Vossloh AG WKN 766710 - Die letzten 30 Beiträge

eröffnet am 15.01.08 15:39:39 von
neuester Beitrag 27.04.20 11:20:45 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
27.04.20 11:20:45
Beitrag Nr. 850 ()
Kartellamt genehmigt Verkauf von Vossloh-Loks an Chinesen
27.04.20, 10:58 Reuters

Düsseldorf (Reuters) - Das Bundeskartellamt hat Vossloh grünes Licht für den umstrittenen Verkauf seines Lokomotiv-Geschäfts an den chinesischen Zug-Giganten CRRC gegeben.

Kartellamt genehmigt Verkauf von Vossloh-Loks an Chinesen

Die Wettbewerbshüter hätten die Transaktion nach gründlicher Prüfung trotz "durchaus vorhandener Bedenken" gebilligt, erklärte Kartellamtschef Andreas Mundt am Montag. Es sei aber auszuschließen, dass die Übernahme zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs auf dem Markt für Rangierlokomotiven in Europa führen werde.

Das Kartellamt habe "alle Besonderheiten, die mit der Übernahme eines europäischen Unternehmens durch ein chinesisches Staatsunternehmen einhergehen, sehr gründlich geprüft", sagte Mundt. Die Kartellwächter hätten sich dabei auch "mit der Gefahr von Niedrigpreis- und Dumpingstrategien" durch den chinesischen Konzern auseinandergesetzt. Vossloh Locomotives habe in den vergangenen Jahren deutlich an Wettbewerbsfähigkeit eingebüßt, zugleich seien neue Wettbewerber in den Markt eingetreten, begründete Mundt die Freigabe. CRRC spiele auf dem europäischen Markt zudem bisher nur eine untergeordnete Rolle.

Der Bahntechnik-Konzern aus dem sauerländischen Werdohl hatte Ende August mit der CRRC-Tochter Zhuzhou einen Käufer für die Lok-Sparte mit rund 500 Beschäftigten gefunden. Für die Chinesen ist der Zukauf ein weiteres Einfallstor in den europäischen Markt. Die aggressive Expansion des weltgrößten Lok-Herstellers CRRC hat die Branche aufgeschreckt.

CRRC sorgt bereits seit längerem für Aufregung in der Branche: Der ICE-Bauer Siemens hatte in der Vergangenheit Fusionspläne mit dem französischen Konkurrenten Alstom mit der drohenden Konkurrenz aus China begründet. Doch die EU-Kommission hatte den Zusammenschluss der beiden führenden europäischen Hersteller mit der Begründung abgeschmettert, dass CRRC in der EU bisher kaum Fuß gefasst habe.
Vossloh | 32,40 €
Avatar
21.04.20 10:07:29
Beitrag Nr. 849 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.933.312 von Huta am 09.03.20 12:39:21
Zitat von Huta: Ich bin mal gespannt, wie sich die Schwierigkeiten in China auf Vossloh auswirken werden.

Grundsätzlich gibt es ja zwei mögliche Lesarten: Entweder führt das geringere Wachstum in China auch zu Einbußen für Vossloh. ODER vielleicht profitiert Vossloh ja von den Gegenmaßnahmen der chinesischen Regierung, die ja üblicherweise die staatlichen Investitionen hochfahren, um wirtschaftliche Dellen zu glätten...

Was meint ihr?


Hallo Huta,

"lucky punch" durch Verkauf zu 33.15 Euro (derzeit 32 Euro) nach Börseneröffnung um 9.00 Uhr:

Der Großaktionär Thiele hat die Zahlung der Dividende von 1 Euro ausgesetzt und führt am 27.5.2020 eine "virtuelle" HV durch. Somit ist kurzfristig die Luft aus Vossloh raus (she. Kommentare vom 17.1.2020 und 16.12.2020).

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12409882-dgap-adh…

P.S. Die neue Beteiligung von 10% an Lufthansa dürfte in den nächsten 12 Monaten bei Herrn Thiele ein Umdenken hinsichtlich der Dividendenzahlung von Vossloh auslösen. (Im Wikifolio steht die Realisierung von Gewinnen an Nr. 1)
Vossloh | 33,25 €
Avatar
11.03.20 10:38:17
Beitrag Nr. 848 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.738.758 von Der Tscheche am 20.02.20 15:16:11
Zitat von Der Tscheche: Kaufe bei einem Kurs von 41,12 den Call DE000DDS5LZ3, Laufzeit bis Dez 20, Strike bei 50€ für 0,11 das Stück. Position etwas größer als sonst.


Und heute für 0,049 das Stück mit -56% raus. Auf ein anderes Mal.
Vossloh | 33,75 €
Avatar
09.03.20 12:39:21
Beitrag Nr. 847 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.451.780 von Stilles_Wasser am 22.01.20 14:35:18Ich bin mal gespannt, wie sich die Schwierigkeiten in China auf Vossloh auswirken werden.

Grundsätzlich gibt es ja zwei mögliche Lesarten: Entweder führt das geringere Wachstum in China auch zu Einbußen für Vossloh. ODER vielleicht profitiert Vossloh ja von den Gegenmaßnahmen der chinesischen Regierung, die ja üblicherweise die staatlichen Investitionen hochfahren, um wirtschaftliche Dellen zu glätten...

Was meint ihr?
Vossloh | 34,45 €
1 Antwort
Avatar
20.02.20 15:16:11
Beitrag Nr. 846 ()
Kaufe bei einem Kurs von 41,12 den Call DE000DDS5LZ3, Laufzeit bis Dez 20, Strike bei 50€ für 0,11 das Stück. Position etwas größer als sonst.
Vossloh | 41,35 €
1 Antwort
Avatar
22.01.20 14:51:49
Beitrag Nr. 845 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.451.780 von Stilles_Wasser am 22.01.20 14:35:18Grundsätzlich stimme ich dir zu. Mit Ausnahme des Themas Güter auf die Schiene. Da gibt es so viele Gründe warum das nur begrenzt Sinn macht. Zumal man das schon seit Jahrzehnten will. Ohne Erfolg leider.
Vossloh | 41,35 €
Avatar
22.01.20 14:35:18
Beitrag Nr. 844 ()
Nach Schaltbau (Türsysteme, Gleichstromtechnologie - auch für E-Mobilität) bin ich heute auch bei Vossloh rein. Die erwarteten Milliardeninvestitionen des Bundes in den Schienenverkehr haben in den letzten Wochen mein Interesse an der "langweiligen" Bahn-Zuliefererbranche geweckt.

Zur "Energiewende" unserer Regierung gehört ja auch die Verlagerung des Gütertransports von der Straße auf die Schiene.
Auch der öffentliche Personen-Nahverkehr ist heute schon überlastet, die Züge voll, die Gleise und Bahnhöfe marode.

Kurz: Es besteht offensichtliche Nachfrage und der Staat gibt das Geld.
Vossloh | 41,45 €
2 Antworten
Avatar
17.01.20 09:15:01
Beitrag Nr. 843 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.392.541 von Huta am 16.01.20 12:33:08
Zitat von Huta: @foxsr und @fluglotse

Offenbar hattet ihr das richtige Timing für den (Wieder)Einstieg.

Ich habe auch noch ein paar Aktien von "anno tupp" im Depot. Ich denke auch, dass Vossloh von dem erhöhten Investitionsvolumen der Bahn in den nächsten Jahren profitieren dürfte.
Perspektivisch ist sicher auch die neue Fabrik für Schienenbefestigungen in Werdohl ein P!us.
Zudem will man ja insgesamt die Personalkosten senken und hat sich ja auch schon von Verlustbringern getrennt.

Vossloh erscheint also auf einem guten Weg zu sein. Ich bin mir aber immer noch nicht so ganz sicher, wie hoch das Ertragspotential des Unternehmens letztendlich sein wird, wenn dieses mal "fertig" ist.

Soweit ich weiß, will man in allen Geschäftsfeldern zweistellige Ebitmargen erzielen und auf Konzernebene irgendwas zwischen 8 und 10 %. Was dann am Ende dabei als EpS herauskommt, dürfte spannend sein.

Bei comdirect stehen in der Bilanzprognose 1,83 und 2,25 Euro für die Jahre 2020 und 2021. Fraglich ist, ob dass das Ende der Fahnenstange ist oder ob man neue Umsatzpotentiale entdeckt und die Marge von den prognostizierten 8 in 2021 Richtung 10 schieben kann.

Einen charmanten Tag noch allerseits!


Ich kenn mich leider nicht in allen Herren Ländern aus aber sollte diese Ökoattitude auf andere Länder übergreifen könnte Vossloh auch davon profitieren...meine Meinung

We ll see

Nice weekend :)
Vossloh | 40,80 €
Avatar
16.01.20 12:33:08
Beitrag Nr. 842 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.390.843 von Fluglotse am 16.01.20 10:18:32
Glückwunsch
@foxsr und @fluglotse

Offenbar hattet ihr das richtige Timing für den (Wieder)Einstieg.

Ich habe auch noch ein paar Aktien von "anno tupp" im Depot. Ich denke auch, dass Vossloh von dem erhöhten Investitionsvolumen der Bahn in den nächsten Jahren profitieren dürfte.
Perspektivisch ist sicher auch die neue Fabrik für Schienenbefestigungen in Werdohl ein P!us.
Zudem will man ja insgesamt die Personalkosten senken und hat sich ja auch schon von Verlustbringern getrennt.

Vossloh erscheint also auf einem guten Weg zu sein. Ich bin mir aber immer noch nicht so ganz sicher, wie hoch das Ertragspotential des Unternehmens letztendlich sein wird, wenn dieses mal "fertig" ist.

Soweit ich weiß, will man in allen Geschäftsfeldern zweistellige Ebitmargen erzielen und auf Konzernebene irgendwas zwischen 8 und 10 %. Was dann am Ende dabei als EpS herauskommt, dürfte spannend sein.

Bei comdirect stehen in der Bilanzprognose 1,83 und 2,25 Euro für die Jahre 2020 und 2021. Fraglich ist, ob dass das Ende der Fahnenstange ist oder ob man neue Umsatzpotentiale entdeckt und die Marge von den prognostizierten 8 in 2021 Richtung 10 schieben kann.

Einen charmanten Tag noch allerseits!
Vossloh | 41,15 €
1 Antwort
Avatar
16.01.20 10:18:32
Beitrag Nr. 841 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.388.326 von FoxSr am 16.01.20 01:07:52
Zitat von FoxSr: Gratuliere zum Kauf am 14.1., denn am 15.1. explodierte der Kurs von Vossloh.

Durch den Fast-Exit der ComdirectAktie im SDAX kehrte Vossloh mit Wirkung vom 8.1.20 in den SDAX zurück. Da Thiele über 50% hält und die small cap - Fonds die Vossloh-Aktie zeigen müssen, ist jetzt von großen Investoren eine deutliche Mehrheit von Vossloh in festen Händen. Auf der HV 2020 schau ich mir das genauer an.....

P.S. Im Chart von 2019 kann man nach dem SDAX-Abstieg sehr schön den Einbruch unter 40 Euro sehen, der Einstieg von Thiele bei knapp über 30 Euro war der "game changer".


Danke
Ja, auf die HV kann ich leider ned.
Werdohl ist zwar meine Heimatstadt aber bin momentan zu weit weg.
Von daher kenn ich Vossloh ganz gut.
Bei 36 euro konnte man mit der Perspektive eigentlich nix falsch machen
Good luck 👍
Vossloh | 40,65 €
2 Antworten
Avatar
16.01.20 01:07:52
Beitrag Nr. 840 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.378.219 von Fluglotse am 15.01.20 08:30:15
8.1.20 Comeback im SDAX
Gratuliere zum Kauf am 14.1., denn am 15.1. explodierte der Kurs von Vossloh.

Durch den Fast-Exit der ComdirectAktie im SDAX kehrte Vossloh mit Wirkung vom 8.1.20 in den SDAX zurück. Da Thiele über 50% hält und die small cap - Fonds die Vossloh-Aktie zeigen müssen, ist jetzt von großen Investoren eine deutliche Mehrheit von Vossloh in festen Händen. Auf der HV 2020 schau ich mir das genauer an.....

P.S. Im Chart von 2019 kann man nach dem SDAX-Abstieg sehr schön den Einbruch unter 40 Euro sehen, der Einstieg von Thiele bei knapp über 30 Euro war der "game changer".
Vossloh | 40,05 €
3 Antworten
Avatar
15.01.20 08:30:15
Beitrag Nr. 839 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.125.934 von FoxSr am 10.12.19 19:23:02
Zitat von FoxSr: Hallo Huta,
nach deinem Beitrag war ich am 25.7.19 ausgestiegen, da 2019 ein schwieriges Jahr und erst ab 2020 eine Besserung des Geschäftsverlaufs eintreten sollte.

Gem. den Meldungen vom Okt. 19 hat man sich inzwischen vom China-Geschäft, USA und dem Lokomotivwerk, kurz: vom margenschwachen Geschäft getrennt. Es sieht so aus, daß in Vossloh aufgeräumt wird. Den heutigen Schwächeanfall habe ich genutzt:
zum 5. Mal erfolgte ein Wiedereinstieg und ich könnte mir vorstellen, daß Vossloh ein längerfristiges Investment werden könnte.


Bin gestern auch eingestiegen

Der Vertrag mit der Bahn über 86 Milliarden ist unterzeichnet, dazu Grube im Aufsichtsrat.
Klimawandel der die Bahn zu Investitionen treibt und Vossloh wird mit Sicherheit davon profitieren...
Vossloh | 36,85 €
4 Antworten
Avatar
10.12.19 19:23:02
Beitrag Nr. 838 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.100.542 von Huta am 25.07.19 07:53:48
Wiedereinstieg nach 5 Monaten
Hallo Huta,
nach deinem Beitrag war ich am 25.7.19 ausgestiegen, da 2019 ein schwieriges Jahr und erst ab 2020 eine Besserung des Geschäftsverlaufs eintreten sollte.

Gem. den Meldungen vom Okt. 19 hat man sich inzwischen vom China-Geschäft, USA und dem Lokomotivwerk, kurz: vom margenschwachen Geschäft getrennt. Es sieht so aus, daß in Vossloh aufgeräumt wird. Den heutigen Schwächeanfall habe ich genutzt:
zum 5. Mal erfolgte ein Wiedereinstieg und ich könnte mir vorstellen, daß Vossloh ein längerfristiges Investment werden könnte.
Vossloh | 33,25 €
5 Antworten
Avatar
22.10.19 09:25:29
Beitrag Nr. 837 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.740.886 von putty37 am 22.10.19 09:22:59
Zitat von putty37: Die leer verkauften Papiere, werden demnächst glatt gestellt!
Vossloh | 37,75 €
Avatar
22.10.19 09:22:59
Beitrag Nr. 836 ()
Die leer verkauften Papiere, werden demnächst glatt gestellt werden müssen!
Vossloh | 37,85 €
Avatar
22.10.19 06:29:30
Beitrag Nr. 835 ()
Vossloh bereinigt ihr Portfolio weiter und wird eine der Gewinneraktien rund um das Thema "Bahn" sein.

https://dgap.de/dgap/News/adhoc/vossloh-aktiengesellschaft-v…

Gruß
Value
Vossloh | 37,60 €
Avatar
21.10.19 09:32:52
Beitrag Nr. 834 ()
Diese Einsparung, dürfte den Kurs jedoch beflügeln!
Vossloh | 36,80 €
Avatar
18.10.19 19:56:48
Beitrag Nr. 833 ()
interessiert sich halt kein Cockerspaniel für diese Aktie!
Vossloh | 36,45 €
Avatar
18.10.19 15:53:50
Beitrag Nr. 832 ()
Hi allerseits,
hier kam noch gar keine Meldung, dass der Laden in Trier zum größten Teil dicht gemacht wird!?
Ist aber Fakt!
Vossloh | 37,20 €
Avatar
21.09.19 11:38:57
Beitrag Nr. 831 ()
Warum lagen die Loks wie Blei im Schaufenster?.
Vossloh | 36,60 €
Avatar
09.09.19 20:53:23
Beitrag Nr. 830 ()
Ja, fährt ab nach China..
Vossloh | 34,90 €
Avatar
27.08.19 22:11:30
Beitrag Nr. 829 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.347.823 von Amanitin am 27.08.19 07:54:47 Zug ist weg?
Vossloh | 36,55 €
Avatar
27.08.19 07:54:47
Beitrag Nr. 828 ()
Dafür waren die Millionen aus der KE gedacht, die Loks lagen wie Blei im Schaufenster. Der Chinese hat sich erbarmt. Nun sollte es bald aufwärts gehen, außer es finden sich neue Baustellen, irgendwie alles ein Drama..
Vossloh | 35,55 €
Avatar
29.07.19 08:52:12
Beitrag Nr. 827 ()
Neben Porr dürfte auch Vossloh mittel-bis langfristig davon profitieren:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/deutsche…
Vossloh | 32,55 €
Avatar
26.07.19 20:13:29
Beitrag Nr. 826 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.101.265 von FoxSr am 25.07.19 09:24:41Ja, der Umbau geht immer weiter und weiter..
Neuer Schwachstellen sind ausgemacht und werden angegangen.. Kiel ist leider immernoch im Portfolio, ich denke aber auf dem jetzigen Niveau keine ganz schlechte Wette mehr ..
Vossloh | 32,70 €
Avatar
25.07.19 09:24:41
Beitrag Nr. 825 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.100.542 von Huta am 25.07.19 07:53:48
Zitat von Huta: Guten Morgen!

Heute gibt Vossloh die Halbjahreszahlen bekannt. Viel Prosa über hohe Auftragseingänge und -bestände.

Aber wenn man sich die Zahlen anschaut, bleibt unterm Strich bei höheren Umsätzen ein niedrigeres EBIT (selbst wenn man das bereinigte Ergebnis nimmt, bleibt ein Rückgang von ca. 10%!) Und das Konzernergebnis liegt "fett" im Minus (EpS - 1,53 Euro).

Mal sehen, ob Herr Thiele trotzdem wieder "seine" Dividende bekommt.

Vossloh war eine meiner ersten Aktien im Depot (und ein paar wenige sind auch immer noch da, weil ich normalerweise keine Unternehmen nicht verkaufe). Aber seit der Übernahme durch Herrn Thiele, der ich anfangs gar nicht skeptisch gegenüberstand, macht das alles keinen Spaß mehr. Erst würde den Aktionären auf den Hauptversammlungen der Konzernumbau als alternativlos dargestellt und vor allem der seinerzeitigen CEO Andree als Totalversager verkauft - ihm wurde ja sogar wegen möglicher fahrlässiger Fehler in der Unternehmensführung die Entlastung zunächst verweigert.

Jetzt stellt sich immer mehr heraus, dass der geschaffene Schieneninfrastrukturkonzern extrem ertragsschwach ist (offenbar waren der Bahnbau in Valencia und Vossloh Kiepe zwar volatiler aber eben au h chancenreiches - wenn man sich mal die EpS unter dem verfemten Andree anschaut und mit denen von heute vergleicht. Kiepe hat sich Thiele höchstselbst einverleibt und nun sorgt er durch seine Mehrheit im Unternehmen dafür, dass Vossloh finanziell ausblutet, indem der Konzern nicht verdiente Dividenden auszahlen muss.
Ach ja inzwischen wurde Herr Andree auch nachträglich entlastet, von Schadenersatz ist keine Rede mehr - man müsste ja auch fragen, welchen Schaden Herr Andree auch verursacht haben soll (wie gesagt man vergleiche mal die EpS!)!

Nun ja, natürlich ist das hier subjektiv - und jeder sollte sich seine Meinung über die Entwicklung des Unternehmens selber bilden - aber wie gesagt, MIT macht Vossloh derzeit kaum noch Spaß!

Einen angenehmen Tag noch!


Guten Morgen, Huta.

Danke für Ihren zeitnahen Bericht!

Die Halbjahreszahlen sind schlecht, aber das nächste Geschäftsjahr wird deutlich besser.
Somit habe ich Kasse gemacht, weil die nächsten 6 Monate schwierig für Vossloh werden.

Richtung 30 Euro würde ich evtll. re-investieren, aber momentan ist cash angesagt.

Ebenfalls angenehmen Tag
Vossloh | 32,75 €
1 Antwort
Avatar
25.07.19 07:53:48
Beitrag Nr. 824 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.958.114 von FoxSr am 04.07.19 22:22:31
Halbjahreszahlen
Guten Morgen!

Heute gibt Vossloh die Halbjahreszahlen bekannt. Viel Prosa über hohe Auftragseingänge und -bestände.

Aber wenn man sich die Zahlen anschaut, bleibt unterm Strich bei höheren Umsätzen ein niedrigeres EBIT (selbst wenn man das bereinigte Ergebnis nimmt, bleibt ein Rückgang von ca. 10%!) Und das Konzernergebnis liegt "fett" im Minus (EpS - 1,53 Euro).

Mal sehen, ob Herr Thiele trotzdem wieder "seine" Dividende bekommt.

Vossloh war eine meiner ersten Aktien im Depot (und ein paar wenige sind auch immer noch da, weil ich normalerweise keine Unternehmen nicht verkaufe). Aber seit der Übernahme durch Herrn Thiele, der ich anfangs gar nicht skeptisch gegenüberstand, macht das alles keinen Spaß mehr. Erst würde den Aktionären auf den Hauptversammlungen der Konzernumbau als alternativlos dargestellt und vor allem der seinerzeitigen CEO Andree als Totalversager verkauft - ihm wurde ja sogar wegen möglicher fahrlässiger Fehler in der Unternehmensführung die Entlastung zunächst verweigert.

Jetzt stellt sich immer mehr heraus, dass der geschaffene Schieneninfrastrukturkonzern extrem ertragsschwach ist (offenbar waren der Bahnbau in Valencia und Vossloh Kiepe zwar volatiler aber eben au h chancenreiches - wenn man sich mal die EpS unter dem verfemten Andree anschaut und mit denen von heute vergleicht. Kiepe hat sich Thiele höchstselbst einverleibt und nun sorgt er durch seine Mehrheit im Unternehmen dafür, dass Vossloh finanziell ausblutet, indem der Konzern nicht verdiente Dividenden auszahlen muss.
Ach ja inzwischen wurde Herr Andree auch nachträglich entlastet, von Schadenersatz ist keine Rede mehr - man müsste ja auch fragen, welchen Schaden Herr Andree auch verursacht haben soll (wie gesagt man vergleiche mal die EpS!)!

Nun ja, natürlich ist das hier subjektiv - und jeder sollte sich seine Meinung über die Entwicklung des Unternehmens selber bilden - aber wie gesagt, MIT macht Vossloh derzeit kaum noch Spaß!

Einen angenehmen Tag noch!
Vossloh | 33,10 €
8 Antworten
Avatar
04.07.19 22:22:31
Beitrag Nr. 823 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.847.153 von Huta am 20.06.19 06:46:36
Zitat von Huta: Guten Morgen!

Ja durch die KE hat er seinen Einstandskurs verbilligen können - und zwar geschickterweise ohne dass der Börsenkurs bewegt wurde.

Jetzt hat er noch mehr Einfluss auf das Unternehmen. Es ist wirklich schade, dass ein sauberes Unternehmen so deutlich unter dem Einfluss eines Großaktionärs geraten ist, der im Gegensatz zum früheren Großaktionär vor allem Geld sehen will.

Wenn ich mir anschaue, dass Vossloh durch die ungewöhnlich hohen Dividendenzahlungen (insgesamt für die letzten beiden Jahre 2 Euro Dividende bei einem Gesamt-EpS für die 2 Jahre von 64 Cent) finanziell durchaus belastet wurde (die Dividende hat den Cash in jedem Jahr um knapp 16 Mio Euro belastet) und sich jetzt das Geld durch eine auf Herrn Thiele maßgeschneiderte KE wieder zurückhokt, dann muss ich ernsthaft überlegen, ob ich meine Aktien, die ich schon seit zig Jahren halte (Vossloh war eine der ersten Unternehmen in meinem Depot) nicht veräußern soll.

In diesem Licht betrachtet, müsste man eigentlich auch noch einmal gründlich überlegen, ob der Umbau des Unternehmens durch den sehr reibungslos über die Bühne gegangenen Verkauf von Kiepe und der Produktionsstätte in Valencia nicht auch falsch gewesen ist (Kiepe würde ja sogar von dem anderen Unternehmen des Herrn Thiele - der Knorr Bremse - erworben und man lediglich den offenbar nicht so einfach loszuwerdenden Lokomotivenbereich in Kiel hätte stilllegen sollen (dort hat man im Gegenteil ja sogar noch in ein vollkommen neues Werk investiert)!

Seinerzeit würde den Aktionären der Umbau als alternativlos dargestellt und dem seinerzeitigen Vorwurf würde demonstrativ auf der HV die Entlastung verweigert - lautstark von Herrn Thiele gefordert.
Festzuhalten ist heute, dass die "neue Vossloh" nicht mehr ansatzweise die Ergebnisse der früheren Vossloh erreicht und die Entlastung der früheren Vorstände auf der letzten HV sang -und klanglos abgesegnet worden ist.

Zudem finde ich persönlich es sehr geschmacklos, wenn man gleichzeitig die Belegschaft reduzieren möchte und dann dem Großaktionär gleich mehrfach Millionengeschenke macht. Für mich passt das nicht zusammen.

Wie gesagt: Sehr schade das alles!


Heute um 15.14 Uhr sprang der Kurs aufgrund der adhoc um 4%: Herr Thiele wird zum Ankerinvestor und holt sich nächstes Jahr wieder die Dividende. Ich bin bei knapp über 31,50 Euro zum 4. Trading dabei:

"2. Der Meldepflichtige beabsichtigt derzeit nicht, innerhalb der nächsten 12 Monate weitere Stimmrechte an der Vossloh Aktiengesellschaft durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen.

3. Der Meldepflichtige strebt eine Einflussnahme auf die Besetzung von Verwaltungs-, Leitungs- und/oder Aufsichtsorganen der Gesellschaft an.

4. Der Meldepflichtige strebt derzeit keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik an.

2. Es wurden ausschließlich Eigenmittel zur Finanzierung des Erwerbs der Stimmrechte verwendet." (Anmerkung FoxSr: hier ist wohl Punkt 5 gemeint und die Eigenmittel Thieles dürften aus dem IPO Knorr Bremse stammen")
Vossloh | 34,22 €
9 Antworten
Avatar
21.06.19 10:58:51
Beitrag Nr. 822 ()
Der Kurs hält sich bisher ganz gut über dem Niveau von 30,70€
mal sehen wie er sich nächste Woche schlägt und wie es mit Vossloh weitergeht.
Vossloh | 31,20 €
Avatar
20.06.19 13:28:42
Beitrag Nr. 821 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.848.173 von Amanitin am 20.06.19 09:11:57
-Gruß an Huta, bin zum 4. Mal eingestiegen
ja, so sieht es momentan leider aus.....Bei einer Marktkapitalisierung von 554 Mio Euro hat er jetzt die Hälfte in Besitz. Zwar hat er jetzt billig über die Kapitalerhöhung die 50%-ige Aktien-Mehrheit durch Aufstockung von 4% erreicht ....
Bitte nicht vergessen, gleichzeitig ist der Wert seiner Gesamtbeteiligung an Vossloh um 20% allein in 2019 gesunken. ....

Ist ihm das egal? Ich glaube nicht, denn bei Knorr Bremse ging er an die Börse und tauscht sogar seinen CEO aus, obwohl die Aktie 15% über Erstnotiz steht. Herr Thiele wird jetzt im MDAX von den Instis lernen, was shareholder value bedeutet. Kurzfristige Spielchen mögen die nicht.

Macht er bei Vossloh so weiter? ....glaube ich nicht, denn er hat die Kapitalerhöhung auch an Instis weiter gereicht und die merken sich das vor (auch bei Knorr Bremse), wenn der Kurs deutlich unter 30 Euro notieren sollte.

P.S. Diese Woche hat auch Infineon eine Kapitalerhöhung an Instis plaziert und der Kurs liegt seitdem deutlich über 13,70 Euro (DAX-Entwicklung hat primär geholfen).
Vossloh | 31,25 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben