DAX+0,67 % EUR/USD-0,38 % Gold+0,53 % Öl (Brent)+0,30 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 6867)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.031.887 von hosenkracher am 28.11.19 09:09:36Von mir aus auch mit Beleg:rolleyes: Dann frage ich Dich halt wer kann 2 BILLIONEN Belege pro Jahr seriös kontrollieren?

NB; Bei JEDER grösseren Bank gibt es jede Menge Fehlbuchungen womit natürlich keine Werbung gemacht wird.

Jede Transaktion in der Grössenordnung (BILLIONEN) und zum Teil via Third Party 100% korrekt abzuwickeln IST NICHT MÖGLICH!!!!

:keks:
Wirecard | 119,00 €
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.032.130 von alexli23 am 28.11.19 09:25:17
Sehr guter Beitrag zu LV aus and. Forum:
"Theoretisch ist die Höhe des Verlustes bei Leerverkäufen unbeschränkt. Bei einer Long-Position ist der maximale Verlust erreicht, wenn der Wert der Anlage gegen Null geht. Wenn ein Anleger eine Aktie aber leer verkauft, kann der Preis theoretisch unendlich steigen. Das heißt die Leerverkäufer MÜSSEN einen Stop-Loss setzen, um den Verlust eingrenzen: Darum gibt es auch den von uns gewünschten "Short-squeeze": Um diesen zu verhindern, wird der Rückkauf nicht auf einmal erfolgen, sondern behusam und konzertiert über Wochen. Es sei denn, ein LV wird nervös oder ein externes Ereignis wie zBsp ein Übernahmeangebot oder ein größerer Anteilskauf.
Durch die lange Rückkaufphase werden die Longies MÜRBE gemacht, worauf diese ihre geplanten Verkaufskurse bzw. Kursziele senken.
DAHER IST SEHR WICHTIG, DASS WIR BEI EINER STARTENDEN ERHOLUNG NICHT SOFORT DIE LV MIT UNSEREN AKTIEN FÜTTERN; SO IST DAS REISSEN DER STOPP LOSS SCHWELLE WAHRSCHEINLICHER
Wirecard | 119,15 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.031.770 von hosenkracher am 28.11.19 08:59:02
Zitat von hosenkracher: ...Ja sicher. Der DWS Manager blickt in einem paar Stunden Gespräch mit Markus durch. Und die Typen von KPMG brauchen Monate dafür. Klingt logisch!


Die KPMG-Untersuchung ist nur eine PR-Massnahme, um das Publikum zu beruhigen. Ein Placebo, sonst nichts. Niemand, der sich über längere Zeit ernsthaft mit WDI befasst hat, braucht das wirklich, denn WDI hat die von der FT zum Excelgate aufgepumpte non-story auch so bereits nachvollziehbar erläutert.

Die DWS hat das offenbar verstanden. Andere werden folgen. Wer dabei zu spät kommt, den bestraft der Aktienkurs.
Wirecard | 119,10 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.031.962 von mbpoll am 28.11.19 09:14:37
Zitat von mbpoll:
Zitat von Buks: https://www.finanz-szene.de/payments/kopie-von-die-irre-wett…



DWS ist All in und Jetz soll mal einer sagen die wissen nicht das hier alles sauber ist.
Ich vertraue auch voll auf wirecard!!


Wenn die Mitte 10 so viel gekauft haben wundert es mich das der Kurs nicht gestiegen ist!


Es ist andersrum, ohne DWS wäre der Kurs auf unter 100 abgestürzt. Innerhalb kürzester Zeit wurden 10 Millionen Aktien leerverkauft, das entspricht gerade 10 Tagesumsätzen auf Xetra. DWS hat gut gegengehalten. Als Ergebnis ist der Kurs um 30€ im Maximum und 20€ gerade gesunken (ca. 140 vor der Attacke). Keines der größeren Magazine erwähnt, dass der Kurs nur wegen den Leerverkäufen so weit gefallen ist und eigentlich für die Höhe an leerverkauften Aktien in kurzer Zeit extrem gut dasteht.
Das Vertrauen in Wirecard ist VIEL größer als der Kurs den Anschein macht. Das sollte einem bewusst sein.
Wirecard | 119,30 €
Hoher DWS Anteil wirkt beruhigend
Also für mich ist die hohe DWS Beteiligung und auch die anderer namhafter Fonds sehr beruhigend. Das diese Fondsmanager alle nicht wissen wie es um Wirecard tatsächlich steht ist undenkbar. Ich bleibe auf jeden Fall dabei
Wirecard | 119,40 €
Wirecard ist neben Adidas, SAP, Infineon der interessanteste Wert im Dax. Durch die drastischen Kursverluste ist Wirecard endlich auch für die DWS billig genug geworden. Voher waren sie ja unterdurchschnittlich an Wirecard beteiligt. Wahrscheinlich haben sie den Aufstieg von Wirecard verschlafen und sahen nun die Möglichkeit groß und preiswert einzusteigen. Dass sich die Manager vorher genau bei Markus Braun erkundigt haben und ihnen auch einen gewissen Einblick in die Bücher gewährt wurde, setze ich als selbstverständlich voraus.
Zudem können sie sich auch ausrechnen, dass die Leerverkäufer sich irgendwann wieder eindecken müssen und der Kurs dadurch nach unten abgesichert ist.
Mein Ergebnis: Geringes Risiko - sehr gute Gewinnaussichten.
Wirecard | 119,30 €
Verbesserung: swatchpay ist näher an Googlepay als an boon.. (mein Beitrag von vorhin war falsch)
jetzt müsste man die swatchpayapp mal sehen:

https://www.swatch.com/de_ch/SwatchPay/ gibt nix her

ob da google pay und Apple pay drinsteckt, oder ein eigenes swatchpay... dann hatten wir 3 pays
Facebookpay zähle ich nicht mit....
Wirecard | 119,35 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.032.694 von Duckandbear am 28.11.19 10:06:24
Zitat von Duckandbear: Verbesserung: swatchpay ist näher an Googlepay als an boon.. (mein Beitrag von vorhin war falsch)
jetzt müsste man die swatchpayapp mal sehen:

https://www.swatch.com/de_ch/SwatchPay/ gibt nix her

ob da google pay und Apple pay drinsteckt, oder ein eigenes swatchpay... dann hatten wir 3 pays
Facebookpay zähle ich nicht mit....

Und es werden auch noch weitere folgen.

Es gibt ja schließlich auch nicht nur eine Bank.
Wirecard | 119,10 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben