DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

ArcelorMittal (Seite 225)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 51.304.182 von KingsGambit am 14.12.15 21:50:20...so in etwa.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.304.893 von indexhunter am 15.12.15 00:18:05
Zitat von indexhunter: Habe mich heute noch einmal ein wenig genauer mit der Peergroup von AM beschäftigt. Es kracht überall und wenn die Rohstoffe sich nicht bald beruhigen (Zinserhöhung und Ende der Dollarstärke?), dann muss man über eine Mega Konsolidierung des gesamten Sektors nachdenken. Das klingt Horror, aber es könnte erst eine schmerzhafte (fundamentale!) Bereinigung nötig sein, bevor sich der Trend umkehrt.

Wenn die ersten HY Langläufer Bonds anfangen nachhaltig die 50 zu unterschreiten, dann wird bei AM eine potentielle Insolvenz in Betracht gezogen bzw. bilanzielle Restrukturierung.

Aktuell notiert die 7,5% mit LZ 2041 bei 65% (WKN: A1GNBN).


Schmarn ....was interessiert eine 2041 ...da leben wir nicht mehr ...interessant sind Bonds bis 2020 die zurück kommen ...um die geht es ...bei Liqui von 3 Mrd. sehe ich da nicht unbedingt ein Problem ....es stellt sich aber die Frage..ob man die Bonds ehr kaufen sollte als die Aktie ....

Also zB A0T2S3 oder A1Z2KC usw. ---

Die Bondproblematik zieht sich durch alle Rohstoffe durch ..schau dir mal Bonds von Anglo ..Vale ..Petrobras ..BHP usw. usw an ....

Land unter ...
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ja, Indexhunter, und gestern ging das Window Dressing 2015 los (diesmal wegen zahlreicher vorangegangener Streikmaßnahmen unter den Fondmanagern so spät wie noch nie, viele hätten eigentlich jetzt schon Urlaub bzw. ihre Bücher geschlossen, aber dieses Jahr ist alles anders).
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.305.331 von cure am 15.12.15 08:05:41
Zitat von cure:
Zitat von indexhunter: Habe mich heute noch einmal ein wenig genauer mit der Peergroup von AM beschäftigt. Es kracht überall und wenn die Rohstoffe sich nicht bald beruhigen (Zinserhöhung und Ende der Dollarstärke?), dann muss man über eine Mega Konsolidierung des gesamten Sektors nachdenken. Das klingt Horror, aber es könnte erst eine schmerzhafte (fundamentale!) Bereinigung nötig sein, bevor sich der Trend umkehrt.

Wenn die ersten HY Langläufer Bonds anfangen nachhaltig die 50 zu unterschreiten, dann wird bei AM eine potentielle Insolvenz in Betracht gezogen bzw. bilanzielle Restrukturierung.

Aktuell notiert die 7,5% mit LZ 2041 bei 65% (WKN: A1GNBN).


Schmarn ....was interessiert eine 2041 ...da leben wir nicht mehr ...interessant sind Bonds bis 2020 die zurück kommen ...um die geht es ...bei Liqui von 3 Mrd. sehe ich da nicht unbedingt ein Problem ....es stellt sich aber die Frage..ob man die Bonds ehr kaufen sollte als die Aktie ....

Also zB A0T2S3 oder A1Z2KC usw. ---

Die Bondproblematik zieht sich durch alle Rohstoffe durch ..schau dir mal Bonds von Anglo ..Vale ..Petrobras ..BHP usw. usw an ....

Land unter ...


Ich habe doch geschrieben, dass der gesamte Sektor im Eimer ist. :keks:

Das mit den langfristigen Bonds kenne ich von Staatsanleihen. Mir haben mal Bondhändler erzählt, dass man an den langfristigen ablesen kann, wie es um ein Land (Vertrauen) bestellt ist.

Und jetzt schau Dir Bonds von Venezuela an:

Bond aus 2016: A0GKSF @90%

Bond aus 2036: A0TMMA @36%

Und Venezuela wird gerade als potentieller Ausfall gehandelt.

Vor allem Ratingagenturen schauen auf das Verhältnis zwischen Kurz und Langläufern.

Fallen die Langläufer <50% wird das als Signal verstanden.

Ob man das auf Corporates so einfach übertragen kann, habe ich kaum Erfahrungen mit. Aber ich denke, dass es sich ähnlich verhalten wird.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.306.261 von indexhunter am 15.12.15 09:43:31Und alles was ich mit meinem Posting beabsichtig habe ist, dass man über den Bondmarkt eine Art "neutrale" Meinung außerhalb des Aktienkurses erhält.

- Unabhängig von Medien
- Unabhängig von Analysten
- Unabhängig von der eigenen Hoffnung/Angst

Es soll nur als Orientierung dienen und nicht einen Wunsch/Handlunsgempfehlung meinserseits darstellen.

Ich will hier niemandem und seiner Meinung nahe treten und denke, dass Alle Anwesenden alt genug sind um zu wissen was Sie tun.

Kann ja auch sein, dass die Langläufer in 3 Monaten sich wieder auf 8x% berappellt haben und sich im Chart eine Bodenbildung abzeichnet oder Trendumkehr. Dann wären die Bonds wieder ein "neutraler" Signalgeber.
...falls man sich 2016 doch wieder den Loosern von 2015 widmet, wäre m.E. sowas um 3,5 schon ein Boden für einen Versuchsballon..
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.306.261 von indexhunter am 15.12.15 09:43:31also ich schau in erster Linie auf die Kurzläufer ...damit meine ich 3-5 Jahre ....da kann man schon sehr gut sehen wie der Markt das Risiko einpreist ....in Langläufern von 20-30 Jahren ist ganz anderes Kapital drin ..denen ist die Kurzfristentwicklung von ein paar Jahren egal ....meistens Geld (Schwarzgeld)was nicht mehr gebraucht wird ...und entweder zurück kommt ..oder halt nicht ...

Schlimme ist die Schuldenaufnahme in den letzten Jahren dieser Rohstoffler ....teuer gekaufte Unternehmen ...die mit billigstem Geld finaziert wurden ..wobei die Bonds jetzt fallen und die Refinanzierung zu halbwegs seriösen Zinssätzen immer schwieriger wird ...Teufelskreis halt ...

Ja ZZ .... wenn man ne Glaskugel hätte ...ich staune auch nur noch was in den Rohstoffmärkten los ist ..früher so nie gesehen ....wir machen das in ein paar Monaten wofür wir früher 10 Jahre gebaucht haben ....wir spielen gegen Computer ...die den Trend spielen ..was meist mit den Kisten wenig zu tun hat ...was in diesem Jahr von 10 auf 3,5 fällt ...kann auch auf 1,5 fallen ..why not .......aber gut ..wenn es danach wieder auf 10 geht und wir unseren Schnitt damit erniedrigen ..und Volumen erhöhen können ...kann uns das ja nur Recht sein ...aber das Dazwischen ist halt ein bisl nervig und stressig:laugh: ..gerade für Spieler die gewinnen müssen und mit Geldern spielen die Sie brauchen oder noch schlimmer ..denen nicht gehören ..(Todesbörsensünde )

2016 wird spannend ...gerade im Rohstoffbereich ...finden wir den Boden ...kommt eine Korrektur zur Abwechslung nach oben ...

Ne Vorhersage traue ich mir da echt nicht mehr zu ......bin ja ein Mensch ....und kein hirnloser Compi :cool:


Cure
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.307.608 von cure am 15.12.15 12:07:33
Zitat von cure: also ich schau in erster Linie auf die Kurzläufer ...damit meine ich 3-5 Jahre ....da kann man schon sehr gut sehen wie der Markt das Risiko einpreist ....in Langläufern von 20-30 Jahren ist ganz anderes Kapital drin ..denen ist die Kurzfristentwicklung von ein paar Jahren egal ....meistens Geld (Schwarzgeld)was nicht mehr gebraucht wird ...und entweder zurück kommt ..oder halt nicht ...

Schlimme ist die Schuldenaufnahme in den letzten Jahren dieser Rohstoffler ....teuer gekaufte Unternehmen ...die mit billigstem Geld finaziert wurden ..wobei die Bonds jetzt fallen und die Refinanzierung zu halbwegs seriösen Zinssätzen immer schwieriger wird ...Teufelskreis halt ...

Ja ZZ .... wenn man ne Glaskugel hätte ...ich staune auch nur noch was in den Rohstoffmärkten los ist ..früher so nie gesehen ....wir machen das in ein paar Monaten wofür wir früher 10 Jahre gebaucht haben ....wir spielen gegen Computer ...die den Trend spielen ..was meist mit den Kisten wenig zu tun hat ...was in diesem Jahr von 10 auf 3,5 fällt ...kann auch auf 1,5 fallen ..why not .......aber gut ..wenn es danach wieder auf 10 geht und wir unseren Schnitt damit erniedrigen ..und Volumen erhöhen können ...kann uns das ja nur Recht sein ...aber das Dazwischen ist halt ein bisl nervig und stressig:laugh: ..gerade für Spieler die gewinnen müssen und mit Geldern spielen die Sie brauchen oder noch schlimmer ..denen nicht gehören ..(Todesbörsensünde )

2016 wird spannend ...gerade im Rohstoffbereich ...finden wir den Boden ...kommt eine Korrektur zur Abwechslung nach oben ...

Ne Vorhersage traue ich mir da echt nicht mehr zu ......bin ja ein Mensch ....und kein hirnloser Compi :cool:


Cure


Ich kam ja mit den Anleihen nur um die Ecke, weil ich meine, dass nur eine Fundamentale Bereinigung (Oder anders gefragt: Wer wird überleben?)die Branche wieder aus dem Tal zieht. Der Trend ist halt das eine, die Substanz/Umfeld das andere.

Nur große Strukturschwächen lassen sich an dem Bondverhältnis kurz/lang ablesen, nie kurzfristige Geschichten oder Trends von Algo Maschinen. Ein Staatsbankrott bspw. ist ja auch nichts kurzfristiges, da gehört ja schon schmackes dazu.

Passend auch dazu:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Euro-am-Sonntag-Roh…

Und wie gesagt, ich will hier nichts prophezeien oder herbei reden. Das Bondverhältnis ist ein "Tool" mit dem man in solchen Phasen arbeiten kann, wenn es fundamental ans Eingemachte geht in einem Sektor.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.307.734 von indexhunter am 15.12.15 12:24:14Wozu das Bondverhältnis anschauen? Es reichen doch wohl die Aktienkurse, die völlig in sich zusammenfallen!? :eek:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.307.752 von StockCruncher am 15.12.15 12:26:36
Zitat von StockCruncher: Wozu das Bondverhältnis anschauen? Es reichen doch wohl die Aktienkurse, die völlig in sich zusammenfallen!? :eek:


Stimmt! :D

Es reicht auch mit StoppLoss zu arbeiten, oder sich an die Regel zu halten wie: nie im Minus nach zu kaufen oder sogar die Position im Minus zu verdoppeln (negative Pyramide).

Aber so denken Trader. :D

Investoren (oder wer seine Aktien an Kinder verrerben will!) sehen das Buchverhältnis und für die macht das Bond Gedöns absolut Sinn!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben