Vossloh AG WKN 766710 (Seite 85)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.388.326 von FoxSr am 16.01.20 01:07:52
Zitat von FoxSr: Gratuliere zum Kauf am 14.1., denn am 15.1. explodierte der Kurs von Vossloh.

Durch den Fast-Exit der ComdirectAktie im SDAX kehrte Vossloh mit Wirkung vom 8.1.20 in den SDAX zurück. Da Thiele über 50% hält und die small cap - Fonds die Vossloh-Aktie zeigen müssen, ist jetzt von großen Investoren eine deutliche Mehrheit von Vossloh in festen Händen. Auf der HV 2020 schau ich mir das genauer an.....

P.S. Im Chart von 2019 kann man nach dem SDAX-Abstieg sehr schön den Einbruch unter 40 Euro sehen, der Einstieg von Thiele bei knapp über 30 Euro war der "game changer".


Danke
Ja, auf die HV kann ich leider ned.
Werdohl ist zwar meine Heimatstadt aber bin momentan zu weit weg.
Von daher kenn ich Vossloh ganz gut.
Bei 36 euro konnte man mit der Perspektive eigentlich nix falsch machen
Good luck 👍
Vossloh | 40,65 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.390.843 von Fluglotse am 16.01.20 10:18:32
Glückwunsch
@foxsr und @fluglotse

Offenbar hattet ihr das richtige Timing für den (Wieder)Einstieg.

Ich habe auch noch ein paar Aktien von "anno tupp" im Depot. Ich denke auch, dass Vossloh von dem erhöhten Investitionsvolumen der Bahn in den nächsten Jahren profitieren dürfte.
Perspektivisch ist sicher auch die neue Fabrik für Schienenbefestigungen in Werdohl ein P!us.
Zudem will man ja insgesamt die Personalkosten senken und hat sich ja auch schon von Verlustbringern getrennt.

Vossloh erscheint also auf einem guten Weg zu sein. Ich bin mir aber immer noch nicht so ganz sicher, wie hoch das Ertragspotential des Unternehmens letztendlich sein wird, wenn dieses mal "fertig" ist.

Soweit ich weiß, will man in allen Geschäftsfeldern zweistellige Ebitmargen erzielen und auf Konzernebene irgendwas zwischen 8 und 10 %. Was dann am Ende dabei als EpS herauskommt, dürfte spannend sein.

Bei comdirect stehen in der Bilanzprognose 1,83 und 2,25 Euro für die Jahre 2020 und 2021. Fraglich ist, ob dass das Ende der Fahnenstange ist oder ob man neue Umsatzpotentiale entdeckt und die Marge von den prognostizierten 8 in 2021 Richtung 10 schieben kann.

Einen charmanten Tag noch allerseits!
Vossloh | 41,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.392.541 von Huta am 16.01.20 12:33:08
Zitat von Huta: @foxsr und @fluglotse

Offenbar hattet ihr das richtige Timing für den (Wieder)Einstieg.

Ich habe auch noch ein paar Aktien von "anno tupp" im Depot. Ich denke auch, dass Vossloh von dem erhöhten Investitionsvolumen der Bahn in den nächsten Jahren profitieren dürfte.
Perspektivisch ist sicher auch die neue Fabrik für Schienenbefestigungen in Werdohl ein P!us.
Zudem will man ja insgesamt die Personalkosten senken und hat sich ja auch schon von Verlustbringern getrennt.

Vossloh erscheint also auf einem guten Weg zu sein. Ich bin mir aber immer noch nicht so ganz sicher, wie hoch das Ertragspotential des Unternehmens letztendlich sein wird, wenn dieses mal "fertig" ist.

Soweit ich weiß, will man in allen Geschäftsfeldern zweistellige Ebitmargen erzielen und auf Konzernebene irgendwas zwischen 8 und 10 %. Was dann am Ende dabei als EpS herauskommt, dürfte spannend sein.

Bei comdirect stehen in der Bilanzprognose 1,83 und 2,25 Euro für die Jahre 2020 und 2021. Fraglich ist, ob dass das Ende der Fahnenstange ist oder ob man neue Umsatzpotentiale entdeckt und die Marge von den prognostizierten 8 in 2021 Richtung 10 schieben kann.

Einen charmanten Tag noch allerseits!


Ich kenn mich leider nicht in allen Herren Ländern aus aber sollte diese Ökoattitude auf andere Länder übergreifen könnte Vossloh auch davon profitieren...meine Meinung

We ll see

Nice weekend :)
Vossloh | 40,80 €
Nach Schaltbau (Türsysteme, Gleichstromtechnologie - auch für E-Mobilität) bin ich heute auch bei Vossloh rein. Die erwarteten Milliardeninvestitionen des Bundes in den Schienenverkehr haben in den letzten Wochen mein Interesse an der "langweiligen" Bahn-Zuliefererbranche geweckt.

Zur "Energiewende" unserer Regierung gehört ja auch die Verlagerung des Gütertransports von der Straße auf die Schiene.
Auch der öffentliche Personen-Nahverkehr ist heute schon überlastet, die Züge voll, die Gleise und Bahnhöfe marode.

Kurz: Es besteht offensichtliche Nachfrage und der Staat gibt das Geld.
Vossloh | 41,45 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.451.780 von Stilles_Wasser am 22.01.20 14:35:18Grundsätzlich stimme ich dir zu. Mit Ausnahme des Themas Güter auf die Schiene. Da gibt es so viele Gründe warum das nur begrenzt Sinn macht. Zumal man das schon seit Jahrzehnten will. Ohne Erfolg leider.
Vossloh | 41,35 €
Kaufe bei einem Kurs von 41,12 den Call DE000DDS5LZ3, Laufzeit bis Dez 20, Strike bei 50€ für 0,11 das Stück. Position etwas größer als sonst.
Vossloh | 41,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.451.780 von Stilles_Wasser am 22.01.20 14:35:18Ich bin mal gespannt, wie sich die Schwierigkeiten in China auf Vossloh auswirken werden.

Grundsätzlich gibt es ja zwei mögliche Lesarten: Entweder führt das geringere Wachstum in China auch zu Einbußen für Vossloh. ODER vielleicht profitiert Vossloh ja von den Gegenmaßnahmen der chinesischen Regierung, die ja üblicherweise die staatlichen Investitionen hochfahren, um wirtschaftliche Dellen zu glätten...

Was meint ihr?
Vossloh | 34,45 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.738.758 von Der Tscheche am 20.02.20 15:16:11
Zitat von Der Tscheche: Kaufe bei einem Kurs von 41,12 den Call DE000DDS5LZ3, Laufzeit bis Dez 20, Strike bei 50€ für 0,11 das Stück. Position etwas größer als sonst.


Und heute für 0,049 das Stück mit -56% raus. Auf ein anderes Mal.
Vossloh | 33,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.933.312 von Huta am 09.03.20 12:39:21
Zitat von Huta: Ich bin mal gespannt, wie sich die Schwierigkeiten in China auf Vossloh auswirken werden.

Grundsätzlich gibt es ja zwei mögliche Lesarten: Entweder führt das geringere Wachstum in China auch zu Einbußen für Vossloh. ODER vielleicht profitiert Vossloh ja von den Gegenmaßnahmen der chinesischen Regierung, die ja üblicherweise die staatlichen Investitionen hochfahren, um wirtschaftliche Dellen zu glätten...

Was meint ihr?


Hallo Huta,

"lucky punch" durch Verkauf zu 33.15 Euro (derzeit 32 Euro) nach Börseneröffnung um 9.00 Uhr:

Der Großaktionär Thiele hat die Zahlung der Dividende von 1 Euro ausgesetzt und führt am 27.5.2020 eine "virtuelle" HV durch. Somit ist kurzfristig die Luft aus Vossloh raus (she. Kommentare vom 17.1.2020 und 16.12.2020).

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12409882-dgap-adh…

P.S. Die neue Beteiligung von 10% an Lufthansa dürfte in den nächsten 12 Monaten bei Herrn Thiele ein Umdenken hinsichtlich der Dividendenzahlung von Vossloh auslösen. (Im Wikifolio steht die Realisierung von Gewinnen an Nr. 1)
Vossloh | 33,25 €
Kartellamt genehmigt Verkauf von Vossloh-Loks an Chinesen
27.04.20, 10:58 Reuters

Düsseldorf (Reuters) - Das Bundeskartellamt hat Vossloh grünes Licht für den umstrittenen Verkauf seines Lokomotiv-Geschäfts an den chinesischen Zug-Giganten CRRC gegeben.

Kartellamt genehmigt Verkauf von Vossloh-Loks an Chinesen

Die Wettbewerbshüter hätten die Transaktion nach gründlicher Prüfung trotz "durchaus vorhandener Bedenken" gebilligt, erklärte Kartellamtschef Andreas Mundt am Montag. Es sei aber auszuschließen, dass die Übernahme zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs auf dem Markt für Rangierlokomotiven in Europa führen werde.

Das Kartellamt habe "alle Besonderheiten, die mit der Übernahme eines europäischen Unternehmens durch ein chinesisches Staatsunternehmen einhergehen, sehr gründlich geprüft", sagte Mundt. Die Kartellwächter hätten sich dabei auch "mit der Gefahr von Niedrigpreis- und Dumpingstrategien" durch den chinesischen Konzern auseinandergesetzt. Vossloh Locomotives habe in den vergangenen Jahren deutlich an Wettbewerbsfähigkeit eingebüßt, zugleich seien neue Wettbewerber in den Markt eingetreten, begründete Mundt die Freigabe. CRRC spiele auf dem europäischen Markt zudem bisher nur eine untergeordnete Rolle.

Der Bahntechnik-Konzern aus dem sauerländischen Werdohl hatte Ende August mit der CRRC-Tochter Zhuzhou einen Käufer für die Lok-Sparte mit rund 500 Beschäftigten gefunden. Für die Chinesen ist der Zukauf ein weiteres Einfallstor in den europäischen Markt. Die aggressive Expansion des weltgrößten Lok-Herstellers CRRC hat die Branche aufgeschreckt.

CRRC sorgt bereits seit längerem für Aufregung in der Branche: Der ICE-Bauer Siemens hatte in der Vergangenheit Fusionspläne mit dem französischen Konkurrenten Alstom mit der drohenden Konkurrenz aus China begründet. Doch die EU-Kommission hatte den Zusammenschluss der beiden führenden europäischen Hersteller mit der Begründung abgeschmettert, dass CRRC in der EU bisher kaum Fuß gefasst habe.
Vossloh | 32,40 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben