DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 3990)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.181.986 von Silberglanz am 24.03.19 10:39:56Gut gesprochen,

die Laberbacken mit ihren unqualifizierten Kommentaren kann hier doch keiner mehr ernst nehmen. Dass denen das nicht peinlich ist !?!
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: korrespondierend, Zitat des bereits moderierten Beitrags 60.181.986 zuvor
Also ich setze auf einen Rebound in nächster Zeit und habe an der SWX eine kleine Position hiervon gekauft: FWD5LV Constant-Leverage-Bull-Zertifikat. Läuft endlos mit 5fachem Hebel und aktuell sehr günstig. Mal schauen was rauskommt dabei.🤷‍♂️
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: Bezug auf und Zitat von bereits moderierten Beiträgen, bitte beachten Sie das Threadthema und klären Sie persönliche Befindlichkeiten ggf. per BM, Danke.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.181.425 von mea_culpa_ am 24.03.19 08:39:56
Zitat von mea_culpa_: Für vielen Klein/st-Anleger, junge Investoren, unerfahrene Investoren die sich einen informativen Mehrwert für ihre Investitionsentscheidung in wirecard erhoffen ist dieses Forum hier mittlerweile pures Gift.
In den letzten Wochen ist ein unsäglicher Personenkult um Beteiligte auf beiden Seiten ausgebrochen. Namen und damit verbundene Emotionen werden immer dann gerne bemüht, wenn eine sachliche Diskussion nicht möglich oder nicht erwünscht ist.
Was hier seit Wochen passiert ist die Reaktion auf Vorwürfe, die bis heute weder belegt noch auch nur im Ansatz bestätigt wurden. Sie stehen lediglich im Raum, was 2019 leider schon genügt, um Lawinen auszulösen. Nicht vermeintliche Fehlverhalten des Unternehmens hat den Kurssturz ausgelöst, es war die Angst vieler Menschen, die dafür verantwortlich war.
Leider wird auch in diesem Forum allen in wirecard investierten und interessierten ein Bärendienst erwiesen, indem relevante und belastbare Diskussionen in den Hintergrund gedrängt werden und stattdessen eine Kampagne von Vermutungen, Verschwörungen und persönlicher Vorwürfe - alles im konjunktiv, denn wie gesagt, Belege gibt es keine - vorangetrieben wird.
Angst und Emotionen verkaufen sich heute, wo jeder meint alles anzweifeln und besser wissen zu müssen leider besser, als Zuversicht und sachliche Bewertungen.
Wie bereits zu Beginn geschrieben, beeinflusst der so geschaffene negative Tenor im Forum genau die, die von einer objektiven und auf des wesentliche bezogenen Einschätzung des Unternehmens am meisten abhängig sind, weil ihnen Erfahrung und Wissen in der Analyse von Investitionen schlicht fehlen, oder diese sich gerade erst entwickeln.
Ich kann nur jedem der sich mit der Aktie beschäftigt empfehlen sich an den harten Fakten zu orientieren. Denkt selbst und blendet, auch wenn es schwer fällt, künstlich geschaffene Nebenkriegsschauplätze aus.
Was hier teilweise geschrieben wird ist schlicht zu vernachlässigen weil größtenteils irrelevant in der Betrachtung des großen Ganzen.
Wer hier am bisher schönsten und wärmsten Wochenende des Jahres das Internet auf links dreht auf der Suche nach Informationen, die dann aber wieder nur im Konjunktiv formuliert sind und aus Hörensagen unbeteiligter Dritter resultieren, der betreibt bestenfalls ein zeitintensives Hobby, leistet aber keinen Beitrag zur Aufklärung der Anschuldigungen.
Niemand hier weiss irgendetwas, so lange von offizieller Seite - wirecard oder Ermittlungsbehörden - keine Stellungnahme gegeben wird. Die wird kommen, bis dahin empfehle ich allen, sich auf das wesentliche zu konzentrieren. Wirecard ist ein Dax-Wert der eine starke Entwicklung genommen hat und der diese starke Entwicklung nach aktuellen Aussagen des Unternehmens auch jetzt weiterführt.
Genießt die Zeit mit Freunden und Familie und vertraut und lasst die Angst nicht die Oberhand gewinnen. Angst ist der schlechteste Ratgeber, wenn es um eure Finanzen geht.
Schönes restliches Wochenende und einen fantastischen Start in den Montag 😉


Gut geschrieben und erhält daher meine volle Zustimmung.

Ergänzend: Man hat das Gefühl, dass wirklich sehr viele Unerfahrene im Forum mit Hebelzertifikaten oder Optionsscheinen zocken. Lieber die Aktie kaufen als irgendwelche Zertifikate oder Optionsscheine. Dann könnt ihr ruhiger schlafen, denn Aktien haben weder eine KO Schwelle, noch ein Ablaufdatum. Die aktuelle Volatilität ist mehr als ausreichend und muss nicht durch weitere Hebel verstärkt werden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Klar !!! An den negativen Nachrichten wird mit Hebelchen viel Geld verdient.
Viele haben gar kein Interesse , dass der Kurs steigt .

The Trend is your friend
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.181.758 von Der_Roemer am 24.03.19 09:48:50
Zitat von Der_Roemer: WTB9 hat vollkommen Recht: Bislang kamen von Seiten der FT lediglich unbelegte Anschuldigungen. Der Beweis, dass an diesen etwas dran ist, muss erst noch erbracht werden!
Bis dato konnte Wirecard noch keine Verfehlung nachgewiesen werden. Mag sein, dass sich dies im Laufe der Untersuchung ändert - doch so lange dies nicht der Fall ist, bleiben es zunächst mal unbewiesene Behauptungen. Luftnummer!
Aus meiner "forensischen" Warte heraus stimme ich Dir durchaus zu. Aber so, wie es im Moment läuft, scheint der Markt keine Beweise zu brauchen, um die Aktie abzustrafen. Heißt im Umkehrschluß, dass es durchaus auch ohne Input von R&T wieder rauf geht (ich meine mit "ohne input" etwas wie "wir haben alles geprüft und können nichts finden", ohne auf Details einzugehen). Ich lasse mir ungern eine "gespaltene Zunge" unterstellen, ich glaube eher, dass es eine "gespaltene Situation" ist und mein Anspruch an Neutralität nur missverstanden werden kann, wenn man über diesen "offenen Zustand" ein starres Bewertungsmodell stülpt. Stichwort: schwarz-weiß-Denken). Das kann im Ergebnis sogar richtig sein, aber für den Prozess der Meinungsfindung ist es nicht hilfreich, egal, ob dies von Longies (und pushern) oder von Shortirs (und bashern) kommt.
Siehe Deine Bemerkung "solange alles unbewiesen, ist es eine Luftnummer". Hmm, das ist mir zu einfach, siehe Kurs.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.182.295 von jigajig am 24.03.19 11:40:51Die (gewollte) Verunsicherung des Kapitalmarktes macht zwar den Börsenkurs. Nur das Ausmaß ist für mich in keiner Weise nachvollziehbar. Man preist ja heute schon ein, dass im größeren Umfang die Bilanz frisiert worden sei (Siehe Bewertung von Wettbewerbern).

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Leerverkaufsverbot durch den Direktverkauf der Aktien und der Eindeckungsverpflichtung der mittelbaren Leerverkäufer im Innenverhältnis gegenüber den Aktieninhabern, umgangen wird bzw. werden kann. Begleidet durch (angedrohte) negative Medienberichterstattung, die dann mitursächlich für das Leerverkaufsverbot war.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.182.295 von jigajig am 24.03.19 11:40:51Hey Jig,

ich gebe Dir da vollkommen recht - die derzeitige Situation ist schlichtweg von einer extremen Unsicherheit geprägt (offener Zustand) ... und dies zeigt sich letztendlich am Kurs, denn in diesem ist schon einiges an Befürchtungen eingepreist.

Diese Befürchtungen werden sich jedoch als Luftnummer herausstellen, sobald die Untersuchungen (mit positivem Ergebnis abgeschlossen) sein werden und die derzeitige Unsicherheit sich eben wieder in Luft aufgelöst hat. Und ab dann gelten auch wieder die üblichen Bewertungsmodelle.
Dass wir derzeit noch eine offene Situation haben ist zweifelsohne richtig - und in einer solchen gelten die üblichen Bewertungsmodelle natürlich nicht. Ausgehend vom derzeitigen Kurs ist je nach Ausgang der Untersuchungen Luft in beide Richtungen. Langfristig jedoch denke ich, dass es grundsätzlich wieder nach oben gehen wird, da (selbst wenn irgendetwas bei den Untersucheungen gefunden wird) momentan in den Medien aus einer potenziellen Mücke ein Elefant gemacht wird. Fundamental jedenfalls ist Wirecard gesund und wird im operativen Geschäft weiterhin rasant wachsen. Daher sehe ich die derzeitigen Kurse langfristig betrachtet eher als günstige Kaufgelegenheit. Vor dem FT-Artikel hätte man jedenfalls einiges mehr hinblättern müssen.
jepp, ich würde sogar (oh je, nagelt mich nicht fest) vermuten, dass, bezogen auf alles, was auf dem Tisch liegt, einberechnend das gute operative Geschäft, das Risiko nach unten kleiner ist als die Chancen nach oben.
Im mehrfach zitierten (und auch unter Wirtschaftsjournalisten kursierenden) seekingalpha-Beitrag steht eine kurze Passage zum Thema "short in wirecard", auf die ich noch einmal hinweisen möchte:
On the other hand, I would also advise every one who is thinking about entering a short position in Wirecard to consider the likelihood that even if Wirecard and/or its employees should be further incriminated by new evidence, a good deal of the downside potential may be priced in by the time the restrictions imposed by BaFin expire. Thus I believe caution in this regard is advisable. Before entering a short position a new assessment of the price and downside potential of the stock at the time of the expiration of BaFin restrictions will be necessary.

Das ist auch meine Rede: Bei 99€ ist mehr eingepreist, als bisher auf dem Tisch liegt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben