DAX-0,80 % EUR/USD-0,29 % Gold+0,31 % Öl (Brent)-2,67 %

Blue Cap AG - eine noch unbekannte Beteiligungsgesellschaft - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000A0JM2M1 | WKN: A0JM2M | Symbol: B7E
0,0000
CHF
BX Swiss
0,00 %
0,0000 CHF

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.936.869 von twisterfriend am 11.10.18 22:00:59
Zitat von twisterfriend: Also Feste sehen nicht so aus!


Kurs ist ein schlechter Witz.
Spätestens zum NAV Update HJ 2019 steht ein Kurs von 17 € für 50 % des NAV.

Dumm dass ich schon so maximal gewichtet drin bin
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.927.998 von user78 am 11.10.18 11:21:36Also Feste sehen nicht so aus!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Erntefest 16,80
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Leider ist nicht feststellbar, wo der Kurs ohne Dr. Schuberts Insiderverkauf jetzt liegen würde.......
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.919.661 von twisterfriend am 10.10.18 18:03:41Erntedankfest und kann mich nicht freuen auf tradegate bei 18,80 keine Ausfuehrung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.822.106 von haowenshan am 28.09.18 10:59:32Angesichts des Kurses bzw. der Kursentwicklung glaube ich, können wir falls es so weitergeht bei der nächsten HV den Dank an den Vorstand uns ersparen...:cry:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.820.813 von kontingent am 28.09.18 09:25:11ja ich wäre nicht überrascht wenn bis Nov ein prinzipieller Grundfahrplan skizziert und veröffentlicht wird. wenn man sich den Geschäftsbericht von Partnerfonds AG flüchtig ansieht, so redet der Vorstand vom Ziel bis 2020 die Handelbarkeit und Dividendenfähigkeit der Aktie sicherzustellen. so viel Zeit bis dahin mit all den notwendigen Beschlüssen ist da nicht mehr...
und ich würde vermuten, dass der Vorstand bei einer Verlängerung seiner Tätigkeit am Erreichen dieses Ziels gemessen werden wird...
abwarten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.819.382 von haowenshan am 28.09.18 06:30:42"Das Deutsche Eigenkapitalforum ist eine exzellente Veranstaltung, um unser Geschäftskonzept namhaften Kapitalgebern und Institutionellen Investoren aus der Private Equity-Szene vorzustellen. Wir haben für uns den Anspruch entwickelt, in den kommenden Jahren zu den führenden deutschen börsennotierten Industrieholdings aufzuschließen und wollen uns der Kapitalmarktszene präsentieren", erläutert Oliver Kolbe, Vorstand der PartnerFonds AG.

… es lässt sich hier die sinnvolle Frage stellen : wieso will sich die PartnerFonds AG heute schon … namhaften Kapitalgebern und Institutionellen Investoren aus der Private Equity-Szene vorzustellen … wenn deren Aktien an den Börsen noch gar nicht gehandelt werden können !? … und erst … in den kommenden Jahren zu den führenden deutschen börsennotierten Industrieholdings aufschließen wollen

… dass PF das nur zusammen mit der umsatzmäßig viel größeren von Dr. Schubert geführten und bereits börsennotierten Blue-Cap-Holding erreichen kann : müsste eigentlich auch jedem hier im Thread auftretenden Skeptiker klar sein …

… wer also sich jetzt schon an dem … in den kommenden Jahren zu den führenden deutschen börsennotierten Industrieholdings … gehörenden Unternehmen beteiligen will : kann das tun : wenn Er/Sie = mensch sich mit Blue-Cap-Aktien eindeckt : gegenwärtig noch zu Schnäppchenpreisen … ;)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.807.043 von haowenshan am 26.09.18 20:07:41und zu Unsicherheit:
Partnerfonds praesentiert sich auf dem deutschen Eigenkapitalforum im Nov 2018. Warum sollten sie das jetzt schon tun wenn es nicht bald so weit wäre?

https://www.partnerfonds.ag/newsreader/partnerfonds-ag-praesentiert-sich-auf-dem-deutschen-eigenkapitalforum-2018.html
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.801.796 von allavista am 26.09.18 11:40:26
Zitat von allavista: Seh ich anderst. Mit über 40% Anteilbesitz, hat sie unter normalen Umständen, klar die Mehrheit bei einer HV, könnte mir sogar 75% vorstellen. Zudem hat sie auch die Möglichkeit, Anteile weiter hinzuzukaufen.Ebenso, kann Sie für eine Neubesetzung des AR und Vorstandes sorgen. Somit hat sie weitesgehend die Strippen in der Hand.

Schubert dagegen nicht mehr, wenn er auch die BlueCap noch leitet. Er versucht ja seinen Anteil an der Partnerfonds AG zu erhöhen und Anteile von Altaktionären zuzuerwerben. Gelingt ihm das, so liegen seine Interessen und die der PartnerFondsAG gleich. Von daher ist der aktuelle Kursverlauf nachzuvollziehen.

In meinen Augen lag der Reiz für Schubert darin, billig an Altanteile von der PArtnerfonds AG zu kommen und von mir aus dann einen fairen Deal für den Zusammenschluss zu machen, dann hätte es sich für ihn gelohnt. Kommt er nicht an weitere Anteile, ist es für ihn dumm gelaufen, da kaum noch beteiligt und mit schlechtem Kurs veräußert.

Bis die genauen Modalitäten eines Zusammenschlusses nicht feststehen, weiß keiner woran er ist..


naja, so ganz unterschiedlich sehe ich das auch nciht. natürlich haben sie die Mehrheit auf einer HV und können der Gesellschaft den Stempel aufdrücken. aber für weitergehende Maßnahmen (Kapitalerhöhung unter Ausschluss der Bezugsrechte, Fusion, etc) sind qualifizierte Mehrheitsentscheidungen notwendig und eine 75 % Mehrheit ist alleine mit 40% ganz alleine auch nicht so einfach zu bewerkstelligen (bei der HV 2018 waren 66 % anwesend).
Natürlich können sie zukaufen, aber das sollte Auswirkungen auf den Kurs haben und das soll mir dann auch Rehct sein. Meiner Kenntnis nach sind kaum institutionelle Investoren in BC investiert, daher dürften die Möglichkeiten für nennenswerte außerbörsliche Transaktionen beschränkt sein. BC ist ziemlich illiquide (heute auf Xetra < 1000 Stk gehandelt), Du kannst abschätzen, wie lange man größenordnungsmäßig im Schnitt braucht um z.B. 1% der Gesellschaft über die Börse zu erwerben....

generell erscheint mir die Fokussierung auf Schubert übertrieben. Es kann ihm doch jederzeit etwas zustoßen. und bis auf die Letztakquisition Knauer (wo er der zweite Geschäftsführer ist und sich operativ in die Restrukturierung einbringt) werden die restrukturierten Töchter von einem unabhängigen Management geführt und die Rolle von BC (Schubert) ist mE mehr die eines Sparringpartner (engagierten Aufsichtsrats).
und sollte Schubert sich mal zur Gänze zurückziehen und der deal flow für Neuakquisitionen zum Erliegen kommen, so sollten mE die aktuellen Beteiligungen den aktuellen Börsenkurs rechtfertigen können und auch noch etwas Luft nach oben sein.

zur Meinung: "Die Hoffnung der PF-Aktionäre richtet sich alleine auf Dr. Schubert (Oliver Kolbe muss sich erst noch beweisen). (Nur) durch Dr. Schubert kommen die PF-Altaktionäre an Geld oder an eine Börsennotierung (also auch potenzielles Geld)."
das sehe ich nciht. Partnerfonds könnte doch jederzeit einen Börsenmantel kaufen, Kostenpunkt < 1 Mio €. aber grundsätzlich macht ein Zusammenwirken beider Gesellschaften ja Sinn, Partnerfonds hat primär Kredite (Mezzaninkapital) an mittelständische Unternehmen vergeben und möchte zukünftig mehr in Richtung Beteiligungen gehen, Bluecap hat Restrukturierungsexpertise und ist an vergleichbaren Unternehmen beteiligt. Ich denke, dass einige der Kreditnehmer im Portfolio des Partnerfonds durchaus auch Akquisitionsziele von Blue Cap/Partnerfonds sein können.

außerdem sehe ich eine längere Unsicherheit über das zukünftige Zusammenwirken der beiden Unternehmen nicht; es macht für den Käufer Partnerfonds, der eine Börsennotierung anstrebt, damit dessen Aktionäre - überwiegend Pensionisten -raus können, wenig Sinn, hier jahrelang untätig zu sein (außer die Vorstellungen zwischen Partnerfonds und BC spießen sich grundlegend, dann wirds zäh). ich denke, man wird jetzt die verschiedenen Optionen prüfen und auch bis Jahresende kommunizieren, wies diesbezüglich grundsätzlich weitergehen wird... (ist meine Erwartung, aber natürlich reine Spekulation).

die zentrale Frage bleibt natürlich, wie bewertet man bei einem Zusammengehen die Werte des Partnerfonds (Beteiligungen der paar Unternehmen und dann die Ausfallwahrscheinlichkeit der vergebenen Kredite). HIer hat man als BC Aktionär ein etwas ungutes Gefühl... mal schauen. es gab 2018 bisher schlechtere Möglichkeiten, sein Geld zu investieren.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nuja, ich bin Aktionär von Blue Cap..und wenn der NAV von Blue Cap knappe 30 Euro beträgt, ich aber nur knappe 20 Euro bezahlen muß zur Zeit, dann seh ich die Risiken von PF (Tochter oder Mutter oder Teil) als eher zu vernachlässigen an...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.802.285 von sirmike am 26.09.18 12:24:13
Zitat von sirmike: .... (Nur) durch Dr. Schubert kommen die PF-Altaktionäre an Geld oder an eine Börsennotierung (also auch potenzielles Geld). Sollte PF also Dr. Schubert brüskieren, könnte dieser auf der nächsten HV von PF gegen den Aufsichtsrat vorgehen und somit auch gegen den Vorstand. Die übrigen PF-Aktionäre würden sich ihm kaum in den Weg stellen.

...


Hallo Mike,

ist denn bekannt wie groß der Anteil von Dr. Schubert an PF mittlerweile ist?

Danke und Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.802.207 von ChrisHamburg01 am 26.09.18 12:17:30
Zitat von ChrisHamburg01: Das habe ich tatsächlich missverstanden. Wenn du mit "...dass Du inhaltlich sachliche Texte verstandesmäßig nicht richtig erfassen kannst" nicht so arrogant rübergekommen wärest, hätte ich mich sogar bedankt. :keks:
Na ! Nu hast Du es ja doch verstanden ! Aber : ein Dankeschön erwarte Ich hier von niemandem : und : sei froh : dass Du keine Tochter hast … :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.802.207 von ChrisHamburg01 am 26.09.18 12:17:30
Zitat von ChrisHamburg01: Das habe ich tatsächlich missverstanden. Wenn du mit "...dass Du inhaltlich sachliche Texte verstandesmäßig nicht richtig erfassen kannst" nicht so arrogant rübergekommen wärest, hätte ich mich sogar bedankt. :keks:


Ich meine persönliche Befindlichkeiten passen nicht in ein erstklassigen Scräd.
Die Monate September Oktober November -Indian SUmmer sind nunmal schwierige Monate .
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.801.796 von allavista am 26.09.18 11:40:26
Zitat von allavista: Seh ich anderst. Mit über 40% Anteilbesitz, hat sie unter normalen Umständen, klar die Mehrheit bei einer HV, könnte mir sogar 75% vorstellen. Zudem hat sie auch die Möglichkeit, Anteile weiter hinzuzukaufen.Ebenso, kann Sie für eine Neubesetzung des AR und Vorstandes sorgen. Somit hat sie weitesgehend die Strippen in der Hand.

Schubert dagegen nicht mehr, wenn er auch die BlueCap noch leitet. Er versucht ja seinen Anteil an der Partnerfonds AG zu erhöhen und Anteile von Altaktionären zuzuerwerben. Gelingt ihm das, so liegen seine Interessen und die der PartnerFondsAG gleich. Von daher ist der aktuelle Kursverlauf nachzuvollziehen.

In meinen Augen lag der Reiz für Schubert darin, billig an Altanteile von der PArtnerfonds AG zu kommen und von mir aus dann einen fairen Deal für den Zusammenschluss zu machen, dann hätte es sich für ihn gelohnt. Kommt er nicht an weitere Anteile, ist es für ihn dumm gelaufen, da kaum noch beteiligt und mit schlechtem Kurs veräußert.

Bis die genauen Modalitäten eines Zusammenschlusses nicht feststehen, weiß keiner woran er ist..


Genau so sehe ich das auch. Mit einer Ergänzung: PartnerFonds kann bei Blue Cap eben nicht einfach durchregieren und Dr. Schubert vor die Tür setzen. Jedenfalls nicht, wenn Oliver Kolbe PF-CEO bleiben möchte. Denn größter PF-Einzelaktionär ist inzwischen Dr. Schubert. Und die anderen PF-Aktionäre sind allesamt nicht freiwillig an Bord und den ehemaligen und dem heutigen Vorstand nicht gewogen - die haben da kein Vertrauen und keinen Goodwill. Die Hoffnung der PF-Aktionäre richtet sich alleine auf Dr. Schubert (Oliver Kolbe muss sich erst noch beweisen). (Nur) durch Dr. Schubert kommen die PF-Altaktionäre an Geld oder an eine Börsennotierung (also auch potenzielles Geld). Sollte PF also Dr. Schubert brüskieren, könnte dieser auf der nächsten HV von PF gegen den Aufsichtsrat vorgehen und somit auch gegen den Vorstand. Die übrigen PF-Aktionäre würden sich ihm kaum in den Weg stellen.

Daher, so meine Einschätzung, ist es nur eine theoretische Debatte, wer wen vor die Tür setzen könnte. PF und Blue Cap, Kolbe und Dr. Schubert, haben sich zusammen gesetzt und lange verhandelt und sich anschließend auf einen gemeinsamen Fahrplan verständigt, der sie und ihre Unternehmen aneinander bindet. Und zwar nicht auf Sicht der nächsten drei Wochen oder drei Monate oder drei Jahre. Sondern auf lange Sicht. Als gemeinsames Unternehmen. Das Ziel ist klar, der Weg dahin noch nicht ganz. Eben weil es nicht nur um Dr. Schubert, Kolbe und/oder die PF-Aktionäre geht, sondern um Steuern, Verlustvorträge, Rechtsvorschriften, Gesetze uswusf.

Die Unsicherheit wird also bleiben über längere Zeit. Wer damit nicht klar kommt, sollte seine Blue Cap-Aktien verkaufen. Jetzt. Oder er leidet einfach weiter, immer und immer wieder. Weil er keine Antworten auf seine Fragen bekommt, weil es sie einfach noch nicht gibt. Muss man mit klar kommen. Oder eben nicht. Aber es ist nicht Aufgabe von Dr. Schubert, jedem (oder allen) Aktionären alles haarklein zu erklären. Und auch wenn alle Fragen beantwortet wären, würden sich sofort neue/andere Fragen auftun. Investieren und Unsicherheit gehören nun einmal zusammen. Selbst auf dem Sparbuch kann das Geld gefährdet sein, wie 2008/09 gezeigt hat.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.802.072 von kontingent am 26.09.18 12:06:16Das habe ich tatsächlich missverstanden. Wenn du mit "...dass Du inhaltlich sachliche Texte verstandesmäßig nicht richtig erfassen kannst" nicht so arrogant rübergekommen wärest, hätte ich mich sogar bedankt. :keks:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.801.781 von ChrisHamburg01 am 26.09.18 11:39:08
Zitat von ChrisHamburg01: 2. Wenn PF selbst von seinem Tochterunternehmen BC spricht, ist das also gelogen?
Nein! denn PF spricht nirgendwo … von seinem Tochterunternehmen BC … die für Dich unangenehme Wahrheit dabei ist die : dass : Du inhaltlich sachliche Texte verstandesmäßig nicht richtig erfassen kannst : siehe den OriginalText dazu: Innerhalb dieser Strategie agieren die Tochterunternehmen operativ unabhängig und bilden unter dem Dach der PartnerFonds AG und ihrem börsennotierten Teilkonzern Blue Cap AG eine starke Gruppe von industriell geprägten Mittelstandsunternehmen. ... https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10882778-partnerf…

… ein Tochterunternehmen von Blue-Cap ist z.B. die NESCHEN Coating GmbH … https://www.blue-cap.de/portfolio/neschen/

… ein Tochterunternehmen von PartnerFonds ist z.B. die Hehnke GmbH & Co. KG - eine Tochtergesellschaft der PartnerFonds AG … https://www.presseportal.de/pm/126829/4023863

https://www.presseportal.de/nr/126829
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.801.373 von haowenshan am 26.09.18 11:04:25Seh ich anderst. Mit über 40% Anteilbesitz, hat sie unter normalen Umständen, klar die Mehrheit bei einer HV, könnte mir sogar 75% vorstellen. Zudem hat sie auch die Möglichkeit, Anteile weiter hinzuzukaufen.Ebenso, kann Sie für eine Neubesetzung des AR und Vorstandes sorgen. Somit hat sie weitesgehend die Strippen in der Hand.

Schubert dagegen nicht mehr, wenn er auch die BlueCap noch leitet. Er versucht ja seinen Anteil an der Partnerfonds AG zu erhöhen und Anteile von Altaktionären zuzuerwerben. Gelingt ihm das, so liegen seine Interessen und die der PartnerFondsAG gleich. Von daher ist der aktuelle Kursverlauf nachzuvollziehen.

In meinen Augen lag der Reiz für Schubert darin, billig an Altanteile von der PArtnerfonds AG zu kommen und von mir aus dann einen fairen Deal für den Zusammenschluss zu machen, dann hätte es sich für ihn gelohnt. Kommt er nicht an weitere Anteile, ist es für ihn dumm gelaufen, da kaum noch beteiligt und mit schlechtem Kurs veräußert.

Bis die genauen Modalitäten eines Zusammenschlusses nicht feststehen, weiß keiner woran er ist..
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.801.241 von kontingent am 26.09.18 10:45:371. Ich bin verheiratet - habe aber keine Tochter :laugh:

2. Wenn PF selbst von seinem Tochterunternehmen BC spricht, ist das also gelogen?

3. Ich verkaufe nicht. Das hätte ich mal früher machen sollen. Nun hoffe ich nicht, dass ich in ein paar Wochen auf das heutige Datum zurückblicke und sage: "Hättest du mal da verkauft, als sie noch über 20 Euro standen".

4. Wenn es so viele Missverständnisse gibt, vielleicht sollten die beiden Unternehmen dann mal für Klarheit sorgen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.800.782 von ChrisHamburg01 am 26.09.18 10:07:40naja, ich bin mit Verschmelzungen und ihren steuerlichen, etc. Auswirkungen nicht in der Tiefe vertraut, aber man ist doch an der Börsennotierung der Tochter interessiert. Daher sollte sich wohl eher die börsennotierte Tochter die Mutter einverleiben oder?
aber wie auch immer ein mögliches Zusammenführen dann techn. durchgeführt wird (egal ob Fusion, Sachkapitalerhöhung,etc.), es kommt doch am Ende darauf an, wie die beiden Unternehmen bei einem derartigen Schritt relativ zueinander bewertet werden. und mein Verständnis war, dass dazu entsprechende qualifizierte Mehrheitsbeschlüsse der Hauptversammlungen beider Unternehmen notwendig sind. die Partnerfonds AG ist zwar der größte Einzelaktionär bei Blue Cap, aber nicht Mehrheitsaktionär. und wenn das Zusammengehen nicht klappt, who cares (aus Blue Cap Sicht)? Das operative Geschäft ändert sich dadurch ja überhaupt nicht.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.800.782 von ChrisHamburg01 am 26.09.18 10:07:40
Zitat von ChrisHamburg01: Die Mutter soll mit der Tochter fusionieren. Interessantes Konstrukt. Viele glauben offensichtlich nicht an einen Erfolg, sonst würde der Kurs nicht nahezu täglich fallen.
... offensichtlich bist Du nicht verheiratet : sonst würdest Du aus eigener Erfahrung wissen : dass : Mutter + Tochter sich sehr erfolgreich gegen den meist vernünftigen Vater verbinden können … :laugh:

… der Aktienkurs des immer noch eigenständigen = nichtfusionierten Konzerns-Blue-Cap fällt deshalb : weil Leute wie Du nicht verstanden haben : dass : die PartnerFonds-AG nicht die Mutter der Blue-Cap-AG ist : und : die Blue-Cap-AG nicht die Tochter der PartnerFonds-AG …

… all diese verständnislosen Aktionäre von Blue-Cap verkaufen jetzt ihre Aktien an die Aktionäre : die verstanden haben : dass : die gegenwärtigen Kurse von Blue-Cap SchnäppchenKurse sind … :cool:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Mutter soll mit der Tochter fusionieren. Interessantes Konstrukt. Viele glauben offensichtlich nicht an einen Erfolg, sonst würde der Kurs nicht nahezu täglich fallen.
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ach ja ! was die Dividende für 2017 von Blue-Cap betrifft : die hat die PartnerFonds AG lediglich ihrem AktienAnteil an der Blue-Cap AG - wie jeder andere Aktionär auch - ausgezahlt bekommen !

„Gewinnabführungsverträge“ sind definitiv keine geschlossen worden : wozu auch !?

Sind beide AGs - wie beabsichtigt - fusioniert : gehen ja die Gewinne ihrer Tochterunternehmen „in einen gemeinsamen Topf“ : so simpel ist das … :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.799.405 von Christian221080 am 26.09.18 07:35:00
Zitat von Christian221080: Ja, auf den ersten Blick liest sich das komisch und man denkt WTF????
WTF (What the fuck) : Was zum Teufel !!!

... denken hier einige : was geht denn da hier bei den beiden 2Teil-Konzernen = 1Blue-Cap-AG + 1PartnerFonds-AG ab !?

Ich denke : das Leitungspersonal der beiden „Teilkonzerne“ vollzieht jetzt gemeinsam das : was beschlossen worden ist : nämlich : aus 2-Einzel-Teil-Konzernen : 1Konzern unter 1Dach zu machen : wobei dann dieser 1Konzern 1AG sein wird : dessen Aktien an den Börsen gehandelt werden können …

… dass das gelingen soll : dafür steht u. a. Dr. Schubert nach wie vor eigennützig ein : d.h. : würde ER das uneigennützig tun : könnte es IHM ja egal sein : was aus den beiden Unternehmen wird : so denke Ich z.B. …
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.797.671 von kontingent am 25.09.18 21:31:48Ja, auf den ersten Blick liest sich das komisch und man denkt WTF????

Kann aber im Endeffekt auch nur sein, dass man sich darüber profilieren möchte um eine bessere Vita zu haben.

Abgeführt wird m.E. nur die Dividende, da es weder Gewinnabführungsverträge noch ähnliches gibt, dazu wurde nichts beschlossen und nichts unterzeichnet.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.797.056 von ChrisHamburg01 am 25.09.18 20:30:51... jaja … schlimmer geht’s nimmer

BC ist jetzt nur noch ein Tochterunternehmen als börsennotierter Teilkonzern unter dem Dach des nicht-börsennotierten PartnerFonds Teilkonzerns dessen Aktionäre noch vor ein paar Monaten fürchten mussten ihre Aktienanteile nicht mehr verkaufen zu können weil der Teilkonzern-PartnerFonds nicht an der Börse gehandelt wird aber jetzt auf einmal mit Blue Cap die Chance erhalten hat an einem Gewinne machenden Teilkonzern-Blue-Cap beteiligt zu sein die Ihr Teilkonzern-PartnerFonds unter eigenem Dach schon seit Jahren nicht mehr gemacht hat weil dieses Dach einen Dachschaden hatte …
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.797.056 von ChrisHamburg01 am 25.09.18 20:30:51Ich zumindest habe noch von keinem "Gewinnabführungsvertrag" gehört oder gelesen!
Dass BC nur noch ein Tochterunternehmen ist irritiert mich schon und ich frage mich, ob nicht irgendwelche Gelder an PF gezahlt werden (müssen), was für BC gewinnmindernd ist und PF gerade gegenüber den Altaktionären besser und werthaltiger dastehen lässt. Dem Kurs tut die ganze Aktion offensichtlich nicht gut. Und ob Schubert nun mehr an sich als an die BC Aktionäre denkt halte ich auch für fraglich. Er hat für sich auf jeden Fall einen guten Deal gemacht.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.792.490 von iqfan am 25.09.18 13:26:05Innerhalb dieser Strategie agieren die Tochterunternehmen operativ unabhängig und bilden unter dem Dach der PartnerFonds AG - und - ihrem börsennotierten Teilkonzern Blue Cap AG eine starke Gruppe von industriell geprägten Mittelstandsunternehmen.

Der Schwerpunkt der Investitionstätigkeit liegt in Mehrheitsbeteiligungen an Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Die Zielunternehmen bewegen sich in der Regel in einer Größenordnung zwischen 10 und 50 Mio. Euro Umsatz und verfügen über ein profitables und stabiles Kerngeschäft.

Die Blue Cap AG ist eine börsennotierte Industrieholding mit Sitz in München.

Die Zielunternehmen bewegen sich dabei in der Regel in einer Größenordnung zwischen 10 und 100 Mio. Euro Umsatz und verfügen über ein erkennbares und stabiles Kerngeschäft. Unternehmen in einer ungelösten Nachfolgesituation sowie Konzernabspaltungen gehören ebenfalls zu möglichen Beteiligungsoptionen.

https://www.blue-cap.de/profil/
Über die PartnerFonds AG
Als mittelständische Industrieholding investiert die PartnerFonds AG sowie ihr börsennotiertes Tochterunternehmen Blue Cap AG (WKN: A0JM2M) in industriell geprägte Mittelständler mit hohem Wachstumspotenzial um diese langfristig zu halten und weiterzuentwickeln. Innerhalb dieser Strategie agieren die Tochterunternehmen operativ unabhängig und bilden unter dem Dach der PartnerFonds AG und ihrem börsennotierten Teilkonzern Blue Cap AG eine starke Gruppe von industriell geprägten Mittelstandsunternehmen. Der Schwerpunkt der Investitionstätigkeit liegt in Mehrheitsbeteiligungen an Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Die Zielunternehmen bewegen sich in der Regel in einer Größenordnung zwischen 10 und 50 Mio. Euro Umsatz und verfügen über ein profitables und stabiles Kerngeschäft. OTS: PartnerFonds AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/126829

PartnerFonds AG: Tobias Schmidbauer neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Industrieholding | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10882778-partnerfonds-ag-tobias-schmidbauer-aufsichtsratsvorsitzender-industrieholding
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben