheplace,
bin nach langer Beobachtungszeit auch in Sonova investiert, seit Juni, gut reingekommen, vor dem schnellen Anstieg, nach den Fusionsproblemen. Für mich eine schwer nachvollziehbare Entscheidung der Kartellbehörde, die schwer nach politischem Getrickse zugunsten Siemens aussah. So oder so, ich bin davon überzeugt, dass Sonova seinen Weg gehen wird. Für mich einer der großen Wachstumstitel, noch viel Potential, sehr gute Produkte in einem frühen Lebenszyklus, hohe Margen, Investorenherz, was willst du mehr!!
ciao clearasil
Avatar
09.10.07 20:29:09
Beitrag Nr. 6 ()
9.10.2007 17:39
Sonova CEO Chapero says to step down from current post in 2010

ZURICH (Thomson Financial) - Sonova Holding AG (Nachrichten/Aktienkurs) chief executive Valentin Chapero said he plans to step down from his current role in about three years when his 'operative time' comes to and end.

Speaking in an interview with Swiss finance weekly HandelsZeitung, Chapero said he does not plan to extend his current contract, which is due to expire by 2010, beyond that date. But he said he will remain with the company in another function.

One possibility would be for Chapero to succeed current board president Andy Rihs, the newspaper said.

Until then, Chapero still has big plans for the company, including setting up sales points to directly market Phonak hearing aids in China, he explained.

'The potential is so big, we can't go wrong,' Chapero said.

He also said that a new offer for GN Resound remains an option.

The previously agreed merger fell through earlier this year due to the German cartel office's resistance.

andrew.ge.thompson@thomson.com

at/ak

COPYRIGHT

Copyright Thomson Financial News Limited 2007. All rights reserved.
Avatar
28.09.07 08:57:56
Beitrag Nr. 5 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.770.382 von Aktienratte am 27.09.07 22:39:11Hallo Aktienratte ,

KLar war früher Musikhören genau so schädlich wie heute, es kommt aber auch auf die Quantität an und die hat nachweislich zugenommen, insbesonders unter der Jugend. Pro tag wird mehr gehört als früher, eben wegen dem leichten tragen der mp3-player. FRüher mussten wir ja die discmans und Walkmans rumschleifen, die zudem rel schnell ihre Batterien verbraten haben. Heute reicht ja ne Aufladung z.T. über 20 Stunden. Diese Tendenz ist ganz klar vorhanden und wird ja in D von den Krankenkassen immer wieder moniert, zumal dann auch noch hohe Lautstärken dazu kommen.

Ansonsten gebe Dir vollkommen recht mit allem, was Du geschrieben hast. Ich denke auch, dass der Hauptwachstumsmotor die zunehmende Akzeptanz der Geräte ist, allein schon der Optik der Geräte wegen. Viele werden ja auch direkt ins Ohr eingesetzt und sind so gut wie unsichtbar.

Jedenfalls dürfte das Wachstum von SONOVA allein schon wegen den Rahmenbedingungen auf Jahre hinaus gesichert sein, aber auch nur dann, wenn sie technologisch nicht zurückfallen, die Konkurrenz schläft nicht. gerade, wenn da Profit gerochen wird, könnten immer mehr Firmen in diesen Markt vorstoßen. jedoch ist in dieser Hinsicht SONOVA bestens aufgestellt, auch die Werbung bei den Ärzten ist sehr gut.

Gruss space
Avatar
27.09.07 22:39:11
Beitrag Nr. 4 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.577.851 von spaceistheplace am 14.09.07 19:58:14Hallo,
ich denke, dass früher die Musik genauso schädlich für die Ohren war, wie sie es heute ist. Der Grund für die steigenden Umsätze im Hörgerätebereich ist m.E. die zunehmende Akzeptanz von Hörgeräten. Es ist nicht mehr unbedingt ein Tabu, hörgeschädigt zu sein. Firmen wie Sonova machen es den hörgeschädigten Menschen leichter, mit Ihrer Behinderung umzugehen, weil die Geräte klein und kaum zu erkennen sind. Da gehen dann heutzutage auch mal jüngere Menschen los, um sich ein Hörgerät verpassen zu lassen. Außerdem wird unsere Gesellschaft immer älter und (leider) auch schwerhöriger...
Die Wachstums-Story von Sonova ist intakt und das wird auch noch eine ganze Weile so weitergehen. Man muss sich nur mal in den Einkaufszentren umsehen, die so gebaut werden. Es gibt kein neues Einkaufszentrum ohne einen Hörgeräteladen. Wo man früher nach einem solchen Laden suchen musste, findet man nicht selten gleich zwei oder drei Anbieter. Sonova wird nach meinen Informationen auch gerne von Hörgeräteakkustikern angeboten, weil die Qualität sehr gut ist, gerade im Luxus-Segment SAVIA.
Nicht zuletzt ist zu beachten, dass SONOVA so gut wie schuldenfrei ist. Das Aktienrückkaufprogramm war zu erwarten, weil das aus der fehlgeschlagenen RESOUND-Übernahme freie Geld ja irgendwie verwendet werden musste.
Grüße
:)
Avatar
14.09.07 19:58:14
Beitrag Nr. 3 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.574.610 von DScully am 14.09.07 16:18:15schau Dich doch nur um, in Innenstädten, in Bussen, auf Klassenausflügen, in der Schulpause, auf der Uni sogar, jeder 2. hat bald immer ein Stöpsel im Ohr, wenn man die Jugend überhaupt noch auf der Straße sieht. ZUdem sind die Ohrstöpsel weitaus gefährlicher als gewöhnliche KOpfhörer. bei unserer (? bin 44) Generation war das nicht so extrem. Klar gingen wir auch in die Disco oder in Konzerte, jedoch ist die zeit, die Jugendliche von 15-25 z.B. mit Musikhören verbringen stark angestiegen. Zudem ist die aktuelle Musik stark von elektronischen Klängen geprägt, oft im hohenfrequenten Bereich, was auch schädlicvher ist, als die gute alte Rockmusik.
Z.B. hat in diesem Jahr die Techniker Kasse im September schon so viel Geld für Hörgeräte ausgegeben wie im gesamten letzten Jahr. kam letzt in einem Fernsehbericht.

Für mich ist die Hörgerätebranche ne klare Wachstumsgeschichte und SONOVA die beste Aktie in diesem Bereich.
Ist auch fett in der Beteiligung BB Medtech vorhanden und diese schweizer Jungs wissen, was ssie machen. Im letzten jaht haben sie den Anteil erhöht.

Gruss space

Gruss space
Avatar
14.09.07 16:18:15
Beitrag Nr. 2 ()
Was hat das mit IPod zu tun ? Früher hatte auch jeder nen Walkman und ging ma in die Disco.
Avatar
14.09.07 12:13:10
Beitrag Nr. 1 ()
Ich glaube, da braucht man nicht lange überlegen, man muss nur seine Augen und vor allem Ohren auf machen, um zu sehen, dass viele unserer Mitmenschen jetzt schon die Grundlage für ein Hörgerät legen. Sonova ist jedenfalls eine Story, die Bestand haben wird in Zukunft. Der Markt ist für Hörgeräte ist kaum durchdrungen.

SONOVA ist als Fast-Weltmarktführer in dieser Branche für mich ein absoluter Kauf.

Mich würde interessieren, ob jemand von Euch hier in WO auch den Wert im Depot hat.

Gruss space


Hier noch ne aktuelle Meldung. das schadet dem Kurs sicherlich nicht:

Boersen-News
Sonova kündigt Aktienrückkaufprogramm über bis zu 10% des Aktienkapitals an
15.08 15:48

Stäfa (AWP) - Die Sonova Holding AG will in den nächsten drei Jahren bis zu 10% ihres Aktienkapitals zurückkaufen. Möglich wurde dies durch den Verzicht auf die ReSound-Akquisition; diese wurde aufgrund eines Vetos der deutschen Kartellbehörde abgeblasen.

Das Aktienrückkaufprogramm werde die finanzielle Flexibilität der Gruppe für weitere interne und externe Wachstumsschritte nicht beeinträchtigen, teilte die ehemalige Phonak am Mittwoch mit.

ek/mk/ra
  • 1
  • 8
 DurchsuchenBeitrag schreiben


SONOVA 893484 - Die Aktie für unsere iPOD-Generation