IC Immobilien Holding AG und die REIT\'s



Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

die IC Immobilien Holding AG www.ic-group.de scheint ein interessantes Unternehmen zu sein. Es gibt 2,8 Mio Aktien, für 2006 wurden 1 Euro pro Aktie Dividende ausgeschüttet. Mit der Fair Value Immobilien AG hat das Unternehmen einen \"Vor-Reit\" an die Börse gebracht. Das Unternehmen dürft bald den \"Reit-Status\" erhalten.

Anbei nie neusten Nachrichten

30. Oktober 2007
IC übernimmt Management von 41 Sparkassen-Immobilien in Schleswig-Holstein

München, 30. Oktober 2007 – Die IC Immobilien Gruppe (IC) übernimmt das Asset und Property Management von 41 Sparkassen-Immobilien in Schleswig-Holstein.

Die Sparkasse Südholstein hat diese Immobilien in einer Sale-and-Rent-back-Transaktion an die Fair Value Immobilien-Aktiengesellschaft und an die IC Immobilien Gruppe veräußert. Sieben Objekte, überwiegend wohngenutzt und damit nicht REIT-fähig, übernimmt die IC zum Jahreswechsel in den eigenen Bestand. 34 Objekte werden durch die Fair Value Immobilien-Aktiengesellschaft, einen der ersten zukünftigen G-REITs, übernommen und dann von der IC als Dienstleister gemanagt. Das gesamte Immobilienportfolio umfasst eine vermietbare Fläche von rund 48.000 qm.

Die Sparkasse Südholstein hatte sich von ihrem Immobilienbesitz getrennt, um sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Sie wird ihre bisher genutzten Flächen als Mieterin weiter nutzen und hat dafür langfristige Mietverträge mit Laufzeiten zwischen zehn und 18 Jahren abgeschlossen.

Die Fair Value Immobilien-Aktiengesellschaft gehört zu den Gesellschaften, die den Vor-REIT-Status besitzen. Die IC Immobilien Gruppe hat für den zukünftigen REIT verschiedene Dienstleistungsbereiche übernommen. Für zunächst jeweils vier Jahre wurden im August Dienstleistungsverträge in den Bereichen Asset Management, Corporate Services und Property Management unterzeichnet.

„Wir freuen uns über die Chance, unsere Gruppe als REIT-Dienstleister zu profilieren. Wir konnten unser Engagement als Dienstleister im Asset- und Property Management weiter ausbauen – Bereiche, in denen wir auch künftig den Schwerpunkt unserer Tätigkeit sehen“, sagt Oscar Kienzle, Sprecher des Vorstandes der IC Immobilien Holding AG.



WKN: 563 216 / Börsenkürzel: I7O / ISIN: DE0005632160


Über die IC Immobilien Gruppe:

Die IC Immobilien Gruppe (IC) ist seit 1988 international als Dienstleister im Immobilienbereich sowie als Initiator von geschlossenen Immobilienfonds tätig. An 11 Standorten in Deutschland und Nordamerika beschäftigt sie rund 200 Mitarbeiter. Diese betreuen ein Investitionsvolumen von derzeit rund 4,5 Mrd. Euro für etwa 28.000 private und institutionelle Anleger. Die IC ist ein Full-Service Dienstleister, der mit seinen verschiedenen Gruppenunternehmen für private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland alle Dienstleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand anbietet.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

IC Immobilien Holding AG
Stephan Holeczek
Ohmstraße 4
85716 Unterschleissheim
Tel. 089/55 227-362
Fax 089/55 227-355

investor.relations@ic-group.de




News - 16.11.07 11:34

IPO/AKTIE IM FOKUS: Fair Value rutschen nach gutem Start ab - Listing

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien der Fair Value Immobilien Aktiengesellschaft sind am Freitag nach einem festen Start im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse im Verlauf der Sitzung abgerutscht. Bei dem Listig betrug der erste Kurs 11,00 Euro - das sind 4,77 Prozent mehr als der Ausgabepreis bei der Privatplatzierung von 10,50 Euro. Um 11.20 Uhr kosteten die Titel in einem schwachen Marktumfeld bei niedrigen Umsätzen aber nur noch 9,80 Euro. Der CDAX fiel zur gleichen Zeit um 1,35 Prozent auf 679,33 Zähler.

Der Vorstandsvorsitzende Frank Schaich zeigte sich dennoch äußerst zufrieden. \'Wir hatten einen ersten Kurs von 11,00 Euro - das war phänomenal.\' Fair Value hatte vor der Börseneinführung 480.000 neue Aktien im Zuge einer Privatplatzierung ausgegeben. Insgesamt wurden 9,4 Millionen auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag in den Handel einbezogen. Das gesamte Aktienangebot kam zu 80 Prozent aus einem Tauschgeschäft zustande, bei dem Anleger bestimmter geschlossener Fonds ihre Anteile in Fair-Value-Aktien umtauschen konnten. Der Rest speiste sich aus drei Barkapitalerhöhungen.

Am Markt gab es eher negative Kommentare. \'Die Stimmung für Immobilien-Unternehmen ist zur Zeit nicht gut, und ein Listing findet zudem meist wenig Aufmerksamkeit\', sagte ein Händler. Ein anderer Börsianer stimmte zu: \'Erstnotierungen haben heute wenig Chancen, Immobilienwerte schon gar nicht - es ist also ein schlechter Start ins Börsenleben für Fair Value\'. In Anspielung auf den Unternehmensnamen sagte der Händler, angehende Aktionäre suchten noch den fairen Wert der Aktie. \'Bei der Immobilienbranche verliert der Markt angesichts der Menge neuer Notierungen zudem die Übersicht und auch das Interesse.\'/sc/fat
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.499.217 von Muckelius am 20.11.07 19:01:51News - 06.12.07 19:26

DGAP-Adhoc: Fair Value REIT-AG (deutsch)

Fair Value Immobilien-Aktiengesellschaft erlangt REIT-Status

Fair Value REIT-AG / Sonstiges

06.12.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

München, 06. Dezember 2007 - Die Fair Value Immobilien-Aktiengesellschaft, eine Immobiliengesellschaft mit Fokus auf den Beteiligungserwerb geschlossener Immobilienfonds sowie den direkten Erwerb von Gewerbeimmobilien, wurde heute als REIT-Aktiengesellschaft (Real Estate Investment Trust) im Handelsregister eingetragen. Die Gesellschaft firmiert daher seit heute unter dem Namen Fair Value REIT AG. Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Aktien der Fair Value sollen zukünftig auch im REITs-Segment der Deutschen Börse AG gehandelt werden. Die Befreiung der Fair Value REIT-AG von der Körperschafts- und Gewerbesteuer gilt rückwirkend zum 1. Januar 2007.

---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Unternehmensprofil Die Fair Value REIT-AG fokussiert sich als eigenständige Immobiliengesellschaft auf den Einkauf und die Bewirtschaftung hochwertiger Gewerbeimmobilien. Schwerpunkt der Investitionstätigkeit sind vor allem Büro-, Logistik- und Einzelhandels-Immobilien in deutschen Regionalzentren. Als REIT-AG (Real Estate Investment Trust) profitiert die Fair Value von dem Exit Tax-Privileg. Unternehmen können Veräußerungsgewinne, die sie beim Verkauf von Immobilien an eine REIT-AG erzielen, unter bestimmten Voraussetzungen zur Hälfte steuerfrei vereinnahmen (Exit-Tax-Privileg). Die Befreiung der Fair Value REIT-AG von der Körperschafts- und Gewerbesteuer gilt rückwirkend zum 1. Januar 2007. Besonderheit der Fair Value ist, neben Direktinvestitionen in Immobilien, der Erwerb von Beteiligungen an geschlossenen Immobilienfonds. So beteiligte sich die Gesellschaft im Sommer 2007 an 14 geschlossenen Immobilienfonds, in dem etwa 2.100 KG-Gesellschafter die Möglichkeit nutzen, ihre Anteile in Aktien der Fair Value zu tauschen. Ferner hat Fair Value Anteile an diesen Fonds gegen Kaufpreiszahlung erworben. Durch die erfolgreiche Transaktion partizipiert Fair Value an einem breit diversifizierten Portfolio von 52 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 450.000 qm und einem Marktwert von rund 600 Mio. EUR (Fair Values Anteil daran entspricht rund 246 Mio. EUR). Zudem hat sich die Fair Value durch Direkterwerb ein Portfolio von 33 überwiegend als Bankfilialen genutzter Gewerbeimmobilien mit einer vermietbaren Fläche von über 45.400 qm sowie ein noch zu errichtendes Bürogebäude mit einer Mietfläche von 4.600 qm gesichert. Ein hoher ökonomischer Vermietungsstand von mehr als 95% in Bezug auf die erzielbaren Mieten ermöglicht nachhaltige Erträge.

Investor & Media Relations cometis AG Ulrich Wiehle Tel: +49(0)611 - 205855-11 Fax: +49(0)611 - 205855-66 e-mail: wiehle@cometis.de 06.12.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Fair Value REIT-AG Leopoldstraße 244 80807 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 9292 815-01 Fax: +49 (0)89 9292 815-15 E-mail: info@fair-value-reit.de Internet: www.fair-value-reit.de ISIN: DE000A0MW975 WKN: A0MW97 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Stuttgart, München

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.687.990 von Muckelius am 06.12.07 19:29:07Kann mir eigentlich jemand erklären was mit der Aktie auf einmal los ist? Konnte keine relevanten News entdecken....
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.297.421 von Muckelius am 07.02.08 16:07:25News - 08.02.08 16:29

DGAP-News: IC Immobilien Holding AG (deutsch)

IC Immobilien Holding AG: IC Immobilien Gruppe mit Geschäftsentwicklung 2007 zufrieden

IC Immobilien Holding AG / Sonstiges

08.02.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

-Beratungsleistung bei Immobilienabschlüssen im Wert von über 500 Millionen Euro -Transaktionen im Zweitmarkt i.H.v. 242 Millionen Euro -Neuvermietung von über 100.000 Quadratmeter Gewerbefläche

Unterschleißheim bei München, 08. Februar 2008 Die IC Immobilien Gruppe war im Jahr 2007 insgesamt bei Immobilienabschlüssen im Wert von über 500 Millionen Euro beratend tätig. Hierbei war die IC für die Käuferseite bezüglich eines Volumens von 358 Millionen Euro, für die Verkäuferseite bezüglich eines Volumens von 149 Millionen Euro aktiv. Die größten Investitionsvolumen gehen auf von der IC Immobilien Gruppe begleitete Käufe der Fair Value Reit AG und Banif Inmobiliario S.A. zurück.

Die IC Immobilien Gruppe (IC) ist schwerpunktmäßig für nationale und internationale private und institutionelle Anleger als Berater auf der Käuferseite tätig. Die Einkaufsituation war in den ersten drei Quartalen hierbei marktbedingt schwierig. Erst im letzten Quartal konnten in größerer Zahl Immobilien auf vertretbarer Basis erworben werden. Angesichts der im Vergleich zu 2007 nochmals verbesserten Auftragslage und realistischeren Einkaufsmöglichkeiten im aktuellen Kapitalmarktumfeld erwartet die IC für 2008 eine deutliche Steigerung im Investmentgeschäft.

Die Fair Value Reit AG erwarb vergangenes Jahr 32 Sparkassen-Immobilien. Nach der Ankaufsberatung und der Due Diligence übernahm die IC Immobilien Gruppe Ende letzten Jahres für die nächsten vier Jahre auch das Asset- und Property Management. Die Fair Value Reit AG ist Deutschlands zweite erfolgreiche Reit-Gründung und hält neben den an die Sparkasse Südholstein vermieteten Immobilien auch Beteiligungen an 13 geschlossenen Immobilienfonds. Ihr Immobilienvermögen liegt bei aktuell ca. 280 Millionen Euro.

Banif Inmobiliario S.A., eine Tochter der spanischen Bankengruppe Banco Santander, hat neben dem Quartier 205 in der Friedrichstraße unter anderem auch die Kurt-Berndt-Höfe in der Neue Schönhauser Straße 20 in Berlin-Mitte gekauft. Dort nutzen H&M mit der Linie COS, sowie das Goethe-Institut, Medienunternehmen und Werbeagenturen insgesamt 5.600 m² vermietete Fläche. Die IC Immobilien Gruppe ist seit 2007 für Banif Inmobiliario u.a. auch als Asset- und Property Manager für das bekannte Berliner Büro- und Geschäftshaus 'Nike-Town' in der Tauentzienstraße tätig.

Ferner hat die IC Immobilien Gruppe im Jahr 2007 Transaktionen im Zweitmarkthandel geschlossener Immobilienfonds mit einem Nominalkapital in Höhe von über 242 Millionen Euro durchgeführt. Käufer der Anteile waren im Wesentlichen institutionelle, aber auch private Investoren.

Der Bereich Vermietung der IC Immobilien Gruppe hat im vergangenen Jahr über 100.000 Quadratmeter Büro- und Logistikfläche in Deutschland neu vermietet. Beim größten Abschluss handelt es sich um 20.000 Quadratmeter Logistikfläche in Kerpen-Türnich / Köln, die an Richter & Frenzel vermietet wurden. Dieses Objekt gehört zu einem von der IC Immobilien Gruppe verwalteten geschlossenen Fonds. Weitere Vermietungsabschlüsse für Fondsobjekte wurden unter anderem in Passau erzielt, wo über 5.000 m² Fläche an Toys 'R' Us und Intersport vermietet wurden. In München wurde im Objekt 'Theresie', in dem über 6.000 m² neu vermietet werden konnten, für den Eigentümer SITQ, einer Tochter der Caisse de dépôt et placement du Québec, quasi Vollvermietung erreicht.

Die IC Immobilien Gruppe ist heute vorwiegend als Asset- und Property Manager für geschlossene Immobilienfonds eigener und fremder Provenienz sowie institutionelle und private Investoren tätig. Aufgrund des in diesem Segment unverändert günstigen Umfeld plant die Gesellschaft ein Wachstum von 10% in 2008.

Über die IC Immobilien Gruppe: Die IC Immobilien Gruppe ist seit 1988 international als Dienstleister im Immobilienbereich sowie als Initiator und Verwalter von geschlossenen Fonds tätig. Un-ter Einbeziehung des von der IC Immobilien Gruppe übernommenen internationalen Fondsbereichs der Westdeutschen Landesbank verfügt sie über mehr als dreißig Jahre Unternehmenserfahrung mit internationalen Immobilien. An elf Standorten in Deutschland und Nordamerika dort seit 1974 beschäftigt sie derzeit etwa 200 Mitarbeiter. Diese betreuen ein Investitionsvolumen von rund 4,5 Milliarden Euro für etwa 28.000 private und institutionelle Anleger. Die IC Immobilien Gruppe ist ein Full-Service-Dienstleister, der für private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland alle Dienstleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand anbietet.



Ansprechpartner

Stephan Holeczek IC Immobilien Holding AG Ohmstraße 4 85716 Unterschleißheim

Tel.: 089 / 55 22 7 362 Fax: 089 / 55 22 7 355 E-mail: investor.relations@ic-group.de

08.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: IC Immobilien Holding AG Ohmstraße 4 85716 Unterschleißheim Deutschland Telefon: +49 (0)89 / 55227-362 Fax: +49 (0)89 / 55227-355 E-Mail: stephan.holeczek@ic-group.de Internet: www.ic-group.de ISIN: DE0005632160 WKN: 563216 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.312.473 von Muckelius am 08.02.08 18:00:11Geschäftsbericht für 2007 liegt noch nicht vor.

Zur Komplettierung dieses Threads anbei eine schon etwa ein Monat alte Meldung von Börse Online.


IC IMMOBILIEN HOLDING
Hohe Ausschüttung gesichert
[16:30, 02.04.08]

Von Franz Netter

Im Gespräch mit BÖRSE ONLINE bestätigt Vorstandschef Oscar Kienzle, dass die IC Immobilien Holding an der hohen Dividende des vergangenen Jahres festhalten will. Verwundert ist Kienzle hingegen über den niedrigen Aktienkurs der Fair Value AG (WKN A0MW97): Seit Mitte November fiel die Notierung von elf auf 5,75 Euro.

Da IC 18 Prozent an dem Reit hält, drohte eine massive Abschreibung die Bilanz zu verhageln. Doch Kienzle stuft den Kursrückgang als nicht dauerhaft ein: „IC wertet die Fair-Value-Beteiligung nicht ab.“ Denn der niedrige Kurs resultiere vor allem aus den geringen Börsenumsätzen.

Dieses Problem besteht auch bei der IC-Aktie. Durch Akquisitionen im Tausch gegen Aktien will Kienzle jedoch mittelfristig den Streubesitz von knapp 20 auf rund 40 Prozent ausweiten. Das dürfte den Börsenhandel beleben. Außerdem läuft das operative Geschäft glänzend: Zum 1. April übernahm das Unternehmen die Verwaltung eines Portfolios im Volumen von einigen 100 Millionen Euro.

7,7 Prozent Dividendenrendite

Das Ziel einer jährlichen Wachstumsrate von 20 Prozent bei einer ebenso hohen Umsatzrendite wird der Immobiliendienstleister aber wohl nicht erreichen. 2007 belastete eine Abschreibung von 0,8 Millionen Euro auf die Leasingsparte den Ertrag. Trotzdem stehen die Chancen gut, dass die Ausschüttung von einem Euro weiter gezahlt wird. Die Dividendenrendite von 7,7 Prozent sichert den Kurs nach unten ab. Definitiv bekannt geben dürfte IC die Ausschüttung erst zur Bilanzpressekonferenz am 14. Mai.

Mit einem 2009er-KGV von 11,3 ist die Aktie nicht teuer. Wegen der umsatzbedingt bisweilen recht hohen Kursschwankungen eignet sich der Freiverkehrstitel nur für risikobereite Investoren. Diesen bietet IC einiges Aufwärtspotenzial.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.024.493 von Muckelius am 04.05.08 19:07:24News - 04.06.08 12:55

DGAP-News: IC Immobilien Holding AG (deutsch)

IC Immobilien Holding AG: IC Immobilien Gruppe mit gutem Geschäftsverlauf

IC Immobilien Holding AG / Jahresergebnis/Prognose

04.06.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Bilanzpressekonferenz 2008

· Operative Ziele 2007 leicht übertroffen · Deutliche Verbesserung der Kostenstruktur · Positiver Ausblick für 2008

Unterschleißheim bei München, 4. Juni 2008 Die IC Immobilien Gruppe hat ihre operativen Ziele im Geschäftsjahr 2007 leicht übertroffen und rechnet auch für 2008 mit einem planmäßigen Geschäftsverlauf. Das operative Ergebnis stieg auf 4,5 Mio. Euro nach 3,4 Mio. Euro im Vorjahr. Darin schlug sich insbesondere die Belebung am Immobilienmarkt positiv nieder. Die Umsätze blieben mit 19,8 Mio. Euro (Vorjahr: 20,3 Mio. Euro) etwas hinter den Erwartungen zurück, was vor allem auf das angesichts des hohen Preisniveaus schwierige Investmentgeschäft im ersten Halbjahr 2007 zurückzuführen ist. Die Investitionswünsche konnten erst beginnend mit dem 4. Quartal umgesetzt werden. Belastet wurde das Ergebnis durch eine Wertanpassung der Beteiligung von 18% an der Fair Value REIT-AG.

'Die Gruppe hat sich im vergangenen Jahr sehr gut weiterentwickelt. Die schwierige Situation an den Kapitalmärkten zum Jahresende hat leider Wasser in den Wein geschüttet', sagt Dr. Oscar Kienzle, Vorstandssprecher der IC Immobilien Holding AG.

Property Management und Beratung im Fokus - mehrere Neuaufträge seit Jahresbeginn 2008: Insgesamt war die IC Gruppe im Jahr 2007 bei Immobilienabschlüssen mit einem Volumen von mehr als 500 Mio. Euro beratend tätig, davon bei einem Volumen von rund 358 Mio. Euro auf der Käuferseite und bei einem Volumen von rund 149 Mio. Euro auf der Verkäuferseite. Die größten Investitionsvolumina entfielen dabei auf von der IC Immobilien Gruppe begleitete Käufe der Fair Value Reit AG und der Banif Inmobiliario S.A. zurück. Angesichts der gegenüber 2007 deutlich verbesserten Auftragslage und günstigerer Einkaufsmöglichkeiten rechnet die IC Immobilien Gruppe für 2008 mit einer spürbaren Belebung im Investmentgeschäft und damit auch mit einem wachsenden Auftragsvolumen im Bereich Beratung.

Deutlich ausgeweitet wurde der Bereich Property Management. So übernahm die Gruppe im Jahr 2007 das Asset- und Property Management für 32 Sparkassen-Immobilien, die die Fair Value Reit AG, Deutschlands zweite erfolgreiche Reit-Gründung mit einem Immobilienvermögen von derzeit rund 280 Mio. Euro, erworben hat. Für Banif Inmobiliario S.A., eine Tochter der spanischen Bankengruppe Banco Santander, ist die IC Immobilien Gruppe seit 2007 auch als Asset- und Property Manager tätig, unter anderem für das Quartier 205 in der Berliner Friedrichstraße, die Kurt-Berndt-Höfe in Berlin-Mitte und das bekannte Berliner Büro- und Geschäftshaus 'Nike-Town' in der Tauentzienstraße.

In Frankfurt übernahm die IC Immobilien Gruppe ab 01.04.2008 das Property Management für das IBC-Gebäude mit einem jährlichen Mietvolumen von 21 Mio. Euro, das komplett an die Tochter einer Frankfurter Großbank vermietet ist. Seit 01.04.2008 ist die Gruppe zudem mit einem neuen Büro in Frankfurt vertreten. Ab dem dritten Quartal wurde IC seitens eines nationalen institutionellen Investors mit dem Property Mana-gement für ein Portfolio von rund 750 Mio. Euro betraut.

Insgesamt hat die IC Immobilien Gruppe im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Quadratmeter Büro- und Logistikfläche in Deutschland neu vermietet, darunter eine 20.000 Quadratmeter große Logistikfläche in Kerpen-Türnich / Köln, die zu einem von der IC Immobilien Gruppe verwalteten geschlossenen Fonds gehört. Weitere größere Vermietungsabschlüsse für Fondsobjekte wurden unter anderem in Passau und in München erzielt.

In den ersten Monaten des Jahres 2008 hat die IC Immobilien Gruppe bereits zwei Immobilien für Banif Inmobiliario S.A. erworben. Angesichts dieser Entwicklung geht der Vorstand davon aus, dass im Geschäftsjahr 2008 auch in diesem Bereich ein signifikantes Umsatzwachstum erreicht werden kann.

Über die IC Immobilien Gruppe: Die IC Immobilien Gruppe ist seit 1988 international als Dienstleister im Immobilienbereich sowie als Initiator und Verwalter von geschlossenen Fonds tätig. Unter Einbeziehung des von der IC Immobilien Gruppe übernommenen internationalen Fondsbereichs der Westdeutschen Landesbank verfügt sie über mehr als dreißig Jahre Unternehmenserfahrung mit internationalen Immobilien. An elf Standorten in Deutschland und Nordamerika - dort seit 1974 - beschäftigt sie derzeit etwa 200 Mitarbeiter. Diese betreuen ein Investitionsvolumen von rund 4,5 Milliarden Euro für etwa 28.000 private und institutionelle Anleger. Die IC Immobilien Gruppe ist ein Full-Service-Dienstleister, der für private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland alle Dienstleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand anbietet.



Stephan Holeczek IC Immobilien Holding AG Ohmstraße 4 85716 Unterschleißheim

Tel.: 089 / 55 22 7 362 Fax: 089 / 55 22 7 355 E-mail: investor.relations@ic-group.de



04.06.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: IC Immobilien Holding AG Ohmstraße 4 85716 Unterschleißheim Deutschland Telefon: +49 (0)89 / 55227-362 Fax: +49 (0)89 / 55227-355 E-Mail: stephan.holeczek@ic-group.de Internet: www.ic-group.de ISIN: DE0005632160 WKN: 563216 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.237.123 von Muckelius am 04.06.08 16:04:05
Wie im letzten Jahr 1 Euro Dividende.

aus dem elektr Bundesanzeiger


Unterschleißheim
ISIN DE 000 5632160
EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG
am 17. Juli 2008


Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre,

wir laden Sie herzlich ein zur ordentlichen Hauptversammlung der IC Immobilien Holding AG am Donnerstag, den 17. Juli 2008 um 10:00 Uhr am Sitz der Gesellschaft in 85716 Unterschleißheim, Ohmstraße 4, Edisonpark Haus C, 3. Etage.


TAGESORDNUNG
der ordentlichen Hauptversammlung der
IC Immobilien Holding AG am 17. Juli 2008
am Sitz der Gesellschaft in 85716 Unterschleißheim,
Ohmstraße 4, Edisonpark Haus C, 3. Etage

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses zum 31.12.2007, des gebilligten Konzernabschlusses und des Konzernlageberichts für die IC Immobilien Holding AG sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2007


2.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns zum 31.12.2007


Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor zu beschließen:


Der Bilanzgewinn der IC Immobilien Holding AG aus dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 in Höhe von Euro 2.925.250,94 wird in Höhe eines Teilbetrages von Euro 2.800.000,00 zur Ausschüttung einer Dividende von Euro 1,00 je dividendenberechtigter Stückaktie verwendet und im Übrigen der Gewinnrücklage zugeführt.


Die Auszahlung der Dividende erfolgt am 18. Juli 2008.


3.

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2007


Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor zu beschließen, den Mitgliedern des Vorstands für das Geschäftsjahr 2007 Entlastung zu erteilen.


4.

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2007


Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor zu beschließen, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2007 Entlastung zu erteilen.


5.

Wahl der Abschlussprüfer und der Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2008


Der Aufsichtsrat schlägt vor zu beschließen, die BDO Deutsche Warentreuhand AG, Düsseldorf zu Abschlussprüfern und Konzernabschlussprüfern für das Geschäftsjahr 2008 zu bestellen.


6.

Beschlussfassung über die Ermächtigung der IC Immobilien Holding AG zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien mit Ausschluss des Bezugsrechts und der Möglichkeit zum Ausschluss des Andienungsrechts der Aktionäre

Die IC Immobilien Holding AG wurde durch Beschluss der Hauptversammlung vom 24. Mai 2007 ermächtigt, bis zum 31. Oktober 2008 eigene Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG zu erwerben. Da die bisherige Ermächtigung vor der ordentlichen Hauptversammlung im Jahr 2009 auslaufen wird, schlagen Aufsichtsrat und Vorstand vor, folgenden Beschluss zu fassen:
a)

Die Gesellschaft wird gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG ermächtigt, eigene Aktien mit einem auf diese Aktien entfallenden Betrag am Grundkapital in Höhe von Euro 270.000, das sind 9,642 % des zum Zeitpunkt der Beschlussfassung bestehenden Grundkapitals, zu erwerben.


Die Ermächtigung kann ganz oder in Teilbeträgen, einmal oder mehrmals ausgenutzt werden. Dabei dürfen auf die erworbenen Aktien zusammen mit Aktien, die die Gesellschaft bereits erworben hat und noch besitzt, oder die ihr gemäß den §§ 71 d und 71 e AktG zuzurechnen sind, zu keinem Zeitpunkt mehr als 10% des jeweiligen Grundkapitals entfallen.


Diese Ermächtigung gilt bis zum 31. Oktober 2009. Die von der Hauptversammlung vom 24. Mai 2007 unter Punkt 6 beschlossene Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Absatz 1 Nr. 8 AktG wird zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens dieses neuen Ermächtigungsbeschlusses aufgehoben.
b)

Der Erwerb erfolgt über die Börse oder mittels eines an alle Aktionäre gerichteten öffentlichen Kaufangebotes.

(1)

Im Falle des Erwerbs über die Börse darf der Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den am Handelstag durch die Eröffnungsauktion ermittelten Kurs einer IC Immobilien Holding AG – Aktie im XETRA-Handel (oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem) um nicht mehr als 10% über- oder unterschreiten.
(2)

Beim Erwerb über eine öffentliche Kaufofferte kann die IC Immobilien Holding AG ein formelles Angebot veröffentlichen oder zur Abgabe von Angeboten öffentlich auffordern.



Im Falle einer öffentlichen Kaufofferte darf der Kaufpreis oder eine Kaufpreisspanne je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den durchschnittlichen Schlusskurs einer IC Immobilien Holding AG – Aktie im XETRA-Handel (oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem) an den letzten fünf Handelstagen vor dem Stichtag um nicht mehr als 20% über- oder unterschreiten. Stichtag ist der Tag der endgültigen Entscheidung des Vorstands über die öffentliche Kaufofferte. Das Volumen des Angebots kann begrenzt werden. Übersteigt die Zeichnung des Angebotes dieses Volumen, erfolgt die Annahme im Verhältnis der jeweils angebotenen Aktien. Der Vorstand ist ermächtigt, das Andienungsrecht der Aktionäre insoweit auszuschließen, als der Erwerb nach dem Verhältnis der angedienten Aktien erfolgt. Ebenso kann eine bevorrechtigte Berücksichtigung geringer Stückzahlen bis zu 100 Stück angedienter Aktien je Aktionär vorgesehen werden.


Fordert die Gesellschaft zur Abgabe von Angeboten, IC Immobilien Holding AG – Aktien zu verkaufen, öffentlich auf, so kann sie bei der Aufforderung eine Kaufpreisspanne festlegen, innerhalb derer Angebote abgegeben werden können. Die Aufforderung kann eine Angebotsfrist, Bedingungen sowie die Möglichkeit vorsehen, die Kaufpreisspanne während der Angebotsfrist anzupassen, wenn sich nach der Veröffentlichung der Aufforderung während der Angebotsfrist erhebliche Kursbewegungen ergeben.


Bei der Annahme wird aus den vorliegenden Verkaufsangeboten der endgültige Kaufpreis ermittelt. Der Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) darf den durchschnittlichen Schlusskurs einer IC Immobilien Holding AG – Aktie im XETRA-Handel (oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem) an den letzten fünf Handelstagen vor dem Stichtag um nicht mehr als 20% über- oder unterschreiten. Stichtag ist der Tag, an dem die Angebote von der IC Immobilien Holding AG angenommen werden.


Übersteigt die Anzahl der zum Kauf angebotenen Aktien das für den Ankauf vorgesehene Volumen, ist der Vorstand ermächtigt, das Andienungsrecht der Aktionäre insoweit auszuschließen, als die Annahme nach dem Verhältnis der angebotenen Aktien erfolgt. Ebenso kann eine bevorrechtigte Annahme geringer Stückzahlen bis zu 100 Stück angedienter Aktien je Aktionär vorgesehen werden.
c)

Der Vorstand wird ermächtigt,



mit Zustimmung des Aufsichtsrats die erworbenen eigenen Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktio-näre im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen oder beim Erwerb von Unternehmen oder Unternehmensteilen oder Beteiligungen an Unternehmen an Dritte zu veräußern;


mit Zustimmung des Aufsichtsrats die erworbenen eigenen Aktien einzuziehen, ohne dass die Einziehung oder ihre Durchführung eines weiteren Hauptversammlungsbeschlusses bedarf. Die Einziehung führt zur Kapitalherabsetzung. Der Aufsichtsrat ist ermächtigt, § 4 Abs. 1 der Satzung entsprechend der jeweiligen Inanspruchnahme der Ermächtigung zur Einziehung anzupassen.


Sämtliche vorstehend genannten Ermächtigungen zur Verwendung der erworbenen eigenen Aktien der Gesellschaft können einmal oder mehrmals, ganz oder in Teilbeträgen, einzeln oder gemeinsam ausgenutzt werden.


Mitteilung gemäß § 128 Abs. 2 Sätze 6 bis 8 AktG

Dem Aufsichtsrat der IC Immobilien Holding AG gehört kein Vorstandsmitglied oder ein Mitarbeiter eines Kreditinstituts an.

Kein Vorstandsmitglied oder Mitarbeiter der IC Immobilien Holding AG gehört dem Aufsichtsrat eines Kreditinstituts an.

Folgendes Kreditinstitut hat innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren die zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der IC Immobilien Holding AG übernommen:


NORDAKTIENBANK AG, Hamburg

Eine gemäß § 21 des Wertpapierhandelsgesetzes meldepflichtige Beteiligung eines Kreditinstituts an der Gesellschaft ist uns nicht mitgeteilt worden.


Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung
am 17. Juli 2008


Zu Punkt 6 der Tagesordnung erstattet der Vorstand gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 i.V.m. § 186 Abs. 4 Satz 2 AktG folgenden

Bericht über den Ausschluss des Bezugsrechts bei Wiederausgabe eigener Aktien:

§ 71 Absatz 1 Nr. 8 AktG ermöglicht es, aufgrund einer höchstens 18 Monate geltenden Ermächtigung durch die Hauptversammlung eigene Aktien in Höhe von bis zu 10% des Grundkapitals zu erwerben.

Mit dem unter Punkt 6 der Tagesordnung (Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien sowie zum Ausschluss des Bezugs- und Andienungsrechts) vorgeschlagenen Beschluss der Hauptversammlung soll der Vorstand ermächtigt werden, mit Zustimmung des Aufsichtsrats aufgrund der Rückkaufsermächtigung erworbene eigene Aktien für den Erwerb von Unternehmen, Unternehmensteilen oder Beteiligungen an Unternehmen an Dritte gegen Überlassung von Aktien zu verwenden. Durch diese Wiederausgabeermächtigung wird der Handlungsspielraum der Gesellschaft bei Unternehmenszusammenschlüssen oder dem Erwerb von Unternehmen und Beteiligungen erhöht, ohne die Liquidität der Gesellschaft übermäßig zu strapazieren oder den Grad der Verschuldung in nicht wünschenswertem Maß zu erhöhen. Der Vorstand wird jeweils im Einzelfall prüfen, ob die Wiederveräußerung oder die Überlassung von Aktien zum Zwecke des Unternehmenserwerbs und der damit verbundene Bezugsrechtsausschluss auch unter Berücksichtigung des Interesses der bisherigen Aktionäre im wohlverstandenen Interesse der Gesellschaft liegt.

Die Gesellschaft soll eigene Aktien auch ohne einen erneuten Beschluss der Hauptversammlung, jedoch mit Zustimmung des Aufsichtsrats einziehen können.


Teilnahme an der Hauptversammlung und Stimmrecht

Von den insgesamt ausgegebenen 2.800.000 Stückaktien der Gesellschaft sind zum Zeitpunkt der Einberufung dieser Hauptversammlung 2.800.000 Stückaktien teilnahme- und stimmberechtigt.

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung der Stimmrechte sind gemäß § 16 der Satzung der IC Immobilien Holding AG nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich vor der Hauptversammlung bei der Gesellschaft anmelden und ihre Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts nachweisen. Die Anmeldung und der Nachweis müssen der Gesellschaft bei dieser oder einer für die Gesellschaft empfangsberechtigten Stelle bis


spätestens am 10. Juli 2008, 24:00 Uhr

schriftlich oder per Telefax zugegangen sein.

Für die Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts ist ein in Textform (§ 126 BGB) erstellter besonderer Nachweis des Anteilsbesitzes durch das depotführende Institut erforderlich. Der Nachweis muss in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein und sich auf den Beginn des einundzwanzigsten Tages vor der Hauptversammlung, also auf 26. Juni 2008, 00:00 Uhr beziehen.

Die Anmeldung und die Übersendung des Nachweises sowie etwaige Vollmachten sind wie folgt zu bewirken:
1)

per Post an


HV Connection GmbH
HV IC AG 2008
Bopserwaldstraße 40 G
70184 Stuttgart

oder
2)

per Telefax


Telefaxnummer : 07 11/86 02 02 11


Freie Verfügbarkeit der Aktien

Die Aktien werden durch eine Anmeldung zur Hauptversammlung nicht blockiert. Aktionäre können deshalb über ihre Aktien auch nach erfolgter Anmeldung weiterhin frei verfügen.


Vollmachten

Die Aktionäre können ihr Stimmrecht in der Hauptversammlung auch durch Bevollmächtigte, z. B. eine depotführende Bank, eine Aktionärsvereinigung oder andere Personen ihrer Wahl ausüben lassen. Die Stimmrechtsvollmacht ist schriftlich zu erteilen.

Wir bitten Sie Verständnis dafür zu haben, dass wir jedem Aktionär nur eine Eintrittskarte zuschicken können. Zugleich bitten wir Sie, ohne Ihr Recht auf Teilnahme an der Hauptversammlung einschränken zu wollen, sich frühzeitig und nur dann anzumelden, wenn Sie eine Teilnahme an der Hauptversammlung ernsthaft beabsichtigen, um die Organisation der Hauptversammlung zu erleichtern.

Die Gesellschaft bietet ihren Aktionären darüber hinaus an, von der Gesellschaft benannte weisungsgebundene Stimmrechtsvertreter bereits vor der Hauptversammlung zu bevollmächtigen. Die Aktionäre, die den von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertretern eine Vollmacht erteilen möchten, benötigen hierzu eine Eintrittskarte zur Hauptversammlung. Bitte nutzen Sie für die Erteilung von Vollmachten und Weisungen das mit der Eintrittskarte übersandte Formular, das ausgefüllt und unterschrieben bei der Gesellschaft frühestmöglich, spätestens am


15. Juli 2008, 18:00 Uhr

einzutreffen hat.

Sollen die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter bevollmächtigt werden, so muss der Aktionär diesen in jedem Fall Weisungen erteilen, wie das Stimmrecht ausgeübt werden soll. Ohne Erteilung eindeutiger Weisungen ist die Vollmacht insgesamt ungültig. Weisungen können nicht elektronisch erteilt werden. Die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter sind verpflichtet, nach Maßgabe der ihnen erteilten Weisungen abzustimmen. Diejenigen Aktionäre, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und den von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertretern eine Vollmacht erteilen möchten, benötigen hierzu ein Vollmachtsformular, das zugleich die Erteilung von Weisungen ermöglicht.

Bitte beachten Sie, dass die Stimmrechtsvertreter keine Aufträge zu Wortmeldungen oder zum Stellen von Fragen oder von Anträgen entgegennehmen.


Anträge

Anträge von Aktionären zur Hauptversammlung im Sinne von § 126 AktG („Gegenanträge“) und Vorschläge von Aktionären zur Wahl von Abschlussprüfern gemäß § 127 AktG bitten wir ausschließlich an folgende Postanschrift zu senden:


IC Immobilien Holding AG
Anträge zur HV 2008
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Telefax: 089/55 22 7 - 355

Anderweitig adressierte Anträge und Wahlvorschläge werden für die Zugänglichmachung nach § 126, 127 AktG nicht berücksichtigt.

Zugänglich zu machende Gegenanträge und Wahlvorschläge, die spätestens zwei Wochen vor dem Tag der Hauptversammlung, also am 3. Juli 2008 bis 24:00 Uhr bei o.g. Adresse eingehen, werden unverzüglich nach ihrem Eingang einschließlich des Namens des Aktionärs, einer Begründung und einer etwaigen Stellungnahme der Verwaltung unter der Internetadresse


www.ic-group.de/Hauptversammlung

veröffentlicht.

Der Jahresabschluss und der Konzernabschluss zum 31. Dezember 2007, der Lagebericht der Gesellschaft und des Konzerns sowie der Bericht des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2007 und der Bericht des Vorstands über den Ausschluss des Bezugsrechts bei Wiederausgabe eigener Aktien liegen während der Hauptversammlung zur Einsichtnahme aus. Sie können im Internet unter www.ic-group.de/Hauptversammlung und in den Geschäftsräumen der IC Immobilien Holding AG, Ohmstraße 4, 85716 Unterschleißheim eingesehen werden. Sie werden den Aktionären auf Anfrage auch kostenfrei zugesandt.



Unterschleißheim, im Mai 2008

IC Immobilien Holding AG

Der Vorstand
Dr. Oscar Kienzle Claus Lehner



IC Immobilien Holding AG
Ohmstraße 4
85716 Unterschleißheim
Telefon +49 (0) 89 55 22 7 - 0
Fax +49 (0) 89 55 22 7 - 355
www.ic-group.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.237.142 von Muckelius am 04.06.08 16:06:23C Immobilien kaufen

05.06.2008
SES Research

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Torsten Klingner, Analyst von SES Research, stuft die Aktie der IC Immobilien Holding AG (ISIN DE0005632160 / WKN 563216) weiterhin mit "kaufen" ein.

Die IC Immobilien habe am 04.06.2008 den Jahresabschluss 2007 vorgelegt. Der Umsatz habe durch niedrigere Erlöse im Property und Asset Management etwas unter den Erwartungen gelegen. Beim EBIT seien die Erwartungen getroffen worden. Das Nettoergebnis nach HGB von EUR 2,9 Mio. sei vor allem durch einen höheren Steueraufwand im Rahmen der Neubewertung von Verlustvorträgen niedriger als erwartet ausgefallen.

Bei der Betrachtung der Segmente sei der Umsatz im Bereich Property und Asset Management durch das verstärkte Outsourcing von Dienstleistungen insbesondere im Bereich Technik und einem schwächeren Investmentgeschäft um 12% zurückgegangen. Trotz des Umsatzrückgangs sei das EBIT aufgrund von Kosteneinsparungen in der Verwaltung konstant geblieben.

Im Rahmen der Strukturierung und Platzierung der Fair Value AG (REIT) seien Umsatz und Ergebnis im Segment Fondsgeschäft deutlich gesteigert worden. Der Umsatzbeitrag habe daraus bei EUR 2,2 Mio. gelegen.

IC habe im Vorfeld des IPO der Fair Value AG 18,1% der Anteile zu einem Preis von EUR 10 je Aktie erworben. Zum 31.12.2007 habe der Börsenkurs bei EUR 7,98 gelegen. Daraufhin habe eine Wertberichtung in Höhe von EUR 3,5 Mio. vorgenommen werden müssen.

Das Management plane, wie im Vorjahr, eine Dividende von EUR 1,- je Aktie für 2007 auszuschütten (Dividendenrendite über 7%). Vor dem Hintergrund der Abschreibung auf die Fair Value AG sei die geplante Dividende nicht erhöht worden.

IC habe für 2008 keine Guidance abgegeben. Sowohl im Bereich Property und Asset Management sowie im Fondsgeschäft rechne das Management mit steigenden Umsätzen. Da das Ergebnis vor Steuern künftig stark von der Wertentwicklung der börsennotierten Fair Value AG abhänge, sei eine verlässliche EBIT-Prognose nicht möglich.

Die Unternehmensstrategie sei künftig von folgenden Punkten geprägt: Das Outsourcing von Leistungen, die nicht unmittelbar zum Kerngeschäft gehören würden (technisches Objektmanagement, Hausmeisterservice, IT), werde fortgesetzt. Der Leasingfondsbereich werde wie geplant aufgegeben. Bis Ende 2008 dürfte sich das Volumen der betreuten Leasingfonds von ca. EUR 1 Mrd. auf Null reduzieren.

Die eigenen Immobilien im Wert von EUR 14 Mio. würden bis 2009 veräußert. Auch die als Finanzinvestitionen gehaltenen Immobilien in Höhe von EUR 52 Mio. sollten deutlich reduziert werden. Die Beteiligung an der Fair Value AG solle langfristig etwa 10% betragen. Der Ausbau des Kerngeschäfts könnte im Rahmen von Akquisitionen eines oder mehrerer Wettbewerber im gewerblichen Immobilienmanagement forciert werden.

Der planmäßige Rückgang der Assets under Management (AuM) im Leasingbereich werde durch das neue Mandat im Property Management über EUR 750 Mio. nahezu kompensiert, so dass sich die AuM zum Jahresende auf ca. EUR 4,2 Mrd. belaufen sollten.

Aufgrund des verstärkten Outsourcings würden die Umsatzschätzungen für die kommenden Jahre geringfügig reduziert. Der steigende Anteil höhermargiger Dienstleistungen (Immobilenmanagement anstellte von Leasingfondsbetreuung) in Kombination mit Skaleneffekten im Asset und Property Management sollte den Um- satzrückgang ergebnisseitig überkompensieren.

Die Prognosen würden wie folgt geringfügig angepasst: Der Abschluss des neuen Asset Managementmandates sei sehr positiv gewesen und unterstreiche die Wettbewerbsqualität der IC. Insbesondere das von IC gebotene SAP-gestützte Rechnungswesen und Reporting sei ein entscheidender Wettbewerbsvorteil gewesen. Weitere Mandate dürften folgen.

Das Kursziel von EUR 17,50 auf Basis eines DCF-Modells werde bestätigt.

Die IC Immobilien-Aktie bleibt mit einer Dividendenrendite von über 7% und der guten Wachstumsperspektive im Immobilienmanagement ein klarer Kauf, so die Analysten von SES Research. (Analyse vom 05.06.2008) (05.06.2008/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


(Quelle. www.aktiencheck.de)
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.246.838 von Muckelius am 05.06.08 16:59:18News - 18.07.08 11:53

DGAP-News: IC Immobilien Holding AG (deutsch)

IC Immobilien Holding AG: IC Immobilien Holding AG beschließt Dividende von 1,00 Euro je Stückaktie
IC Immobilien Holding AG / Dividende/Hauptversammlung
18.07.2008
Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------------
Positiver Ausblick für das laufende Jahr
Unterschleißheim bei München, 18.
Juli 2008 - Die Hauptversammlung der IC Immobilien Holding AG hat am 17. Juli 2008 beschlossen, für das Geschäftsjahr 2007 eine Dividende in Höhe von Euro 2.800.000 zu zahlen. Die für das Gesamtjahr dividendenberechtigten IC Aktionäre erhalten ab dem 18. Juli 2008 Euro 1,00 je Stückaktie.
Am Tag der Hauptversammlung notierte die IC Aktie mit Euro 12,69. Die Ausschüttung entspricht damit 7,1 Prozent des Ausgabekurses oder 7,9 Prozent des aktuellen Aktienkurses. Die Aktien der IC Immobilien Holding AG waren beim Börsengang im August 2006 zum Festpreis von EUR 14,00 je Aktie platziert worden.
Die IC Immobilien Gruppe ist heute vorwiegend als Asset- und Propertymanager für geschlossene Immobilienfonds eigener und fremder Provenienz sowie institutionelle und private Investoren tätig. Aufgrund des in diesem Segment unverändert günstigen Umfeldes geht Vorstandssprecher Dr. Oscar Kienzle von einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr aus.
Über die IC Immobilien Gruppe: Die IC Immobilien Gruppe ist seit 1988 international als Dienstleister im Immobilienbereich sowie als Initiator und Verwalter von geschlossenen Fonds tätig. Unter Einbeziehung des von der IC Immobilien Gruppe übernommenen internationalen Fondsbereichs der Westdeutschen Landesbank verfügt sie über mehr als dreißig Jahre Unternehmenserfahrung mit internationalen Immobilien. An elf Standorten in Deutschland und Nordamerika - dort seit 1974 - beschäftigt sie derzeit etwa 200 Mitarbeiter. Diese betreuen ein Investitionsvolumen von rund 4,5 Milliarden Euro für etwa 28.000 private und institutionelle Anleger. Die IC Immobilien Gruppe ist ein Full-Service-Dienstleister, der für private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland alle Dienstleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand anbietet.
Ansprechpartner
Stephan Holeczek IC Immobilien Holding AG Ohmstraße 4 85716 Unterschleißheim
Tel.: 089 / 55 22 7 362 Fax: 089 / 55 22 7 355 E-mail: investor.relations@ic-group.de
18.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: IC Immobilien Holding AG Ohmstraße 4 85716 Unterschleißheim Deutschland Telefon: +49 (0)89 / 55227-362 Fax: +49 (0)89 / 55227-355 E-Mail: stephan.holeczek@ic-group.de Internet: www.ic-group.de ISIN: DE0005632160 WKN: 563216 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.538.051 von Muckelius am 18.07.08 15:01:44HV-Bericht ist auf der Homepage von gsc-research mittlerweile kostenlos verfügbar.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben