checkAd

    Smartbroker Holding AG mit deutlichem Kurspotenzial

    eröffnet am 25.09.07 09:28:48 von
    neuester Beitrag 17.05.24 16:24:09 von
    Beiträge: 6.103
    ID: 1.133.222
    Aufrufe heute: 6
    Gesamt: 389.619
    Aktive User: 0

    ISIN: DE000A2GS609 · WKN: A2GS60 · Symbol: SB1
    7,0000
     
    EUR
    +0,57 %
    +0,0400 EUR
    Letzter Kurs 11:29:58 Tradegate

    Meistbewertete Beiträge

    Werte aus der Branche Finanzdienstleistungen

    WertpapierKursPerf. %
    25,00+50,33
    5,8039+22,96
    10,540+13,21
    15,540+11,96
    15.000,00+11,11
    WertpapierKursPerf. %
    4,2000-10,64
    29,30-10,94
    83,59-11,82
    1,4500-13,69
    1,3000-17,33

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 611

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 17.05.24 16:24:09
      Beitrag Nr. 6.103 ()
      Smartbroker Holding | 7,200 €
      Avatar
      schrieb am 17.05.24 14:42:30
      Beitrag Nr. 6.102 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.768.219 von Marcoz am 11.05.24 13:51:57
      Zitat von Marcoz: Das ist das Backup.

      Interessant ist erstmal, was in dem Bookbuilding Verfahren rauskommt.

      Nach kurzer Recherche hört sich das vernünftig an, aber mal sehen, was die Praxis daraus macht.


      aus der heutigen AdHoc:

      "Berlin, 17. Mai 2024 - Die Smartbroker Holding AG (die „Gesellschaft“) hat im Rahmen der am 10. Mai 2024 angekündigten Barkapitalerhöhung unter teilweiser Ausnutzung ihres genehmigten Kapitals und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre sämtliche 1.100.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien („Neue Aktien“) zum Preis von EUR 6,95 je Neuer Aktie platziert. Der Großaktionär und Vorstandsvorsitzende André Kolbinger sowie die AKD Private Equity GmbH, dessen Alleingesellschafter André Kolbinger ist, haben insgesamt 659.834 Neue Aktien gezeichnet. Nach Durchführung der Barkapitalerhöhung erhöht sich das Grundkapital um ca. 7,01 % von EUR 15.681.252,00 auf EUR 16.781.252,00,00. Der Gesellschaft fließt aus der Barkapitalerhöhung ein Bruttoemissionserlös von rund EUR 7,6 Mio. zu."
      Smartbroker Holding | 7,200 €
      Avatar
      schrieb am 17.05.24 11:28:58
      Beitrag Nr. 6.101 ()
      Habe gestern meine Position ausgebaut. Die SB+ App gefällt mir inzwischen Recht gut und in den letzten Wochen sind für mich gefühlt die nachgelagerten Abwicklungsprozesse schneller geworden. Zudem haben wir aktuell wieder hohe Handelsaktivitäten der privaten Anleger und der SB Kurs ist noch nicht Recht angesprungen.
      Smartbroker Holding | 7,140 €
      Avatar
      schrieb am 11.05.24 13:51:57
      Beitrag Nr. 6.100 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.768.105 von walker333 am 11.05.24 13:04:39Das ist das Backup.

      Interessant ist erstmal, was in dem Bookbuilding Verfahren rauskommt.

      Nach kurzer Recherche hört sich das vernünftig an, aber mal sehen, was die Praxis daraus macht.
      Smartbroker Holding | 6,820 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 11.05.24 13:04:39
      Beitrag Nr. 6.099 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.766.422 von zapf-wise am 10.05.24 21:40:29
      Zitat von zapf-wise: ...
      Der Großaktionär und Vorstandsvorsitzende André Kolbinger sowie die AKD Private Equity GmbH, dessen Alleingesellschafter André Kolbinger ist, haben sich verpflichtet, neue Aktien im Umfang von fünf Millionen Euro bei einem Platzierungspreis von bis zu 7,20 EUR zu zeichnen, soweit die Kapitalerhöhung nicht vollständig bei institutionellen Investoren platziert wird.
      ...


      7,20 € lägen über dem aktuellen Aktienkurs. Klingt insofern fair.
      Smartbroker Holding | 6,820 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,2100EUR 0,00 %
      1.862% in 21 Monaten – Countdown zu Quartalszahlen!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 11.05.24 12:58:52
      Beitrag Nr. 6.098 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.766.401 von zapf-wise am 10.05.24 21:38:02
      Zitat von zapf-wise: https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/smartbroker-holding-ag-durchfuehrung-einer-kapitalerhoehung/2051869


      ...
      In den kommenden Monaten soll SMARTBROKER+ im Funktionsumfang noch deutlich weiterentwickelt werden. Noch in Q 2 werden der digitale Lombardkredit bis zu 100.000 Euro und die digitale Vollmacht umgesetzt. In Q 3 ist der Start des Kryptohandels geplant. ...



      Gut dass der Lombardkredit endlich kommt - schlecht, dass die Linie auf 100.000 € begrenzt bleibt.

      flatex bietet recht unbürokratisch 250.000 €.
      Smartbroker Holding | 6,820 €
      Avatar
      schrieb am 10.05.24 21:40:29
      Beitrag Nr. 6.097 ()
      7 % wer toppt
      09

      Smartbroker Holding AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
      Smartbroker Holding AG: Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

      10.05.2024 / 20:09 CET/CEST
      Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
      Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




      Ad hoc-Mitteilung



      Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

      Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen durch Privatplatzierung

      NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN ODER INNERHALB DER USA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGER LÄNDER, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE

      Berlin, 10. Mai 2024 - Vorstand und Aufsichtsrat der Smartbroker Holding AG haben heute beschlossen, eine Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital im Umfang von bis zu ca. 7 % des Grundkapitals, d.h. bis zu 1.1 Millionen neue Aktien, gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durchzuführen. Die neuen Aktien sollen bei institutionellen Investoren in Deutschland und Europa im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens platziert werden. Die neuen Aktien werden vom 1. Januar 2024 an gewinnanteilsberechtigt sein.

      Der Großaktionär und Vorstandsvorsitzende André Kolbinger sowie die AKD Private Equity GmbH, dessen Alleingesellschafter André Kolbinger ist, haben sich verpflichtet, neue Aktien im Umfang von fünf Millionen Euro bei einem Platzierungspreis von bis zu 7,20 EUR zu zeichnen, soweit die Kapitalerhöhung nicht vollständig bei institutionellen Investoren platziert wird.

      Der Vorstand wird mit Zustimmung des Aufsichtsrats die endgültige Anzahl der auszugebenden Aktien, den Platzierungspreis und den endgültigen Bruttoemissionserlös nach Abschluss des Platzierungsverfahrens festlegen und bekannt geben. Die Baader Bank agiert als Sole Bookrunner.

      Der Emissionserlös soll vor allem dazu verwendet werden, die Reichweite des von der Smartbroker AG betriebenen SMARTBROKER+ weiter zu erhöhen. Die dafür notwendigen Mittel sollen durch die Kapitalerhöhung gestärkt werden, um zukünftig wieder höhere Kundenwachstumsraten zu erzielen.

      Mitteilende Person: André Kolbinger, Vorstandsvorsitzender
      Smartbroker Holding | 6,920 €
      3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 10.05.24 21:38:02
      Beitrag Nr. 6.096 ()
      10 % ? Kaptalerhoehung ausschluss freie aktionaere
      https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/smartbroker-holdi…
      Smartbroker Holding | 6,920 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 10.04.24 16:42:10
      Beitrag Nr. 6.095 ()
      mal zum Vergleich:

      https://flatexdegiro.com/media/pages/investor-relations/repo…

      https://smartbroker-holding.de/download/companies/wallstreet…

      bei Anzahl der Handelstage im Monat März gleichauf mit flatexdegiro - darauf kann man doch aufbauen ;)
      Smartbroker Holding | 6,540 €
      Avatar
      schrieb am 10.04.24 10:48:59
      Beitrag Nr. 6.094 ()
      23 Jahre Erfahrung im Depotmanagement ...
      Ja mein lieber Marcoz, auch "nur" mit Fonds kann man 2 Jahrzehnte lang üben,
      wie man Kunden Depots führt, auf andere überträgt und Kundenanfragen bearbeitet. (es geht hier ja nicht um Trading execution die neu aufgebaut wurde)
      Auch wenn es für manche Birnen schwer vorstellbar ist.

      Das ist ja letzlich eine Alltagsaufgabe für Broker/Banken bei Depotwechseln, Erbschaften und dergleichen.

      Selbst eine betuliche Sparkasse hat das letztes Jahr mit 12 Positionen in "flotten" 2,5 Wochen aus einem Fremddepot (also nicht meines) in meines hinein geschafft. Und das ohne, dass etwas verlorenging. Ich kann natürlich nicht sagen, ob diese Aktien alle in der selben Girosammelstelle lagen, oder in irgendwelchen exotischen im Ausland (könnte evtl schwieriger sein). Es waren jedoch nicht nur deutsche Aktien.

      Da kommen mir manche Geschichten über SB schon ziemlich erschreckend vor: Aus:
      https://www.finanzfluss.de/anbieter/smartbroker/erfahrungen/

      Zitat (gebe ich ungeprüft weiter aus Finanzfluss, es geht wohl um den Wechsel der alten smartbroker-Depotbank DAB zu jetzt Baader im letzten Jahr ) ):

      Ich kann leider nur warnen. Positionen sind verschwunden und der Kundenservice antwortet mir seit 3 Monaten nicht. Bei Anrufen wurde ich an verschiedenen Tagen und Uhrzeiten nach 31 Minuten Wartezeit aus der Schleife geworfen. Beim erzwungenen Depotwechsel sind viele Dinge nicht erwähnt worden, z.B. dass mein Verlusttopf nicht übertragen wird. (Zitatende)

      Der Verschwindibus passt ja ganz gut zu dem bei Threads hier. da ist auch mal einer über Nacht weg, in den man viel Arbeit gesteckt hat. ;)

      Aber wie kann denn sowas bei Depotposis sein?
      Wer hat die Stücke währned der 3 Monate, was passiert mit evtl Dividendenauszahlungen oder bei Kursverlusten in der Zeit etc.?

      Von der BAFIN gibt es ja erfreulicherweise seit 2022 endlich (!) eine klare Richtlinie, wie lange ein Depotübertrag maximal dauern darf und auch eine Benachrichtigungsvorschrift.

      https://www.bafin.de/SharedDocs/FAQs/DE/Verbraucher/Geldanla…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.bafin.de/SharedDocs/FAQs/DE/Verbraucher/Geldanla…

      Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind grundsätzlich dazu verpflichtet, Kundenaufträge zum Depotübertrag unverzüglich auszuführen. Die BaFin hat diese Anforderung dahingehend konkretisiert, dass ein Depotübertrag innerhalb von längstens drei Wochen ausgeführt werden soll. Ist eine Ausführung innerhalb dieser Frist nicht möglich, hat das Institut dem Kunden eine Zwischennachricht zu erteilen, in der es auch den Grund für die Verzögerung darlegt.

      Je nach Art der verwahrten Wertpapiere und den von der jeweiligen Bank genutzten Lagerstellen kann die Übertragung aber auch einen deutlich längeren Zeitraum in Anspruch nehmen. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn neben Absender- und Empfängerbank sowie den Clearingstellen noch weitere Stellen in den Übertragungsprozess eingebunden sind und der Übertragungsprozess teilweise manuelle Bearbeitungsschritte beinhaltet.



      Ich habe allerdings auch von anderen Billigbrokern (trade-republic, scalable) jetzt Geschichten über schlechte Erreichbarkeit des Service und lange Antwortzeit gelesen.

      Bei denen kann man es notfalls auf das schnelle Wachstum schieben, obwohl das eigentlich auch kein valider Grund ist. (man dürfte nicht mehr neue Kunden annhemen als man vom Service her verkraften kann)
      Das dürfte be SB aber eher nicht die Ursache sein ..
      Muss ich jetzt im nächsten Jahr 5 Testdepots mit ein paar Kröten einrichten bei diversen Anbietern, nur um deren Service zu testen? Na Mahlzeit ..
      Smartbroker Holding | 6,500 €
      • 1
      • 611
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -0,11
      +0,14
      +0,59
      -1,34
      +1,44
      +0,14
      -0,23
      +0,15
      +0,30
      +0,16
      Smartbroker Holding AG mit deutlichem Kurspotenzial