DAX-1,84 % EUR/USD0,00 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-4,10 %

Volkswagen Vorzüge interessanter als Stämme ? (Seite 1406)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.503.253 von pickuru am 07.05.19 09:58:02VW wollte hier ganz groß einsteigen zum Glück bleiben wir davon verschont. Jeder der schonmal so ein Ding gefahren ist sollte einen Helm tragen. Fahrradfahrer ja Km ca 20 und E Scooter 25 Km nein .

Zum Glück sieht man davon ab die Lebenden werden es Ihm danken. Absolutes Harakiri diese Dinger.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Scheuer-Doch-keine-E-Scooter-…

Als Aller erstes sollte man die Gewege für Fußgänger und Fahrradfahrer richtig ausbauen und dann könnte man so eine Geschichte veranlassen. Aber es ist wie E Fahrzeuge alles nur Murks von vorn nach hinten.
Kaufzone VW vz, meiner Meinung nach 150/150, danach evtl. 157/158.
Nach Dividenden Abschlag nochmal 150/152 und danach hoffentlich up and away.

Habe zum Glück bei 162 viel verkauft und kaufe nun zurück.

Nur meine Meinung, keine Empfehlung.
Jo, alleine der Börsengang ist für 10-15 € Kursaufschlag gut.

Ab 20.5. die 148 rausnehmen, dann erstes Kursziel 158/160.

Die Bewertung von VW ist ein Witz!
Fällt wieder seit einigen Tagen zusammen mit der ganzen Branche. Heute auch eine Kaufempfehlung mit Kursziel 200, interessiert aber niemanden.
Was mich etwas enttäuscht hat, ist der doch hohe Preis für den I.D. 3 Neo mit stolzen 40.000 Euro (mittlerer Akku), alles andere als ein E-Auto für das Volk und kein Stück preiswerter als die Mitbewerber aus Asien. Der Aufpreis zu einen 150 PS Golf Comfortline ist zu hoch und die Reichweite noch nicht ausreichend für einen Erstwagen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.605.495 von Magictrader am 20.05.19 18:43:40
Zitat von Magictrader: Was mich etwas enttäuscht hat, ist der doch hohe Preis für den I.D. 3 Neo mit stolzen 40.000 Euro (mittlerer Akku), ...


Warum kostet der speziell konstruierte I.D. 40.000 €, während der mühsam umgefrickelte E-Golf nur 35.000 € kostet? :eek:

Ich habe jetzt keinen Datenvergleich gemacht, aber der neue Autotyp sollte ja wohl im Verkaufspreis (wie auch in den Herstellungskosten) unterm E-Golf liegen ... :rolleyes:
VW wird gemäß meinen Informationen voraussichtlich 2021 einen nackten ID.3 für unter 30.000 anbieten inkl. dem (mir viel zu) kleinen 330 km Akku. Doch sowas ist dann ganz sicher kein sinnvolles Erstauto, was einen vielleicht 160 PS starken Golf VIII TSI mit 700 km Reichweite ersetzen könnte. Die erste Edition des ID.3 soll angeblich sehr stark nachgefragt sei, ich denke aber das sind nur Enthusiasten, die Masse möchte ein E-Auto in Golfgröße, welches mit solider Ausstattung nicht deutlich über 30.000 Euro kostet und mindestens "reale" 500 km ohne Aufladung fährt, doch ein Paket zu solchen Konditionen wird VW so schnell nicht anbieten, auch 2022 nicht. Theoretisch kann man E-Autos klar günstiger als Verbrenner produzieren, aber zunächst wird man die hohen Entwicklungskosten auf die Early Adopter abwälzen.
Es bleibt abzuwarten, ob die Elektrostrategie der Weisheit letzter Schluß ist, momentan glaube ich eher die Hybride sind für Europa noch Jahre die sinnvollste Lösung. Aber VW muss sich an China orientieren, dort findet man die Käufer und in den globalen Großstädten/Metropolregionen genügen den Menschen die geringen Reichweiten von E-Fahrzeugen oftmals, es reicht in der Regel zum Absolvieren der Alltagsfahrten.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben