DAX+0,29 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+1,07 %

Die Gier, die Angst und das Drama - Teil 2



Begriffe und/oder Benutzer

 

EnerGulf Resources
Stand: 15. August 2008
Kurs: 0,34 Euro

Rückblick
Ich bin ja Einiges gewohnt, wenn ich die Gegenposition zu einer breiten Anlegermasse einnehme. Im Jahr 2000 gipfelte die emTV-Diskussion in öffentlichen Morddrohungen mir gegenüber. Etliche Aktionäre von EnerGulf Resources waren auch nicht zimperlich. Das Ausmaß an öffentlichen Hetz- und Rufmordkampagnen im Netz war bis jetzt nicht ohne. Genutzt hat es – nichts.

Im Dezember 2005 bin ich in die Diskussion eingestiegen. Anfang Januar 2006 kam meine erste Verkaufsempfehlung. Bei 2,70 Euro. Die zweite Anfang April bei 2,50 Euro. Weit über 50 Einschätzungen habe ich inzwischen zu dieser Aktie abgeliefert. (Einige davon aber nur bei wallstreet-online.) Lediglich eine Hand voll war davon falsch. Zuletzt im Herbst 2007. Den explosiven Rebound hatte ich nicht auf dem Radar.

Dafür war ich rechtzeitig am Top in 2008 wieder zur Stelle, hatte massiv gewarnt und eine enge Stopabsicherung empfohlen. Zuletzt am 2. April 2008, also zwei ganze Tage vor dem letzten Hoch. Am 30. März hatte ich das „Ende der Fahnenstange“ verkündet.

Die Reaktionen darauf waren die gleichen wie schon im Januar und April 2006. Spott, Häme und sogar Empörung, weil ich eine Absicherung empfohlen hatte. Fast ausnahmslos waren sich alle Anleger sicher, daß der Kurs mit dem Bohrbeginn nach oben explodieren würde. Meine noch offenen Korrekturziele sollten durch diese fundamentalen Nachrichten „pulverisiert“ werden.

Wieder einmal kam es anders. Unmittelbar nach der offiziellen Meldung brach die Aktie ein. Zuletzt hatte ich am 31.07.08 bei wallstreet-online eine „dynamische Bewegung nach unten“ favorisiert. Vier Handelstage später kam der Crash. Per Tagestief exakt 0,38 Euro. Ein langfristiges Korrekturziel, das ich erstmalig am 29. August 2006 prognostiziert hatte.

Wochen-Chart, Stand: 15.08.08


Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. Der Übersichtlichkeit halber sind nur markante Stellen im Kursverlauf markiert.


Die aktuelle technische Situation:

Die markanten formationstechnischen Phänomene sind:
- eine bärische SKS in 2005/2006 als obere Wendeformation
- der erste „Todeskuß“ an den gebrochenen Uptrend (grüne Trendlinie) in 2006
- eine kontinuierlich langfristige bärische Auffächerung (graue Trendlinien)
- der zweite „Todeskuß“ an die verlängerte Nackenlinie der SKS-Formation (rot gepunktete Trendlinie)

Das bärische Langfrist-Szenario ist voll intakt. Aktuell bietet eine Gap-Unterstützung zwischen 0,33 und 0,30 Euro noch den letzten wichtigen Halt. Sobald diese aber auch signifikant gebrochen wird, ergeben sich ca. 0,171 Euro, ca. 0,04 und ca. 0,02 Euro als nächste Korrekturziele.

Die nächsten beiden Widerstände liegen bei 0,382 und 0,544 Euro. Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie kurzfristig überwunden werden können. Abgesehen davon erwarte ich innerhalb der 3 nächsten Handelstage in Kanada ca. 0,42 CAD.

Disclaimer:
Der Autor ist professioneller technischer Analyst.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß keinerlei Interessenskonflikte im gesetzlichen Sinne bestehen.
3 Antworten
Ich verstehe nicht, warum ein Profi, wie Sie es zu sein scheinen, seine Chartanalyse nicht auf die Kurse der Heimatbörse bezieht.
Diese ist seit wenigen Jahren eindeutig Kanada, da dort die großen Umsätze zu verzeichnen sind.
Denn diese, das müssten Sie wissen, ist relevant und da der CAD im Vergleich zum Euro einen Husarenritt bestreitet und bestritt, würde Ihre TA demnach vollkommen anders aussehen.
Was meinen Sie zu meinem Problem, was ich nun sehe?

MrRipley
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.745.735 von Red Shoes am 17.08.08 23:50:19Gratuliere zu Ihrer hohen Trefferquote und Ihrem Rückgrat trotz Drohungen und Beleidigungen!

0.02 € wären ein interessantes Korrekturziel.

Von da an wären es schlappe 500.000% bis zum angeblichen Kursziel von JG (100$). :laugh:
Es drängt sich mir also der Verdacht auf, als wäre Ihre TA extra für den deutschen Anleger zugeschnitten worden, aber mit den falschen Mitteln.
Ein Schelm...?

Ach ja, ich beschäftige mich so nebenbei ebenfalls mit der TA, aber in erster Linie mit der Markttechnik.
Ich muss leider zugeben, dass Ihre Analyse nicht in meinen Kram passt, ich kann sie nicht nachvollziehen.
ich sehe Fächer, weiss aber nichts damit anzufangen.
Dann sehe ich haufenweise Pfeile in drie Farben, die nachträglich eingebaut scheinen.
Dann sehe ich ganz pragmatisch eine dicke rote Line, die mir nichts sagt, da sie willkürlich eingezeichent scheint.
Wäre sie maßgeblich, so müsste sie einen Zentimeter breit sein.

Also in allen Ehren, ich kann damit nichts anfangen, auch wenn ich gegenüber ENG neutral eingestellt bin!
Nicht einmal einen Zusammenhang mit Fibonacci oder dem goldenen Schnitt kann ich ersehen. Zudem ist der logarithmische Chart für eine TA ziemlich verwirrend, zeigt er doch nur die prozentuale Kursentwicklung an, ohne sich um die Objektivität zu scheren, die bei einem algorithmischen Chart besser aussehen würde.
Und Ihre SKS-Interpretation ist ein Witz!

Das einzige was ich an Ihrem EU-Chart sehen kann, sind 3 Dinge:

1. Einen Widerstand bei ca. 2,5 EU
2. Eine gebrochene Unterstützung bei ca 0,50 EU
3. Und ein offenes Gap bei ca 1,0 EU

(Der Schliessung des letztem räume ich die größte Chance sein, zumindest eine Erholung bei 0,50 EU
Aber ich habe meine Meinung zu dem CAD/EUR (und das in einem 3 Jahreschart, böser Fehler) ja schon erwähnt...;)

Ich bin gespannt auf die richtige Analyse!;)

Letztendlich bin ich auch gespannt auf Ihren Trackrekord.
Sind Ihre Erfolge über oder unter den berühmten 70% bis 80% anzusiedeln?
Ich erinnere mich an Morphosys, was macht die inzwischen...:rolleyes:


MrRipley


P.S.
Mit mir reden lassen würde ich ja noch, wenn Sie uns Ihre Interpretation haarklein erklären könnten.
Mit Todesküssen kann ich nichts anfangen, ich habe davon auch so noch nie etwas gehört ausser in Bezug auf Bruce Lee, Frieden seiner Asche, und da heiss es anders... :rolleyes:
ENG(der Kurs) ist zum Großteil Opfer der Erwartungshaltung vieler unmündigen Aktionäre geworden.

Es handelt sich also im Großen um ein sentimenttechnisches Problem, weniger um eines, welches sich mit reiner Charttechnik erklären lässt.
Wenn ich einen Explorer vor mir habe, der dem Tode geweiht ist(Pusher/Zuger "Werte" etc.), wie Nilam Res, Mainland, DeBeira, Web2, LAMP oder Biophan(ist lang her) dann brauche ich dafür weder eine technische noch eine fundamentale Analyse, da genügt alleine der Menschenverstand, ein kleines Psychologiestudium an der Börse und Intuition.
Dafür brauche ich das Chartprogramm nicht erst zu öffnen.
;)
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beleidigung
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.745.910 von Broker_Hans am 18.08.08 06:42:49" ... habe ich bei Blue Pearl schon viel Geld verloren ... "

Ein Blick in deine Beitragsliste zeigt, dass du dich anscheinend nur zu hochspekulativen und volatilen Aktien äußerst.

Wenn deine Anlage-Auswahl auch nur annähernd ähnlich aussieht, ist es aufgrund der statistischen Wahrscheinlichkeit des Totalverlustes von diesen Pennystocks anzunehmen dass Du langfristig Verluste machst.

Im Einzelfall läßt sich ähnlich wie beim Glückspiel natürlich keine Voraussage machen.
Die Hoffnung den "ersten Pusher Peak" mitzunehmen bleibt jedem Penny-Zocker natürlich auch noch.

Viel Glück ...
:lick: antworten auf fragen gibt es hier:

http://www.stockcast.de1.biz/_www_stockcast/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=135

:lick::lick::lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.745.910 von Broker_Hans am 18.08.08 06:42:49Gegendarstellung:



18.03.07 Blue Pearl Mining - Inverse SKS oder Doppeltop?
12.02.07 Blue Pearl Mining - Keil gebrochen
09.02.07 Blue Pearl Mining - Widerstände & Unterstützungen
04.02.07 Blue Pearl Mining - Gezeter und Geschrei
01.02.07 Blue Pearl Mining - Zur Orientierung
19.01.07 Blue Pearl Mining - Das letzte Aufbäumen?
18.01.07 Blue Pearl Mining - Zur Orientierung
14.01.07 Blue Pearl Mining - Bedenkliche Topbildung

Quelle: http://www.red-shoes.de/bluep08.htm

Horst Szentiks (Red Shoes)
3 Antworten
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben