Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,12 % EUR/USD0,00 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+1,38 %

Volkswagen Vorzüge interessanter als Stämme ? (Seite 716)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.805 von Turboverdichter am 22.09.15 20:51:26
Zitat von Turboverdichter:
Zitat von Apollo69: Was wäre es für eine Welt, wenn alle so ein Fahrzeug fahren würden?

Ruhige Städte und saubere Luft ... ... ...


Das ist löblich aber dann hätten wir andere Probleme... z.B. ein Rohstoffproblem und mit Wasserkraft aus dem Schwarzwald ;) kann nun mal nicht ganz Deutschland Auto fahren!
2020 sollen 1 Mio. E-Fahrzeuge in Deutschland rollen. Bisher sind es wenige Tausend in die haben die Hersteller und ein paar Stromversorger auf sich selbst zugelassen!

:keks:


Da hast Du vollkommen Recht, Für den Mehrpreis bei der Anschaffung kann ich ja auch 10 Jahre tanken:D Außerdem will diese Autos die Bezinindutrie nicht:D
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.826 von Niedersachsen am 22.09.15 20:55:02Das E-Auto entbehrt auch jeglicher Logik! Natürlich wird es weitere Marktanteile bekommen aber es wird nicht allein die Lösung sein. Vielmehr wird ein großer Teil regenerativen Stroms in Kraftstoffe umgesetzt werden müssen. Die sind lagerfähig und die Reichweite lässt sich beliebig erweitern! Außerdem taugt das Prinzip für jegliche Art der Mobilität... LKW, Flugzeug, Schiff, Rakete!
Der E-Antrieb mit Akku hatte seine Chance vor 100 Jahren! E-Fahrzeuge sind für alles gut was leicht ist... Fahrrad, Roller, PKW und was nicht weit fährt... <100 km. Hier auf ein Wunder bei den Stromspeichern zu warten heißt vertane Chancen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.826 von Niedersachsen am 22.09.15 20:55:02Also der Fehler bestand bereits darin, Dieselfahrzeuge als besonders umweltfreundlich anzupreisen, denn das sind die nicht. Die Stickoxide stehen im begründeten Verdacht, Lungenkrebs zu verursachen. Da nützt auch der geringere Verbrauch nichts, wenn die Rußpartikel die Bevölkerung schädigen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.661 von Herbert H am 22.09.15 20:30:21
Zitat von Herbert H: Ganz offensichtlich ist Dir die Tragweite nicht bewusst. Hier geht es nicht darum, "die Wirtschaft zu schonen", sondern eine wesentliche Grundlage für den Wohlstand in diesem Land zu erhalten. Ohne die Steuer- und Abgabenzahlungen der Autoindustrie müssen nicht nur die Autowerker zurückstecken, sondern auch die Lehrer, Polizisten, Krankenschwester, Müllwerker, etc. etc. ...


Und was schlägst Du stattdessen vor? Soll man ab einer gewissen Relevanz für eine Volkswirtschaft unantastbar sein und über den Gesetzen stehen? Während man einen mittelständischen Betrieb für einen derartigen gewerbsmäßigen Betrug zur Schließung zwingen würde, weil der halt leider nicht genug Gewicht in die Waagschale des "Wohlstands in diesem Land" bringt?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.904 von RealJoker am 22.09.15 21:04:19
Zitat von RealJoker: Also der Fehler bestand bereits darin, Dieselfahrzeuge als besonders umweltfreundlich anzupreisen, denn das sind die nicht. Die Stickoxide stehen im begründeten Verdacht, Lungenkrebs zu verursachen. Da nützt auch der geringere Verbrauch nichts, wenn die Rußpartikel die Bevölkerung schädigen.


Da hatte doch die Regierung die Finger im Spiel, einmal war es umweltschädlich, ein paar Jahre später umweltfreundlich, natürlich hat man im gleichem Atemzug die Steuern erhöht:eek::D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Freut mich, dass mal die Dieseldiskussion geführt wird. Außer für Vielfahrer in keiner Weise nachvollziehbar und letztendlich per Steuersubvention zum Massenphänomen geworden! Tsss!
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.937 von Niedersachsen am 22.09.15 21:09:08Sitzt die Automobillobby nicht mit in der Bundesregierung ? Mit der Angst vor Arbeitsplatzabbau macht man doch regelmäßig Druck, um die Politik in die gewünschte Richtung zu bewegen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.658 von codiman am 22.09.15 20:30:18
Zitat von codiman:
Zitat von Apollo69: Wir fahren in unserem Haushalt (2 Erw. 1 Kd) seit ca. einem Jahr einen Renault ZOE (100 % Elektrisch)
Wir betanken unsere ZOE Zuhause mit 100% Wasserkraft aus dem Schwarzwald. (Der Strom könnte aber auch aus Windkraft oder Solar kommen.)

Die Reichweite von 120 km reicht in 99,5% der angeforderten Fahrprofile aus.

Was wäre es für eine Welt, wenn alle so ein Fahrzeug fahren würden?

Ruhige Städte und saubere Luft ... ... ...


Der Strom wird aber wahrscheinlich aus französischen Atomkraftwerken kommen.

Übrigens beträgt der Atomenergieanteil in Frankreich über 80% , in Deutschland nur 16%, also ist
bei der Produktion deines französischen Automobils soviel Atommüll entstanden, dass du dass mit der
Bisschen Waserkraft aus dem Schwarzwald nie wieder gut machen kannst.


Beitrag des Tages, 3 Daumen
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Volkswagen Vorzüge

Ich komme auf ein kurzfristiges Korrekturziel bis ca. 94,84 Euro.

Horst Szentiks (Red Shoes)
33 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.684.976 von RealJoker am 22.09.15 21:13:39
Zitat von RealJoker: Sitzt die Automobillobby nicht mit in der Bundesregierung ? Mit der Angst vor Arbeitsplatzabbau macht man doch regelmäßig Druck, um die Politik in die gewünschte Richtung zu bewegen.


Natürlich:D Deswegen sind es ja alle Betrüger und Verbrecher:D;) es wird grundsätzlich nichs für das Wohl der Allgemeinheit getan, sondern zugunsten bestimmter Personen. Ist glaube nichts Neues:laugh:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben