wallstreet:online
42,10EUR | -0,95 EUR | -2,21 %
DAX-0,01 % EUR/USD+0,32 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-1,14 %

zooplus AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.689.022 von haowenshan am 14.10.19 18:00:22
Zitat von haowenshan: mach mir hier ein lesezeichen


Gelesen
zooplus | 109,00 €
Schätze für Q3 18% mehr Umsatz und ein EBIT von 9 Mio.
zooplus | 110,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.599.580 von glaserwilli am 30.09.19 18:49:29
Zitat von glaserwilli:
Zitat von glaserwilli: Bis jetzt noch normale Reaktion, siehe Chartanalyse:

https://www.godmode-trader.de/analyse/zooplus-kursgewinne-wi…

Hier am Widerstandsbereich aus Flaggenoberkante und der Augusthochs Antizyklische Longpositionierungen könnte es jetzt zu Konsolidierungen kommen, welche die Aktie zurück bis 113 - 115 EUR bringen könnte. Anschließend oder auch direkt wäre dann eine neue Aufwärtsbewegung möglich. Geht es nachhaltig über 112 EUR, wäre der Weg frei bis 136 und 148 - 150 EUR.

Kippt das Papier jedoch wieder unter 111 EUR per Tagesschlusskurs zurück, könnten im Zuge der Konsolidierung nochmals Abgaben bis 106 - 107 EUR folgen. Erst unterhalb von 105 EUR entstehen per Tages- und Wochenschluss Verkaufssignale.

Bin seit 14.08 mit 109,00 wieder eingestiegen


Die Frage ist jetzt zieht man die Notbremse und steigt aus oder warten man noch auf ein Tief unter 100 Euro ?


Zur Zeit steht Zooplus unter Druck wegen des Kursrückgangs bei Chewy USA wo wegen der hohen Verluste am Geschäftsmodell gezweifelt wird. Generell gibt es in USA und hier Rezessionsängste.
Ich denke dass Zooplus zu den wenigen Wachstumsperlen gehört die ihr Wachstum aus eigenen Mitteln bewältigen.
Das Sentiment ist gerade schlecht auch wegen des Desasters bei WeWork New York bei dem die Anleger sich abgezockt fühlen. Diese Versuche die Anleger über den Tisch zu ziehen haben das Sentiment verdorben.
Zooplus und Chewy leiden im Kurs sind aber Beide solide Investments.
zooplus | 108,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.404.977 von glaserwilli am 04.09.19 07:48:01
Zitat von glaserwilli: Bis jetzt noch normale Reaktion, siehe Chartanalyse:

https://www.godmode-trader.de/analyse/zooplus-kursgewinne-wi…

Hier am Widerstandsbereich aus Flaggenoberkante und der Augusthochs Antizyklische Longpositionierungen könnte es jetzt zu Konsolidierungen kommen, welche die Aktie zurück bis 113 - 115 EUR bringen könnte. Anschließend oder auch direkt wäre dann eine neue Aufwärtsbewegung möglich. Geht es nachhaltig über 112 EUR, wäre der Weg frei bis 136 und 148 - 150 EUR.

Kippt das Papier jedoch wieder unter 111 EUR per Tagesschlusskurs zurück, könnten im Zuge der Konsolidierung nochmals Abgaben bis 106 - 107 EUR folgen. Erst unterhalb von 105 EUR entstehen per Tages- und Wochenschluss Verkaufssignale.

Bin seit 14.08 mit 109,00 wieder eingestiegen


Die Frage ist jetzt zieht man die Notbremse und steigt aus oder warten man noch auf ein Tief unter 100 Euro ?
zooplus | 111,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.511.243 von Informierer am 18.09.19 14:01:31
Zitat von Informierer: Ok, finde jedoch Deine Argumentation unterstellt ziemlich, dass sich bei Zooplus Alles planmäßig entwickelt, während die Konkurrenz schockstarr zuschaut, wie ihre Marktanteile verloren gehen.

Fakt ist wohl eher, daß neben Amazon auch Fressnapf stark richtig online geht. Jeder Discounter voll mit Dauertiernahrung, dazu Aktionsware. Daneben noch reichlich kleine INet-Tier-Shops, die ihrerseits per Aktionen, Gutscheine oder Schnäppchen immer mal wieder Kunden anziehen.


Du hast Recht Fressnapf ist der starke Wettbewerber der Zooplus zu schaffen macht. Fressnapf macht dieses Jahr ca 2,2 Mrd und hat ein Einkaufsvolumen von ca 60%= 1,32 Mrd. Zooplus hat dieses Jahr ca 1,56 Mrd/71% ca 1,07 Mrd und ist nicht mehr weit weg. Aber Fressnapf fehlt das Logistiknetz von Zooplus mit 12 FC davon 3 im Logistikkostenparadies Polen. Fressnapf liefert über ihre Standartläger aus und legt darum bei jedem Päckchen drauf. Zooplus hat in Polen FC Kostenquoten von 12-13 % da kann Fressnapf nur mit Kampfpreisen dagegen halten.
Es wird 2-3 Jahre brauchen um Fressnapf hinter sich zu lassen.
Gerade hat die Bundesregierung ein Gesetz zum Schutz der Paketzusteller erlassen. Das könnte dir Zustellkosten erhöhen und drückt darum auf den Kurs. Aber Fressnapf hat auch Probleme und muss zunehmend Filialen schließen zum Beispiel bei mir ums Eck. Fressnapf finde in Ballungsräumen nur noch sehr schwer Betreiber. Von Zooroyal hört man fast nichts mehr und Futterhaus zerfällt und Filialisten wechseln zu Fressnapf.
Chewy hat gestern ein ordentliches Ergebnis gemeldet und zeigt dass es läuft.
zooplus | 117,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.472.939 von Blaumeise2016 am 12.09.19 21:44:37Ok, finde jedoch Deine Argumentation unterstellt ziemlich, dass sich bei Zooplus Alles planmäßig entwickelt, während die Konkurrenz schockstarr zuschaut, wie ihre Marktanteile verloren gehen.

Fakt ist wohl eher, daß neben Amazon auch Fressnapf stark richtig online geht. Jeder Discounter voll mit Dauertiernahrung, dazu Aktionsware. Daneben noch reichlich kleine INet-Tier-Shops, die ihrerseits per Aktionen, Gutscheine oder Schnäppchen immer mal wieder Kunden anziehen.
zooplus | 119,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.411.973 von Informierer am 04.09.19 19:24:43Informierer, okay du hast eine andere Meinung. Kein Problem von meiner Seite. Mit 125 € ist der Kurs ausgebrochen und kann bis zur 200 Tage Linie bei 134/140 laufen.
Dieses Jahr 1560 Mio und 2020 1820 Mio. Damit ziehen die im kontinentalen Einkaufsvolumen mit Fressnapf gleich und können auch mit den Konditionen gleichziehen. Durch direkte LKW Lieferungen Herstellerwerk-Zooplus Lager können weitere 8% auf 20-25% des Einkaufs realisiert werden. Dazu werden die Logistikkosten weitere 2% senken können und damit ziemlich nah an die 12 - 13% von Amazon kommen. Das gibt dann die Marge von 5% vor Steuern die den Kurs explodieren lassen. In Polen haben die 20% Marktanteil und zeigen was möglich ist wenn Fressnapf verdrängt wurde. Fressnapf meint zur Zeit noch den Preiskampf mit Zooplus gewinnen zu können. Zooplus hat aber klare Vorteile wobei die Nische so groß ist dass Fressnapf bestehen kann. Q3 und Q4 werden andeuten was Zooplus an Profit liefern kann. Bin gespannt.
zooplus | 125,00 €
Nun ja. Die letzten Zahlenpräsentationen waren aus meiner Sicht jeweils durchwachsen. Insgesamt eher etwas schwächer als erwartet, was man mit eher qualitativen Aussagen wie "mehr Eigenprodukte" oder "hohe Kundentreue" kaschiert hat - um es etwas böse auszudrücken. Klingt gut, aber letztlich müssen sich solche qualitativen Größen quantitativ, also in den bekannten harten Zahlen wie Umsatz, EBIT usw. niederschlagen.

Mich deucht, wenn nächstens wieder eher schwache Ergebnisgrößen präsentiert werden sollten, wird man wieder mit sowas wie "erhöhte Marketingaufwendungen um das Wachstum weiter zu steigern" aufwarten. Und Alles scheint planmäßig oder gut.

Wir werden sehen.
zooplus | 114,40 €
Die 3 herausragend guten Sachen waren die Rückkehr zum Wachstum mit 23% bei den Neukunden, die Steigerung der Marge um 0,7% und die Senkung der Logistikkosten um bereinigt 1% der Gesamtkosten. In Q2 wurden die Werbekosten von 2 auf 3,8% erhöht und trotzdem das Ebit leicht verbessert.
Fazit Zooplus ist ein exzellentes Wachstumsunternehmen das den Wettbewerbern regelmäßig Marktanteile abnimmt. Der Marktführer Fressnapf verliert Marktanteile und muss Filialen stilllegen.
zooplus | 115,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.397.519 von Informierer am 03.09.19 11:08:14Bis jetzt noch normale Reaktion, siehe Chartanalyse:

https://www.godmode-trader.de/analyse/zooplus-kursgewinne-wi…

Hier am Widerstandsbereich aus Flaggenoberkante und der Augusthochs Antizyklische Longpositionierungen könnte es jetzt zu Konsolidierungen kommen, welche die Aktie zurück bis 113 - 115 EUR bringen könnte. Anschließend oder auch direkt wäre dann eine neue Aufwärtsbewegung möglich. Geht es nachhaltig über 112 EUR, wäre der Weg frei bis 136 und 148 - 150 EUR.

Kippt das Papier jedoch wieder unter 111 EUR per Tagesschlusskurs zurück, könnten im Zuge der Konsolidierung nochmals Abgaben bis 106 - 107 EUR folgen. Erst unterhalb von 105 EUR entstehen per Tages- und Wochenschluss Verkaufssignale.

Bin seit 14.08 mit 109,00 wieder eingestiegen
zooplus | 114,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.399.793 von NoamX am 03.09.19 15:11:26Danke.
Aber wer sollte übernehmen?
Ausschließen würde ich zumindest
- Amazon: Die probieren ihr eigenes Ding und fangen wegen einer ~1 Mrd-Klitsche keine Übernahme samt Aufgeld und Integration an. Bevor die sich für Batzen Geld neue Kunden kaufen, dumpen sie eher eine Zeitlang Preise.
- Fressnapf: Kartellamt und so dicke habens die auch nicht. Dürften eher versuchen per Multichannel zu punkten, zumal es auch tiefgefrorene Tiernahrung gibt, die Online eher schwierig zu verkaufen ist, aber Kunden in die Läden lockt.

Wer bleibt?
zooplus | 114,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.397.519 von Informierer am 03.09.19 11:08:14
Zitat von Informierer: Wieso fällt die Aktie jetzt so, gibt es Gründe?


Bei Annahme eines fortgeführten Geschäfts ist Zooplus zu margenschwach und die Aktie auf Basis KGV / zu erwartender KGV-Entwicklung zu teuer.

Best Case für Zooplus wäre eine Übernahme z.B. durch Fressnapf, Amazon oder sonstwen. Der Übernehmer würde eher nach EV/EBITDA bewerten, da wäre der Kurs schon gerechtfertigter (lässt aber IMHO derzeit auch keinen Raum nach oben).

Insofern könnten die Kursbewegungen mit der allgemeinen Einschätzung zusammenhängen, wie wahrscheinlich eine Übernahme wäre.

📉
zooplus | 113,80 €
Wieso fällt die Aktie jetzt so, gibt es Gründe?
zooplus | 112,20 €
Bader liegt völlig daneben.
Habe mir die Investorenkonferenz
angehört und der Vorstand Cornelius Patt hat überzeugt. Wichtigste Punkte waren:
Google Marketing funktioniert weiter gut entgegen der Befürchtungen auf der Konferenz für Q1 es ist nur deutlich teurer. Kosten für Google hoch auf 2,8 von 1,8%. Gesamte Werbekosten sollen in H2 bei etwas über 3% liegen. In H1 wurden die Einsparungen bei der Logistik voll in die Werbung gesteckt.
Das Wachstum in H2 wird sich deutlich beschleunigen. Umsatz H2 ca 850-900 Mio. Neukunden kosten aber erstmal mehr so dass man gegen Vorjahr nur die Marge halten könne. Aber auch das führe zu deutlich besseren Ergebnissen.
Großer Erfolg sei der Anstieg der Rohmarge in H1 und 0,7% auf 28,4% gesteigert werden konnte. Diese COG ist eine wichtige Kennzahl.
Die Logistikkosten konnten in H1 um 1% auf 18,4% gesenkt werden trotz Preiserhöhungen der DHLs. Das Logistiknetz Europa sei mit dem neuen FFC in Italien fertig.
In Dänemark teste gerade ein Filialist (wohl Fressnapf) gerade wie tief er im Preis gehen müsse um Zooplus loyale Kunden abzunehmen. Diese Kosten seien die gleichen wie für Zooplus die Werbung eines neuen Kunden.
Also erschreckend für Fressnapf.
Mit dem derzeitigen Wachstum nimmt Zooplus 0,7% Marktanteil zu.
England sei ein Sonderfall wegen Brexit. Das ist auch ein Kostenrisiko. Es sei auf lokales Sourcing umgestellt worden. Lieferungen aus Antwerpen wurden eingestellt.
Zusammenfassend :
- Wachstum kann in H2 Richtung 20% steigen.
- Google Werbung funktioniert und neue Offline Werbung unterstützt
- Logistikkosten sehr positiv
- COG gestiegen
Zooplus ist eine exzellente Wachstumsaktie die eine deutlich höhere Bewertung verdient und das in einem Konjunkturunabhängigen Markt.
Sowas findet man selten. Also eine Perle.
zooplus | 112,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.252.338 von glaserwilli am 14.08.19 14:16:54Die haben ca 4 Mio mehr in Werbung. Wenn man das Personal dazu rechnet sind es 8Mio. Da ist es eine deutliche Verbesserung wenn man das positive EBITDA hält. Erfreulich sind die Neukundenzahlen und die deutlichen Fortschritte bei den Logistikkosten. Jetzt kommt Italien dazu und 2 kleinere Standorte wurden geschlossen dann geht es Richtung 17%. Das Wachstum wird wegen der Neukunden deutlich anziehen. Ein guter Zeitpunkt zum Einstieg.
zooplus | 111,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.252.260 von Blaumeise2016 am 14.08.19 14:10:16Versuche gerade, welche zu 109,00 zu bekommen, da ich denke, das der Kurs nicht mehr weiter zurückkommt. Die Firma steht gut da und ist mittel- und langfristig sehr interessant.
zooplus | 109,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.070.332 von Blaumeise2016 am 20.07.19 12:54:41Nächste Woche kommen Zahlen. Der Markt erwartet offenbar nichts besonderes. Wobei Tierbedarf immer läuft auch in einer Krise.
zooplus | 109,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.063.930 von alex34_2002 am 19.07.19 12:17:03Nein das vermute ich nicht. Ich will sagen dass es in Deutschland und Europa zu wenig private Investoren gibt. Diese Fehlentwicklung bei uns wird durch staatliche Eingriffe verursacht. Da spielen in Europa die alten sozialistischen Ideen sowie der festverwurzelt Gedanke dass der Staat den Wohlstand verteilen soll. Keynesianische Ideen beeinflussen unsere EZB mit der Vorstellung dass man nur die Nachfrage erhöhen müsse um Wachstum zu schaffen und Arbeitslosigkeit zi verringern. Dass die EZB damit gescheitert ist ist doch offensichtlich und die Folgen lassen unser staatliches Rentensystem zusammenbrechen.
Zooplus musste in H1 das neue Internet Geschäftverhinderungsgesetz verkraften. Das und die harte Konkurrenz von Fressnapf und Petsmart UK haben das Wachstum verlangsamt.
Habe die GB von Zooplus und Chewy gelesen und sehe dass Zooplus sich einiges von Chewy abgeschaut hat. Chewy hat ca 23% Marge und erreicht mit 9% Werbeausgaben ein Wachstum in Q2 von 45% bei leicht negativen Ergebnis. Zooplus 29%/4%/14%. Zooplus wird in diesem Jahr mit ca 1,6 Mrd Umsatz ungefähr das EK Volumen von Fressnapf erreichen. Fressnapf hat aber in Mitteleuropa (DE, CH, AT, NL, BE, DK) ca 900 Mio EK Volumen und Zooplus nur 500. Da kann Fressnapf trotz höherer Kosten von ca 40% erfolgreich dagegen halten. Darum ist das hier noch ein längerer Weg um Fressnapf zu überholen. Zooplus macht ja gerade Fressnapf nach mit immer mehr Direkt LKW von den Werken der Hersteller zu den FFC. Damit erreicht man 10-15% günstigeren EK und damit kann man beim EK mit Fressnaof gleichziehen. Auf der Analystenkonferenz sprach der Vorstand von 30-40 Mio besseren EK die Zooplus anstrebe.
Für das Ergebnis von Q2 bedeuten due zusätzlichen Werbemassnahmen ca 2% höhere Kosten sowie Kosten für Rabatte dem stehen positive Skaleneffekte und besserer Einkauf gegenüber. Schätze 4-5 Mio Minus für Q2 bei positivem Cashflow. Ziel sind 6 Mrd Umsatz in 2025 mit 7% Rendite vor Steuern. Zubrot sind der Marktplatz mit 3t Anbietern und Veterinärmedizinische Angebote.
zooplus | 115,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.062.802 von Blaumeise2016 am 19.07.19 10:34:46
Zitat von Blaumeise2016: Kommt vor. In Deutschland sind Aktien verpönt. Darum hat es auch so ne Wachstumsperle schwer.
Oft machen Management und private Grossaktionäre nach ein paar Jahren den Reibach nachdem sie die Aktien günstig vom Markt nehmen


Du vermutest also, dass Management und Analysten hier weiter den Kurs drücken. Will ich nicht ausschließen.
Also Kursziel 20 und dann von der Börse nehmen. 😱
Das wäre böse😱
zooplus | 114,00 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.062.556 von stephansdom am 19.07.19 10:08:49Kommt vor. In Deutschland sind Aktien verpönt. Darum hat es auch so ne Wachstumsperle schwer.
Oft machen Management und private Grossaktionäre nach ein paar Jahren den Reibach nachdem sie die Aktien günstig vom Markt nehmen
zooplus | 113,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.059.889 von Blaumeise2016 am 18.07.19 22:01:37Zooplus hat heute ein "Sell" Rating gekriegt....
zooplus | 113,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.052.908 von Der Tscheche am 18.07.19 10:26:25Chewy ist Marktführer in USA geworden und soll dieses Jahr 5-6Mrd umsetzen bei 440 Mio Aktien ist Chewy mit 13 Mrd $ bewertet. Mit Zuwachs von 32 % bei den Neukunden kann Zooplus in Q3 18-20% Wachstum erreichen und das könnte sich selbst verstärken wenn durch rückläufige Umsätze immer mehr Filialen still gelegt werden. Bei uns in einer Stadt mit 100.000 Einwohnern schließt gerade Fressnapf.
Mit dann 1,6 Mrd Umsatz liegt Zooplus wegen der geringeren Marge fast schon gleichauf mit Fressnapf. Das heißt mehr Direkt LKW von den Werken und bessere Einkäufe.
zooplus | 117,10 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.052.881 von alex34_2002 am 18.07.19 10:25:02…. ach so, die permanente Betonung der vielen Neukunden REGISTRIERUNGEN, "irritiert" mich....
zooplus | 114,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.049.722 von Blaumeise2016 am 17.07.19 21:30:56
Zitat von Blaumeise2016: Ja hast Recht beim Umsatz. Waren laut Seeking Alpha bei Chewy.com in 2018 3,5 Mrs $. Aggressive Wachstumsstrategie. Das kann Zooplus nicht mitmachen weil es in Deutschland keine Anleger gibt die das akzeptieren. Chewy geht heute stark runter weil der Hedgefonds Citron eine Short Position bekannt gab.


Ich hatte im Godmode-Nachrichten-Ticker gelesen, dass Amazon angekündigt hat, die Preise für Tiernahrung zu senken und Chewy deshalb runter gegangen ist.
zooplus | 114,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.052.767 von Blaumeise2016 am 18.07.19 10:16:20:confused:
o.k.kkkkkkkkkk??
knappe Kursverdopplung ab jetzt (-4,4% zu Gestern).
Wir werden sehen. Heute erst mal die kurze Unterstützung dynamisch durchbrochen. Warten wir ab.
Ich jedenfalls fühle mich wohl mit meinen Papierchen. 💰
zooplus | 114,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.052.560 von alex34_2002 am 18.07.19 10:02:35Die Zahlen waren super. JP Morgan hat das richtig erkannt.
Vor allem die Zahlen zu den Neukunden sind hervorragend.
Zooplus ist voll auf Wachstumskurs.
Dabei ist natürlich klar dass Neukunden erstmal Geld kosten.
zooplus | 116,00 €
MMMMM?????
das Wachstum ist o.k., aber kann man dafür so viel Geld für die Firma bezahlen? Mit den Gewinnen siehts ja nach wie vor Mau aus.
Auch ist soeben der Kurs aus der kurzfristigen Unterstützung "rausgefallen".
Auch wenn JO Morgen sogleich wacker trommelt (KZ: 205,- ) kann ich mir nicht vorstellen, dass es jetzt in die Richtung geht.
zooplus | 116,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.049.722 von Blaumeise2016 am 17.07.19 21:30:56vielen Dank und viel Erfolg !

sc
zooplus | 120,00 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.782.497 von SmartCap am 11.06.19 19:13:44Ja hast Recht beim Umsatz. Waren laut Seeking Alpha bei Chewy.com in 2018 3,5 Mrs $. Aggressive Wachstumsstrategie. Das kann Zooplus nicht mitmachen weil es in Deutschland keine Anleger gibt die das akzeptieren. Chewy geht heute stark runter weil der Hedgefonds Citron eine Short Position bekannt gab.
zooplus | 120,00 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben