DAX-0,87 % EUR/USD+0,14 % Gold-0,14 % Öl (Brent)+0,66 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 2962)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.215.477 von luxanleger am 14.11.18 19:26:11Vorstand bei S&T kauft zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage substanziell am Markt.

Macht Braun das auch, um eine drastische Unterbewertung WDIs zu demonstrieren?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Börse ist krank, was zieht denn noch? Konsumwerte und Pharma......

Denke der Markt will 130 sehen, egal was vermeldet wird.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.220.679 von bcgk am 15.11.18 10:55:52
Zitat von bcgk: Vorstand bei S&T kauft zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage substanziell am Markt.

Macht Braun das auch, um eine drastische Unterbewertung WDIs zu demonstrieren?


Keine Ahnung...ich habe gerade 500 zu 17,5 ins depot gepackt :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.220.703 von Trendfighter am 15.11.18 10:57:52
Zitat von Trendfighter: Die Börse ist krank, was zieht denn noch? Konsumwerte und Pharma......

Denke der Markt will 130 sehen, egal was vermeldet wird.


So schauts aus
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.220.679 von bcgk am 15.11.18 10:55:52
Zitat von bcgk: Vorstand bei S&T kauft zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage substanziell am Markt.

Macht Braun das auch, um eine drastische Unterbewertung WDIs zu demonstrieren?


Genau eben das hat WDI nicht nötig, die Aktie läuft auch so - abwarten!

S&T wird vom KGV immer günstiger, woran das bloss liegt...:rolleyes:....;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.220.787 von luxanleger am 15.11.18 11:02:55
… iss doch fein …
… wenn wir hier wieder preiswert nachlegen können … irgendwann … wenn sich die Bremsspurreden der globalen Wirtschaft wieder umkehren …

… als würden die Leute morgen aufhören zu konsumieren :rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.220.856 von Sympathikus am 15.11.18 11:06:55
Zitat von Sympathikus: … wenn wir hier wieder preiswert nachlegen können … irgendwann … wenn sich die Bremsspurreden der globalen Wirtschaft wieder umkehren …

… als würden die Leute morgen aufhören zu konsumieren :rolleyes:


So kann man(n) es auch sehen, glaube aber nicht das WDI wesentlich unter 150 fällt. ;)
warum erfolgt eigentlich öfters ein Vergleich mit S&T?
wo sind da die Gemeinsamkeiten?
aus deren home page:


S&T Embedded Systeme ist spezialisiert auf professionelle Touch- und Panel-PC-Lösungen. Die in Deutschland hergestellten Geräte erfüllen höchste Qualitätskriterien und sind für den kommerziellen Dauerbetrieb geeignet - auch unter rauen Einsatzbedingungen wie etwa in den Bereichen Verkehrs- und Schifftechnik, Medizin, Energie, Sicherheit oder Multimedia-Anwendungen in Museen und auf öffentlichen Plätzen.

Öffentliche Unternehmen wie Eisenbahngesellschaften, Kraftwerksbetreiber oder Rundfunkanstalten, aber auch deutsche DAX-Unternehmen vertrauen auf Produkte der S&T Embedded Systeme und besonders kundennahe Projektumsetzung, effiziente Konzepterstellung und herausragende Betreuung bei Installation und Inbetriebnahme.

Ein modulares Gehäusekonzept ist Grundlage für die Adaption von Geräteleistung und Ausstattung je nach Kundenanforderung. Die optimal skalierbaren Embedded-PC-Module können so in der konzerneigenen Fertigung an nahezu jeden Einsatzzweck angepasst werden. Durch ein besonders durchdachtes Kühlkonzept ist der Einsatz in einem erweiterten Temperaturbereich möglich, mit (optional) vandalensicherer Ausstattung und/oder autarker Klimatisierung sind die Geräte auch für den Einsatz im öffentlichen Bereich bestens geeignet.

Großbild-Panel-PC-Lösungen, die beispielsweise in Fabrikhallen zur Mitarbeiterinformation oder als intelligente Plantafel eingesetzt werden können, runden das Embedded-Produktportfolio ab.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.221.555 von ymhi2017 am 15.11.18 11:59:12
Zitat von ymhi2017: warum erfolgt eigentlich öfters ein Vergleich mit S&T?
wo sind da die Gemeinsamkeiten?
aus deren home page:


S&T Embedded Systeme ist spezialisiert auf professionelle Touch- und Panel-PC-Lösungen. Die in Deutschland hergestellten Geräte erfüllen höchste Qualitätskriterien und sind für den kommerziellen Dauerbetrieb geeignet - auch unter rauen Einsatzbedingungen wie etwa in den Bereichen Verkehrs- und Schifftechnik, Medizin, Energie, Sicherheit oder Multimedia-Anwendungen in Museen und auf öffentlichen Plätzen.

Öffentliche Unternehmen wie Eisenbahngesellschaften, Kraftwerksbetreiber oder Rundfunkanstalten, aber auch deutsche DAX-Unternehmen vertrauen auf Produkte der S&T Embedded Systeme und besonders kundennahe Projektumsetzung, effiziente Konzepterstellung und herausragende Betreuung bei Installation und Inbetriebnahme.

Ein modulares Gehäusekonzept ist Grundlage für die Adaption von Geräteleistung und Ausstattung je nach Kundenanforderung. Die optimal skalierbaren Embedded-PC-Module können so in der konzerneigenen Fertigung an nahezu jeden Einsatzzweck angepasst werden. Durch ein besonders durchdachtes Kühlkonzept ist der Einsatz in einem erweiterten Temperaturbereich möglich, mit (optional) vandalensicherer Ausstattung und/oder autarker Klimatisierung sind die Geräte auch für den Einsatz im öffentlichen Bereich bestens geeignet.

Großbild-Panel-PC-Lösungen, die beispielsweise in Fabrikhallen zur Mitarbeiterinformation oder als intelligente Plantafel eingesetzt werden können, runden das Embedded-Produktportfolio ab.




Kann man nicht vergleichen, unterschiedliche Geschäftsfelder.
Aber es geht um Zukunft...und da ist S&T in Bezug auft IoT sowie Industrie 4.0 bestens aufgestellt.

Der österreichische Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 4.000 Mitarbeitern in mehr als 25 Ländern weltweit niedergelassen.
Das Unternehmen sieht sich selbst als IT-Systemhaus mit Eigentechnologie und als einen der führenden Anbieter von IT-Dienstleistungen und Lösungen in Zentral- und Osteuropa.

Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Leistungen in den Bereichen Consulting, Integration und Outsourcing, SAP-Betrieb bzw. Implementierung und Softwareentwicklung mit den Schwerpunkten mobile Prozessabbildung, IoT und Individualentwicklungen.
Rasantes Wachstum

Das sind schöne Worte, doch S&T lässt auch Taten folgen. Seit 2010 stieg der Umsatz von 81 auf 882 Mio. Euro.
Ein bedeutender Teil des enormen Wachstums wurde allerdings durch Übernahmen und Kapitalerhöhungen erkauft.
Unter dem Strich ist die Performance dennoch mehr als beeindruckend, denn während die Zahl der Aktien um den Faktor 3 stieg, legte der Umsatz um den Faktor 10 zu.

Das Ergebnis hat sich im selben Zeitraum mehr als verdoppelt und kletterte von 0,19 auf 0,43 Euro je Aktie.
Blick nach Vorne

Das ist natürlich beeindruckend, doch entscheidend sind vor allem Gegenwart und Zukunft. Vor wenigen Tagen wurden Quartalszahlen vorgelegt.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres stieg der Umsatz um 12% auf 660,0 Mio. Euro und das EBITDA um 33% auf 57,2 Mio.

Das Konzernergebnis legte noch weitaus stärker zu und sprang um 77% auf 27,3 Mio. Euro. Je Aktie ergibt das einen Gewinn von 0,40 nach 0,24 Euro im Vorjahr.

Die Auftragsbücher sind mit einem Bestand von 592 Mio. Euro prall gefüllt und daher wurde die Prognose für das EBITDA von 80 auf „mindestens 88 Mio. Euro“ angehoben. Der Umsatz dürfte um 19% auf 1,05 Mrd. Euro zulegen.

Der langfristige Ausblick wurde abermals bekräftigt. Bis 2023 soll sich der Umsatz auf 2,0 Mrd. verdoppeln, bei einer gleichzeitig überproportionalen Steigerung des EBITDA auf EUR 200 Mio. Euro.

Wie reagierte die Börse auf diese durchweg positiven Nachrichten? Die Aktie wurde massiv abverkauft.
Fundamentale Bewertung

Die Kursreaktion war dermaßen überraschend, dass sich der Vorstand von S&T sogar dazu gezwungen fühlte, eine Stellungnahme abzugeben.
Doch was, außer die durchweg guten Zahlen noch einmal zu wiederholen, konnte man schon tun? Der Vorstand schien recht ratlos, denn es gibt schlichtweg nichts zu mäkeln. Alle Segmente haben zum Wachstum beigetragen, die Gewinne sprudeln und die Auftragsbücher sind voll.

Für Investoren ist die Kursreaktion allerdings erfreulich, denn die Aktie ist nun günstiger zu haben. S&T kommt derzeit auf ein KGVe von 25,3 und im kommenden Jahr dürfte der Wert auf 18,6 sinken.

Bei diesem Trackrecord und Ausblick erscheint die Bewertung sehr attraktiv zu sein. S&T liefert seit Jahren ab und erfüllt oder übertrifft den gegebenen Ausblick.

In dem Fünfjahreszeitraum bis 2019 wird der Gewinn voraussichtlich um mehr als 30% per annum steigen. Nach einem Rekordjahr 2017 und einem Plus von 67% in 2018, wird für das kommende Jahr noch einmal ein Gewinnsprung um 36% erwartet.

Ein Blick auf den Cashflow lässt darüber hinaus die Vermutung zu, dass die wahre Profitabilität von S&T ohnehin unterschätzt wird.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben