checkAd

YOC AG - Mobile Marketing (Seite 67)

eröffnet am 06.11.07 11:04:57 von
neuester Beitrag 20.04.21 21:05:54 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.02.21 18:20:10
Beitrag Nr. 661 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.232.640 von BobMarleyyy am 27.02.21 13:15:20Das

Passt doch gut zu Ausagen des VV das man 2ü % pro Jahr im Umsatz wachsen will. 100 % mehr traffic auf der Plattform rund 40 % mehr Unsatz. Derzeit knapp über 40 % des Umsatzes durch VIS x.

Also ich bin zufrieden😁.

Gruß
Comedy:)
YOC | 9,150 €
Avatar
27.02.21 19:37:42
Beitrag Nr. 662 ()
Ich hoffe mal, dass der Geschäftsbericht und der Ausblick im April konkrete Infos liefern. Dann können wir ja noch mal neu rechnen.
YOC | 9,150 €
Avatar
28.02.21 13:14:36
Beitrag Nr. 663 ()
Kapitalerhöhung
Hast sich Herr Kraus in letzter Zeit zu einer möglichen Kapitalerhöhung geäußert? Meiner Meinung nach ist dies bei der hohen Verschuldung, einem negativen Eigenkapital und Finanzierung nur aus dem Working Capital dringend nötig. Zumal der 9M/2020 operative Cash Flow immer noch negativ war, wenn man die Leasingzahlungen als Teil der operativen Kosten betrachtet. Stand 30.09.2020 standen nur noch knapp über €200k an Cash in der Bilanz.

YOC sollte dazu vom genehmigten Kapital Gebrauch machen: "Gemäß § 6 Abs. 5 der Satzung der YOC AG besteht ein Genehmigtes Kapital 2016/I. Der Vorstand ist durch Beschluss der Hauptversammlung vom 08. Juli 2016 ermächtigt, das Grundkapital der Gesellschaft mit Zustimmung des Aufsichtsrats bis zum 07. Juli 2021 einmalig oder mehrmals um bis zu insgesamt 1.646.489 EUR gegen Bar- und/oder Sacheinlagen durch Ausgabe von neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien zu erhöhen."

Je nach Ausgabekurs der neuen Aktien und Nachfrage der Aktionäre könnten theoretisch über € 10 Mio. zusammenkommen. Ich denke nicht, dass so viel benötigt wird und die Nachfrage dafür besteht, aber einige Millionen einzusammeln bei dem aktuellen Kurs ist sicher von Nutzen! Bei voller Ausnutzung des genehmigten Kapitals + Umwandlung der Wandelanleihe wäre die Verwässerung der bestehenden Aktionäre >35%.

Ich werde deshalb im Hinblick auf die schlechte Liquiditätslage von YOC auf eine Kapitalerhöhung warten, bis ich eine größere Position aufbaue. Die Upside ist sicherlich attraktiv, wenn YOC endlich auf einen profitablen Wachstumskurs dank VIS.X einschwenkt.

Grüße
YOC | 9,150 €
1 Antwort
Avatar
28.02.21 13:33:24
Beitrag Nr. 664 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.239.285 von BobMarleyyy am 28.02.21 13:14:36Schau

Dir einfach Mal die vorherigen Postings zur Finanzlage an. Da wird bis 2022 Juli gar nichts benötigt. Würde auch Herrn Kraus Anteil als CEO verwässert wo er kein Interesse haben dürfte.

Gruß
Comedy 😊
YOC | 9,150 €
Avatar
28.02.21 15:06:25
Beitrag Nr. 665 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.191.903 von MrFuture1 am 25.02.21 09:07:01
Zitat von MrFuture1: So, was macht das jetzt mit dem Ergebnis? Wenn man davon ausgeht, dass das margenschwache Standardgeschäft in 2021 konstant bei ca. € 9 Mio bleibt, kommen die € 12,4 Mio. Von Vis.x oben drauf und wir haben einen Gesamtumsatz > 20 Mio.

Wenn wir nun davon ausgehen, dass bei den zusätzlichen € 6,2 Mio. Vis.x Umsatz eine Ebitdamarge von 50% drin ist, gibt es ein zusätzliches Ebitda von €3,1 Mio. Entspricht auch dem was BÖ Online schreibt. Da Sich die Sonderabschreibung von 300 T€ UK in 2021 nicht wiedeholen werden, habe wir ein Ebitda von € 2,1 Mio in 2020 plus die 3,1 Mio., dann hätten wir für 2021 ein Gesamtebitda von €5,2 Mio. Davon ca. 1 Mio. Abschregungen und Zins runter bleibt ein Ebit von 4,2 Mio. Ca. 1,2 Mio. Steuern runter und es bleibt ein Jahresüberschuss von ca. € 3 Mio. Oder fast 1€ pro Aktie!

2022 mit Vis.x bei 20 Mio. Gehts dann richtig ab.


Wie kommst du bitte auf 50% EBITDA-Marge bei VIS.X? Ich glaube du verwechselst das mit Rohmarge.
YOC | 9,150 €
Avatar
28.02.21 15:14:04
Beitrag Nr. 666 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.186.269 von MrFuture1 am 24.02.21 21:17:08
Zitat von MrFuture1: Also in 2019 liefen 3,1 Mio. über VIS.X, 2020 angabegemäß verdoppelt. Also mind. 6,2 Mio. Für 2021 geht der Vorstand von einer weitern Verdoppelung aus, so BÖ Online. Somit sind wir bei ca. 12,5 Mio. über VIS.X. für 2021. Die Angabe bei einem Umsatz von 20 Mio. über VIS.X würde weit mehr als € 10 Mio. verdient werden verstehe ich als Ausblick auf 2022. Damit erscheinen unsere Schätzungen als viel zu konservativ. Wir sprechen hier dann über EPS um die 3€ für 2022!, was einem aktuellen KGV von 3 entsprechen würde.

Da wird spätestens mit dem offiziellen Ausblick Ende April ordentlich Schwung in die Hütte kommen. Aus meiner Sicht momentan sehr wenig Risiko aber sehr viel upside Potential.


Wie soll das denn bitte gehen? Meines Erachtens bringst du hier einiges - bewusst? - durcheinander. YOC verdient bei 20mEUR Umsatz sicher keine 10mEUR. Bitte mal vorrechnen wie das gehen soll. Die werden nicht mal 10mEUR Rohergebnis machen. Selbst wenn du von einer Rohmarge von 50% ausgehst (realistischer eher max. 45%), müssen dann noch operative Kosten abgezogen werden (schätze ich auf rund 6mEUR). Ergo wäre das EBITDA dann bei 4mEUR. Dann nochmal mindestens 1mEUR Afa = EBIT 3mEUR. Zinsaufwand nochmal 200k = 2,8mEUR EBT. Steuerquote wegen den vorhandenen Verlustvorträgen gegen 0. Sagen wir mal sogar keine Steuern. Dann kommt ein JÜ von 2,8mEUR = 0,85€ pro Aktie EPS raus. Also bitte mal keinen Humbug hier verzapfen.
YOC | 9,150 €
5 Antworten
Avatar
01.03.21 08:29:26
Beitrag Nr. 667 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.220.106 von BobMarleyyy am 26.02.21 14:30:05
...
Ich denke der ww größte Player in diesem Bereich ist seit kurzem Magnite. Die werden/haben die Firma SpotX von der RTL Group für 1,17 Mrd. $ übernommen.

Magnite ist mit knapp 5 Mrd. an der Börse bewertet. Ist also eine andere Hausnummer, was jedoch für den Gesamtmarkt und weiteres Wachstum bei YOC spricht.

Habe eine ähnliche Meinung zum Eigenkapital wie du, allerdings gibt es mM mehr Liquide Mittel als die von dir erwähnten 200K. Eine Kapitalerhöhung möchte ich nicht ausschließen, halte ich aber für unnötig. Würde ja nur Sinn machen, wenn man durch Zukäufe schneller wachsen wollen würde. Die Finanzierung des Geschäftsbetriebs sollte mit den vorhandenen Mitteln locker zu stemmen sein.

Ich für meinen Teil finde die Aussichten hier sehr spannend, bin jedoch weniger Bullish als manche Vorredner. Durch weiteres organisches Wachstum, kann sich hier auf Sicht von 3 Jahren eine kleine Perle entwickeln, welche mM das Potential hat sich zu verdoppeln. Wichtig dafür ist jedoch eine stabile Weltwirtschaft... Wie wir alles wissen ist dies aber eine deutlich vielschichtigere Angelegenheit.

In diesem Sinne bitte den Ball flach halten und einfach auf die Q1 Zahlen warten.

Zum Abschluss eine Frage in die Runde:

Ist euch auch aufgefallen, dass um die 9€ ziemlich viele starke Hände am einsammeln sind? Die Umsätze sind jedenfalls deutlich gestiegen.
YOC | 9,300 €
2 Antworten
Avatar
01.03.21 08:40:28
Beitrag Nr. 668 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.244.265 von wipsy_trader am 01.03.21 08:29:26
Ergänzung zur Peergroup
Weitere Konkurrenten dürften Google, AppNexus und Pubmatic sein.
YOC | 9,150 €
1 Antwort
Avatar
01.03.21 09:27:56
Beitrag Nr. 669 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.240.020 von Junolyst am 28.02.21 15:14:04Zunächst einmal freue ich mich über das gestiegen Interesse in der Aktie und den erhöhten Diskussionsbedarf.

Nun zu Deinem speziellen Beitrag.
Es geht hier nicht um einen Gesamtumsatz von € 20 Mio. Sondern um einen MEHRumsatz durch Vis.x. Wobei wir hier die Diskussion hatten ob es sich um Transaktionsvolumen oder echten Umsatz handelt und ich glaube hier ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen.

Nichts desto trotz kommt der Verdienst von € 10 Mio. Bei einem Volumen von € 20 Mio. Über Vis.x ja nicht allein von mr sondern wurde im zitierten Börseonline Artikel, den Du Dir ruhig hättest durchlesen können, bevor Du lospolterst, genannt. Als Grundlage dafür werden Gespräche mit dem Management genannt, also scheint das nicht so ganz aus der Luft gegriffen zu sein.

Was für mich auch erklärbar ist. Eine Zunahme des Handelsvolumens über Vis.x von 3,1 Mio. In 2020 hat zu einem Plus des Ebitdas von 1,3 Mio. € geführt. ( wie bereits mehrfach geschrieben, sollte die Sonderabschreibungen von 300 T€ für die Einstellung des UK Geschäftes nicht dauerhaft anfallen) Der Gesamtumsatz des Unternehmens hat sich gg. 2019 nur leicht erhöht. Geht man nun davon aus, dass zukünftig, nicht 2021 (Prognose 12,2 Mio. S. BÖ Online) 20 Mio. Über Vis.x laufen so sind dieses ca. € 14 Mio. mehr als 2020. Wenn man das nun in Relation zum Swing in 2020 setzt, sollten dabei für Yoc ca. 6 Mio. mehr Ebitda anfallen plus die 2,1 aus 2020, also ca. € 8 Mio. insgesamt. Dabei sind weitere Skaleneffekte nicht berücksichtigt, die meines Erachtens BÖ Online im Gespräch mit dem Management berücksichtigt hat und so auf die genannten € 10 Mio. kommt.

Die AfA sehe ich um 300 T€ niedriger als Du, aus den genannten Gründen zu UK, den Zinsaufwand sehe ich perspektivisch gegen 0 gehen, wie bereits oben angeführt. Würden somit ca. 700 T€ vom Ebitda noch runter gehen und wir hätten ein EBT von um die € 9 Mio. Sollten die steuerlich anerkannten Verlustvorträge groß genug sein um keine Steuern zu zahlen, um so besser.

Ich hoffe das ist so nachvollziehbar.

Wie weit Handelsvolumen über Vis.x zum Umsatz bei Yoc wird, wie auch bereits gesagt, hoffentlich der Jahresabschluss genauer klären können. Natürlich sind das alles Hochrechnungen etc und müssen erts mal umgesetzt werden, aber immerhin scheint das Management und BÖ Online zu ähnlichen Ansichten gekommen zu sein. Aber Ball flach halten ist immer eine gute Idee.

In der Summe zeigt es aber, dass das Potential von Vis.x von vielen noch unterschätzt wird.

Im übrigen fand ich, dass wir bisher hier einen guten und fundierten Austausch hatten der auch sachlich geführt wurde. Deine beiden Beiträge fielen mir leider negativ auf, da sie recht aggressiv und Oberlehrerhaft daher kamen. Ich fände es schön, wenn Du Dich dem Stil der Diskussion einreihen könntest.
YOC | 9,100 €
4 Antworten
Avatar
01.03.21 11:17:32
Beitrag Nr. 670 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.245.318 von MrFuture1 am 01.03.21 09:27:56Mach dir

Nichts draus. Ich habe seinen Zorn auch schon abbekommen 😁.

Gruß
Comedy )😊
YOC | 9,100 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

YOC AG - Mobile Marketing