checkAd

Vossloh AG WKN 766710 (Seite 86)

eröffnet am 15.01.08 15:39:39 von
neuester Beitrag 19.05.21 18:00:50 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 86
  • 88

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.02.08 18:08:54
Beitrag Nr. 21 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.357.456 von Marsdefender am 13.02.08 17:52:25Sehe ich genauso.
Grade im derzeit schwierigen Börsewnumfeld hält sich Vossloh sehr gut (und das kann ich beileibe nicht von allen meinen Werten behaupten:) ).
Abgesehen davon gibt es bei Vossloh auch nicht nur ne nette Dividende sondern meistens auch ziemlich gutes Essen auf der HV ;)
Schönen Abend noch

Huta
Avatar
13.02.08 17:52:25
Beitrag Nr. 20 ()
Hallo zusammen,

heute ist Vossloh mal wieder schön gestiegen.

Wer im Bestfall vor 4 Wochen mit einem Kurs von rund 76 EUR eingestiegen ist hat nun schon rund 15% Gewinn mit Vossloh gemacht.

Und das in einem schwierigen Marktumfeld.

Die Erfahrung mit Aktien hat mich gelehrt, daß es immer sinnvoll ist in Unternehmen mit soliden Hintergrund, wie Vossloh, statt in Zockerwerte zu investieren, da auf Dauer, meiner Erfahrung nach, einfach mehr liegen bleibt. Ach ja.. und man kann ruhiger schlafen, da es meistens keine Riesenkurseinbrüche gibt.

Bald gibt es auch eine hübsche Dividende. :lick:

Grüße

Mars
Avatar
07.02.08 19:26:31
Beitrag Nr. 19 ()
Hybrid XXL- Bus auf Testfahrt in Jena

Am Dienstag stellte der Geschäftsführer der JeNah auf dem JeNah-Betriebshof in Burgau den weltweit ersten Doppelgelenkbus mit Hybridantrieb vor, der in den nächsten Tagen auf Jenas Straßen getestet werden wird.

In Anwesenheit Minister Trautvetters, des Oberbürgermeisters Dr. Schröter und Herrn Gagsch von der Carrosserie Hess AG, drückte Herr Graduszewski seine Freude darüber aus, diese neue Technologie in Jena zu testen. „Der Trend geht zu kraftstoff- und energiesparenden und daher umweltschonenden Fahrzeugen“, erklärte er. „Wir sind gespannt auf die Testergebnisse.“

„Ich hoffe, dass es als ein Signal in der Öffentlichkeit angenommen wird“, sagte Dr. Schröter. „Der Umwelt- und Klimaschutz geht uns alle an.“

Nach Tübingen ist Jena die zweite deutsche Stadt, in welcher der Bus getestet wird. Bis zum Freitag, den 15. Februar wird der Longliner ein Teil des Jenaer Stadtbildes sein. Er wird voraussichtlich auf den Linien 10 und 13 zum Einsatz kommen.

Man sollte meinen, dass die Topographie des Magdelstieges und die enge Straßenführung im Stadtzentrum nur schwer für den knapp 25 Meter langen XXL-Bus zu bewältigen wären. Die erste Testfahrt am Dienstag zeigte jedoch, dass er durchaus in der Lage ist, auch schwierige Strecken und Kurven mühelos zu meistern.

Der supermoderne Bus wurde von der Schweizer Firma Carrosserie Hess AG und der Düsseldorfer Firma Vossloh Kiepe GmbH, dem Spezialisten für elektrische Antriebe entwickelt. Der ligh Tram Hybrid wird mit umweltschonender Hybridtechnik betrieben. Im Fahrzeugheck befindet sich ein Dieselgenerator. Die Bremsenergie wird direkt im Fahrzeug in Superkondensatoren zwischengespeichert und für die nachfolgenden Anfahrvorgänge verwendet. Auf Grund des unterstützenden Elektroantriebes wird ein kleineres Dieselaggregat benötigt. Diese Antriebslösung führt zu einem wesentlich geringerem Kraftstoffverbrauch und damit zu verringerter Schadstoffemission. Der Energieverbrauch sinkt um 20 bis 25 Prozent. Mit dem XXL-Bus können etwa 200 Fahrgäste befördert werden.

Die Testerfahrungen, dass heißt der Vergleich mit herkömmlichen Bustypen in punkto Kraftstoffverbrauch und auch die Vergleichsrechnungen zwischen Anschaffungskosten und Auslastung werden den Ausschlag dafür geben, ob in Jena bei nötigen Neuanschaffungen Fahrzeuge dieses Typs in Frage kommen.

Text und Fotos: Conny Ackermann
Avatar
06.02.08 16:29:26
Beitrag Nr. 18 ()
Essen (aktiencheck.de AG) - Manfred Jaisfeld, Analyst der National-Bank AG, stuft die Aktie von Vossloh (ISIN DE0007667107/ WKN 766710) mit "kaufen" ein.
Die Ende Oktober veröffentlichten Zahlen zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007 hätten insgesamt überzeugen können. Der Umsatz habe sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um etwas mehr als 28,4% auf 885,4 Mio. Euro erhöht. V. a. durch unterdurchschnittlich erhöhte Verwaltungs- und F&E-Kosten bedingt, habe sich das EBIT überproportional um 65,1% auf 82,7 Mio. Euro verbessert, womit die Marge einen Sprung um 2,0 Prozentpunkte auf 9,3% habe vollziehen können.

Der Konzernüberschuss sei sogar von 19,6 Mio. Euro auf 45,9 Mio. Euro gestiegen und damit auf mehr als das Doppelte, wobei der Vorjahreswert durch einen Verlust im mittlerweile veräußerten Geschäftsbereich Information Technologies in Höhe von 5,7 Mio. Euro belastet gewesen sei. Je Aktie errechne sich für die ersten neun Monate damit ein Ergebnis von 3,11 Euro nach 1,33 Euro im Vorjahr. Der operative Cashflow habe sich aufgrund höherer Vorräte und Forderungen um 26,7% auf 50,3 Mio. Euro verringert. Unter regionalen Gesichtspunkten habe sich die verstärkte Internationalisierung des Geschäfts klar bemerkbar gemacht. Der Anteil Gesamteuropas an den Umsätzen sei im Betrachtungszeitraum von 91,2% auf 82,3% gesunken. Hauptabsatzmarkt sei weiter Frankreich (26,6%) vor Deutschland (12,8%) geblieben.

Die Vossloh-Aktie notiere auf Basis der für die Jahre 2008 und 2009 geschätzten Gewinne derzeit mit einem KGV in Höhe von 13,9 respektive 12,7. In Relation zum Durchschnitt der europäischen Industriegüterbranche ließe sich daraus auf den ersten Blick ein annähernd angemessenes Bewertungsniveau ableiten. Die defensivere Ausrichtung des Geschäfts bedeute für Vossloh jedoch ein wesentlich geringeres Risiko für die künftige Gewinnentwicklung, was in Anbetracht der aktuellen konjunkturellen Unsicherheiten in den Augen der Analysten der National-Bank AG eine moderate Bewertungsprämie rechtfertige. Sie würden ein Kursniveau von 100,00 Euro dabei für angemessen halten.

Die im sauerländischen Werdohl beheimatete Vossloh AG sei auf Bahntechnik und Bahninfrastruktur spezialisiert. Man erkenne in diesen Bereichen nachhaltiges strukturelles Wachstum, das durch den Aufbau von Schienennetzwerken in den Emerging Markets sowie Instandhaltungsaufwendungen in gesättigten Regionen bedingt sei. Im Branchenvergleich sehe man derzeit lediglich eine durchschnittliche Bewertung, obwohl die defensivere Ausrichtung des Geschäfts ein wesentlich geringeres Risiko für die Gewinnentwicklung als bei der Mehrzahl der Industriekonzerne impliziere.

Die Analysten der National-Bank AG nehmen die Vossloh-Aktie daher mit dem Votum "kaufen" neu in ihre Anlageempfehlungen auf und setzen ein Kursziel von 100,00 Euro. Zukäufe sollten bis zu einem Niveau von 92,00 Euro getätigt werden, während die aus dem Tief vom November 2007 abgeleitete Stop-loss-Marke von 62,50 Euro der Risikobegrenzung diene. (Analyse vom 30.01.2008) (30.01.2008/ac/a/d) Analyse-Datum: 30.01.2008


Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
Avatar
30.01.08 12:37:36
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.198.212 von Marsdefender am 29.01.08 09:26:57Hallo Mars,

wenn die Vossloh-Interessenten erst einmal gemerkt haben, dass Du hier aktuelle Neuigkeiten bringst, dann werden die sicher täglich bei Dir hereinschauen. Ein Forum zu eröffnen macht anfangs sehr viel Arbeit. Ich werde Dein Forum zu meinen Favoriten zuordnen, sodass ich ab sofort über Vossloh informiert bin.

gruss parade
Avatar
29.01.08 09:26:57
Beitrag Nr. 16 ()
Hallo zusammen,

hier wieder mal informationen zu neuen Bestellungen bei Vossloh.

Die 1. (Leider unvollständige Mitteilung)

Stadtwerke Krefeld bestellen 19 Niederflur-Straßenbahnen bei Vossloh und Bombardier Transportation
Die Stadtwerke Krefeld (SWK) haben den Auftrag zur Lieferung von 19 Niederflur-Straßenbahnen an das Konsortium Bombardier Transportation und Vossloh Kiepe vergeben
(pressebox) Düsseldorf, 28.01.2008 - Die Stadtwerke Krefeld (SWK) haben den Auftrag zur Lieferung von 19 Niederflur-Straßenbahnen an das Konsortium Bombardier Transportation und Vossloh Kiepe vergeben....


Nr. 2
Schweiz: 24 neue Busse für St. Gallen

Die Verkehrsbetriebe St. Gallen haben die Neuanschaffung von 17 Gelenktrolleybussen und 7 Doppelgelenktrolleybussen von der Schweizer Firma Hess und Vossloh Kiepe aus Düsseldorf beschlossen. Die ersten neuen Zero-Emissions-Fahrzeuge werden schon in Jahr 2008 in den Linienbetrieb gehen. Abgeschlossen werden die Fahrzeuglieferungen dann im Jahr 2010.

Die Gelenktrolleybusse und die 24 m langen Doppelgelenktrolleybusse werden mit dem erprobten und bewährten Vossloh-Kiepe-Zweiachsantriebssystem ausgestattet. Dieses bietet auf Basis von zwei angetriebenen Achsen eine hohe Beschleunigung und auch bei angetriebenen Achsen eine hohe Beschleunigung und auch bei schwierigen Winterbedingungen eine sichere Traktion.

Zusätzlich sichert ein intelligentes Energiemanagement eine hohe Energierückspeiserate beim elektrischen Bremsen. Die Nutzung der Bremsenergie z.B. zur Versorgung der Klimaanlage ermöglicht eine Senkung des Fahrzeugenergieverbrauchs um bis zu 25%. Der Energieverbrauch des Vossloh-Kiepe-Zero-Emission-Antriebs kann so, bei gleichzeitig hervorragenden Fahreigenschaften, auf ein Minimum gesenkt werden.

Die modernen Aufbauten der Busse werden aus Aluminium-Strangpress-Profilen gefertigt, sie bieten als Gelenkfahrzeuge Platz für über 130 Fahrgäste. Der Doppelgelenkbus kann bis zu 200 Personen befördern.

Die Antriebselektronik befindet sich auf dem Dach des Fahrzeugs, so dass der Fahrgastraum 100 % niederflurig ausgeführt werden kann. Ein optimaler Passagierfluss beim Betreten und Verlassen der Fahrzeuge ist so sichergestellt, gleichzeitig wird Fahrgästen mit Kinderwagen und Rollstühlen ein Höchstmaß an Komfort geboten.

Die Verkehrsbetriebe in St. Gallen erhalten mit den neuen Fahrzeugen wirtschaftliche, technisch hochmoderne und zugleich umweltfreundliche Fahrzeuge für ihren ÖPNV. Gleichzeitig wird die Leistungsfähigkeit des Personennahverkehrs, besonders durch die Doppelgelenkfahrzeuge mit den hohen Transportkapazitäten, spürbar gesteigert

Ich hoffe damit geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Mars
Avatar
24.01.08 16:55:02
Beitrag Nr. 15 ()
Hallo Wolle,

vielen Dank für dein Posting.

1,70 EUR Dividende sind angemessen. :look:

Das würde bei einen angenommenen Kurs von 80 EUR rund 2,12% Rendite bedeuten. Nicht schlecht würde ich sagen.

@All
Schade finde ich jedoch, das leider viel zu wenig Leute dieses Forum hier lesen. Vielleicht ist man Vossloh auch sonst schon gut informiert?

Grüße

Mars
Avatar
24.01.08 16:52:03
Beitrag Nr. 14 ()
Aktuellste Nachricht Tool


Vossloh Stopp bei 65 EUR - FOCUS-MONEY

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "FOCUS-MONEY" raten bei der Aktie von Vossloh (ISIN DE0007667107/ WKN 766710) den Stoppkurs bei 65 EUR zu setzen.

Das Unternehmen habe seinen mittelfristigen Abwärtstrend bereits brechen können. Das Ziel sei jetzt der Widerstand bei 82 EUR. Schon dreimal habe der Kurs den Kampf gegen diese Marke aufgenommen, doch bis jetzt ohne Erfolg. Nachdem der dritte Versuch nur knapp gescheitert sei, könnte der vierte Anlauf jetzt zum Erfolg führen. Der nächste Halt käme dann bei der 90-Euro-Marke.

Die Experten von "FOCUS-MONEY" empfehlen bei der Vossloh-Aktie den Stoppkurs bei 65 EUR zu setzen. (Ausgabe 05) (24.01.2008/ac/a/d)2008-01-24 15:18:03

Avatar
23.01.08 18:17:34
Beitrag Nr. 13 ()
Hi Mars @ all,

auch von mir Dank für den Newsservice den du uns zukommen lassen möchtest.
Ich halte Vossloh auch schon seit 2002 und die Aktie hat mir bisher viel Freude bereitet. Das wird auch daran liegen, dass die Fam. Vossloh das "Sagen" hat. Also im grunde genommen ist es ein "Familienbetrieb"!!! D.h. die Manager können nicht so bestimmen wie sie wollen. Wird immer alles von der Fam. abgesegnet. Habe mir auch einmal die Mühe gemacht und bin zur HV gefahren, kann nur sagen da geht die "Post" voll ab. Fragen über Fragen von den Aktionärsschützern, ehem. Aktionären bzw. Mitarbeitern etc.! Hat weit über 4 Stunden gedauert die HV. Also von meiner Seite kann ich nur sagen, eine ganz solide Aktie (Bank). Man muß nur genug Zeit haben. Und wie ihr schon geschrieben habt, ist die Dividende auch nicht zu verachten, für 2007 wird 1,70€ vorgeschlagen.
Ich wünsche allen noch viel Glück mit Vossloh!

mfg. wolle48
Avatar
23.01.08 16:25:36
Beitrag Nr. 12 ()
Hallo zusammen,

trotz unseres kleinen Börsencrash, hält sich unser Vossloh tapfer.

Wir haben so rund 10% verloren, also alles noch im Überblickbaren Bereich, auch wenn es am Montag wirklich heftig abwärts ging.

Ich habe heute mich mal getraut, ein paar Aktien nachzukaufen, obwohl ich glaube, daß die Talsohle noch nicht erreicht ist.

Man kann sich ja auch was positives dazu reimen: Da der Kurs etwas gefallen ist, ist die Dividenden-Rendite höher. ;)

Wie ich auch in den anderen Forum in den ich aktiv bin bereits erklärt habe, schmeißt man ja ein Fundamental gutes Unternehmen nicht einfach weg.

Es gibt auch mal wieder eine neue Analyse zu Vossloh


**************
Vossloh Kursziel 110 Euro

23.01.2008 11:40:17

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" sehen für die Aktie von Vossloh (ISIN DE0007667107/ WKN 766710) ein Kursziel von 110 Euro.

Vossloh werde am Markt als defensiver Titel eingestuft. Der Bahntechnikanbieter profitiere vom wirtschaftlichen Aufschwung der Schwellenländer. Im großen Stil werde vor allem in Osteuropa und Rußland, aber auch in China und Indien der Güterverkehr über die Schiene abgewickelt. Derzeit seien gut ausgebaute Gleise Mangelware. Auf diesen Zug möchte Vossloh aufspringen. Akquisitionen in China würden den Marktzugang sichern. In diesem Turnus plane man einen Umsatz von knapp 1,3 Mrd. Euro. Das entspreche etwa acht Prozent mehr als im Jahr 2007. Man halte einen Konzernüberschuss unter dem Strich von 91 Mio. Euro für möglich. Dann könnte der Gewinn je Aktie um 30% auf 6 Euro ansteigen, woraus sich ein moderates 2008er KGV von 12 ergebe.

Für die Experten der "Prior Börse" sind schwache Tage bei der Vossloh-Aktie Kauftage. (Ausgabe 05 vom 23.01.2008) (23.01.2008/ac/a/d)
Analyse-Datum: 23.01.2008

**************

Wobei ich mit solchen Analysen vorsichtig Wäre. Ich persönlich denke das auch aufgrund des im Moment schlechten Umfelds 95 EUR realistisch sind. Schaun mer mal.

Grüße

Mars
  • 1
  • 86
  • 88
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Vossloh AG WKN 766710