checkAd

YOC AG - Mobile Marketing

eröffnet am 06.11.07 11:04:57 von
neuester Beitrag 21.04.21 09:51:22 von

YOC
ISIN: DE0005932735 | WKN: 593273 | Symbol: YOC
9,000
12:08:41
Xetra
+1,12 %
+0,100 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
06.11.07 11:04:57
...da der alte Thread inzwischen schon "historisch" ist, eben ein neuer:

YOC-Gruppe wächst in den ersten neun Monaten weiter

· Umsatzanstieg nach drei Quartalen auf 8,6 Mio. Euro
· EBIT-Ergebnis beträgt 0,2 Mio. Euro
· Abgeschlossene Akquisitionen bauen Markt- und Technologieführerschaft weiter aus

Berlin, 6. November 2007 – Die YOC AG (ISIN DE0005932735,YOC) hat den Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007 um 26% auf 8,6 Mio. Euro weiter ausbauen können (Vorjahr: 6,9 Mio. Euro). Das EBITDA beträgt 0,5 Mio. Euro, woraus sich eine EBITDA-Marge von 6,0% ergibt (Vorjahr: 1,2 Mio. Euro). Das EBIT beläuft sich auf 0,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1,1 Mio. Euro), das Ergebnis pro Aktie nach Steuern erreichte 0,13 Euro (Vorjahr: 0,40 Euro). Der Ergebnisrückgang resultiert im Wesentlichen aus dem notwendigen Ausbau personeller Ressourcen in den Bereichen IT und Vertrieb sowie dem Anstieg der Abschreibungen von 0,05 Mio. Euro im Vorjahr auf jetzt 0,33 Mio. Euro, die im Zusammenhang mit den Akquisitionstätigkeiten entstanden sind. Für die Zukunft konnten hierdurch signifikante und dauerhafte Wachstumspotenziale geschaffen werden. Einen Zuwachs verzeichnete der operative Cash-Flow, der um 2,6 Mio. Euro anstieg und 2,3 Mio. Euro erreichte (Vorjahr: -0,2 Mio. Euro).

Finanzielle Eckdaten der ersten neun Monate 2007:

- Umsatzerlöse: Steigerung um 26% auf 8,6 Mio. Euro mit durchschnittlich 65 Mitarbeitern (Vorjahr: 6,9 Mio. Euro mit 41 Mitarbeitern)
- Umsatzerlöse Deutschland: Rückgang um 5% auf 4,7 Mio. Euro (Vorjahr: 5,0 Mio. Euro)
- Umsatzerlöse Ausland: Steigerung um 110% auf 3,9 Mio. Euro (Vorjahr: 1,9 Mio. Euro)
- Operatives Ergebnis (EBIT): Rückgang um 83% auf 0,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1,1 Mio. Euro)
- Eigenkapital: Steigerung um 2% auf 12,3 Mio. Euro (zum 31.12.2006: 12,1 Mio. Euro)
- Liquidität: Rückgang um 37% auf 6,0 Mio. Euro (zum 31.12.2006: 9,6 Mio. Euro)

Zu der Steigerung der Konzernumsätze in den ersten neun Monaten 2007 trug vorrangig der Produktbereich Mobile B2C Services bei, dessen Erlöse sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 2,3 Mio. Euro ausdehnten (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro). Wichtigstes Standbein der Gruppe bleiben die Mobile Marketing Services, deren Umsätze sich um 2% auf 5,5 Mio. Euro erhöhten (Vorjahr: 5,4 Mio. Euro). Im Bereich Affiliate Marketing Services wurde innerhalb der Berichtsperiode mit 0,8 Mio. Euro -6% weniger als im Vorjahr erlöst (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro). Da sich die Umsätze in Deutschland projektbedingt um -5% auf 4,7 Mio. Euro reduzierten (Vorjahr: 5,0 Mio. Euro), waren für das Wachstum der YOC AG allein die im Ausland bedienten Märkte verantwortlich. Den Rückgang der Umsätze in Deutschland und im Bereich Affiliate Marketing Services beurteilt das Management als rein temporären Effekt, der zum Ende des Jahres wieder ausgeglichen sein wird. Insgesamt steigerte das Unternehmen seinen Auslandsumsatz um 110% auf 3,9 Mio. Euro. Der Anteil des Auslandsgeschäfts an den Gesamterlösen von 45% ist auch ein Beleg für die zunehmende Internationalisierung der Gruppe, die sich aus dem Wachstumskurs ergibt. Wichtigster internationaler Markt war das Vereinigte Königreich (UK) mit einem Anstieg des Umsatzvolumens um 38% auf 2,1 Mio. Euro (Vorjahr: 1,6 Mio. Euro). Bedingt durch die Übernahme des Unternehmens Moustik Sprl. im Februar 2007 folgt auf Platz zwei Belgien mit Erlösen von 1,4 Mio. Euro. Im Vorjahr war die YOC AG auf dem belgischen Markt noch nicht vertreten.

Die ersten neun Monate 2007 hat die YOC AG wesentlich dazu genutzt, ihre bestehende Markt- und Technologieführerschaft weiter auszubauen. Der Erwerb der Sevenval AG im September stellte eine der bedeutendsten Transaktionen in der noch jungen Branche für Werbung über Mobiltelefone sowie mobiles Internet dar. Im Juli hatte der Konzern zudem die Brutus Media GmbH übernommen. Mit beiden Akquisitionen setzt die YOC AG ihre Strategie fort, das Angebot durch gezielte Zukäufe auszubauen und um passende Funktionen zu ergänzen. Mit der Integration der Gesellschaften, die
jeweils zügig voranschreitet, verbessert die Gruppe ihre Marktpositionierung signifikant. Durch die Übernahmen hat die Gruppe weitere Kernkompetenzen erworben, die das bisherige Angebot vollumfänglich erweitern und keine Überschneidungen mit bestehenden Diensten oder Kunden aufweisen. Somit wurden durch die Übernahmen sowohl die Wettbewerbsfähigkeit der YOC AG weiter ausgebaut als auch erhebliche Synergiepotenziale in der technischen Umsetzung geschaffen. Darüber hinaus hat das Unternehmen damit begonnen, seine Sales-Aktivitäten auszubauen und personell zu verstärken. Das Management hat damit die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, für die dynamischen Entwicklungen des Mobile Marketing Marktes solide aufgestellt zu sein.
Avatar
06.11.07 11:07:02
YOC AG übernimmt führenden Entwickler von Mobile Internet Portalen

· YOC-Gruppe steigt zum reichweitenstärksten Exklusivvermarkter von Mobile Internet Portalen auf
· Technologieführerschaft bei der Entwicklung und Betrieb von Mobile Internet Portalen

Berlin / Köln, 25.09.2007 – Die Berliner YOC AG (YOC/ISIN DE0005932735), Europas führender Full-Service Anbieter für Mobile Marketing und Mobile Advertising, gibt heute die 100% Übernahme der Sevenval AG aus Köln bekannt. Mit dem Kauf der Sevenval AG baut die YOC-Gruppe ihre dominierende Stellung in der Branche deutlich aus. Die Vorstände der Sevenval AG, Jan Webering und Roderich Pilars de Pilar, haben sich verpflichtet, für rund 5% des vereinbarten Kaufpreises Aktien der YOC AG zu erwerben, verbunden mit einer Haltefrist von 18 Monaten. Über weitere Details des Kaufvertrages wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit der Transaktion ist einer der wichtigsten Deals in der noch jungen Branche der Werbung über Mobiltelefon und Mobile Internet unter Dach und Fach. Das Kölner Unternehmen mit seinen 40 Mitarbeitern gilt als maßgeblicher Technologieanbieter für Mobile Internet Portale in Deutschland und Europa. Für Medienhäuser, Verlage und Onlineunternehmen, die ihre Internetseiten tauglich für Mobiltelefone machen wollen, führt kaum ein Weg an Sevenval vorbei. Zu den Kunden des Unternehmens gehören neben der FAZ, Die Welt, Financial Times Deutschland, Gruner+Jahr, Postbank, XING, Hotel Reservation Services (HRS), Vodafone, comdirect Bank und die Deutsche Börse eine Vielzahl weiterer Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

„Mit der Akquisition der Sevenval AG unterstützen wir das nachhaltige Wachstum der YOC-Gruppe in besonderem Maße“, ist YOC-Vorstand Dirk Kraus überzeugt. „Denn zahlreiche Markenartikler, Medienhäuser und Content Publisher stehen unmittelbar vor dem Einstieg ins Mobile Internet. Durch den Zukauf konnten wir unser eigenes Leistungsspektrum optimal ergänzen. Wir sind jetzt auf die stark steigende Nachfrage nach Mobile Internet Portalen bestens vorbereitet und bieten Auftraggebern zudem ein im Markt einzigartiges Portfolio an Mediafläche im Mobile Internet.“

Die bisherigen Vorstände Jan Webering und Roderich Pilars de Pilar werden das Geschäft der Sevenval AG am Standort Köln weiter fortführen. Durch die Akquisition ist ein Unternehmen entstanden, das neben der besonderen Vermarktungs- und Marketingkompetenz, auch über besonderes Know-how und hohe Effizienz im Aufbau und Betrieb Mobiler Portale verfügt.

„Die werbungtreibende Industrie profitiert davon, dass YOC als integrierter Mobile Anbieter komplette Mobile Marketing Kampagnen konzipiert und realisiert, über die größte zu vermarktende mobile Werbefläche in Deutschland verfügt und darüber hinaus auch die Technologieführerschaft für Mobile Internet Applikationen inne hat“, erläutert Dirk Kraus das Alleinstellungsmerkmal der YOC-Gruppe im jungen Markt des Mobile Advertising. Das mobile Internet eröffnet der Werbeindustrie einen zusätzlichen Kommunikations- und Werbekanal, um auch schwer zu erreichende Zielgruppen schneller, gezielter und personalisierter anzusprechen. Darüber hinaus ermöglicht Mobile Advertising, Verbraucher unterwegs und unabhängig von TV und PC zu erreichen.

Durch die Übernahme von Sevenval baut die YOC-Gruppe ihre dominierende Marktstellung deutlich aus. Mit der Transaktion werden die Kundenportfolios beider Unternehmen zusammengeführt, die sich ideal ergänzen und keine Überschneidungen aufweisen. Unternehmen mit Mobile Internet Portalen und attraktiven Werbeflächen werden mit Werbungtreibenden, die Reichweite suchen und gezielt Werbebotschaften platzieren wollen, verbunden.

Dirk Kraus sieht mit den Kunden von Sevenval für YOC ein attraktives internationales Cross-Selling Potenzial: „Durch die Akquisition legen wir die Basis für einen zielstrebigen Ausbau unseres Mobile Internet- und unseres Mobile Advertising Geschäfts im In- und Ausland.“

Weitere Fragen beantwortet Dirk Kraus, CEO der YOC AG, am 26.09.2007 um 15.00 Uhr in einem Conference Call. Wir bitten um eine vorherige Anmeldung per E-Mail unter ir@yoc.de oder per Telefon unter 030-726 162 161.
Avatar
06.11.07 11:07:59
Belboon, das Affiliate-Marketing-Netzwerk der YOC AG, relauncht Affiliate Plattform

• Neues Design, komfortablere Usability und ein umfangreiches Premium-Partner Konzept gehen online

Berlin, 24. September 2007 – das Affiliate-Marketing-Netzwerk der YOC AG (YOC/ISIN DE0005932735), belboon, gibt im Zuge des Relaunchs seiner Website die Einführung eines neues Design, einer neuen noch bedienerfreundlicheren Benutzeroberfläche und neuer Angebote für seine registrierten Vertriebspartner bekannt.

Professionell agierende Affiliates mit hohen monatlichen Provisionsumsätzen haben bei belboon nun die Möglichkeit Premium-Partner-Accounts zu erhalten. Daraus ergeben sich für belboon-Premium-Partner zahlreiche Vorteile wie die Auszahlung der Provisionen zweimal pro Monat, die automatische Akzeptanz bei noch mehr Partnerprogrammen, der Wegfall von Referrer-Checks bei den Werbemaßnahmen und die Kennzeichnung für die Partnerprogramm-Betreiber als belboon Premium-Partner. Darüber hinaus stehen Premium-Partnern zusätzliche Kennzahlen zu den einzelnen Partnerprogrammen, wie bspw. Der durchschnittliche Verdienst pro hundert Unique Clicks (EPHUC) aller Programmpartner und der des besten Programmpartners zur Verfügung. Weitere Kennzahlen wie z.B. die prozentuale Widerrufsquote von Provisionen, die durchschnittliche Provisionshöhe pro Provisionsfall oder die durchschnittliche Bearbeitungsdauer von Leads und Sales werden ebenfalls angezeigt.

Im belboon Partnernetzwerk akzeptieren mehr als die Hälfte aller Partnerprogramme die Bewerbungen von Affiliates automatisch und somit umgehend durch das Auto-Accept Verfahren. Dadurch profitieren belboon-Partner von einer reibungslosen und verzugslosen Integration von Werbemitteln neuer Partnerprogramme.

Zudem bietet belboon als einziges Affiliate Netzwerk weltweit seinen Vertriebspartnern eine professionelle Whitelabel-Preisvergleichslösung für die eigenen Webseiten mit über 22 Millionen Produkten von rund 2700 Händlern. Zur Integration stehen belboon-Partnern vorgefertigte Layouts zur Verfügung. Auch vorhanden ist die die Option, eigene Layouts zu nutzen.

„Mit dem Relaunch von belboon haben wir einen starken Akzent in der kontinuierlichen Weiterentwicklung von belboon zum Nutzen unserer Kunden gesetzt“, so Manuel Kester, Director Affiliate Marketing der YOC AG. Interessenten und bestehende Kunden können sich bereits auf der OMD in Düsseldorf vom 25.-26.09.2007 über die neuen Produkte und Serviceleistungen von belboon auf dem Stand der YOC AG informieren.
Avatar
27.11.07 14:27:04
Kurs ist in den letzten Tagen ziemlich abgeschmiert...

Kaufgelegenheit?
Avatar
21.12.07 15:53:45
plus 34% heute!

lt. IR keine News????
Avatar
04.01.08 17:50:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.839.139 von meinolf67 am 21.12.07 15:53:45Das Orderbuch ist mal wieder leer. Tote Hose. Macht aber gar nichts. Vielleicht gibt es nochmal Kaufgelegenheiten.


Fundamental ist YOC ein gutes Unternehmen. Da mache ich mir keine Sorgen.
Avatar
01.02.08 10:26:39
Yoc setzt auf mobiles Affiliate-Marketing
Der Berliner Mobile-Spezialist Yoc weitet seinen Geschäftsbereich Affiliate Marketing aus. Die Plattform Belboon beliefert ab sofort auch Handys. Noch im ersten Quartal startet Yoc in Asien seine erweiterte Plattform für mobiles Affiliate Marketing. Das neue Angebot ergänzt als zusätzlicher Marketing- und Vertriebskanal das im September 2005 online gegangene Belboon. Auch Deutschland soll in Kürze folgen.

Den gesamten Bereich verantwortet Manuel Kester, Director Affiliate Marketing bei Yoc. Ausgewählte Werbungtreibende testen derzeit das Angebot. "Im Februar werden wir die Mobile-Affiliate-Marketing-Funktion dann für alle Nutzer des Belboon-Netzwerks öffentlich zugänglich machen", so Kester. Damit sei Belboon das erste Netzwerk weltweit, das standardisiert die mobile Affiliate-Technik bedienen könne.

Momentan sind nach Angaben von Yoc 15.000 Affiliates (Seitenbetreiber) und 250 Händler (Merchants) registriert. Die Plattformbetreiber wickeln monatlich rund 500 Millionen AdImpressions und rund zwölf Millionen AdClicks ab. Laut Kester wird es künftig ein eigenes Team geben, das sich primär mit der Akquise mobiler Reichweiten für die Belboon-Kunden befassen wird. Bestehende Online-Partnerprogramme lassen sich kurzfristig um den mobilen Kanal erweitern. Als Werbemittel werden neben klassischen Text-Links auch grafische Anzeigenformate ausgeliefert.

Die Nutzung des mobilen Internets ist in Deutschland - verglichen mit dem stationären Internet - noch auf niedrigem Niveau. Die Wachstumsprognosen sind jedoch aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Mobiltelefonen mit Datenflatrates mehr als gut. Deshalb will sich Yoc als "First Mover" in diesem Bereich mit seinen Partnerprogrammen positionieren. Hohe Umsatzpotenziale verspricht sich Yoc insbesondere aus der Kombination aus Online- und Mobile-Affiliate-Marketing.

Affiliate-Marketing boomt in Deutschland: Für das Jahr 2007 prognostizierte der Online-Vermarkterkreis bereits 210 Millionen Euro Umsatz.
Avatar
27.02.08 07:36:12
27.02.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- -------

CORPORATE NEWS YOC-Gruppe auf Expansionskurs in 2007

Umsatz wächst auf 12,0 Mio. Euro Erste Integrationserfolge bei neu akquirierten Unternehmen Technologie- und Marktführerschaft im Mobile Marketing und Mobile Internet

Berlin, 27. Februar 2008 - Die YOC AG (ISIN DE0005932735, YOC) hat ihr dynamisches Wachstum im Geschäftsjahr 2007 konsequent fortgesetzt. Auf der Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen nach IFRS konnte die Gruppe im Berichtszeitraum die Umsatzerlöse um 32% auf 12,0 Mio. EUR steigern (2006: 9,1 Mio. EUR). Das EBITDA reduzierte sich auf 0,1 Mio. EUR (2006: 1,3 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge beträgt 1% (2006: 15%). Das EBIT ging auf -0,3 Mio. EUR (2006: 1,2 Mio. EUR) zurück, woraus sich eine EBIT-Marge von -3% (2006: 14%) ergibt. Diese Ergebnisminderung besitzt lediglich zeitlich begrenzten Charakter und erklärt sich größtenteils durch die notwendigen Integrationsprozesse der im Berichtsjahr neu akquirierten Gesellschaften Moustik Sprl., Moustik GmbH, Brutus Media GmbH und Sevenval AG. Für die Zukunft konnten durch die Zukäufe jedoch signifikante und dauerhafte Wachstumspotenziale geschaffen werden. Aufwendungen resultierten ferner aus technologischen Entwicklungen im Bereich Mobile Internet, denen das Unternehmen seine Marktführerschaft bei zugehörigen Diensten verdankt. Bedingt durch die Aufnahme von Fremdkapital zur Finanzierung des externen Wachstums, sank die Eigenkapitalquote der YOC-Gruppe zum Bilanzstichtag am 31. Dezember 2007 auf 46% (2006: 84%).

Finanzielle Eckdaten des Geschäftsjahres 2007:

- Umsatzerlöse: Steigerung um 32% auf 12,0 Mio. EUR mit durchschnittlich 84 Mitarbeitern (2006: 9,1 Mio. EUR mit 47 Mitarbeitern) - Umsatzerlöse Deutschland: Steigerung um 6% auf 7,3 Mio. EUR (2006: 6,9 Mio. EUR) - Umsatzerlöse Ausland: Steigerung um 124% auf 4,7 Mio. EUR (2006: 2,1 Mio. EUR) - Operatives Ergebnis (EBIT): Rückgang um 123% auf -0,3 Mio. EUR (2006: 1,3 Mio. EUR) - Eigenkapital: Rückgang um 6% auf 11,5 Mio. EUR (zum 31.12.2006: 12,1 Mio. EUR) - Liquidität: Rückgang um 42% auf 5,6 Mio. EUR (zum 31.12.2006: 9,6 Mio. Euro)

Das wichtigste Erlösstandbein der YOC-Gruppe bildete wie im Vorjahr der Produktbereich Mobile Marketing Services. Im Berichtszeitraum trug er 7,8 Mio. EUR (2006: 7,3 Mio. EUR) zu den Umsatzerlösen des Konzerns bei. Gegenüber 2006 entspricht dies einem Zuwachs von 6%. Die größte Erlössteigerung konnte YOC im Segment Mobile B2C Services erreichen. Die zugehörigen Umsätze stiegen im Vorjahresvergleich um 353% auf 3,2 Mio. EUR (2006: 0,7 Mio. EUR). Dieser signifikante Umsatzzuwachs geht hauptsächlich auf den Erwerb der beiden Moustik-Gesellschaften zurück, deren Erlösbeiträge diesem Produktbereich zugerechnet werden. Die Affiliate Marketing Services generierten im Geschäftsjahr 2007 einen nahezu unveränderten Umsatzbeitrag in Höhe von 1,0 Mio. EUR (2006: 1,1 Mio. EUR). Die Umsätze dieses Produktbereiches konnten im letzten Jahr vom Projektgeschäft in das kontinuierliche Netzwerk-Geschäft umgewandelt werden. Dies ist ein Beleg für die Nachhaltigkeit der Plattformerlöse und wird die Basis für schnelles, weiteres Wachstum sein.

Der für die YOC-Gruppe wichtigste Markt Deutschland entwickelte sich in der Berichtsperiode positiv. Das Unternehmen konnte die Umsatzerlöse um 6% auf 7,3 Mio. EUR (2006: 6,9 Mio. EUR) erhöhen. Ein noch stärkeres Wachstum verzeichnete das internationale Geschäft der Gruppe. Auf den im Ausland bedienten Märkten stiegen die Umsätze gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 123% auf ein Niveau von 4,7 Mio. EUR (2006: 2,1 Mio. EUR). Der Anteil des Auslandsgeschäfts steigerte sich damit auf 39% (2006: 24%) und spiegelt die erfolgreiche Internationalisierungsstrategie des Unternehmens wider. Wichtigster internationaler Markt der YOC-Gruppe im Geschäftsjahr 2007 war das Vereinigte Königreich (UK) mit einem Umsatzanstieg um 52% auf 2,4 Mio. EUR (2006: 1,6 Mio. EUR). Bedingt durch die Akquisition der Moustik Sprl. steuerte Belgien 1,9 Mio. EUR zu den Konzernerlösen bei. Im Vorjahr betrieb YOC auf dem belgischen Markt noch keine Aktivitäten. Im übrigen Ausland erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatzanstieg um 15% auf 0,4 Mio. EUR.

Das Geschäftsjahr 2007 stand für die YOC-Gruppe insgesamt im Zeichen einer forcierten Expansion. Mit den getätigten Akquisitionen hat der Konzern seine strategische Aufstellung als Markt- und Technologieführer im Bereich Mobile Marketing und Mobile Internet wesentlich ausgebaut. Inzwischen konnten alle Zukäufe vollständig in die Gruppe eingegliedert werden und entwickeln sich plangemäß. Dieser Prozess wird sich zukünftig vollumfänglich auf die Ergebnisse der Gruppe auswirken und diese nachhaltig positiv beeinflussen.

Die endgültigen und geprüften Zahlen sowie eine Prognose für das Geschäftsjahr 2008 werden im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts der YOC AG am 22. April 2008 bekannt gegeben.
Avatar
27.02.08 11:48:06
interessanter markt, aber yoc verdient zu wenig geld:(

http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2008/02/27/yoc-a…
Avatar
27.02.08 12:44:51
Berichte für Halbjahr und Q3/08 geben wenig Infos, mit welchen Kunden und Projekte Umsätze erzielt wurden. Weiß jemand mehr dazu? :confused:
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

YOC AG - Mobile Marketing