checkAd

MAGFORCE - da geht doch was?! (Seite 56)

eröffnet am 13.10.07 14:31:39 von
neuester Beitrag 10.05.21 14:31:56 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
30.06.10 19:02:09
Beitrag Nr. 551 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.753.603 von glaubehoffnung am 29.06.10 20:00:08Was mich stutzig macht ist die Aussage, daß erst 2011 Revenues erwirtschaftet werden!
Die haben doch alles, die Nanopartikel, den Applikator....
Meiner Meinung hätte es direkt nach der Zulassung losgehen können mit der Behandlung:keks:
Avatar
01.07.10 10:23:10
Beitrag Nr. 552 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.759.402 von Magnetfeldfredy am 30.06.10 19:02:09... ist halt schwierig Dinge zu vermarkten für die es noch keine Zulassung gibt ;)
Avatar
01.07.10 10:23:37
Beitrag Nr. 553 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.762.101 von StockPix am 01.07.10 10:23:10Korrektur: "Zulassung gab"
Avatar
02.07.10 15:22:52
Beitrag Nr. 554 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.762.106 von StockPix am 01.07.10 10:23:37Jetzt stimmts bei Dir!
Ich bleibe auch megalong, Magforce könnte eine Breakoutkrebstherapie für alle soliden Tumore werden und dazu bezahlbar, ein wichtiger Aspekt bei den Krankenkassenmiesen!
Avatar
07.07.10 07:40:44
Beitrag Nr. 555 ()
Euro am Sonntag - Online:

Magforce Nanotechnologies - Wichtige Zulassung erhalten

07.07.2010 - Ausgabe 27/10

Vor wenigen Tagen erhielt die Berliner Magforce die europäische Zulassung für ihre Nano-Krebs-Therapie. Bereits 2011 sollen hier erste Umsätze fließen. In Finanzkreisen kursieren Zahlen zum jährlichen Umsatzvolumen von 75 Millionen Euro für Magforce allein für den Bereich der Gehirntumore. Das soll bis zu acht Euro Gewinn je Aktie - Fünfer-KGV - bringen. Bei Ausweitung auf weitere Krebsarten wäre deutlich mehr drin. Einsteigen.
Avatar
11.07.10 21:35:19
Beitrag Nr. 556 ()
http://www.stock-world.de/detail/100344244-Magforce_Nanotech…

Die Zulassung für die Nano-Krebs-Therapie in Europa sei da. Rund 22 Jahre Forschung und Entwicklung seien zu einem erfolgreichen Ende gekommen. Interessant sei dabei, dass die Studie zwei kleine Sensationen berge, die das Unternehmen gar nicht so groß in ihren Öffentlichkeitserklärungen an die Glocke hänge.

Zum einen: Eingereicht habe man die Ergebnisse für den Glioblastom-Gehirntumor - man habe jedoch gleich die Zulassung für alle Hirntumore erhalten. Und zum anderen: Für die Studie habe MagForce bekanntlich "nur" Patienten mit rezidiven Gehirntumoren bekommen, also erneut auftretenden Tumoren; insofern sei es eine "Sekundärtherapie" gewesen, die man habe durchziehen können. Zugelassen worden sei die Nano-Krebs-Therapie jedoch sogar als Primärtherapie. Somit öffne sich langfristig ein wesentlich größerer Markt als ursprünglich angestrebt.

Jetzt rolle selbstverständlich die Vermarktung an. So etwas gehe jedoch nicht von heute auf morgen. Silvia Quandt Research habe ein sehr spannendes Studien-Update veröffentlicht, das die Experten sogar noch als konservativ betrachten würden. Demnach gehe man erst in 2012 von Umsätzen von 17 Mio. EUR und einem Gewinn je Aktie von 23 Cent aus. Danach solle es jedoch richtig zur Sache gehen. Ein EBIT von schon 140 Mio. EUR errechne man für 2016. Von einem kurz- bzw. mittelfristigeren Kursziel von 67 EUR ausgehend würden die Analysten längerfristige Kursziele von 305 EUR errechnen (vor kommenden Kapitalmaßnahmen).

Okay, da würden die Experten etwas anders denken: Kurz- und mittelfristig würden sie eher mit einem Verdoppler kalkulieren, wobei ihnen aber das längerfristige Kursziel der Research-Kollegen zu hoch erscheine.

Im Zusammenhang mit MagForce hebe Silvia Quandt Research auch ihr Kursziel für die Nanostart AG von 36,00 auf 47,50 EUR an. Das Beteiligungsunternehmen halte laut der Studie 76% an MagForce, und damit sei das momentan der größte Hebel. Mit der jetzt erhaltenen Zulassung strebe das Unternehmen außerdem mittelfristig auch den Wechsel in den Prime Standard an.

Die Experten würden gerne zugeben, dass sie sich beim Kurs von den Zulassungs-News mehr versprochen hätten. Aber sei es drum.

"Ich denke, der Kursweg bei der MagForce Nanotechnologies-Aktie ist jetzt vorgezeichnet, und zwar gen Norden", so Engelbert Hoermannsdorfer, Chefredakteur von "BetaFaktor" im "Doersam-Brief". Man sollte bedenken, dass Medizin- und Hightech-Fonds jetzt überhaupt erst einsteigen dürften, da durch die Zulassung viel Risiko herausgenommen worden sei. (Ausgabe 491 vom 04.07.2010) (05.07.2010/ac/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der
Avatar
12.07.10 00:48:01
Beitrag Nr. 557 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.805.057 von herbert123 am 11.07.10 21:35:19Tja, aber den Anleger scheint es nicht zu interessieren, welches Potenzial in der Aktie steckt, vorausgesetzt die Vermarktung kommt zügig voran und das Geschäftsmodell geht auf.

Zu Zeiten des Neuen Marktes stünde die Aktie mindestens bei "Dausend".

Aber vielleicht läuft es wie bei Mobilcom und EMTV, da hat sich zunächst auch keiner für interesiert.
Avatar
12.07.10 06:39:49
Beitrag Nr. 558 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.805.308 von erfg am 12.07.10 00:48:01Ich spendiere noch ein "s".
Avatar
12.07.10 14:05:17
Beitrag Nr. 559 ()
Also da hätt ich auch was drauf verwettet, dass nach der Zulassung mehr passiert.

Aber große Umsätze gabs auch nicht. Ein großer Abgeber lässt sich nicht erkennen.
Ich führe das jetzt einfach mal auf die Sommertemperaturen zurück.
Und viele schauten Fussball.
Viele interessante Smallcaps sind in Seitwärtsbewegungen festgezurrt.
:eek:
Avatar
12.07.10 14:30:26
Beitrag Nr. 560 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.807.202 von PurchaserOfStock am 12.07.10 14:05:17Ist natürlich schwer zu beurteilen, wo der Kurs sich hinentwickeln kann, ohne dass nennenswerte Umsätze erzielt werden.
Die Marktkapitalisierung von 170Mio€ ist zunächst einmal stattlich für eine so geringen Umsatz.
Spätestens wenn der Absatz funktioniert, sollte auch der Kurs reagieren.
Allein die Zulassung für die Behandlungsmethode soll ja eine Milliarde wert sein.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

MAGFORCE - da geht doch was?!